StartseiteStartseite  Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» SnM Adventskalender 2018
Heute um 1:52 am von Nara Jiyuko

» Dream Couple
Gestern um 11:18 pm von Nara Jiyuko

» Rosenspiel
Gestern um 11:17 pm von Nara Jiyuko

» Tauziehen
Gestern um 11:17 pm von Nara Jiyuko

» Hochzählen
Gestern um 11:17 pm von Nara Jiyuko

» Runterzählen
Gestern um 11:17 pm von Nara Jiyuko

» Der User über mir
Gestern um 11:17 pm von Nara Jiyuko

» Licht an, Licht aus
Gestern um 11:16 pm von Nara Jiyuko

» Updates Dezember 2018
Gestern um 9:32 pm von Nara Jiyuko

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Jiroku Ito
 
Nara Jiyuko
 
Uzumaki Rindou
 
Admin
 
Jiroku Yukine
 
Kasasagi Sasashi
 
Sazama Kurono
 
Gamemoderator
 
Uchiha Nozomi
 
Uzumaki Enkou
 

Teilen | 
 

 [CHUUNIN] Sakai Nero | Kirigakure

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nero


avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Ryo 両 : 0
Anmeldedatum : 22.11.18

BeitragThema: [CHUUNIN] Sakai Nero | Kirigakure So Nov 25, 2018 7:19 pm


Sakai Nero
Kirigakure Chuunin



Alter: 15
Geschlecht: Männlich
Geburtstag: 2. April
Geburtsort: Kirigakure
Wohnort: Kirigakure


» charakteristisches

Aussehen: "Was für ein wunderschönes Mädchen mit glänzendem blondem Haar als wäre es aus Seide. Sie gleicht einem Engel! Warte hä, das ist ein Junge? Nein niemals du verarschst mich!"



In der Tat wird Nero auf dem ersten Blick selten als Junge erkannt. Nicht nur sein Gesicht wirkt absolut feminin, dazu hat er noch hellblonde Haare die so lang sind, dass er oftmal beim hinsetzen aufpassen muss dass er sich nicht draufsetzt wenn er sie offen trägt. Doch jeder Mensch der so lange Haare besitzt und Wert darauf legt weiß: Man trägt sie sowieso eher selten offen. Meistens eher zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden oder gezöpft, wo die französische Variante des Zopfs sein Favorit ist. Und man merkt dass Nero sehr viel Aufmerksamkeit und Pflege in sein Aussehen setzt, wo die Haare wohl der Hauptfokus sind. Diese glänzen nämlich förmlich, dass man meinen könnte dass die Sonne einen blenden würde wenn man sie nur ansieht. Was für ein Glück dass er in Kirigakure aufgewachsen ist, wo der Wetterwechsel ein sehr "abwechslungsreiches" Programm von Regen, Hagel und Nebel hat. Zumal Sonne den Haaren (vorallem so lang und hell!) sowieso schlecht tut. Wer denkt daran zu ziehen oder auch nur eine Strähne abzuschneiden, der wird allerdings seine Faust zu spüren bekommen! Seine Haut gleicht den Haaren; sehr hell, aber nicht so dass man tot aussieht. Man könnte blass sagen, allerdings ist leuchtend wohl ein besseres Wort dafür. Durch die hellen Farben von Haut und Haar fallen dafür die strahlend blauen Augen auf die im richtigen Licht sogar fast ein wenig leuchten (nur fast) und an eine Mondnacht am Meer erinnern. Auch seine Nase ist sogar im vergleich zu manch Mädchen ziemlich stupsig und seine Lippen sind auf jeden Fall voller als beim gewöhnlichen Jungen.

Seine Körperstatur ist ebenfalls noch recht schlank und lässt ihn sehr zierlich wirken. Die einzige Ausnahme bilden wohl hier seine Schultern, welche für einen Jungen seines Alters dem Standard in der Breite entsprechen. Doch da es auch Mädchen und Frauen mit breiteren Schultern gibt, ändert dies nichts daran dass er ihnen zum verwechseln ähnlich sieht. Seine Arme und Hände hingegen sind eher schlank und seine Finger lang und filigran. Doch über die Schlagfertigkeit sagt die nichts aus, denn auch mit seiner Statur hat er sich zum Rang eines Chuunin durchgeboxt.

Kleidungstechnisch ist Nero sehr bunt und abwechslungsreich unterwegs mit dominantem Fokus auf blau oder rot bis rosa, teilweise sogar beides, denn wie wir schon geklärt haben, legt er großen Wert auf Schönheit. Wenn er nicht gerade bem Training oder bei der Arbeit ist (die armen Klamotten!), kleidet er sich recht stylisch. Und dass er sich dabei nicht auf männliche Kleidung beschränkt merkt man. Im Gegenteil, seiner Meinung nach sind Hosen total bewegungseinschränkend, weswegen Röcke und Kleider für ihn Mode- als auch Kampfkleidung sind. Sogar das ein oder andere Accessoire sollte nicht fehlen, wenn es zum Outfit passt. Es gibt keinen Tag an dem er ungewaschen oder mit zersuselten Haaren aus dem Haus geht. Hygiene und Schönheit sind sein morgentliches Ritual, wofür er sich teilweise sogar frecherweise auf Missionsreisen Zeit nimmt, wenn ihm welche zur Verfügung steht.

Beispiele (Kleidung)

Besondere Merkmale: Außer dass er aussieht wie ein Mädchen? Nope.
Gesinnung gegenüber dem Feind: Feind? Nero hat keine wirklichen Feinde. Zumindest nicht in seinen Augen. Er sieht eher eine Art Rivalität, als wirkliche Feindschaft. Er würde einem Konohanin zwar mit Vorsicht begegnen, weil ihm sehr wohl bewusst ist was für ein Bild man von Kiri-nin hat und dass vielleicht oft der Eigennutze des Gegenübers im Vordergrund steht, doch ansonsten würde er mit ihnen umgehen wie mit jedem anderen Fremden. Feindschaft entsteht erst wenn das Leben seiner Freunde oder sein eigenes in Gefahr ist. Doch wegen Traditionen und um halt mit der Masse mitzugehen wird er keinen Konohanin hassen, im Gegenteil; er ist ebenso Opfer von genau solchen Dogmas.  

Persönlichkeit: Frech, laut, impusliv; 3 Schlagworte unter die man Nero am besten beschreiben kann. Denn im Vergleich zu seiner Engelsähnlichen Erscheinung wirkt seine Persönlichkeit eher wie schwarze Gewitterwolken die nur noch darauf warten einen Punkt zu finden an dem sie sich entladen. Nicht dass Nero darauf warten würde, doch ist er relativ leicht auf die Palme zu bringen. Gerade wenn man ihn als Mädchen betitelt oder ihn für eines hält, kann man definitiv mit einer lauten und protzigen Antwort rechnen. Oft bringt ihm dies jedoch nur noch mehr Ärger, als dass er seinen Standpunkt klar macht. Denn er missachtet nicht nur Höflichkeitsformen, sondern ist dazu noch sehr authentisch und spricht meist aus was ihm durch den Kopf geht was den Jungen oft sehr schroff wirken lässt. Und vorallem laut. Mit Älteren redet er wie mit Gleichaltrigen und sieht auch nicht ein warum er sie irgendwie anders behandeln sollte. Und er sieht auch selten das Bedürfnis, Zucker über seine Worte und seine Meinung zu streuen; weswegen man ihn als emotionales Trampeltier betiteln könnte. Hab ich schon erwähnt dass er sehr laut ist? Geschichten von Kummer und Sorge konfrontiert er oft mit knallharten Fakten und Sticheleien werden mit schlagfertiger Gegenoffensive begegnet (verbal natürlich). Das liegt oft daran dass Nero nie wirklich gelernt hat mit Emotionen auf eine andere Art umzugehen, da im Elternhaus durch die ständigen Streitereien wohl jeder weiß, wo er beim anderen steht und die Stimmung ebenso einem Pulverfass gleicht, welches nur darauf wartet entzündet zu werden. In dem Part gleicht er also doch viel seinem Vater, auch wenn er es nicht zugeben will. Beide sind nämlich Choleriker vom feinsten! Und die explosive Art äußert sich nicht nur im Verhalten, sondern auch bei den ständigen adrenalinpushenden Aktionen seinerseits. Schon als kleines Kind suchte er nach dem höchsten Baum zum klettern, hat Fremde mit Schneebällen beworfen um dann wegzurennen, springt von beachtlichen Höhen ins Wasser, etc. Seit er Shinobi ist äußert sich das z.B in wilden Experimenten mit seinen Kräften. Seine Leichtherzigkeit in dem Punkt äußert sich auch im Kampf; Feinden und Rivalen begegnet er mit hoher Risikobereitschaft. Allgemein hat er ein Fabel für alles was man als "EXTREM!" bezeichnen könnte.  

Doch neben der Wutausbrüchen und extremen Tätigkeiten, bringt seine gerade Art auch einen gewissen Charme mit sich. Denn so weiß man immer sehr schnell was Nero von einem denkt und der Mangel an Skrupel bringt auch Abenteuerlust mit sich. Er verstellt sich vor niemandem und ist genau so wie er sich gerade fühlt. Auf manche wirkt es vielleicht mehr unangenehm als andersrum, doch irgendwo weiß jeder die Ehrlichkeit zu schätzen, auch wenn es die wenigsten am Anfang zugeben. Dazu kann seine Vorlaute Art auch oft für den ein oder anderen Lacher sorgen; denn Nero brüllt nicht nur rum wie ein Gorilla, eher kontert er mit witzigen und sarkastischen Aussagen, dass ihn manch einer ab und an für eine richtige Zicke halten könnte; wie schon gesagt: Impulsiv mag Nero sein, aber schlagfertig ist er auch. Jedoch sollte er öfters in dem Punkto lernen die Grenzen zu erkennen, da er sonst in Streitsituationen einfach nur wie ein spöttischer Zyniker wirkt als ein geistreicher Debattier.

Ansonsten wirkt das Blondinchen neben seiner hitzigen Art oft stark und selbstbewusst, was auch nicht so weit hergeholt ist. Sich gegen die soziale Norm zu stellen und trotz den stechenden enttäuschten Blicken seines Vaters, dem Mobbing in der Akademie und der subtilen Abscheu den die Nebelgesellschaft gegen ihn hegt noch so ein Sonnenschein zu bleiben, erfordert ein gewisses Maß an geistiger Stärke. Oftmal mag der Machoismus der Kirinin behaupten, dass es doch viel schlimmeres gibt als nur paar Familienprobleme und schon fast einen Wettbewerb daraus machen wer mehr "Recht" besitzt schlechte Laune zu haben. Nicht direkt, doch oftmal folgen aussagen wie "Man wird halt so wenn XY passiert ist." womit dann oft die Welt als unfair und grausam betitelt wird, gefolgt von einem "Die Welt ist nun mal so, entweder man passt sich an oder man stirbt!" - wo die Stärke darin liegt, sein unausstehliches Verhalten mit Geschehnissen rechtzufertigen, versteht Nero nicht. Im Gegenteil; unbewusst spürt Nero dass man sich mit diesem Verhalten die Kontrolle über sein Leben und die Geschehnisse darin nimmt. Stärke ist es für Nero den Blick vom negativen wegzubringen und weiter zu sehen in eine bessere Zukunft, denn Schwarzseher haben ihr eigenes Unglück schon mit Tinte auf das Schicksalpapier besiegelt. Sein Umfeld in Mizu no Kuni hält ihn wegen dieser Mentalität jedoch eher für ein "naives Kind" und mehr nicht. Manche betiteln seinen Optimismus sogar als schwach und behaupten er wolle vor der Realität flüchten. Aber sein Herz vor Neuem zu verschließen ist in seinen Augen die allergrößte Flucht. Lieber ein naives Kind, als ein verbitterter Erwachsener.

Manchmal mag dies sogar ein wenig in Arroganz rutschen. Denn er präsentiert sich sehr extravagant, nicht nur von der Art sondern auch von seinem Aussehen. Neben dem Fakt dass er schon immer großen Wert auf Schönheit und Mode legte, rebelliert er bewusst gegen die vorgeschriebenen Regeln und Traditionen. Dies führt oft dazu dass er sich als "Weiter" wie seine Mitgenossen sieht. Gerade wenn man sein Aussehen kritisiert, argumentiert er oft dass sein Umfeld einfach keine Ahnung von wahrer Schönheit hat. In diesem Punkt und auch in seiner Denkweise sieht er sich völlig im Recht und beharrt auch Stur darauf, dass er den Durchblick hat, den andere nicht besitzen. Zumal er auch sein Shinboi-Dasein so als Adrenalin-Fan verdammt cool findet und er scheut sich auch nicht davor ein richtiger Angeber zu sein, wenn er wieder seine Stunts.. äh ich meine Jutsu durchführt. Es scheine einem, als wäre ihm Ästhetik sogar im Kampf wichtig. Er ist sogar richtig enttäuscht und wird sauer wenn seine Bewegungen nicht so schick aussehen wie er es will.

Um seine Zwangsneurosen in dem Bereich zu erklären: Für ihn ist sein 6600FFwie die Leinwand für einen Künstler und die Klamotten die er trägt sind die Farben mit denen er die Leinwand anmalt. So betitelt er Schönheit als seine große Kunst und Leidenschaft. Perfektionismus wird hier nicht ausgeschlossen. Dabei hat er für einen Mann ein relativ.. anderes Schönheitsideal. Man könnte manchmal sogar meinen er ist nahezu besessen davon, speziell wenn es um seine Haare geht. Auf diese legt er besonders großen Wert. Ein Kamm darf in seinem Repertoire nicht fehlen! Und wenn er auf Reisen Zeit für Pflege findet, wird diese genutzt. Und wird auch sehr schnell frech wenn jemand sein hübsches Haar kritisiert, von anfassen reden wird besser gar nicht erst! Und ab und an wollten ihm die Kollegen in der Akademie streiche spielen, sein Haar anzünden oder abschneiden, was jedoch schnell verflog da dies für ihn ein unterschriebenes Todesurteil ist. Es ist zwar noch niemand daran gestorben, doch man kann nicht abstreiten dass es öfters sehr nah dran war. So lang wie sie jetzt sind waren sie z.B noch nie (eben genau wegen solchen Streichen). Oftmal denkt er an die vielen Momente in denen er wegen diesen gehänselt wurde und seine Mutter ihn immer daran erinnert wie wunderschön seine Haare sind. Dementsprechend wäre es für ihn eine katastrophe wenn ihn jemals jemand ungewaschen sehen würde. Der Anblick ist für ihn selbst schon schlimm genug. Ein ziemlich lustiger Gegensatz wenn man die risikofreude des Shinobi bedenkt. Doch nicht nur sein Aussehen selbst ist ihm wichtig, sondern seine Körperhaltung, wie er sich bewegt und sogar die Mimik. Selbst bei seinen "Stunts" ist es wichtig dass sie so spektakulär wie möglich sind! Was sich nicht unbedingt nur negativ auswirkt. Einerseits perfektioniert er damit die Ausführung seiner Technik, andererseits gleicht er die Perfektion mit unnötigen (aber cool aussehenden) Bewegungen aus.

Doch nicht alles an Nero ist authentisch. Kein Mensch ist zu 100% das was in ihm vor geht. Denn ganz unrecht haben sie mit der Realitätsflucht nicht. Im Gegenteil: Ein bisschen ist er ja selber wie die eben beschriebenen Leute. Oftmal durch seine geistig toughe Art, ist Nero es oft gewohnt Sachen gut wegzustecken und verdrängt dabei unbewusst die ein oder anderen Gefühle die er gerade zu einer Situation hat. Man wird ihn z.B seit er seiner Mutter das versprechen gab Stark zu werden nie weinen oder selten mal traurig sehen. Wenn dann verkriecht er sich an einen Ort wo er weiß, dass er alleine ist und meidet Kontakt. Oftmal spielt sich der Junge auch gern auf und will härter wirken als er ist. Eigentlich sogar oft, denn auch wenn er Geistesstärke besitzt, ist Nero ein ziemliches Sensibelchen. Er kann sich gut in andere einfühlen und ist auch sehr verletzlich. Zwar lässt er es nicht so durchscheinen, doch ein guter Menschenkenner merkt das ziemlich schnell an der hitzigen Art und der defensiven Haltung. Während Schlagfertigkeit ein gutes Talent ist, so deutet der übermäßige Gebrauch darauf hin dass man oft nichts an sich heranlassen will aus Angst verletzt zu werden. Doch sein weicher Kern wirkt sich auch auf positive Art aus. Denn neben seinem feurigen Charakter, der ihn oftmal wirken lässt wie eine unbremsbare Kraft (metaphorisch gemeint), ist er im innersten Kern ein herzensguter Mensch und auch dies kann er zwar ausblenden aber nicht abschalten. Nero würde es schwer fallen andere auszunutzen oder sonst wie zu manipulieren. Zwar trifft er hier und da wunde Punkte bei Menschen mit denen er zu tun hat, doch auch dies geschieht selten mit bösen Intentionen sondern eher aus Impuls. Und auch wie die Kirinin sich über Zivilisten stellen und sie unterdrücken kann Nero genausowenig nachvollziehen wie den Rassismus der Nebelmenschen. Er verabscheut solches Verhalten sogar. Leute die sich an Schwächeren vergreifen müssen sind in seinen Augen die größten Versager! Der Blonde Bub hilft Leuten hingegen selbstlos, ohne einen Dank dafür zu verlangen. Das kann er meistens auch nicht, denn seine Hilfe wird eher von den meisten ausgenutzt und bei dem Ruf muss er nicht einmal nach einem "Dankschön" fragen. Und wenn dann ist es oft mit einem falschen Grinser besetzt. Erwachsene vergessen oft dass Kinder ein sehr feines Gespür haben. Doch trotzdem macht er es. Wer einen Preis für seine Hilfe fordert ist kein Helfer, sondern ein Dienstleister. Warum, fragt man sich vielleicht? Nero hingegen fragt eher "Warum nicht?". Und wo wir bei Kinder und Gespür sind, merkt Nero logischerweise meist wie die Leute ihm gegenüber eingestellt sind.

Generell begegnet ihm das Dorf eher feindseelig. Nicht nur dass man ihn als Beleidigung von Mann oder gegenüber seinem Vater sieht, sondern auch seine lebhafte Art und seine scharfe Ehrlichkeit wird nicht gern im "Schleimscheißerdorf", wie Nero es gern nennt, gesehen. Doch Nero, auch wenn er oft die gleichen Gefühle für den Großteil des Dorfes hat, wie sie gegenüber ihm, lässt er oft absichtlich den größten Grinser strahlen. Einfach um zu zeigen dass er sich nicht klein kriegen lässt von der Gruppenmentalität. Das ist seine Art von Rebellion!

Doch auch wenn Nero im inneren eine reine Seele mit sich trägt, so besitzt jeder auch eine Schattenseite. Gerade Leute wie Nero, der von seinem Dorf als Schwächling und als Feigling gesehen wird und die viele Ängste und Zweifel mit sich tragen, haben im inneren oftmals einen ausgewachsenen Schweinehund. Und oft mag man sich fragen woher der Junge so viel Energie nimmt. Es ist ganz einfach: Hass. Unterdrückter Hass, der für ständigen Zorn sorgt. Es ist die Seite, die Stimme in ihm, die sagt er soll auf sich selbst schauen, seine Kräfte erwecken und die Menschheit vergessen. Und öfter als man ahnt, sorgt das in Nero für inneren Konflikt und ist schon seit Jahren eine Blockade im Kampf und in der Arbeit als Ninja. Daher gebärt dieser innere Schatten auch einen gewissen Drang nach mehr Macht. Nero konnte sich noch nie wirklich seinem Gegenüber auf die direkte Art stellen. Er musste so gut wie immer einen anderen, meist schwierigeren Weg finden um sich als Shinobi zu beweisen. Er wird daher selten für voll genommen, oft sogar ausgelacht. Selbst nachdem er schon seit paar Jahren den Titel des Genin getragen hat, werden seine Fähigkeiten selten anerkannt, da er nicht besonders stark oder schnell ist und auch das Talent im Nin- oder Genjutsu fehlt. Von dort stammt auch seine Neigung dazu, sich Herausforderungen zu stellen denen er nicht gewachsen ist. Er seit der Chuunin-Prüfung bewies er auch dem Rest seiner Shinobikollegen was in ihm steckte. Doch der Spott der sturen Kiri-Nin bleibt bestehen. Und es scheint, egal was er macht oder wie er sich beweist, die Leute sehen ihn immernoch als schwaches weinerliches Kind. Und dort ist es wo seine Schattenseite sich an seinem Zorn füttert und nur darauf wartet stark genug zu sein um aus dem Verließ zu entkommen. Gerade in den letzten Jahren musste sich Nero oft auf das negative Spektrum seiner Emotion verlassen und die Kraft daraus ziehen, doch zu welchem Preis? Schizophren sagst du? Ist nicht jeder etwas Schizophren? Hat nicht jeder eine dunkle Seite seinem inneren verschlossen?


Vorlieben:

  • Schönheit & Mode
  • Schöne Frauen/Mädchen
  • Adrenalinkicks
  • gutes Essen
  • Bewunderung (für seine Schönheit)
  • Coolness (zumindest in seinen Augen)
  • Natur
  • Musik
  • Gedichte


Abneigungen:

  • Spießer
  • tyrannische Persönlichkeiten
  • Für ein Mädchen gehalten werden
  • Das Wetter in Kiri
  • Langeweile
  • Betrunkene
  • Dramaqueens
  • Machos


Ziel: Nero ist als sehr gefühlsbetonter und empathischer Mensch groß geworden in einem Dorf, wo die Leute wie das Klima sind: Grau, monoton und kalt. Doch er sieht in viele von diesen Kiri-Seelen ab und an immernoch ihr inneres Kind herausstrahlen, welches sie versuchen in einem Käfig einzusperren. im Grunde ist sein Ziel einfach: Er will Mizukage werden und den Blutdurst und die Hassgefühle der Kirinin ersticken. Denn mit kriegerisch hat dies nichts mehr zu tun. Barbarisch trifft es eher. Und in diesem Umfeld kann man fast nur krank im Kopf werden, weswegen er das Umfeld verändern will. Doch dafür braucht er erstmal den Respekt der Menschen hier, was wohl eine Riesenherausforderung wird. Er ist zwar erst 15 doch in ihm steckt schon ein gewisser Idealismus, den er umsetzen möchte.

Nindo:
"Ho-ou - Der Weg des Phoenix"
Wie ein Phönix aus der Asche für etwas, das schon verloren geglaubt war, aber in neuem Glanz wieder erscheint.

In jeder Situation sein inneres Licht scheinen zu lassen und immer wieder aufzustehen, egal wie oft man versagt hat und niedergeschlagen wurde. Auch die Symbolik dass sich der Phoenix selbst verbrennt um wieder größer und heller aus der Asche aufzusteigen, steht für Nero dafür, sich immer an die Grenzen zu treiben nach dem Motto "Was einen nicht umbringt, macht einen nur Stärker!". Denn unabhängig von Talenten und Können, war es immer Neros ungebrochener Wille der ihn dort brachte wo er heute ist und wo er in Zukunft noch kommen wird!

Vorgeschichte:
 

» ruf

Konohagakure: Neutral [8.001|18.000]
Da Nero noch nie wirklich Kontakt mit Konohanin hatte bisher und auch nie dort gewesen ist, steht er dem Dorf gegenüber Neutral.

Kirigakure: Abgeneigt [7.500|18.000]
Dadurch dass er sich weigert sich an die Normen von Kirigakure anzupassen wird er dort als Schwach und Naiv gesehen, zumal er sich weigerte bei der Geninprüfung seinen Kameraden zu töten bis dieser ihn mehr oder weniger dazu gezwungen hat. Auch sein verwirrendes Aussehen überschreitet beim konservativen Kirigakure bei vielen eine Grenze. Daher ist der Name Nero im Dorf bereits in dem frühen Alter sehr verrufen, zumal sein Vater sich in der Vergangenheit ebenso einen schlechten Ruf angeeignet hat. Man begegnet Nero meist mit Spott oder bösen Blicken. Manche nutzen ihn auch für seine Gutmütigkeit aus und lassen den falschen Grinser verschwinden sobald er aus ihrem Blickfeld ist. Lokale Händler wollen ihm teilweise kein Restgeld in die Hand drücken sondern klatschen es direkt auf den Tresen. Kameraden in seinem Alter hänseln ihn oft aus verschiedenen Gründen. Einerseits weil er nicht so begabt wie der Rest seine Mitangehörigen ist andererseits wegen seiner Person selbst.

Hijikata Kazuya: Neutral [8.001|18.000]

Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]

» hintergrund

Familie:

Sakai Sakura
Futaba & Nero
Futaba ist momentan 38 Jahre alt und ist auch keine Kunoichi oder sonstiges, sie ist eine Zivilistin. Sie hatte das Kekkei Genkai des Clans weder geerbt, noch war sie wirklich tauglich eine Ninjaausbildung zu vollenden. Stattdessen widmete sie sich Gesang, Schrift und Kunst und verdient so ihr täglich Brot. Sie mag vielleicht keine Kämpferin sein, doch durch die riesige Sammlung an Büchern besitzt sie ungeheures Wissen über die gesamte Welt. Den Intellekt erbte Nero definitiv von ihr. Sie hat wie Nero hellblondes Haar und strahlend blaue Augen. Und genauso wie ihre Augen strahlen, tut es auch ihre Persönlichkeit. Sie ist in der Erziehung immer sehr sanft gewesen, denn seit dem Ereignis als durch den Fehler ihres Mannes bei einer Mission fast da ganze Team im Hinterhalt gestorben ist, fing er und auch die Familie langsam an zu bröckeln. Dort war Nero gerade mal ein Kleinkind. Die Verzweiflung jedoch ergreifte überhand über Ren und wurde zu einem komplett anderen Menschen. Doch um ihres Sohnes Willen blib sie trotzdem mit ihm zusammen um Nero vor den Krallen des Teufels der seinen Vater ritt zu behüten so gut es geht! Dass sich Nero so entwickelte machte die ganze Sache mit ihrem Mann auch nicht einfacher. Denn Nero kam beinahe komplett nach ihr und dass er sich dann noch so feminin gab passte dem neuen "Ren".. oder was auch immer er jetzt ist.. gar nicht ins Bild.

Sakai Ren
Ren
Ren gehörte einst zu den Oi-nin von Kirigakure, doch nach seinem fatalen Fehler bei einer Mission ging er vorübergehend in Therapie und wurde nach der Rehabilitation wieder als Shinobi eingestellt. Seine Position bei den ANBU bekam er logischerweise nicht. Er wurde sogar so weit degradiert, dass man ihn von Außeneinsätzen ausgeschlossen hat. Daher arbeitet nur noch innerhalb des Dorfes. Über ihn sind alle Arten von Gerüchte im Umlauf. Da er allerdings auch vor seinen Oi-nin Zeiten einen sehr starken Ruf genießte, traute sich kaum einer dagegen zu sprechen. Gerade weil er sehr viele Verbindungen im Dorf hat (oder hatte). Einst war er ein sehr zielorientierter Mann, denn in seinen Augen war es sinnlos dass sich das Dorf Kirigakure so schwächt indem sich hier die Leute gegenseitig abschlachten für nichts und wieder nichts. Die Militärischen Prinzipien vertrat er jedoch trotzdem. Futaba war für ihn sowas wie eine Art Halt um nicht Wahnsinnig zu werden. Denn in der ANBU-Einheit zu arbeiten, wovon sie natürlich nichts wusste, zerrt sehr an den Nerven. Man kriegt Sachen mit, die man am liebsten vergessen würde. Speziell in Kirigakure. Als jedoch eine Mission in der sie eine Gruppe Nukenin, die ein Mitglied vom Adel in Mizu no Kuni entführt hatten, aufspüren und eliminieren mussten scheiterte und sie durch Rens Führung in einen Hinterhalt geraten sind, hat es beinahe einer ganzen Einheit das Leben gekostet. Doch er beendete seine Mission und rettete den Adeligen, allerdings ohne die Gruppe der Nukenin auszulöschen, welche wohl schon wichtige Informationen mit denen sie im Schwarzmarkt handeln konnten via Genjutsu extrahiert hatten. Wäre die komplette Mission gescheitert, hätte es ihn wohl den Kopf gekostet, so hat es ihn jedoch "nur" seine Position gekostet. Was für eine Verbindung er hatte, dass er überhaupt verschont wurde, ist wohl ein Rätsel. Und das noch größere Rätsel ist es, wie Informationen über die Mission an die Öffentlichkeit von Kirigakure geraten war. Da stinkte etwas bis zum Himmel. Zwar spricht man mehr von Gerüchten, doch dieses hatte sich verbreitet wie ein Waldbrand. Nach dem Vorfall wurde Ren krank. Psychisch. Er begann viel zu trinken und seine ganzen Ideale die er hatte verpufften zu Staub. Seine Ziele und Träume in tausende Teile zersprungen. In der Verzweiflung und der Hilflosigkeit entwickelten sich neue, verzerrte Ideale. Eine neue verzerrte und gebrochene Persönlichkeit. Und diese Verzweiflung und Ideale steckte er in Nero. Und auch wenn er eine Shinobiausbildung machte, seine pazifistische Haltung und dass er sich zu einem Modepüppchen entwickelte machte ihn zornig. Mit jedem Tag redete er sich ein er habe Versagt und schaffe es nicht mal einen anständigen Sohn zu zeugen. Er glaubte nichteinmal daran dass Nero die Akademie überlebt, geschweigedenn schafft. Dann gab er seiner Mutter die Schuld. Sie habe ihn nicht streng genug erzogen. Und mit dem übermäßigen Alkoholkonsum und der immer größer werdenden Wut durch falsche Schuldaufschiebung und Enttäuschung kam auch irgendwann Gewalt. Als hätte ihn etwas von innen aufgefressen und seinen Körper übernommen. Nero selbst kannte seinen Vater nicht lange so, wie er ursprünglich war. Er war gerade mal ein Kleinkind als sich die Dinge ereigneten und wurde Opfer seiner unberechenbaren Furie. Allerdings beruhigten sich die Dinge nachdem Nero es trotz allem geschafft hat zum Genin ernannt zu werden. Auch jetzt noch, wenn er betrunken ist, redet er zu Hause in seinem Zimmer mit sich selbst. Was wohl wirklich hinter den Kulissen geschah dort und warum so geheime Information durchgesickert ist und warum gerade sein Name gefallen ist, bleibt wohl ein Geheimnis. Als Nero 14 wurde, fehlte auf einmal jede Spur von Ren. Kurze Zeit danach wurde er von Shinobi informiert, dass sein Vater gesucht wird, da er angeblich einen Mord begangen hat. Details zum Fall wurden nicht genannt, doch es verschlimmerte definitiv das Bild dass Nero von seinem Vater in sich trug.

Eckdaten:
0 - Geburt in Kirigakure
3 - Vater scheitert in der Mission und erlebt geistigen Absturz
5 - Hört zum ersten mal die Geschichte mit dem Phoenix
6 - Ninja-Akademiestart mit großen Schwierigkeiten
12 - Wurde von seinem besten Freund hintergangen und war zu einem Kampf auf Leben und Tod gezwungen - den er gewonnen hat
14 - Vater verschwindet spurlos und wird wegen Mord gesucht
15 - Besteht knapp die Chuunin-Prüfung und wird zu solchem ernannt



» sonstiges

Woher: Google
Avatar: Midare Toushirou - Touken Ranbu
Account: EA
Wahres Alter: 21
Nach oben Nach unten
Nero


avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Ryo 両 : 0
Anmeldedatum : 22.11.18

BeitragThema: Re: [CHUUNIN] Sakai Nero | Kirigakure So Nov 25, 2018 8:00 pm


Sakai Nero
Kirigakure Chuunin
With the Wings of Rebellion I will reach my dreams!

Primäres Element: Kaze - Windnatur

Chakraaffinität:

Die Windnatur Kaze (風) ist eines der fünf Grundelemente und wird Fūton (風遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Wind zu tun. Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Blitztechniken und schwächer gegenüber Feuertechniken. Seine Jutsu bauen auf Druck und Schnittwellen auf.

Kekkei Genkai/Hiden: -/-

Besonderheit: -/-

Ausbildung: Kenjutsu werden oft als Unterklasse der Taijutsu gesehen und nie für wirklich voll genommen - doch die Kunst des Schwertes birgt viel mehr, als es auf dem ersten Blick zu sein scheint.
Wer gelernt hat, den scharfen Stahl sicher und präzise zu führen, wird zu einer wahren Tötungsmaschine, der man nicht näher kommen sollte, als die Klinge reichen kann. Wahren Meistern genügt nur ein Schlag, um ihren Feinden verheerende Wunden zuzufügen. - Link


» Kampfstil


Kampfstil:

Wenn Nero kämpft, hat man als Zuschauer garantiert großes Kino, vorausgesetzt sein Gegner ist ihm in etwa gleichgestellt. Im Kampf gegen einen Jounin würde er wohl binnen Sekunden versagen, logischerweise. Denn Nero kämpft immer spektakulär und geht dafür sogar gerne einmal paar Risiken ein. Denn nur ein stylischer Sieg ist auch ein erfüllender Sieg; so denkt Nero zumindest. Wenn er ausweicht dann mit einer graziösen Pirouette, springen ohne Salto ist Tabu! Man mag behaupten sein Schnickschnack möge ihm einmal das Leben kosten oder ihn Schwächen, doch nein im Gegenteil: Erstens motiviert es Nero seine Technik zu perfektionieren und oftmal fühlen sich Gegner durch seine Show ziemlich provoziert. Er ist im Kampf genauso Frech wie er sonst auch ist und oftmal lässt er auch Worte als Waffen spielen und tretet im Thema Fairness oftmal unter die Gürtellinie (manchmal sogar wortwörtlich).

Er ist in Kirigakure oft ein Ziel anderer Akademisten gewesen und musste daher schon früh lernen sich zu behaupten. Während es einst ausgeklügelte Tricks waren, kämpft er sich heute mit Schwert, Faust und einem festen Ziel mit starker Seele durch und für das feindseelige Dorf im Nebel. Während Nero nicht unbedingt die Kraft und die Geschwindigkeit eines Taijutsuka seines Ranges hat, so macht er sich seinen massiven Chakrahaushalt zu nutzen und nimmt sich von dort die Kraft die er braucht. Seine Angriffe wirken dadurch trotzdem verheerend! Doch kämpft er selten auf Basis von roher Gewalt. Im Gegenteil. Gerade sein Kampfstil, welcher viel Kontrolle benötigt, würde nicht nur unnötige Zerstörung bringen, sondern Nero auch recht schnell auslaugen. Eher weicht er sehr viel aus, rennt weg oder versteckt sich und versucht ohne großen Energieaufwand seinen Gegner schon zu schwächen oder gar aus einem blinden Winkel anzugreifen, bevor er seine Fähigkeiten zur Schau bringt; ein Grund warum viele in Kirigakure seine Fähigkeiten nicht für voll nehmen. Auch täuscht er den Gegner im Punkto Distanz und vorallem Ausdauer. Dass er ab und an so tut, als treffe er nicht oder sich tot oder besiegt stellt und dann im Siegesrausch des Feindes und seiner Erleichterung wie aus dem nichts zuschlägt, passiert nicht all zu selten. Im Grunde könnte man seine Art zu kämpfen als Konterstrategie zusammenfassen bis er den richtigen Moment findet um zuzuschlagen.

In manchen Fällen, wo sein Gegner ihm keinen Platz für Distanz bietet, muss sich Nero natürlich auch anpassen. Denn Nero braucht viel Platz, ansonsten ist er ziemlich im Nachteil. In solchen Fällen kommt oft das Schwert am allermeisten zur Geltung. Seine Kenjutsuausbildung dient schließlich genau dafür, die Lücken die er in Anfangszeiten als Genin hatte. Viel rohe Energie, Impulsion, doch mangelnde Kontrolle. Das Schwert ist eine Waffe, welche die Energie bloß auf eine dünne Linie fokusiert und daher auch Präzision erfordert. Doch trotzdem meidet Nero enge Räume da es seine Hit'n'Run Strategie eher vermiest und er somit viel mehr Power braucht um Siegreich davon zu laufen wie sonst.

Er ist zwar kein kühner Taktiker, aber ein sehr guter Improvisator und dazu noch ein ziemlicher Wiffzack für sein Alter. Daher kann man nicht sagen dass er eine feste Strategie hat. Er passt sich viel an seine Gegner an und das meiste passiert währenddessen. Oft ist es das Bauchgefühl wodurch ihn sein Unterbewusstsein auf die Ideen bringt. Doch wenn er kämpft, kann man sicher auch mit Tricks und Provokation rechnen! Denn das hat nicht nur den Vorteil, dass die wenigsten damit rechnen, sondern auch dass es psychologisch sehr zerrend ist. Kurz gefasst: Wenn Nero kämpft versucht er mit allen Mitteln den Gegner auszumaneuvrieren, ihn dort zu bringen wo er ihn haben will und ihn dann da zu treffen wo es am meisten weh tut. Und dabei sieht er noch fantastisch aus während er seine Gegner bloß stellt! Für ihn verwandelt sich der Kampfplatz zur Showbühne.


Ninjutsu: 1
Beherrschung: 2 | Wissen: 0

Genjutsu: 0,5
Beherrschung: 0 | Wissen: 1

Taijutsu: 2,5
Beherrschung: 3 | Wissen: 2

Kraft: 2
Körperkraft: 1 | Ausdauer: 3

Chakra: 4
Chakrapool: 4 | Chakrakontrolle: 4

Geschwindigkeit: 2
Laufgeschwindigkeit: 2 | Geschick: 2

Stärken und Schwächen

Stärken:
Name: Willenskraft
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben einen sehr starken Willen und lassen sich von diesem auch nicht abbringen. Je nachdem wie stark dieser ausgeprägt ist, kann es sie sogar im Kampf dazu zwingen selbst am Ende ihrer Kräfte noch einmal aufzustehen und trotzdem zu versuchen weiter zu machen. Diese neigen dazu sich an die äußersten Grenzen ihrer Kräfte zu treiben.

Name: Menschenkenntnis
Typ: mentale Stärke
Rang: [3|5]
Konter: Bluffen, Charisma
Beschreibung: Jemand der sich gut mit Menschen auseinander setzen kann, kann diese durchaus auch als Stärke benannt werden. Menschen mit guten Menschenkenntnissen sind jene, die diese auch einfacher Manipulieren können.

Name: Hoher IQ
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Menschen haben einen überdurchschnittlichen IQ und sind somit kaum zu übertrumpfen. Sie können sich durch ihre Intelligenz allein manchmal aus jeder Lage winden.

Name: Instinkte
Typ: mentale Stärke
Rang: [3|5]
Konter: Bluffen, Taktiker
Beschreibung: Manche brauchen keine Taktik, sondern rennen ohne große (oder eben mit) Worte in den Kampf. Sie agieren rein aus dem Gefühl und können auch generell Dinge nach "Gefühl" bestimmen, doch ist es nicht immer etwas, dass sie auf die sichere Seite bringt, denn Instinkte können auch trügen.

Name: Allgemeinwissen
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Jemand der immer über alles im Bilde ist weiß sich somit gut zurechtzufinden und kann die aktuelle Lage besser einschätzen und sich auch in feindlichen Territorien besser vorbereiten.  


Schwächen:

Name: Nachteilsgebiet - Enger Raum
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Da Neros Taktik oft auf Hit'N'Run basiert und darin, den Gegner auszutricksen, ist er auf engen Räumen oft ziemlich verloren. Kein Platz um sich vom Gegner zu entfernen und ihm eine Falle zu stellen sondern direkter Kontakt. Zumal es seine Freiheit einschränkt seine tollen Moves zu präsentieren und wild in der Gegend rumzuspringen.

Name: Magersucht
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [1|5]
Beschreibung: So ein dünnes Hemdchen wird von starken Attacken generell gern weg gepustet, auch weisen sie eine geringere Ausdauer auf, da sie kaum Energiereserven zur Verfügung haben.
Stufe:
 

Name: Unsensibilität
Typ: mentale Schwäche
Rang: 1
Zusatz:feste Schwäche
Beschreibung: Jemand der nicht weiß wie man mit Menschen umgehen soll, kann durchaus in der ein oder anderen ebenso unangenehmen Situation verenden.

Name: Selbstüberschätzung
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Jemand, der meint er würde sonst wer sein, neigt dazu auch sich selber in alle Himmel zu heben und dadurch alle anderen zu unterschätzen.

Name: Herausragende Eigenschaft - Pure Beauty
Typ: mentale Stärke/mentale Schwäche
Rang: [4|5]
Beschreibung: Nero hat einfach den Drang sich zu präsentieren und besonders cool zu wirken und vorallem dabei noch gut auszusehen. Sind seine Bewegungen oder Sprüche eher Lahm oder fasst man sein Haar an, wird er sehr schnell sehr sehr zornig. Dies ist gerade für seine gewohnten Kampfstil Gift! Denn dann wird schnell aus dem provokanten Trickser eine tickende Bombe. Und im direkten Kräftemessen, ist Nero dem Standard unterlegen.
Stufe:
 

Name: Schlechter Lügner
Typ: mentale Schwäche
Rang: [4|5]
Konter: Naivität, Geringer IQ
Beschreibung: Jemand der nicht lügen kann ist manchmal echt aufgeschmissen und wird dabei auch gern erwischt. Bei manchen sieht man dann mehr als deutlich, dass sie dies tun.


» Ningu

Tanto – 50 Ryo
Neros Tanto mit einer Klingenlänge von 25cm, der Griff in etwa halb so lang. Es besitzt keine Tsuba dafür aber eine äußerst scharfe Klinge.


Sode – 65 Ryo
Neros trägt an seinem linken Oberarm Schulterplatten, da er mit dieser Hand keine Waffen führt und der Arm somit weniger geschützt ist. Die Rüstung dient als Ausgleich.


Kote – 65 Ryo
Neros trägt an seinem linken Handgelenk einen Armschutz, da er mit dieser Hand keine Waffen führt und der Arm somit weniger geschützt ist. Die Rüstung dient als Ausgleich.


6x Kibakufuda – 15 Ryo/Stück
Ein Kibakufuda (起爆札) ist ein Stück Papier, das mit einem Fuuin beschrieben ist, welches eine Detonation auslösen kann. Mit Jibaku Fuda: Kassei explodiert sie.


2x Hikari Dama – 15 Ryo/Stück
Blendgranaten werden oft eingesetzt, um den Feind zu blenden. Auf diese Weise kann man einen Angriff verschleiern oder die Flucht ergreifen.


Spiegel – kostenlos
Kleine Handspiegel werden von Shinobi gerne auf verdeckten Missionen verwendet, beispielsweise wenn sie als Spione agieren. Mit ihnen kann man um Ecken schauen, ohne selbst direkt aufzufallen. Aber auch zur Kommunikation können sie verwendet werden.


Neros Kamm– kostenlos
Ein feiner Kamm der aus dem Holz eines Mahagonibaumes. Auf der Oberseite ist in der Mitte eine Herzform eingeschnitzt woraus auf den Seiten wohl Andeutungen von Engelsflügeln herausragen. Er ist besonders gut für das lösen von Knoten und dem gewaltfreien richten von zersuselten Haaren geeignet.


Neros Haarbürste – kostenlos
Eine kleie Haarbürste mit lackiertem Holzgriff und Borsten aus dem Haar von Wildschweinen und eignet sich perfekt dafür um Haare schön gleichmäßig feucht und glatt zu halten, da die organischen Borsten die ebenso natürlichen Öle in den Haaren eines Menschen verteilen.


Gürteltasche – kostenlos
Die Gürteltasche ist ein wichtiges Utensil für Shinobi. Hier drin kann man alles aufbewahren und transportieren, was für den schnellen Gebrauch nötig ist. Es gibt die Gürteltasche in verschiedenen Stilen. Hier wird die Makimono mit den Ningu als auch die Rauch- und Lichtbomben in einem speziellen Behälter aufbewahrt.


Shurikenholster – kostenlos
Der Shurikenholster ist eine meist dunkle und längliche Tasche, die am Oberschenkel angebracht wird. Darin werden Shuriken gesammelt, welche man schnell im Kampf benutzen kann.


Reisemantel – kostenlos
Ein Mantel, welcher den gesamten Körper verhüllt und eine Kapuze aufweist. Er wird meist für längere Reisen verwendet, da er gut den meisten Wetterbedingungen standhält und neugierige Blicke auf die eigene Ausrüstung versperrt.


Stirnband – kostenlos
Das Stirnband (Hitai Ate 額当て) trägt jeder Shinobi. Es handelt sich dabei um ein blaues Stück Stoff, auf dem eine metallische Platte angebracht ist mit dem Symbol des eigenen Dorfes. Es signalisiert die Zugehörigkeit zur eigenen Heimat. Shinobi, die sich von ihrem Dorf abgewendet haben, durchstreichen dieses Symbol mit einem Kunai. Es ist keine Pflicht, den Stirnschutz am Kopf zu tragen.


» Jutsu


Ninjutsu

Ranglos
Kinbori
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender kontrolliert sein Chakra so, dass er es an den Füßen sammelt und dadurch an steilen Flächen laufen kann. So kann er Wände hinauf laufen oder sogar an Decken. #Fingerzeichenlos

Suimen Hokou no Gyo
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo hat eine ähnliche Wirkungsweise wie der Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt schließlich das Laufen auf dem Wasser. #Fingerzeichenlos

E-Rang
Bunshin no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Durch das Bunshin no Jutsu erschafft der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich. Bei einer Berührung lösen sie sich aber in einer Rauchwolke auf.

Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Shinobi mit einem beliebigen Objekt in der Umgebung seinen Platz zu tauschen, wenn das jeweilige Objekt nicht allzu groß oder klein ist, sondern sich in etwa in der Größe des Anwenders befindet. Auch zur Flucht und zur Irritation des Gegners ist diese Technik zu empfehlen. Zuvor muss der Gegenstand jedoch mit Chakra präpariert werden. Dies muss ingame auch ausgespielt werden.

Henge no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen, kann der Anwender sich in die Erscheinung einer anderen Person verwandeln. Sogar ein Tier und ein Gegenstand sind möglich. Dabei wird jedoch nur die Erscheinung verändert. Wenn man sich also in Einen Felsen verwandelt, wird man nicht so hart wie einer. #anhaltend

Tobidôgu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Gegenstände können in Schriftrollen verstaut werden. Tobidôgu macht dies möglich. Man muss dafür auf eine Schriftrolle die entsprechenden Zeichen schreiben und kann dann einen Gegenstand in sie versiegeln. Ebenso können sie wieder entsiegelt werden.

Jibaku Fuda: Kassei
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra und ist somit dazu in der Lage, die Explosionstags aus einer gewissen Entfernung explodieren zu lassen. Je nach Konzentration und Anstrengung ist man dazu in der Lage, diese Technik aus weiten oder niedrigeren Distanzen einzusetzen.

Sakujo no Junbi
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Chakrakontrolle 1
Beschreibung: Mit dieser Technik ist der Anwender in der Lage Waffen mit Chakra für das Präparieren des Kawarimi no Jutsu zu versehen. Trifft die Waffe auf einen anderen Gegenstand oder eine Person wird das Chakra abgegeben und der getroffene Gegenstand kann für das Kawarimi no Jutsu genutzt werden. Dies ermöglicht das Präparieren von Objekten auf weitere Entfernung, sollten Wurfwaffen verwendet worden sein.


D-Rang

Oboro Bunshin no Jutsu
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu erschafft man eine große Schar an normalen Bunshin. Diese sind ebenso einfach zu zerstören. Das Jutsu dient der Verwirrung und Erschöpfung des Gegners.

C-Rang

Fuuton: Shinkuujin
Rang: C
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender verstärkt mit Fuutonchakra eine Waffe. Dabei sammelt er Luft im Mund und leitet diese danach über die Klinge. So können Schärfe und Reichweite erhöht werden.

B-Rang

A-Rang

S-Rang



Genjutsu
E-Rang

D-Rang

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang



Taijutsu



Kenjutsu no Gaku
Rang: -
Typ: Wissen
Beschreibung: Dies ist im Grunde kein Jutsu. Es ist ein bloßes Wissen über die Beschaffenheit von Waffen. Ihr Nutzen. Ihre Stärke. Ihr Aufbau. Besonders, wie man sie führt oder am besten auch führen sollte. Zum Punkt Aufbau lässt sich sagen, dass man in der Lage ist, kleinere Modifikationen an der Waffe vorzunehmen, die den Rahmen eines “normalen” Shinobi nicht übersteigen. Auch lassen sich kleinere Mängel dadurch beheben.

*selbsterfunden*
-- Zum Erlernen Sakai Nero anfragen -
Akuma Sakkaku: Kumoriken
Rang: -
Art: Kenjutsustil
Typ: offensiv, defensiv
Voraussetzung: Tanto, Fuuton
Beschreibung: Akuma Sakkaku ist ein Messerkampfstil, der darauf beruht die fehlende Distanz des Tanto vergleichweise zum Katana auszugleichen. Der Name übersetzt sich in etwa auf "Dämonische Illusion: Schattenklinge" (abgekürzt einfach "Kumoriken") und kommt daher, dass hierbei der Anwender den Gegner mit der kurzen Klinge täuscht und Chakra benutzt um Luftstiche oder Schnitte auszuführen und aus dem Überraschungsmoment plötzlich von erhöhter Reichweite zu treffen, als würde man aus dem nichts zustechen.

E-Rang

Ashi no Henka
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Der Anwender kantet die Seite seines Fußes mithilfe von Chakra in den Untergrund und ist dadurch in der Lage einen abrupten Richtungswechsel auch in Höchstgeschwindigkeit hinzulegen. #Fingerzeichenlos

D-Rang

*vom Anime*
Dainamikku Entouri
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Bei diesem Jutsu wirft der Anwender einen Kunai oder Shuriken auf den Gegner zu um ihn abzulenken und springt anschließend auf den Gegner zu um ihm in der Luft einen Tritt zu verpassen.

Dai Hiyaku
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Hierbei konzentriert der Anwender Chakra in seine Sprungmuskulatur. Die daraus resultierende Folge ist, dass der Anwender nun 5 mal höher springen kann als gewöhnlich. #Fingerzeichenlos

Kyodo
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Hierbei verstärkt man eine Waffe in ihrer Stabilität. Chakra wird hinein geleitet. Die Wirkung, die dabei erzielt wird, ist, dass das Chakra eine höhere Härte der Waffe hervorruft und somit verhindert, dass stärkere Angriffe sie zerstören. Jedoch kostet dies ständig Chakra und man muss drauf achten, dass es sich wirklich lohnt dieses Jutsu dauerhaft anzuwenden. Fingerzeichen sind nicht von Nöten, da es sich um eine schlichte Bewegung des Chakras handelt, wie sie auch bei Taijutsu vorkommt. #Fingerzeichenlos

C-Rang

Tekkyo
Rang: C
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Der Anwender lässt Chakra in die Vorderseite seines Körpers strömen und schlagartig ausbrechen, sodass er selbst 10 Meter zurückgestoßen wird. Dieses Taijutsu dient einem plötzlichen Zurückziehen und kann zum Ausweichen verwendet werden. Gleichzeitig ist das ausgestoßene Chakra dazu in der Lage, Angriffe abzuwehren oder einem Ziel in Nahkampfreichweite mit der erzeugten Druckwelle zu schaden. Aber zwei Metern Abstand verliert sich aber der Effekt vollständig. #Fingerzeichenlos

Ōkashō
Rang: C
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Hierbei ist die Zerstörungskraft eines Schlages oder Trittes vom Anwender so massiv, dass nichts mehr auf der Stelle stehen bleibt. Massives Gestein bricht auf wie nichts und selbst etwas wie Wasser oder Sand, das in der Lage ist, massive Energiemengen aufzunehmen, wird in riesigen Fontänen weg geschleudert. Menschen müssen bei einem direkten Treffer schlichtweg mit dem Schlimmsten rechnen und weicht man aus und der Boden wird getroffen, löst der Schlag eine Art Erdbeben aus, während der Boden in tausende Einzelteile zerspringt. Dabei ist es wohl für alle Anwesenden schwer das Gleichgewicht zu halten. #Fingerzeichenlos

*selbsterfunden*
-- Zum Erlernen Sakai Nero anfragen -
Tenkei
Rang: C
Art: Kenjutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Fuuton, Kumoriken
Beschreibung: Hierbei lädt der Anwender sein Schwert mit Fuutonchakra auf und führt einen kräfitgen Stich aus, wodurch das Fuutonchakra freigesetzt wird und wie ein Wurfspeer auf den Gegner zufliegt.

B-Rang

*selbsterfunden*
-- Zum Erlernen Sakai Nero anfragen -
Tōtsuki
Rang: B
Art: Kenjutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Fuuton, Kumoriken
Beschreibung: Hierbei führt der Anwender einen Schwerthieb mit Fuutonchakra aus der eine schneidende Luftwelle zum Gegner schießt um z.B einen ausweichenden Gegner zu überraschen oder ihn von der Distanz aus anzugreifen. Nicht nur kann man damit ganze Bäume sauber fällen sondern verursachen sie bei einem Treffer schwere Schnittwunden.

A-Rang

S-Rang

[/color][/b][/center]
Nach oben Nach unten
Nero


avatar
Anzahl der Beiträge : 6
Ryo 両 : 0
Anmeldedatum : 22.11.18

BeitragThema: Re: [CHUUNIN] Sakai Nero | Kirigakure So Dez 02, 2018 11:28 pm


Tengu Ichizoku
Die Herrscher des Himmels

Familiengröße: Die Familie der Tengu ist nicht besonders groß, man spricht vielleicht von hundert Individuuen. Dies liegt nicht unbedingt daran dass sie sich wenig fortpflanzen, sondern eher an ihrer kriegerischen und impulsiven Natur, welche dazu führt dass sich die Tengu oftmals gegenseitig das Leben nehmen bevor sie sich überhaupt fortgepflanzt haben. Die Ältesten zählen hier als die mächtigsten Krieger, die viele Schlachten geschlagen und offensichtlich triumphiert haben.
Lebensraum: Die Heimat der Tengu ist der Himmel selbst! Du siehst ihre Heimat jedes mal wenn du nach oben siehst - es zum Teil Wolken die du am Himmel fliegen siehst. Klingt unmöglich. Schließlich bestehen Wolken nur aus einzelnen Wasserpartikeln? Was aber wenn die Tengu durch Chakra Wolken erschaffen in denen sie wohnen? Und auf diesen fliegen sie durch die gesamte Welt. Wenn der Löwe der König der Tiere auf der Erde ist, sind die Tengu die Herrscher der Himmelskreaturen. Laut Legenden sollen sie einst die höchsten Berge der Welt bewohnt haben und haben die Ketten der Erde durchbrochen und stiegen in den Himmel empor und zwar nicht nur um zu fliegen, sondern um ihn zu erobern! Die Wolken in denen die Tengu leben sind teilweise so groß wie Städte, auch wenn sie von untern Vergleichsweise winzig aussehen. Und die Tengu? Von unten sehen sie aus wie Vögel die herumfliegen. Selten wurde von Menschen berichtet dass sie am Himmel Feuerbälle umherfliegen sahen und noch seltener traf ein Mensch tatsächlich auf solch einen. Tengu Wolke
Vertrag:
Rangstruktur:
Charakteristika:

Gebunden an:


» Familienmitglieder


RANG
Name:
Alter:
Größe:
Familienpoistion:
Beschreibung:
Spezialisierung:
Attributpunkte:
Spoiler:
 
Jutsu:
Spoiler:
 


RANG
Name:
Alter:
Größe:
Familienpoistion:
Beschreibung:
Spezialisierung:
Attributpunkte:
Spoiler:
 
Jutsu:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: [CHUUNIN] Sakai Nero | Kirigakure

Nach oben Nach unten
 
[CHUUNIN] Sakai Nero | Kirigakure
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Naruto FF - Der Teufel aus Kirigakure
» Diavolo Nero
» Apartment 04 - Heim der Valerie Sakai
» Nero May [Dämon]
» [EA] Aranami Shiori [Kirigakure no Sato || Jônin&&Iryônin]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Bewerbungen-
Gehe zu: