StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Zeitrahmen:

01.02.901 n. RS. - 31.03.901 n. RS.


Foren-News



Discord:

Tretet doch unserer Discordgruppe bei und lernt die Mitglieder des SnM kennen.


» Weitere Informationen

Die neuesten Themen
» Gibt's hier was zu Essen?!
Heute um 10:29 am von Hyuuga Hayuri

» [Erfolge] Uzumaki Fudo
Heute um 10:28 am von Hyuuga Hayuri

» [Erfolge] Takashima Seiji
Heute um 10:27 am von Hyuuga Hayuri

» [Erfolge] Arashi Kishi
Heute um 10:27 am von Hyuuga Hayuri

» [Erfolge] Himitsu Hinagiku
Heute um 10:27 am von Hyuuga Hayuri

» [Erfolge] Hagane Jin
Heute um 10:26 am von Hyuuga Hayuri

» [Erfolge] Arashi Shuichi
Heute um 10:26 am von Hyuuga Hayuri

» Der User über mir
Heute um 10:26 am von Boruto Akai

» [Erfolge] Nara Jiyuko
Heute um 10:26 am von Hyuuga Hayuri


Austausch | 
 

 [A-Rang Nukenin] Kessho Kunio

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


avatar
Anzahl der Beiträge : 222
Ryo 両 : 124
Anmeldedatum : 30.12.16

BeitragThema: [A-Rang Nukenin] Kessho Kunio Fr Nov 10, 2017 11:03 am


Kessho Kunio
A-Rang Nukenin aus Hi no Kuni

Spitzname: Einen Spitznamen hat er noch nie besessen.
Titel: Nachdem sich Kunio von seiner Gruppierung loslöste und vermehrt alleine auf Streifzug ging und Chaos über das ein oder andere Dorf brachte begann man, von ihm als:„Kare wa tsuki to asonde iru“ zu sprechen. Ein Name der so viel bedeutet wie: Der, der mit dem Mond spielt. Dies war eine Anspielung auf seinen Kampfstil mit dem großen, weißen Kristall der viele an den Himmelskörper erinnerte.
Selbstredend war dieser Name allerdings viel zu lang um sich lange zu halten. Wir alle kennen die faule Natur des Menschen und so entfielen Silben oder Wörter wurden verschmolzen, bis daraus schließlich „Katsuki to asonde“ entstand, was letztlich in einem einfachen „Katsuki“ endete.
Anderen Nukenin oder Konohanin stellt er sich unter seinem Pseudonym „Kizama Hōju“ vor. Die Bedeutung die dahinter steckt ist die, dass der Name „geschliffener“ oder „geschnitzter Edelstein“ bedeutet. Als eben jeder sieht sich Kunio selbst. Als ein Edelstein, der von der Welt geformt und bearbeitet wurde.
.....
Ja, er hat eventuell einen leichten Hang zur Theatralik.
Minimal

Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Geburtstag: 8. 4.
Geburtsort: Konohagakure (Hi no Kuni)
Wohnort: Wohin es ihn gerade verschlägt.
Beruf: -

Clan:

Der Kessho-Ichizoku (結晶 dt. Kristall) ist ein Clan der in Konohagakure seinen Sitz hat. Sie sind sehr angesehen in Hi no Kuni und haben zudem ein eigenes Clanviertel. Sie besitzen eine besondere Fähigkeit, die sie im Clan vererben, da sie besondere Jutsus anwenden können.

Der Jiroki-Ichizoku (磁力 dt. Magnetismus) ist der wohl ehemalig am meisten in Suna angesehene Clan die mitunter am längsten dort hausen. Von Gaara sehr bekannt und berühmt gemacht, zeigen die Menschen von Kaze no Kuni heute großen Respekt diesem gegenüber, obwohl der Clan nach Konohagakure umgesiedelt ist. Sie haben ein besonderes Kekkei Genkai, welches sie in der Familie vererben. Auch haben sie ein eigenes Clanoberhaupt, jedoch kein eigenes Viertel in dem Dorf. Die Meisten tragen eine große Flasche mit Sand auf ihrem Rücken. Eine Besonderheit des Clans sind mitunter die dicken schwarzen Ringe um ihre Augen herum.


Ansehen im Clan:
Kunio besitzt keinerlei Ansehen in einem der beiden Ichizoku. Da er kurz nach seiner Geburt verschwand ist bisher nicht einmal jemand dahinter gekommen, dass er das Kleinkind von damals sein könnte, was vermutlich auch gut so ist. Er hat bereits genug ärger mit den Dörfern und einen persönlichen Rachefeldzug der beiden Clans würde er liebend gern vermeiden.

» charakteristisches

Aussehen:
Kunio besitzt ein jugendliches Aussehen, welches im klaren Gegensatz zu dem eigentlich Alter des auf die 30 Jahre zugehenden Mannes steht. Lange litt er unter dem Fluch der langsam Alterung, als er selbst mit 18 noch aussah wie ein Milchbubi, der noch immer nicht aus dem Babyspeck herausgewachsen war. Heute sind nur noch ein paar kleine Sommersprossen und die „männliche Stupsnase“ aus dieser grausamen Zeit erhaltengeblieben. Sein Kinn ist breit und kräftig, allerdings nicht sonderlich kantig. Der Mund ist ebenfalls etwas breiter und mit Lippen bestückt, die zwar nicht voll genug für einen Kussmund sind aber die Mundöffnung wenigstens noch sichtbar einfassen. Seine Augen sind schmal und liegen etwas tiefer in seinem Kopf – auf diese kleinen Details achtet aber eher niemand. Viel lieber studieren sie die roten Augen. Vielen machen sie auch Angst – dabei ist er einfach nur ein Mensch, der unter dem Albinismus leidet. Demnach sind auch seine Haare weiß oder – wie Kunio wohl so schön sagen würde – von der Farbe des Mondes oder... vom Mond geküsst? Vielleicht wäre es auch eher ein 'wie flüssiger Mondschein' – zumindest der lange Zopf den er sich meist über die linke Schulter nach vorne fallen lässt, erinnert an einen dünnen und glänzenden Wasserfall, der ihm beinahe bis zum Bauchnabel reicht. Deckhaar und Pony hält Kunio jedoch gekürzt, damit er sie sich ein wenig zurechtmachen kann. In seinem linken Ohr trägt er einige einfache, silbernen Ohrringe, die seine Ohrmuschel zieren. Obwohl er nur knapp 179 cm groß ist, besitzt er keine zierliche oder gar feminine Statur sondern wirkt durchaus trainiert und gut gebaut mit seinen 80 kg. Seine Kleidung vermittelt einen lockeren und 'coolen' Eindruck – Farben sind ein No go. Bei ihm muss es immer schwarz oder weiß sein.
Was nie fehlt ist die schwarze und bereits etwas ältere Ledertasche, die er überall mit hinnimmt.
Kunio mit typischen Klamotten und beim Versuch, tiefgründig zu wirken:
 

Besondere Merkmale:
- Albino (weiße Haare, rote Augen und hellerer Hautton)
- für einen Mann sehr lange Haare
- trägt immer eine große Ledertasche mit sich herum, in der ein rundes Objekt verstaut zu sein scheint.
- Sommersprossen (die je nach Jahreszeit unterschiedlich stark ausgeprägt sind)

Gesinnung gegenüber dem Feind:
Würde man Kunio fragen, so würde er erzählen, dass er keine Feinde besitzt. Er selbst zumindest hat niemanden, den er als Feind betrachtet. Was andere Menschen tun ist ihm egal, solange sie ihm nicht in die Quere kommen oder versuchen, ihm seinen Kristall zu entwenden. Er empfindet keinerlei Freude oder Befriedigung dabei grundlos Shinobi der Dörfer zu töten. Klar, auch er hat den Dörfern durch von Kazuya erhaltene Missionen immensen Schaden zufügen – aber können sie es ihm wirklich verübeln, wenn er so ein verlockendes Angebot unterbreitet bekommt? Seiner Ansicht nach, sind die hohen Tiere der Dörfer viel zu nachtragend.
Die Quittung dafür waren bereits unzählige Besuche von motivierten und ehrgeizigen Shinobi und Kopfgeldjägern, die ihm auf den Hals gehetzt wurden - die Hoffnung, dass ein Berg von Leichen die Drahtzieher entmutigen würde, bestätigte sich bisher jedoch leider nicht.

Persönlichkeit:
Kunio ist das, was man gemeinhin als einsamen Wolf bezeichnet. Aufgewachsen ohne richtiges oder gar gesundes, soziales Umfeld sind ihm die zwischenmenschlichen Beziehung mehr als nur suspekt. Auch entwickelte er durch das unbeständige Leben ohne wirkliche Konstante den Drang zu reisen. Lange hält es der weißhaarige nie an einem Ort aus, langweilt er sich doch viel zu schnell, wenn die Dinge oder Menschen in seiner Umgebung sich nicht ständig ändern... apropos Menschen: Menschen existieren - aus Kunios Sichtweise betrachtet - nur, um ihm dabei zu helfen seine Ziele zu erreichen oder anderweitig von ihm benutzt zu werden. Diese Einstellung zeigt bereits, dass Kunio wenig wert auf die Gefühle anderer Legt – so besitzt er auch keine Reue, wenn er einem Kind den Vater nimmt oder einem Ehemann die Frau. Auch Freundschaften sind daher mehr als kompliziert, nein eher unmöglich mit dem Albino – von anderen Beziehungen ganz zu schweigen. Das Herz des Nukenin gehört allein Nerius – seiner Kristallkugel, die er für den Kampf benutzt. Bereits als er Nerius das erste mal sah, fühlte er eine tiefe Verbundenheit welche nur wuchs als er erkannte, dass der Stein magnetisch war. Für ihn war und ist der Stein sein Ebenbild – ebenfalls eine Mischung aus Magnetismus und Kristall. So, wie auch er es ist dank Vater und Mutter. Obwohl Nerius kein Lebenwesen ist, behandelt er es doch so. Zwar führt er keine Gespräche mit dem Edelstein, doch gerne tut er kund was Nerius gerade fühlt
oder eher, was er glaubt was Nerius fühlen würde! Es ist ein gottverdammter Stein!
Das er mit diese Macke zumeist auf wenig Gegenliebe stößt oder für verrückt gehalten wird was... vielleicht sogar ziemlich wahr ist – ist dem Kessho mehr als nur egal, weil Menschen ihm eben egal sind. Selbst Nerius steht mit ihm zusammen über jeden Mensch und Tierleben. Aber als wäre das nicht schon schlimm genug, liebt es der Albino auch noch in Rätseln zu sprechen. Okay, es sind nicht wirklich Rätsel. Meist nur irgendwelche Sätze die etwas mit dem Mond zu tun haben und die er sich gerade aus den Fingern gesaugt hat, weil sie evtl. zu der Situation passen... könnten. Er ist ein komischer Kauz und auch andere Wissen nicht, ob sie mit oder über ihn lachen sollen oder doch lieber das weite Suchen, weil sie ihn für einen ausgemachten Psychopathen halten. Menschen die zu viele Fragen über Nerius stellen oder den Kristall zu lange oder gar gierig beäugen sind bei Kunio in wenigen Augenblicken unten durch. Ebenso Diebe, die er sofort unter Generalverdacht stellt, ihm seinen Edelstein abknöpfen zu wollen – mit solchem Gesindel verfährt er natürlich... weniger freundlich. Ansonsten ist Kunio jedoch ein sehr zuverlässiger Mann und was er verspricht hält er auch. Seine Nichtbeachtung von Grenzen, lässt den nicht mehr ganz so jungen Mann oft ungehemmt erscheinen und führt für Mitmenschen oft zu unangenehmen Überraschungen, was Hand in Hand mit der Tatsache geht, dass Kunio sich nur zu oft von seinen Instinkten oder Trieben leiten lässt. Eine Eigenschaft, die ihn manchmal mehr wie ein Tier als einen Menschen erscheinen lässt.

Vorlieben:
- Nerius
- Der Mond
- Geschichte über Monde und Sterne
- Menschen, die den Mond so sehr lieben wie er
- Winter
- Hohe Plätze (Berge, Türme etc)
- Reisen
Abneigungen:
- grelle Farben
- Hüte
- Herbst
- Hunde
- Gerüchte
- enge Räume
- Geld (es ist zu beherrschend)

Ziel:
Kunio träumt nicht von unendlicher Macht oder davon, der gefürchtetste Nukenin weit und breit zu sein. Nicht einmal Reichtum ist ihm wichtig. Wobei... das wonach er sich sehnt, hat in gewisser Weise doch etwas mit Reichtümern zu tun. Kunios Ziel ist es, weitere Steine wie Nerius zu finden – Gefährten für den Kristall. Kalte und wunderschöne Freunde.
Ein Ziel, wofür er jegliche Gefahren – und seien sie noch so haarsträubend – in kauf nehmen würde.

Nindo:
"Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen."
Wenn die Welt so grenzenlos ist, wieso dann selbst Grenzen stecken? Kunio hat nie verstanden, wieso viele Shinobi sich gerne wie Marionetten benehmen und in einem goldenen Käfig gefangen halten lassen – wie viele Leben schon verschont geblieben wären, wenn sie einfach mal die Augen geöffnet und realisiert hätten, dass sie den Befehlen ihrer Kage nicht blind folgen müssen.
Er selbst kennt keine Grenzen – seine Grenzen sind seine Fantasie und sein eigener Körper – selbst Grenzen anderer überschreitet der Albino gerne, wenn er sich von diese eingeschränkt fühlt.


» ruf

Konohagakure: Hasserfüllt [4000|18.000]
- „Unerlaubter Besitz“ und Missbrauch des Jiton für unzählige Straftaten.
- Diebstahl seltener und wichtiger Güter Konohas.
- Tötung eines Jounin.
- Tötung mehrerer zu Hi no Kuni gehörenden Zivilisten.
- Verwüstung wichtiger Dörfer, in welchen große Teile der für Konoha wichtigen Landwirtschaft lagen.
- Schwere körperliche Verletzungen – teilweise mit Todesfolge – an mehreren Shinobi.
- Unterstützung des S-Rang Nukenin Kazuya
- Behinderung von Shinobi auf wichtigen Missionen.

Kirigakure: Hasserfüllt [5000|18.000]
- Diebstahl eines wertvollen Edelsteins aus einer Kirigakure zugehörigen Miene.
- Tötung mehrerer Shinobi Kirigakures, die auf ihn angesetzt waren.
- Tötung mehrerer Mienenarbeiter und Wachposten.
- Tötung mehrerer Zivilisten – teilweise Auslöschung ganzer Familien.
- Machenschaften mit dem berüchtigten Nukenin Kazuya
- unzählige Diebstähle mit schwerer Körperverletzung
- Von Kazuya organisierter Anschlag (mit mehreren Nukenin) auf ein Gefängnis am Rande Kirigakures und anschließende Befreiung mehrere Nukenin.
- wurde bei der Gefangennahme eines ANBU-Mitglieds gesehen, welches später tod aufgefunden wurde.

Hijikata Kazuya: Respektvoll [13.000|18.000]
+ Geschäfte vollzogen
+ Jahrelange Annahme von Missionen, Hohe Erfolgsrate
+ erledigt Missionen ohne weiter nachzufragen
+ Keine Beschwerden nach vollendung von Missionen, bei denen etwas verschwiegen wurde – sehr unkompliziert.
+ Mord im Auftrag Kazuyas
+ Ausführung eines riskantes Attentat
+ (unabsichtliche) Vereitelung eines Anschlags auf Kazuya, was er anschließend zu seinen gunsten Auslegte.
+ Eskortierung einer für Kazuya "wichtigen" Person.

Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]

» hintergrund

Familie:
Chiharu Kessho, Mutter & verstorben:

Gerade einmal 27 Jahre alt was Kunios Mutter, als sie ihren Tod durch Mitglieder ihres eigenen Clans fand. Kunio hat kaum noch Erinnerungen an die Frau, welche ihm das Leben geschenkt hat. Doch die, die er noch hat sprechen von einer warmherzigen und guten Frau – aber so sieht wohl jeder seine eigene Mutter im Kindesalter. Sein Vater erzählte ihm jedoch noch einiges mehr. Sie war eine starke und gebildete Kunoichi, allerdings auch skrupellos und bereit für das woran sie glaubte, zu sterben. Ihr Stolz und ihr Willen ein selbstbestimmtes Leben führen zu können waren groß genug, um ihren eigenen Clan zu verraten und die Familie zu hintergehen. Wirken diese Taten auch böse, so waren sie jedoch nur ein Produkt ihres übergroßen Beschützerinstinkts und ihrer Liebe, die sie für ihr ungeborenes Kind und ihren Ehemann empfand. Auf der Flucht wurde sie von ihrem Clan getötet.

Noriaki Jiroku, Vater & verstorben:

Noriaki war Kunios Vater und im Vergleich zu seiner Mutter ein Schatten. Er besaß weder ihre Willenskraft noch ihre Stärke. Unter dem Tod seiner Frau litt er sehr, was er manchmal unwillentlich Kunio ankreidete. Er wusste, dass sein Sohn nichts dafür konnte doch sein Herz konnte er davon nicht überzeugen. Auch sein Clan und seine Familie fehlten ihm und das es kein Zurück mehr gab, war für ihn die Hölle auf Erden in welcher er sich nun auf ewig gefangen sah. Dennoch gab er sich große Mühe seinen Sohn wenigstens halbwegs zu erziehen, verließ ihn jedoch mit 14 Jahren in einer Nacht und Nebel Aktion, um ein neues Leben beginnen zu können und nicht mehr von den alten der Vergangenheit zerfressen zu werden. Als Kunio Jahre später herausfand, dass sein Vater eine neue Familie gegründet hatte, löschte er ihn und seine neue Familie für den an ihm und seiner Mutter begangenen 'Verrat' – so empfand Kunio es zumindest – aus.

Eckdaten:
Jahr 0 - Geburt in Konohagakure im Clan der Kessho. Mutter verheimlicht, dass ihr Kind ein Mischling ist und bezichtigt einen Verwandten des sexuellen Missbrauchs – der Clan glaubt ihr.
Jahr 1 – Die Clanführung beginnt an der Geschichte von Kunios Mutter zu zweifeln – sie wird bespitzelt.
Jahr 2 – Die Clanführung ist sich sicher, dass Kunios Mutter einen geliebten aus dem Jiroku-Clan hat und Kunio ihr gemeinsames Kind ist. Sie wollen Kunios Mutter zur Rechenschaft ziehen. Das Paar hat von der Bespitzelung jedoch Wind bekommen und einen Fluchtplan vorbereitet. Als sie von zwei Chuunin abgeholt und ins Clanviertel gebracht werden sollen, töten sie die beiden und flüchten indem sie am Dorf eine gefälschte Mission vorzeigen und sich auf den Weg machen. Es dauert jedoch nur wenige Stunden, ehe die Sache auffliegt und die Verfolgung aufgenommen wird. Kunios Mutter opfert sich um die Verfolger – die viel stärker als sie und ihr Geliebter sind – aufzuhalten. Kunios Vater entkommt mit seinem Adler-Kuchiyose. Kunios Mutter stirbt.
Jahr 6 – Vater beginnt Kunios Ausbildung zum Shinobi, indem er ihm leichte Jutsu etc. beibringt. Kunio erweckt das Jiton.
Jahr 8 – Kunio erhält eine Ausbildung im Kenjutsu. Kunios Vater ist müde von dem Leben auf der Flucht, welches sie führen – das Verhältnis zwischen ihm und seinem Sohn kühlt langsam ab.
Jahr 10 – Kunio erweckt das Fuuton. Mittlerweile ist Kunios Vater einem strengen Lehrmeister gewichen, der scheinbar keine Liebe mehr für ihn übrig hat.
Jahr 14 – Kunio erweckt das Doton und ist mittlerweile auf dem Stand eines Genin. Sein Vater beschließt Kunio alleine zu lassen und in einer Nacht und Nebel Aktion zu verschwinden – er wünscht sich ein neues Leben. Kunios kurzer Schock über das Verschwinden seines Vaters weichen schnell den Gefühlen von Hunger und Durst – er muss sich um sich selbst kümmern, wenn er überleben will.
Jahr 16 – Kunio wird auf seiner Reise von einer Gruppe unwichtiger Nukenin überfallen. Sie wollen ihn bestehlen und stellen fest, dass der Junge nicht viel bei sich trägt. Da sie im Kampf bemerkt haben, dass er nicht untalentiert ist nehmen sie ihn auf und machen ihn zu ihrem Mädchen für alles. Von ihnen lernt er wie man als Nukenin in dieser unfreundlichen Welt überleben kann – vor allem lernt er durch sie den berüchtigten Nukenin Kazuya kennen.. Für Kunio ist die Gruppe nur eine Zweckgemeinschaft. Er befindet sich mittlerweile auf dem Niveau eines Chuunin.
Jahr 19 – Zufällig kommen sie an einer Miene vorbei, als dort ein riesiger Edelstein geborgen wird. Sie stehlen ihn und töten die Hälfte der Belegschaft. Als die Gruppe äußert den Kristall verkaufen oder gar zerstückeln zu wollen, dreht Kunio durch. Dabei erkennt er die Kraft des Kristalls und den in ihm wohnenden Magnetismus – er nutzt den Stein, um die überraschten Gesichter seiner 'Freunde' mit einem Rundumschlag zu zertrümmern. Glücklich hält er den Edelstein anschließend in den Händen.
Jahr 20 – Kazuya ist wenig erfreut über den Tod der Nukenin durch Kunios Hand, hält ihn allerdings auch für sehr ambitioniert. Mit dem hochtrabenden Versprechen, er könne die verstorbenen allein ersetzen, gibt Kazuya ihm eine schwere Mission, bei der er – wie so oft – einiges verschwiegen hat. Kunio soll ein Attentat auf einen wichtigen Shinobi Kirigakures ausführen. Der Anschlag gelingt, doch Kunio wird schwer verletzt und ist einige Monat nicht Einsatzfähig – dennoch hat er Kazuyas Gunst zurückerobern können – fürs erste zumindest.
Jahr 23 – Wieder und wieder muss Kunio sich gegen Nukenin verteidigen, die seinen Stein stehlen wollen, welchen er mittlerweile Nerius getauft hat. Doch auch Kirigakure schickt immer wieder Shinobi, die ihm den Stein abnehmen und ihn töten sollen. Kunio wird immer misstrauischer und fackelt nicht mehr lange, wenn ihm etwas verdächtig vorkommt. Selbst unschuldige Zivilisten die Nerius zu lange beäugen, werden hingerichtet. Kunio gilt als unberechenbar und gefährlich. Dank des Edelsteins beginnt sich sein Beinahme zu entwickeln. Außerdem erweckt er das Raiton.
Jahr 25 – Kunio überfällt die Miene aus der sein Stein stammt ein zweites Mal. Die Miene ist jedoch sehr viel stärker bewacht – der Weg zu den Steinen ist daher ein sehr blutiger. Geschockt muss er jedoch feststellen, dass kein Stein mehr gefunden wurde, der annähernd wie Nerius war. Jedoch wurden Kristalle von ähnlicher Farbe und Qualität ausgegraben. Diese wurden allerdings bereits vor einigen Wochen vom Kessho-Clan aufgekauft, der auf diese Weise sein Monopol zu sichern versucht. Für Kunio sind die Steine damit außer Reichweite – nach Konoha wird er niemals kommen, ohne sein Leben dabei zu verlieren. Von einem anderen Nukenin erlernt er die Grundzüge der Kekkai Ausbildung.
Jahr 26 – Kazuya, der von Kunios Interesse an den Steinsplittern wusste, spielt dem Kessho Informationen zu, laut denen sich die Steine in einer Krone befinden sollen, welche ein sehr reicher Geschäftsmann für seine Hochzeit hat anfertigen lassen. Da er selbst an einer geheimen Schriftrolle interessiert ist, welche mit der Krone in der gleichen Karawane verschickt wird, bietet er Kunio und einem anderen Nuke eine Mission an. Kunio und der andere Nukenin töten zwei Jounin Konohas und entwenden die wertvolle Fracht. Ein Tokubetsu Jounin der entkommen konnte, berichtet später von den Magnetkräften Kunios, was den Jiroku-Clan in Rage bringt und ihn sehr weit oben auf die Abschussliste des Clans befördert. Kunio lässt sich aus den Kristallen eine klauenähnliche Waffe auf dem Schwarzmarkt anfertigen. Kunio selbst befindet sich mittlerweile auf Jounin-Niveau.  
Jahr 27 – auf einer Mission begegnet Kunio seinem Vater. Die Mission ist für Kazuya ein Test an Kunio, ob er bereits abgestumpft genug ist um das letzte Mitglied seiner Familie zu ermorden. Geschockt von dem neuen Leben, welches sich sein Vater aufgebaut hat, tötet er ihn und seine Familie. Für ihn ist die neue Familie ein Verrat an seiner Mutter, welche ihr Leben für sie beide geopfert hatte.
Jahr 29 – Dank seiner mittlerweile unzähligen Verbrechen ist er ein gesuchter Mann. Wenn Shinobi geschickt werden um ihn zu töten, kehren sie meist nicht lebend zurück. Es ist ein Teufelskreis, der außer Kontrolle gerät und ein Kreis, der den Grad von Kunios Gefährlichkeit langsam aber sicher in die Höhe treibt. Schließlich wird er als A-Rang Nukenin im Bingo-Book verzeichnet.
Beginn des RPG.


» sonstiges

Woher: Partnerforum
Avatar: Zen - Mystic Messenger
Account: EA
Wahres Alter: 24
Nach oben Nach unten
Puppetmaster


avatar
Anzahl der Beiträge : 222
Ryo 両 : 124
Anmeldedatum : 30.12.16

BeitragThema: Re: [A-Rang Nukenin] Kessho Kunio Fr Nov 10, 2017 11:03 am


Kessho Kunio
Nukenin aus Konohagakure

Chakraaffinität:
Die Blitznatur Kaminari (雷) ist eines der fünf Grundelemente und wird Raiton (雷遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Elektrizität zu tun. Raiton steht über dem Doton und unter dem Fuuton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Erdtechniken und schwächer gegenüber Windtechniken. Es ist ein effektives Element, das schocken und verbrennen kann.

Die Windnatur Kaze (風) ist eines der fünf Grundelemente und wird Fūton (風遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Wind zu tun. Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Blitztechniken und schwächer gegenüber Feuertechniken. Seine Jutsu bauen auf Druck und Schnittwellen auf.

Die Erdnatur Tsuchi (土) ist eines der fünf Grundelemente und wird Doton (土遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Erde, Schlamm und Felsen zu tun. Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Wassertechniken und schwächer gegenüber Blitztechniken. Jutsu dieses Elements agieren mit roher Gewalt und dem Umformen ganzer Landstriche.

Kekkei Genkai/Hiden:

Die Jiroku haben ein besonderes Kekkei Genkai, dass es ihnen ermöglicht Fuuton und Doton zu mischen und Jiton (磁遁) zu erschaffen, den Magnetismus. Somit kann der Anwender einen magnetischen Puls erschaffen, der es möglich macht alles magnetische zu manipulieren und zu bewegen. Die Nutzer haben ihr Können so weit verfeinert, dass sie inzwischen sogar Sand mit Chakra tränken und für ihre Jutsus verwenden können. Diesen tragen sie meist in kürbisähnlichen Flaschen auf ihrem Rücken.

-INAKTIV-
Die Kessho haben ein besonderes Kekkei Genkai, dass sich Shouton (晶遁) nennt. Sie können Dinge kristallisieren, auch Jutsus vom Typ Suiton, Doton und Mokuton, sowie Menschen. Gegen pure Energie, kann es jedoch nichts entgegen setzen, weshalb man diesem Kekkei Genkai mit Fuuton, Katon und Raiton entgegen kommen kann. Bei dem Kekkei Genkai sind die Anwender in der Lage Flüssigkeiten zu Kristall werden zu lassen, diese können alle beliebigen sein.

Besonderheit:
Verzögerte Kettenreaktion
Slots: 2
Benutzer: Kessho Kunio
Frei verfügbar: nein
Voraussetzung: Fuuinjutsu
Beschreibung:
Diese Besonderheit ermöglicht es dem Anwender, Chakra für ein Jutsu zu schmieden und dieses nicht sofort freizusetzen, sondern kurzzeitig (höchstens einen Post lang) in einem Chakraleitenden Gegenstand zu speichern. Mit dem Fingerzeichen für 'Kai' kann das Jutsu anschließend freigesetzt werden.
Es kann immer nur ein Jutsu auf diese Art und Weise gespeichert werden.
Wird das Jutsu nicht nach einem Post entfesselt, verflüchtigt sich das geschmiedete Chakra und das Jutsu wird unbrauchbar.

Nur nicht stoffliche Jutsu (z.B. Energiefreisetzungen) können mit der Besonderheit verwendet werden.
Auf einem Hiden oder dem Kekkei Genkai beruhende Fähigkeit können ebenfalls nicht mit der Besonderheit kombiniert werden.

Ausbildung:

Kenjutsu: Meister

Kenjutsu werden oft als Unterklasse der Taijutsu gesehen und nie für wirklich voll genommen - doch die Kunst des Schwertes birgt viel mehr, als es auf dem ersten Blick zu sein scheint.
Wer gelernt hat, den scharfen Stahl sicher und präzise zu führen, wird zu einer wahren Tötungsmaschine, der man nicht näher kommen sollte, als die Klinge reichen kann. Wahren Meistern genügt nur ein Schlag, um ihren Feinden verheerende Wunden zuzufügen.

Kekkai Ninjutsu


Die Sparte der Barrieren ist eine sehr nützliche. Sie ist vor allem auf defensive Kampfstile ausgelegt, aber auch, wenn man ein Ziel einsperren möchte. Es bedarf dennoch einiges an Talent, um Barrieren zu erschaffen und zu halten. Besonders bei großen Angriffen im Krieg und bei Belagerungen war diese Kunst sehr hoch angesehen. Auch wenn die Jutsu nicht sehr viel Variation haben, so sind sie dennoch allesamt nützlich.

Fuuinjutsu

Die Kunst der Fuuinjutsu ist eine anspruchsvolle und wichtige Kunst. Sie dreht sich rund um Siegel. Vor allem darum, Dinge zu versiegeln und zu entsiegeln. Aber es gibt auch einige Techniken, die Ähnlichkeit mit dem Jikuukan Ninjutsu haben, auch wenn dies nicht der Fall ist.


» Kampfstil

Kampfstil:
Kunio bedient sich zweier Waffen, die nicht unbedingt im Arsenal eines jeden Shinobi zu finden sind. Sein mit Jiton gesteuerter Ball ermöglicht es ihm, Angriffe aus der Ferne auszuführen, während seine Krallen nur für den nächsten Nahkampf zu gebrauchen sind. Kunio setzt darauf, seine Gegner zu überwältigen. Er ist wie eine Kobra – der Körper bis in die kleinste Faser gespannt, der Blick auf den Gegner fixiert – nur darauf wartend, dass er einen kleinen Fehler begeht – dann schlägt er zu.
Die Angriffe des Nukenin revolvieren um gefährliche Kombinationen aus schlägen mit seinen Klauen und der Kugel, die den Gegner schnell übermannen und aus dem Gleichgewicht oder gar zu Boden befördern sollen. Am Boden liegend, in der Luft oder aus dem Gleichgewicht gebracht, ist er dann ein einfaches Ziel für Nerius. Nur wenige Menschen können behaupten, eine Begegnung mit dieser Kristallkugel überlebt zu haben. Mit ihrem Gewicht und der Kraft des Jiton, ist die Kugel auch ohne Schnittflächen eine gefährliche Waffe, deren stumpfe Treffer verheerende Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben, Knochen brechen oder Organe durch den Aufprall zum reißen bringt.
Aber so gefährlich Nerius auch ist – wirklich gut ist die Waffe nur in einem Kampf Mann gegen Mann... - oder Mann gegen Frau... Tier – was auch immer.
Ein Kampf gegen mehrere Gegner ist eine immense Herausforderung und erfordert einiges an Planung. Da Kunio sich aber zumeist von seinen Gefühlen und Instinkten, als von seinem nur durchschnittlich ausgeprägten Intellekt leiten lässt, stellen eben solche Planungen ein großen Problem dar. Freiwillig würde er sich niemals einer Übermacht stellen. Selbst ein 2v1 ist ihm schon viel zu anstrengend.
Allerdings könnte das auch daran liegen, dass Kunio kämpfen sowieso als nervige Tätigkeit empfindet, ohne die man in dieser Welt jedoch nicht sehr weit kommt.

Ninjutsu: 4
Beherrschung: 4| Wissen: 4
Genjutsu: 0
Beherrschung: 0| Wissen: 0
Taijutsu: 3,5
Beherrschung: 4| Wissen: 3
Kraft: 2,5
Körperkraft: 3| Ausdauer: 2
Chakra: 4
Chakrapool: 4| Chakrakontrolle: 4
Geschwindigkeit: 2,5
Laufgeschwindigkeit: 2| Geschick: 3

Stärken und Schwächen

Kampfrausch: [3|5]
Instinkte: [2|5]

Stärken:

Name: Nahkampf
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Durch eine Spezialisierung ist es möglich sich einen Vorteil zu ergattern und im Nahkampf zu profitieren. Generell führen sie sich hier sicherer, agieren selbstsicherer und flüssiger, als irgendwo sonst.

Name: Fernkampf
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke, erlaubt das Tragen von Bögen und ähnlichem
Beschreibung: Durch eine Spezialisierung ist es möglich sich einen Vorteil zu ergattern und im Fernkampf zu profitieren. Generell fühlen sie sich hier sicherer und agieren auch flüssiger, als irgendwo sonst.

Name: Kampfrausch
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [3|5]
Beschreibung: Wer in diesen Zustand verfällt, ist komplett auf den Kampf konzentriert und ausgelegt. Der Körper ist leistungsfähiger und wachsamer als sonst und man spürt die eigene Erschöpfung nicht mehr. Der Körper ist zu Höchstleistungen bereit und man lässt sich von nichts ungewollt ablenken. Man ist ein richtiger Berserker und die Sinne stehen alle auf Kampf.
Stufe:
 

Name: Instinkte
Typ: mentale Stärke
Rang: [2|5]
Konter: Bluffen, Taktiker
Beschreibung: Manche brauchen keine Taktik, sondern rennen ohne große (oder eben mit) Worte in den Kampf. Sie agieren rein aus dem Gefühl und können auch generell Dinge nach "Gefühl" bestimmen, doch ist es nicht immer etwas, dass sie auf die sichere Seite bringt, denn Instinkte können auch trügen.


Schwächen:

Name: Genjutsuunfähigkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 5
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Manche Leute können keine Ninjutsu oder Genjutsu anwenden, daher erleiden sie eine Einschränkung und können diese nicht ausbilden, dafür aber ihr Wissen dafür steigern.

Name: Lichtempfindlich
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 4
Zusatz: Feste Schwäche
Beschreibung: Menschen mit dieser Schwäche sind sehr anfällig für Blendjutsu jeglicher Art und Blendwerkzeuge, wie Hikari Dama oder ähnliches. Vorallem das Raitonelement bereitet hierbei große Probleme. Auch im hellen Sonnenschein fühlen sich diese Shinobi gar nicht wohl und blühen eher zu später Stunde auf.

Name: Unsensibilität
Typ: mentale Schwäche
Rang: 1
Zusatz:feste Schwäche
Beschreibung: Jemand der nicht weiß wie man mit Menschen umgehen soll, kann durchaus in der ein oder anderen ebenso unangenehmen Situation verenden.

Name: Einzelgänger
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Allein ist nicht immer gut. Jemand der daher im Team kaum kämpfen kann, neigt dazu aus dem Rahmen zu fallen und generell aufgeschmissen zu sein.



» Ningu
Nerius, die Träne des Mondes

Nerius ist ein seltener und extrem harter Edelstein. Er ist rund und besitzt einen Durchmesser von ca. 30cm². Er ist von transparenter Natur mit milchigen und teils im Licht glitzernden Strukturen und Einschlüssen. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung ist er zudem magnetisch und Chakraleitend. Da der Stein eigentlich Kirigakure gehört, ist das Land sehr daran interessiert, den Stein wieder zurück zu erhalten, da er von unschätzbarem Wert ist – und zwar nicht als Waffe sondern als Schmuckstück!

Kristallkrallen

Die Kristallkrallen sind Kampfkrallen für die linke Hand. An ihr befinden sich 5 Krallen die jeweils 20 cm lang sind (vom Ansatz des Fingers aus gesehen). Sie sind aus dem selben, weißen Edelstein wie auch Nerius und stehen Krallen aus Metall daher in nichts nach, was Festigkeit und Schärfe anbelangt. Wie auch Nerius sind die Kristallkrallen Chakraleitend und wurden dem Kessho Clan mehr oder minder entwendet.

Erste Hilfe Set - Kostenlos
Hier findet sich alles drin, was das Medicherz begehrt. Salben, Verbände, Nadel und Faden und so weiter. Dennoch ist es nur provisorisch und ersetzt auf keinen Fall eine gute Krankenhausausstattung.

1 x Makimono – 20 Ryo
Schriftrollen (Makimono 巻物) haben vielseitige Einsatzgebiete. Sie dienen dazu, Nachrichten in sich zu tragen, aber auch nutzt man sie, um Gegenstände in ihnen zu versiegeln. Dies ist praktisch für Reisen. Im Falle eines Kampfes kann man die Gegenstände einfach wieder entsiegeln.

5 x Makibishi – 10 Ryo/10 Stück (50 Stück Gesamtanzahl)
Makibishi (撒き菱) sind kleine, spitze Krähenfüße. Ihre Konstruktion ist so designt, dass immer eine Spitze nach oben zeigt. Auf diese Weise kann man einen Gegner verlangsamen.

» Jutsu

Grundjutsu
E-Rang
Bunshin no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Durch das Bunshin no Jutsu erschafft der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich. Bei einer Berührung lösen sie sich aber in einer Rauchwolke auf.

Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Shinobi mit einem beliebigen Objekt in der Umgebung seinen Platz zu tauschen, wenn das jeweilige Objekt nicht allzu groß oder klein ist, sondern sich in etwa in der Größe des Anwenders befindet. Auch zur Flucht und zur Irritation des Gegners ist diese Technik zu empfehlen. Zuvor muss der Gegenstand jedoch mit Chakra präpariert werden. Dies muss ingame auch ausgespielt werden.

Henge no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen, kann der Anwender sich in die Erscheinung einer anderen Person verwandeln. Sogar ein Tier und ein Gegenstand sind möglich. Dabei wird jedoch nur die Erscheinung verändert. Wenn man sich also in Einen Felsen verwandelt, wird man nicht so hart wie einer. #anhaltend

Tobidôgu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Gegenstände können in Schriftrollen verstaut werden. Tobidôgu macht dies möglich. Man muss dafür auf eine Schriftrolle die entsprechenden Zeichen schreiben und kann dann einen Gegenstand in sie versiegeln. Ebenso können sie wieder entsiegelt werden.

Nawanuke no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Diese Grundtechnik befreit den Anwender mit wenig Anstrengung aus einfachen, und mit mehr Anstrengung sogar aus komplexeren Fesseln. Dieses Jutsu erfordert, aufgrund des Ursprungs der Anwendung, keinen Einsatz von Fingerzeichen.

Jibaku Fuda: Kassei
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra und ist somit dazu in der Lage, die Explosionstags aus einer gewissen Entfernung explodieren zu lassen. Je nach Konzentration und Anstrengung ist man dazu in der Lage, diese Technik aus weiten oder niedrigeren Distanzen einzusetzen.

Ki Nobori no Shugyo
Rang: Fähigkeit
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Der Anwender kontrolliert sein Chakra so, dass er es an den Füßen sammelt und dadurch an steilen Flächen laufen kann. So kann er Wände hinauf laufen oder sogar an Decken.

Suimen Hokou no Gyo
Rang: Fähigkeit
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo hat eine ähnliche Wirkungsweise wie der Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt schließlich das Laufen auf dem Wasser.


Ninjutsu
E-Rang
Doton: Tezuma
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei dieser Technik verändert man leicht die Oberfläche eines steinigen oder erdigen Untergrunds. Man kann zum Beispiel einen Fußabdruck förmlich herausschälen, um ihn sicherzustellen, oder man hinterlässt seinen Handabdruck oder Symbole als Spur für seine Kameraden. Die Silhouette von dem, was man sanft gegen die Oberfläche drückt, bleibt ziemlich detailliert erhalten, also ohne, dass etwas wegplatzt oder Risse entstehen.

Raiton: Ataeru no Jutsu
Rang: E
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender lädt Raitonchakra in seine Hände und kann diese bei Berührung entladen, so dass ein kleiner Elektroschock in den Körper des Zieles fährt. Dies kann vor allem medizinisch angewendet werden.

Fuuton: Kyou Iki no Jutsu
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Anwender Luft in den Lungen komprimieren und somit länger den Atem anhalten als gewöhnlich. So kann man sich länger Unterwasser befinden und den Wirkungen von Bränden entgehen. #anhaltend

Kodate
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Hier erschafft der Anwender ein kleines Schild, welches ihn vor schwachen, physischen Angriffen schützen kann.

Shikoku Fuuin
Typ: Unterstützend
Art: Ninjutsu|Fuuinjutsu
Rang: E
Beschreibung: Bei diesem Fuinjutsu sammelt der Anwender eine gewisse Menge Chakra in einem seiner Finger. Im Anschluss ist es dem Anwender möglich, mit dem betreffenden Finger Schriftzeichen in nahezu jede Oberfläche einzugravieren.

D-Rang

Kai
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Kai ist ein Jutsu, welches Genjutsu beenden kann. Ein Genjutsu beeinflusst den eigenen Chakrafluss und mit Kai unterbricht man diesen kurz, so dass das Genjutsu abgeschüttelt wird. Man kann Kai auch auf andere anwenden. Dafür muss man den Betroffenen berühren. Ab einem Chakrakontrolle von 3 kann man Kai auch ohne Fingerzeichen wirken.
Um ein Genjutsu zu lösen, muss man es zunächst erst ein Mal erkennen. Ist dies erfolgt, kann das Genjutsu nur aufgelöst werden, wenn die eigene Chakrakontrolle äquivalent zum Rang des Genjutsu ist. Der Fairness halber kostet Kai so viel Chakra dem Genjutsurang entsprechend.
Die Sonderkonditionen bei Genjutsu spielen auch noch eine Rolle.

Shunshin no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ein Reisejutsu, das nicht im Kampf eingesetzt werden kann. Man bringt seinen Körper dazu, auf maximaler Geschwindigkeit zu reisen, indem man sich selbst mit Chakra verstärkt. Dabei wird der Körper während der Reise mit einem anderen visuellen Effekt verschleiert. Konohanin reisen oft in einem Blätterschleier, Sunanin in einem Sandschleier und Kirinin in einem Nebelschleier.

Tsubame no Shīru
Art: Unterstützend
Art: Ninjutsu|Fuuinjutsu
Rang: D
Beschreibung: Dieses Siegel wird dazu genutzt Nachrichten von einem Ort zum anderen zu bringen. Dazu werden zwei gleiche Siegel benötigt. Eines beim Empfänger und eines wird auf das Papier der Nachricht gezeichnet. Anschließend wird daraus ein Papierflieger gefaltet und in den Wind geworfen. Nun fliegt der Flieger von alleine zu dem anderen Siegel, als ob es immer in einem kräftigen Wind fliegen würde.

Kuchiyose: Raikou Kenka
Typ: Unterstützend
Art: Ninjutsu|Fuuinjutsu
Rang: D
Beschreibung: Hierzu benötigt der Anwender Siegel an seinen Unterarmen. Durch den Einsatz von Chakra und durch berühren des Siegels kann der Anwender so Objekte aus bis zu 5 Metern Entfernung direkt und ohne Zeitverlust in seine Hand beschwören. Dabei spielt es keine Rolle ob die Objekte in Schriftrollen versiegelt sind oder nicht, gerade für Shinobi mit viel Ausrüstung ein Segen.

C-Rang
Doton: Retsudo Tenshou
Rang: C
Typ: offensiv
Beschreibung: Nach dem Formen der erforderlichen Fingerzeichen, legt der Anwender die Hände auf den Boden, so dass dieser aufbricht und den gesamten Untergrund in Bewegung versetzt. Alle, die sich darauf befinden können in die Tiefe stürzen oder zerquetscht werden.

Raiton: Hogo Bôgyo Butsu
Rang: C
Typ: defensiv
Beschreibung: Diese Technik ist gut dazu da, um Taijutsuka von sich fern zu halten. Der Anwender erschafft ein Schild auf Raitonchakra, dass den Feind bei Berührung schockt.

Fuuton: Reppushou
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann man mittels Fuutonchakra in der Luft befindliche Geschosse beschleunigen und ihre Durchschlagskraft verstärken.

Fuuton: Suu
- Zum Erlernen Kessho Kunio anfragen -
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra, ehe er einen dichten Luftstrahl in den Himmel schießt der bis zu einen Post lang bestehen bleibt (Dieser Fuuton Strahl besitzt keinerlei offensiven oder verletzenden Eigenschaften!).
Das in den Himmel steigende Fuuton reißt die Umgebungsluft mit sich, wodurch in einem Umkreis von 7 Metern ein Sog entsteht der umso stärker ist, desto näher man sich am Ursprung des Jutsu befindet. Wenn man sich nicht gut festhält oder zu wenig Kraft besitzt kann es leicht passieren, dass man den Boden unter den Füßen verliert, hinfällt oder sogar zum Anwender gezogen wird.
Besonders Leichte Objekte oder Personen können sogar von dem nach oben schießenden Luftstrom erfasst und in die Luft geschleudert werden.

Tsuki no isō: Myōjō
- Zum Erlernen Kessho Kunio anfragen -
Typ: Unterstützend.
Rang: C
Beschreibung:
Kunio überzieht Nerius mit einer extrem robusten Schicht aus weißem Gestein, welcher an Granit erinnert. Anschließend wachsen bis zu 15 cm lange und sehr spitze Stacheln aus der Oberfläche heraus, was die Gefährlichkeit der Waffe um einiges erhöht.
B-Rang
Doton: Doryuuso no Jutsu
Rang: B
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender lässt Speere aus Stein aus dem Boden schießen, welche das Ziel durchbohren können.

Raiton: Shōgekiha
- Zum Erlernen Kessho Kunio anfragen -
Rang: B
Typ: Offensiv/Unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammel elektrische Energie in seinem Körper, welche er anschließend mit einem Mal entlässt. Gegner und Verbündete im Umkreis von bis zu 10 Metern werden von dem starken, elektrischen Impuls getroffen und erleiden einen Schock der dazu führt, dass Teile der Muskulatur versagen.

Fuuton: Atsugai
Rang: B
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender lässt durch Fuutonchakra eine Winddruckwelle entstehen, die von ihm wie eine Kuppel ausgeht und somit ein starker, großflächiger Angriff ist. Wird man erfasst, wird man weggeschleudert und erleidet Schnittwunden.

Tsuki no isō: Nagareboshi
- Zum Erlernen Kessho Kunio anfragen -
Typ: offensiv
Rang: B
Beschreibung:
Der Ball wird mit Raiton-Chakra aufgeladen und hinter dem Gegner platziert. Anschließend fliegt er ihm in den Rücken nach vorne, dreht und steigt nach oben, wo er dem Gegner noch einen Kinnhaken gibt. Die beiden Schläge sollen das Opfer etwas benommen machen oder aus dem Konzept bringen – die Schmerzen sind selbstverständlich auch nicht zu unterschätzen. Anschließend befielt Kunio seinem Ball, in einer geraden Linie aus dem Himmel auf den Gegner hinab zu stürzen. Dabei entlädt Nerius das Raitonchakra, was extra Schaden verursacht.
(Unglücklich am Kopf getroffen, kann man zudem das Bewusstsein verlieren).
A-Rang

Tsuki no isō: Kōsen
Typ: Offensiv
Rang: A
Voraussetzung: Tsuki no isō: Myōjō muss aktiv sein.
Beschreibung:
Nach formen der nötigen Fingerzeichen beginnen die Stacheln auf Nerius Oberfläche sich explosionsartig auszudehnen und zu wachsen. Dabei werden sie bis zu 5 Meter lang und durchbohren alles, was unglücklich genug ist, ihren Weg zu kreuzen – nach wenigen Augenblicken ziehen sich die Stacheln ebenso schnell wieder in Nerius zurück, wie sie sich ausgedehnt haben und gehen auf ihre Ursprüngliche Größe von 15 cm zurück.
Während das Jutsu aktiv ist, kann Nerius nicht bewegt werden.

Jiton no Jutsu
Typ: offensiv/unterstützend
Rang: A
Beschreibung: Dies ist eine Grundtechnik des Jirokuclans, welche jedem Genin beigebracht wird. Bei dieser Technik nutzt der Jiroku seinen Sand oder jenen aus der Umgebung und tränkt ihn mit Chakra. Jener erhebt sich und bewegt sich um den Anwender herum. Er kann beliebig genutzt werden. Der Jiroku kann entscheiden, wie er den Sand formen will, bewegt oder wieder sinken lässt. Ihm bleiben hier alle Möglichkeiten offen. #anhaltend
Beherrschung:
 

S-Rang


Taijutsu
E-Rang

D-Rang
Dai Hiyaku
Typ: Unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Hierbei konzentriert der Anwender Chakra in seine Sprungmuskulatur. Die daraus resultierende Folge ist, dass der Anwender nun 5 mal höher springen kann als gewöhnlich.

Konoha Reppuu
Typ: Ofensiv, Defensiv
Rang: D
Beschreibung: Hierbei duckt sich der Anwender sehr schnell ab und zieht seinem Gegner die Beine mit einem Drehkick weg. Ist der Gegner in der Luft, hat der Anwender kurz Zeit, um den Gegner mit weiteren Schlägen und Tritten einzudecken.

Konoha Senppuu
Typ: Offensiv
Rang: D
Beschreibung: Hierbei führt der Anwender einen schnellen und kraftvollen Drehkick aus, welcher meist dazu dient, den Gegner weg zu schleudern.

Shuushi Dageki
Typ: Offensiv
Rang: D
Beschreibung: Hierbei fürht der Anwender einen chakraverstärkten Schlag aus, bei welchem es so aussieht, als hätte er an einem Oberarm gleich mehrere Fäuste, was natürlich den Eindruck vermittelt, dass Ausweichen extrem schwer wäre. In Wahrheit ist es jedoch nur ein Arm, welcher sich sehr schnell bewegt. Somit kann ein erfahrener Taijutsuka aus der Haltung des Oberarmes in der Lage zum Körper leicht erkennen, welche der Fäuste echt ist.

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang


Kenjutsu
Wissen und Stile
Kenjutsu no Gaku
Typ: Wissen
Rang: -
Beschreibung: Dies ist im Grunde kein Jutsu. Es ist ein bloßes Wissen über die Beschaffenheit von Waffen. Ihr Nutzen. Ihre Stärke. Ihr Aufbau. Besonders, wie man sie führt oder am besten auch führen sollte. Zum Punkt Aufbau lässt sich sagen, dass man in der Lage ist, kleinere Modifikationen an der Waffe vorzunehmen, die den Rahmen eines “normalen” Shinobi nicht übersteigen. Auch lassen sich kleinere Mängel dadurch beheben.

Krallenkampf
Typ: Stil
Rang: -
Beschreibung: Der Kampf mit Krallen wird im Kenjutsu allgemein immer verpönt, da man jene Waffen als ungenügend ansieht, da sie mit dem Körper verbunden sind. Dabei liegt der Vorteil im Krallenkampf darin, dass weiterhin Jutsu gewirkt werden können, welche Fingerzeichen benötigen. Das gleicht die kleinere Reichweite aus.

E-Rang

D-Rang
Kyodo
Typ: unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Hierbei verstärkt man eine Waffe in ihrer Stabilität. Chakra wird hinein geleitet. Die Wirkung, die dabei erzielt wird, ist, dass das Chakra eine höhere Härte der Waffe hervorruft und somit verhindert, dass stärkere Angriffe sie zerstören. Jedoch kostet dies ständig Chakra und man muss drauf achten, dass es sich wirklich lohnt dieses Jutsu dauerhaft anzuwenden. Fingerzeichen sind nicht von Nöten, da es sich um eine schlichte Bewegung des Chakras handelt, wie sie auch bei Taijutsu vorkommt.

Tenraku
Typ: offensiv
Rang: D
Beschreibung: Bei dieser Technik springt der Anwender in die Luft und saust durch die Schwerkraft verstärkt auf den Gegner herab und versucht so einen verheerenden Treffer zu landen.

Datō
- Zum Erlernen Kessho Kunio anfragen -
Typ: offensiv
Rang: D
Beschreibung: Die Krallenwaffe wird in das Oberteil oder den Oberkörper gerammt. Anschließend schleudert der Anwender sein Opfer mit all seiner Kraft durch die Luft und wirft es zu Boden.

C-Rang
Tanraku
Typ: offensiv
Rang: C
Beschreibung: Man greift den Gegner mit brachialer Kraft an, so dass dieser von der Wucht der Attacke zurückgeworfen wird und zu Boden fällt.

B-Rang

A-Rang


S-Rang

Nach oben Nach unten
 
[A-Rang Nukenin] Kessho Kunio
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [EA][Hōzuki, Katsutoshi][B-Rang Nukenin][fertig]
» [EA] Yuki Kanon [ D-Rang Nukenin | Zukünftiges Clanoberhaupt der Yuki]
» Jutsuliste von Yuki Kanon [ D-Rang Nukenin]
» Welcher Rang ist am Wichtigsten?
» Ich brauche unbedingt ein Ava und eine Sigi(hab alles schon bekommen)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Shinobiakten :: Sonstige :: Kessho Kunio-
Gehe zu: