StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Zeitrahmen:

01.02.901 n. RS. - 31.03.901 n. RS.


Foren-News



Discord:

Tretet doch unserer Discordgruppe bei und lernt die Mitglieder des SnM kennen.


» Weitere Informationen

Die neuesten Themen
» [Erfolge] Senju Yoshitsune
Gestern um 11:32 pm von Senju Yoshitsune

» [Erfolge] Himitsu Hinagiku
Gestern um 8:34 pm von Himitsu Hinagiku

» Gibt's hier was zu Essen?!
Gestern um 4:56 pm von Nozomi

» [Erfolge] Hyuuga Kaito
Gestern um 12:20 pm von Hyuuga Kaito

» Der User über mir
Mo Nov 20, 2017 11:48 pm von Kasasagi Sasashi

» [Sonstiges] Forschungseinrichtung Sekai no Mirai
Mo Nov 20, 2017 5:33 pm von Takashima Seiji

» Bauamt
Mo Nov 20, 2017 5:16 pm von Takashima Seiji

» [Erfolge] Uzumaki Fudo
Mo Nov 20, 2017 10:28 am von Hyuuga Hayuri

» [Erfolge] Takashima Seiji
Mo Nov 20, 2017 10:27 am von Hyuuga Hayuri


Austausch | 
 

 [Nebenreich] Cha no Kuni

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin


avatar
Anzahl der Beiträge : 335
Ryo 両 : 2147483647
Anmeldedatum : 28.12.16

BeitragThema: [Nebenreich] Cha no Kuni Fr Okt 13, 2017 2:11 pm


Cha no Kuni
Das Teereich
Name: Wasabi Tenma
Alter: 53 Jahre
Rang: Daimyô
Beschreibung: Tenma ist der offizielle Daimyô des Teereichs und stammt aus dem altehrwürdigen Wasabi-Clan, der vor etlichen Jahrhunderten - noch vor dem vierten Shinobi-Weltkrieg - den Zwist mit dem Wagarashi-Clan erfolgreich beenden konnte. Seine Familie ward seitdem ein bedeutsames Adelsgeschlecht und stellte bis dato sogar mehrere Daimyô. Der 53-Jährige war verheiratet, ist nun allerdings Witwer und hat den Tod seiner Frau mit allem Hass und aller Bitterkeit aufgenommen, die er den Mördern erübrigen konnte. Er regiert sein wirtschaftlich stark expandierendes Land mit eiserner Hand und erinnert mit seiner Engstirnigkeit an die penible Machtstruktur von Niigata. Tenma ist sowohl arrogant und hütet seine Familienschätze und den Reichtum, den er durch Teeexport hortet, als auch jähzornig und verschlossen gegenüber den anderen Reichen. Die einzigen Themen für ihn, um mit Anderen zu sprechen, sind Geld und Handel; ansonsten will er Fremde nicht in seinem Reich haben, da es innerhalb der Grenzen schon genug Zwistigkeiten gibt. Er ist wie ein kalter Baron, der seine Burg vor allem verteidigt. Einerseits kann er Hi no Kuni nicht leiden aus Wut gegenüber dem Senju, der seine Familie auf dem Gewissen hat, andererseits fürchtet er, dass neben den guten Handelsbeziehungen zum Wasserreich die Stimmung irgendwann kippt und vor seinem Küstengebiet ein Krieg ausbricht.
Clan: Wasabi-Clan
Familie: Wasabi Mirashi | 45 | Ehefrau | Zivilistin | Verstorben
Wasabi Sasaya | 24 | Tochter | Zivilistin | Verstorben
Wasabi Nami | 20 | Tochter | Zivilistin



Name: Wasabi Nami
Alter: 20 Jahre
Rang: Kronprinzessin
Beschreibung: Nami ist die 20-jährige Tochter von Mirashi und Tenma und wuchs wohlbehütet, umgeben von Schönheit, Perfektionismus und Geld auf. Sie ist sich selbst am nächsten und hatte nie ein besonders gutes Verhältnis zu ihrer Schwester, da diese das Lieblingskind ihres Vaters war. Stattdessen vergötterte sie ihre Mutter und teilte mit ihr alle Interessen und Hobbies, die es für ein kleines Prinzesschen wie sie gab. Sie liebte neue Kleider, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen und im Namen ihrer Familie den Reichtum des Teereichs zu demonstrieren, an dem sie aber keinen Anteil hatte und außerdem auf der harten Arbeit der Bürger aufbaute. Nami konnte ihr bequemes Leben nur aufgrund der hohen Steuereinnahmen ihres Vaters genießen. Sie ist zu einem arroganten Püppchen geworden, das nun auch noch nach der Ermordung von Schwester und Mutter zur Kronprinzessin geworden ist. Allerdings kracht sie mit ihrem Vater aneinander und hat den Tod von Mirashi nicht verkraftet. Die 20-Jährige ist sehr verbissen, zickig und dickköpfig. Mit normaler Logik kommt man bei ihr nicht weit. Abgesehen davon möchte ihr Vater sie zwangsverheiraten, um den Erhalt des Landes und des Familiensitzes zu garantieren.
Clan: Wasabi-Clan
Familie: Wasabi Tenma | 53 | Vater | Daimyô
Wasabi Mirashi | 45 | Mutter | Zivilistin | Verstorben
Wasabi Sasaya | 24 | Schwester | Zivilistin | Verstorben


Wasabi Mirashi & Wasabi Sasaya:
 

NPC Account-Regelung: Falls für eine Szene die Oberhäupter als NPCs auftreten sollen, bitte Sazama Kurono anschreiben. Dieser User hat ein Vorrecht zum Ausspielen mittels NPC-Account, da diese NPCs aus der Bewerbung eines Multiaccounts heraus stammen.

Allgemeines


Cha on Kuni ist ein märchenhaftes Land mit etlichen grünen Flächen und Hügelketten, die sich perfekt zum Anbau von Gewürzen, Wein und Tee eignen. Auf dieser Landwirtschaft baut auch der Reichtum der Regenten auf, die sich aus dem Wasabi-Clan etabliert haben. Der Clan regiert das Teereich schon seit einigen Generationen und hortet sowohl Schätze als auch Geld durch hohe Steuereinnahmen und gnadenlose Durchsetzung ihres Willens. Wer nicht zum Clan gehört, ist automatisch Teil der ausgebeuteten Arbeiterklasse oder schafft es wenigstens sich als Söldner zu verdingen und nicht am Hungertuch zu nagen, während der Rest der Familie unter glühenden Sonnenstrahlen jeden Tag auf dem Feld schuften muss. Die meisten Landstriche sind Eigentum des Wasabi-Clans und nur die Häuser und Dörfer sind öffentlich gehalten. Die natürliche Schönheit der fruchtbaren Landschaft wird überschattet von dem Hass der Einwohner gegenüber dem Daimyô sowie einem seit Jahrzehnten anhaltenden Streit um einen Tempel im Süden, der einst dem Wasabi-Clan selbst gehört hatte.


In der Mitte des Landes befindet sich die Daimyô-Stadt Yanaiza. Dies ist der Wohnsitz des regierenden Wasabi-Clans und im Grunde nur eine eisern beschützte Festung voll mit Schätzen, Kammern für seltene Ressourcen und Burgtürmen zur Verteidigung gegenüber Räubern und allem Bösen von außen. Hier thront Tenma gemeinsam mit seiner verbliebenen Tochter und gewährt maximal Kontakten aus Mizu no Kuni persönlichen Einlass.
Im Süden befindet sich der Todoroki-Tempel, der vor langer Zeit Schauplatz des Zwists zwischen dem Wasabi- und dem Wagarashi-Clan war, die Beide über das Land herrschen wollten, aber letztlich vertrieb der damalige Daimyô die Wagarashi durch Betrug aus dem Land und hob die Wasabi in den Adelstand. Seitdem war der Schrein in Händen des Clans und wichtiger Platz für Familienfeste und brüderliche Treffen mit den amtierenden Daimyô-Familien. Irgendwann etablierte sich allerdings eine religiöse Kultur aus einer der ehemaligen Familien, nachdem die Wasabi ihren ersten Daimyô gestellt hatten und keine militärische Macht gewannen. Dieser kleine Zirkel konzentrierte sich auf die Ausbildung möglichst tödlicher Assassinen, um den Tempel vor alles und jedem zu schützen. Der Fanatismus den Schrein als Geburtsstädte des Friedens zu erhalten wandelte sich um in grenzenlose Gier nach Besitztum. Die Schatzkammern des Schreins waren selbst den Wasabi irgendwann unzugänglich, da der Kult den Todoroki-Schrein sein Eigen nannte und nicht mehr hergeben wollte. Der Clan unterlag den ausgebildeten Priestern, da sie keine Soldaten in eigenen Reihen hatten und nur wenige Söldner für den Schutz ihres Clanviertels einsetzten. Sie zogen sich nach Yanaiza zurück, während sich der Kult im Süden weiter festigte und ausbreitete. Er bildete sogar eine Zuflucht für die Einwohner des Teereiches und daher versucht der Wasabi-Clan seit jeher den Todoroki-Schrein zurückzuerobern, wird allerdings bisher in jeder stattfinden Schlacht von den Gläubigern zurückgedrängt.
Daher ist Cha no Kuni sowohl von innen zerrüttet als auch von außen nicht positiv angesehen und Shinobi, die in diesem Reich unterwegs sind, sollten sich den edlen, bewachten Straßen lieber entziehen und auf dunkle Pfade ausweichen.

Status

Es herrscht ein andauernder Krieg zwischen dem besetzten Süden und dem Daimyô, der im Norden in Yanaiza lebt. In dem Land werden die einfachen Leute oft als Bauern eingesetzt und nur wenige haben andere Professionen. Am ehesten findet man Arbeit, indem man sich der Landwirtschaft widmet, was allerdings mit enormen Steuerabgaben verbunden ist, die den Daimyô reich macht. Dies sorgt zusätzlich für eine Unbeliebtheit des Herrschers, während er selbst nach außen keine Beziehungen pflegt und um jeden Preis vermeiden will, dass irgendwas oder irgendwer seinen Reichtum gefährdet. Somit ist er scheu Nuke-Nin von außen für ihre Dienste zu bezahlen und hat eher primitive Söldner unter seinem Kommando. Cha no Kunis Status ist relativ instabil, aber noch nicht auf einem Tiefpunkt.

Szenen

[url=LINK]LINK[/url] | Teilnehmer | Datum | Missionsbericht
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-snm.com
 
[Nebenreich] Cha no Kuni
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Guides :: Nebenreiche-
Gehe zu: