StartseiteStartseite  Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» Anwesenheitskontrolle
Heute um 4:16 am von Jiroku Yukine

» Rosenspiel
Gestern um 11:48 pm von Nara Jiyuko

» Wortkette
Gestern um 10:49 pm von Nara Jiyuko

» Wortassoziationen
Gestern um 10:49 pm von Nara Jiyuko

» Runterzählen
Gestern um 10:49 pm von Nara Jiyuko

» Hochzählen
Gestern um 10:49 pm von Nara Jiyuko

» Tauziehen
Gestern um 10:49 pm von Nara Jiyuko

» Dream Couple
Gestern um 10:48 pm von Nara Jiyuko

» Licht an, Licht aus
Gestern um 10:48 pm von Nara Jiyuko

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Kyoko
 
Nara Jiyuko
 
Uzumaki Rindou
 
Jin
 
Masashi Ritsu
 
Dai
 
Kasasagi Sasashi
 
Jiroku Yukine
 

Teilen | 
 

 [C] Die roten Zahlen des Shinjobu

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sazama Kurono


avatarHokage
Anzahl der Beiträge : 1029
Ryo 両 : 3130
Anmeldedatum : 04.03.17
Alter : 22
Ort : Niedersachsen

Shinobi-Info
Rang: S-Rang | Kage
Besondere Merkmale: Tiefe Narben, Shishi-Kuchiyose, rote Haare

BeitragThema: [C] Die roten Zahlen des Shinjobu So Okt 15, 2017 11:27 am


Die roten Zahlen des Shinjobu
Ein Kreditmeister braucht Hilfe

Die treuen Kunden klagen über die Shinjobu-Bank Konohas. Es ist eine der größten Kreditbanken, aber seit einigen Monaten werden Anträge über 10.000 Ryo hinaus nur noch abgelehnt. Der Bankleiter Shinjobu Fumito hat einen simplen Grund: Er geht insolvent. Er hat mehr Kredite vergeben, als Zinsen und Rückzahlungen eingehen. Dieser Zustand kommt allerdings nicht von ungefähr.
Er vermisst zwei Mitarbeiter, die er vor zwei Jahren eingestellt hatte. Einen pensionierten Jônin und dessen Neffen. Sie verschwanden einige Wochen, nachdem Fumito herausgefunden hatte, dass die zwei seine Unterschrift für diverse Anträge gefälscht hatten, die er nie gesehen hatte. Somit erklärt sich auch die negative Bilanz.
Er braucht nun Hilfe, um seine Ex-Mitarbeiter wiederzufinden und um belegen zu können, dass die gewährten Anträge nichtig sind, um sein Geld von dem Jônin und seinem Neffen wiederzubekommen.

Informationen

Ort: Konohagakure
Rang: C
Besonderes: Es handelt sich um eine recht simple, investigative Mission, bei der man zunächst nicht vermuten würde, dass hinter den gewährten Anträgen ein Blutserbenhändlerring steckt. Der Neffe des Jônin verfügt über geheime Kontakte zu Uchiha Rina und zahlte hohe Kredite unter Fälschung von Fumitos Unterschrift insbesondere an die Clans von Konoha, um von diesen wertvolles Genmaterial geschenkt zu bekommen. Für die Lieferungen von Kekkei Genkai-gesegnetem Gewebe bekam der Neffe hohe Summen von Uchiha Rina. Sein Onkel unterstützte ihn, als er davon erfuhr, deckte ihn und verfiel ebenfalls seiner Gier. Beteiligt sind an den Deals unter anderem ein Hyuuga aus der Nebenfamilie, ein Senju, ein Jiroku und ein Kessho. Wenn die Mission gut verläuft, verspricht die erfolgreiche Vernehmung dieser vier Clanmitglieder eine besondere Anerkennung.

Voraussichtliche Dauer: 2 Tage mit Reiseweg
Datum:
Teilnehmer:

_________________
Nach oben Nach unten
 
[C] Die roten Zahlen des Shinjobu
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Malen nach Zahlen
» [100][DF] Doomshuttle + 3 x Pilot d. Roten Garde
» Anforderungen an Hörgeräteversorgung durch Krankenkasse Krankenkasse muss teures Hörgerät zahlen
» ~Wolfsfight~
» Versorgungslücke durch Zahlung am Monatsende Ein sehr wichtiges, aber selten angewendetes Verfahren. Die Leistungsträger zahlen meist nicht und man muss erst klagen. Trotzdem ist es das allemal Wert.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Missionen :: Konohagakure :: C-Rang-
Gehe zu: