StartseiteStartseite  Portal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» [A] Schattenschleicher
Senju Midoriko (wip) EmptyGestern um 2:30 pm von Kano

» Forgotten Destiny Jubiläum!
Senju Midoriko (wip) EmptyMi Jan 19, 2022 4:41 pm von Gast

» [Updates] Arashi Yukio
Senju Midoriko (wip) EmptySo Jan 16, 2022 3:03 pm von Aburame Mayu

» [Updates] Akechi
Senju Midoriko (wip) EmptySo Jan 16, 2022 2:51 pm von Aburame Mayu

» [Updates] Shiruku Mirai
Senju Midoriko (wip) EmptySo Jan 16, 2022 2:19 pm von Aburame Mayu

» [Updates] Nara Shikahana
Senju Midoriko (wip) EmptySo Jan 16, 2022 1:50 pm von Aburame Mayu

» [Updates] Uzumaki Enkou
Senju Midoriko (wip) EmptySo Jan 16, 2022 12:56 pm von Aburame Mayu

» Schreibt mal etwas über haarige Füße [Spam]
Senju Midoriko (wip) EmptySa Jan 15, 2022 8:35 pm von Kimiko

» Was hört ihr grade?
Senju Midoriko (wip) EmptySa Jan 15, 2022 3:59 pm von Amaru

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Uzumaki Enkou
Senju Midoriko (wip) Links11Senju Midoriko (wip) Mitte11Senju Midoriko (wip) Rechts11 
Nara Shikahana
Senju Midoriko (wip) Links11Senju Midoriko (wip) Mitte11Senju Midoriko (wip) Rechts11 
Akechi
Senju Midoriko (wip) Links11Senju Midoriko (wip) Mitte11Senju Midoriko (wip) Rechts11 
Tadashi
Senju Midoriko (wip) Links11Senju Midoriko (wip) Mitte11Senju Midoriko (wip) Rechts11 
Sanemi
Senju Midoriko (wip) Links11Senju Midoriko (wip) Mitte11Senju Midoriko (wip) Rechts11 
Kano
Senju Midoriko (wip) Links11Senju Midoriko (wip) Mitte11Senju Midoriko (wip) Rechts11 

Teilen
 

 Senju Midoriko (wip)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Midoriko


Midoriko
Anzahl der Beiträge : 2
Ryo 両 : 0
Anmeldedatum : 04.01.22

Senju Midoriko (wip) Empty
BeitragThema: Senju Midoriko (wip) Senju Midoriko (wip) EmptyDi Jan 04, 2022 11:04 pm




SENJU MIDORIKO
ADAPT THE PACE OF NATURE; HER SECRET IS PATIENTS.

Tell me what the rain knows, oh are these the tears of ages.
That wash away the wolf's way, and leave not a trace of the day?
Tell me what the rain knows,
Oh is this the flood of fortune that pours itself upon me?
Oh see how I drown in this sea.
Let the rain wash away your last days.



GRUNDLAGEN

NACHNAME » SENJU ("EINTAUSEND HÄNDE") 千手
Sie trägt diesen Name mit Stolz und Würde, trägt er doch viel Geschichte und Tradition mit sich. Niemals würde sie verheimlichen, dass sie dem Clan angehört, der viele großartige Shinobi hervorgebracht hat, die nicht nur die Welt sondern auch die Philosophie von Konohagakure geprägt und geformt haben, gar das Dorf gründeten. Dieser Name prägte sie seitdem sie denken kann und verkörpert die damit einhergehenden Aufgaben und Werte bis zu einem absoluten Maximum.
Der Name rührt von Kannon, eine weibliche Göttin deren Name unterschiedliche Bedeutungen zugemessen wird. Unter anderem wird sie als Göttin der Güte, alles bedenkende Gottheit oder auch als Sie, die alles sieht und hört bezeichnet. Sie ist die Bosatsu Jinjo ("Erleuchtete des Mitgefühls") 菩薩恕.


VORNAME » MIDORIKO ("GRÜNENDES KIND") 翠子
Dieser Name wurde gerade zu geschaffen für sie, besitzt er mehrere Bedeutungen die aber alle auf sie zutreffen. Ebenfalls lässt sich der Name mit tiefschwarzem Haar übersetzen, welches Midoriko eindeutig besitzt; schon als sie zur Welt kam hatte sie einen unglaublich dichten, schwarzen Haarschopf auf dem Kopf, was unter anderem Anlass für diesen Namen war. Gleichzeitig spielt der Name auf eine wachsende Blume an, was natürlich gerade zu passend für eine Senju ist. Die letzte Bedeutung des Namens ist unerfahren oder unreif, was aber nicht länger auf Midoriko zutriff; höchstens in dem Sinne das sie Bescheiden bleiben soll, denn auch wenn Wissen und Erfahrung groß sind, gibt es noch immer mehr zu lernen.

KOSENAME » RIKO ("KIND MIT GRUND") 理子
Natürlich handelt es sich auf den ersten Blick nur um eine Abkürzung ihres vollen Namens, doch auch diesem wird eine gewisse Bedeutung zugemessen. Dieser Kosename wird nur von sehr nahestehenden Freunden aus der Kindheit oder ihrer engsten Familie benutzt, für die sie immer noch Tochter oder Schwester ist.
Vor allem ihre Mutter etablierte diesen, sprach sie häufig voller Stolz über ihre Tochter und pflegt - heute erst recht - zu sagen, dass Midoriko eine große Aufgabe in ihrem Leben haben wird und das es ihr Lebensgrund ist, die Welt zu verändern und sie zu einem besseren Ort macht.


TITEL » SHIZENRYOKU ("NATURGEWALT") 自然力
Ihren Titel erhielt sie erst in späterem Alter, etwa zur Schwelle des Erwachsen werden. Hauptsächlich wird dieser Name durch zwei Dinge geprägt. Offensichtlich durch die von ihr beherrschten Elemente, mit denen sie ganze Landstriche - gefühlt ohne jegliche Mühe - gänzlich umpflügt und ihnen einen neuen Anstrich verpasst. Zum anderen prägt aber auch ein gewisser Charakterzug diesen Titel, kann sie doch mit enormer Stränge, gleichzeitig aber auch mit unglaublicher Begeisterung auftreten. Es spricht für eine gewisse Form des Charismas, den sie wohl auch braucht, wenn sie anführen will.

ALTER » 20 JAHRE
GESCHLECHT » WEIBLICH ♀
GEBURSTAG » 20. MÄRZ
Ein äußerst passendes Datum hat Midoriko sich ausgesucht, um das Licht der Welt zu erblicken. Denn dieses Datum ist der offizielle Tag, in dem in Hi no Kuni der Frühling beginnt, die erste, wärmende Sonne sich am Himmel zeigt und alle Menschen aus ihrem Winterfrust auftauen und erheitert durch die Welt laufen. Gerade für Senjus ist es ein ganz besonderer Tag, da es ein Feiertag für sie ist.

GEBURTSORT » KONOHAGAKURE ("VERSTECKT UNTER BLÄTTERN") 木ノ葉隠れ
Nicht nur die Werte ihres Clanes sondern auch die ihres Dorfes lebt und verkörpert Midoriko. So gehört ihre absolute und nicht anzweifelbare Loyalität ihrem Dorf Konohagakure no Sato, dessen Mitbewohnern und jedem Individuum, dass eben diese Loyalität Hi no Kuni und insbesondere Konohagakure verkörpert und lebt. Sie möchte dieses Denken und das Gefühl der Zusammengehörigkeit auch an die nachziehenden Generationen weiterreichen und so ein großes Vorbild für diese darstellen. Und selbst jenen, die den Weg des Dorfes verlassen haben zollt sie noch einen gewissen Respekt ist schließlich jeder von ihnen am Ende nur ein Mensch mit Zielen und Motiven.

WOHNORT » KOBAYASHI NI TEITAKU ("ANWESEN IM KLEINEN HAIN") 小林に邸宅
Die Kobayashis waren einst ein eigener Familien-Clan, die nicht unbedingt mit Können als Shinobi glänzte, aber vor allem durch Handel zu großem Reichtum gelangte. Sie waren zu Gründungszeiten von Konohagakure enge Partner der Senju und so heirateten die Kobayashi in den Senju-Clan ein. Dieses Anwesen wurde zu diesem Anlass gebaut und ist bis heute Bestandteil des Senju-Viertel, wobei es ein wenig Abseits von diesem liegt. Das gewaltige Grundstück besteht aus einer kleinen Waldgruppe, die das große, traditionelle Gebäude völlig verbirgt. Es dient zu offiziellen Veranstaltungen, Sitzungen und Festen für den Senju-Clan und ist auch der Ort an dem Midoriko geboren und aufgewachsen ist, denn ihr Familie ist für die Instandsetzung des Kobayashi-Anwesens zuständig, dafür lebt die Familie in mehreren Generationen dort.

RANG » TOKUBETSU JŌNIN ("SPEZIELLER HOHER NINJA") 特別上忍上忍
BERUF » SHINOBI ("SPION") 忍
Schon von klein auf wurde Midoriko in den Künsten des Shinobi-Daseins eingeweiht, besuchte die Shinobi-Akademie und erreichte auf vorzüglichem Wege den Rang des Genin und später des Chunins. Eine besondere Spezialisierung im Sinne der Gift- oder Waffenherstellung hat sie allerdings nicht.

NEBENTÄTIGKEIT » MATSURIGOTO ("VERWALTUNG") 政
Während sie hauptsächlich als Shinobi unterwegs ist, so ist dies immer damit verbunden im politischen Interesse von Konohagakure zu handeln. Da ihre Familie im Senju-Clan tief integriert ist, war es ein leichtes für sie eine politische Orientierung zu finden und verfolgt auch nach wie vor diese Laufbahn.
Oft wird sie auch bei Prüfungen und speziellen Trainings mit einbezogen und hilft dort aus.


CLAN & ANSEHEN » SENJU ICHIZOKU ("SENJU CLAN") 千手一族
Aufgrund ihres Vaters und ihrer vorbildlichen Erziehung fiel Midoriko selbst in jungen Jahren bereits sehr positiv bei vielen Angehörigen auf. Ihr Name ist durch aus geläufig und in den meisten Fällen schon sehr lange recht positiv besetzt. Inzwischen gehört sie zu den Vorbildern und Mustershinobi die der Senju Clan hervorgebracht hat und beteiligt sich selbst rege an der Entwicklung des Clans und dessen Politik. Sie pflegt eine sehr gute Beziehung zu allen Senjus, die ebenfalls die Traditionen und Regeln des Dorfes und des Clanes teilen und begegnet jedem mit entsprechenden Respekt, egal wie jung oder alt, unerfahren oder weise.




CHARAKTERISTISCHES

AUSSEHEN » 1,76 METER, 73 KILOGRAMM
Schon als Midoriko auf die Welt kam, wurde ihr Haupt von dichten, schwarzen Haaren geziert, die sie ihr Lebenlang schon begleiten. Ihre Haare sind von wilder, ungebändigter Natur und von solch mattem Schwarz, das selbst die strahlende Sonne nur wenig Glanz in dieser zu bringen vermag. Freiheitsliebend steht es in wilden Strähnen ab und sieht so ein wenig wie der Rücken eines Igels aus.  Ihr Gesicht hat jeglichen Züge der Kindheit verloren. Ihr Kopf hat eine ovale Form, Wangenknochen und Kinn sind kantig und markant, aber noch nicht stark genug, als das die Senju wie ein Mann aussieht. Mit einer etwas größeren und aber feinen Nase, die ein wenig exotisch aussieht, hat sie insgesamt einen recht androgynen Touch. Denn ihre Lippen sind recht blass für eine Frau. Ihre Augen hingegen sind von dichten, schwarzen Wimpern umrahmt, mit stechend scharfen Seelenspiegeln, die alles zu sehen scheinen und stets Aufmerksamkeit ausstrahlen.
Da sie für eine Frau auch nicht gerade klein ist und ihre Kleidung eigentlich nie freizügig ist, lässt es sich auf den ersten Blick nicht sofort erkennen, ob es sich bei ihr um einen Mann oder eine Frau handelt. Ein zweiter Blick verrät aber dann doch, dass sie von weiblichem Geschlecht ist. Ihre Oberweite entspricht einem eher flachen A, läuft in eine weniger stark ausgeprägte Taille, welche wiederum in ein breites Becken übergeht. Und auch die etwas kräftigeren Beine die sich eng aneinander schmiegen verraten vielleicht doch ihre Weiblichkeit.
Ihre Haut ist sehr gleichmäßig von einem sehr sanften Farbton der etwa feinem Sand gleich kommt. Dieser verrät das sie ein Kind war, das die meiste Zeit an der Sonne verbracht hat. An den Armen ist natürlich die meiste Einwirkung der Sonne zu sehen, während ihr Oberkörper noch ein wenig blasser ist, allerdings nicht rosig oder weiß. Unter ihrer recht weichen Haut zeichnen sich leichte Muskeln ab, Fett trägt sie kaum an ihrem Körper, abgesehen von einer gesunden Portion an den Oberschenkeln, die dadurch ihre feminine Form bekommen. Dennoch stimmen bei ihr die Proportionen und die Mischung aus Muskeln und Körperfett um alles an ihr ganz natürlich und harmonisch wirken zu lassen.


KLEIDUNG » SATTE FARBEN, GESCHLOSSEN UND ANGEMESSEN
Grundlegend trägt Midoriko gerne schwarze und graue Kleidung, welche bis zu den Gelenken reicht und ihren Körper entsprechend bedeckt. Zu unterschiedlichen Anlässen kleidet sie sich natürlich auch unterschiedlich, das Prinzip und die Basis sind aber eigentlich immer gleich. Die Grundlage bildet eine schwarze Hose. Es gibt eigentlich keinen Grund warum sie diese jemals nicht tragen sollte. Als Shinobi auf Mission trägt sie oft ein ebenfalls schlichtes, schwarzes Oberteil und dazu die Chunin-Weste, einen Shuriken-Holster und die typische Hüfttasche. Lediglich die Farbe ihrer Weste und die Schuhe unterscheiden sich vom absoluten 08/15 Shinobi Outfit. Denn die Chunin Weste ist schwarz statt grün und die Schuhe sind keine Sandalen sondern geschlossene Schuhe mit leichtem Absatz in grau. Außerdem reichen sie bis über das Knie hinaus zum Oberschenkel.
Privat trägt sie ebenfalls ihre Schuhe und die schwarze Hose, allerdings trägt sie ein grau-rotes Oberteil, das seitlich mit einer großen Schärpe gebunden ist und durch einen schlichten Gürtel sitzt. Eine seitliche Faltung und eine freie Schulter machen das langärmlige Oberteil zu Midorikos Markenzeichen, denn es ist von ihrer jüngeren Schwester geschneidert.
So trifft man sie für gewöhnlich immer an, gelegentlich ergänzt sie dieses Outfit aber noch um einige Kleinigkeiten. Ein schwarzer Umhang ziert dabei ihren Körper, auf dem die Kanji Handan no Muryō ("Frei von Urteilen") 判断の無料 vertikal aufgenäht sind. Es soll sie an ihren Leitspruch erinnern.


BESONDERES MERKMAL » HETEROCHROMIA IRIDIS
Iris-Heterochromie der Fachbegriff für die wohl auffälligste Eigenschaft an Midoriko. Diese sehr selten auftretende Anomalie besitzt eine Häufigkeit die kaum der Rede wert ist und doch war sie es, die diese Eigenschaft erhielt. Während also ihr linkes Auge von einem hellen Waldgrün ist, so hat ihr rechtes Auge sich in ein Meerblau verfärbt.

Ein deutlich weniger auffälliges Merkmal an ihr ist eine rote Zeichnung, welche sie gern in der Öffentlichkeit trägt, vor allem zu besonderen Anlässen. Dieses trägt sie an der rechten Schläfe. Ebenfalls ein Merkmal ist der meist schwarze Nagellack, den sie auf den Fingernägeln trägt.


GESINNUNG DEM FEIND » MENSCHLICHKEIT ZEIGEN
Sie mögen vielleicht keine Konohanin sein, aber das macht sie nicht zu Monstern. Gerade Zivilisten, Menschen die in Armut leben und einen Ausweg suchen oder auf der politischen Flucht sind, finden ein offenes Ohr bei Midoriko. Dennoch ist sie nicht völlig blind, gerade anderen Shinobi gegenüber legt sie eine gesunde Skepsis an den Tag. Sie würde stets versuchen eher Gefangene zu machen, auch wenn es ihr das Leben manchmal erschwert. Jemanden zu töten steht ihr nicht zu, denn jeder verdient eine Anhörung. Denn ein Henker ist sie mit Sicherheit nicht.

PERSÖNLICHKEIT » UNBEUGSAM WIE EIN BAUM
Schon als kleines Kind war Midoriko ein Fels in der Brandung, ein Individuum das in seinem Kopf feststeckt und sich über Gott und die Welt Gedanken macht. Während andere mitten im Geschehen waren, so beobachtete sie lieber und achtete auf die Situation und die Teilnehmer, griff ein wenn ihr Gerechtigkeitssinn sich angegriffen fühlte und brachte stets Ruhe und Gelassenheit mit. Schon in ihrer Erziehung war verankert, wie wichtig ein harmonisches Miteinander ist, vor allem wenn jeder so ein großer Individualist ist der sich von der breiten Masse absetzen möchte. Auch wenn sie sich selbst nie in den Vordergrund drängte, so schien sie dennoch dieses gewisse Etwas zu haben - eine Portion Charisma und auch eine große Willensstärke und Beständigkeit - das sie zum festen Anker ihres Umfeldes machte. Ihre Meinung war oft gefragt und schien immer ein großes Gewicht zu tragen. Wer auch immer ein offenes Ohr brauchte bekam dieses auch, egal wie spät es in der Nacht war oder wie lange es dauerte. Midoriko war da. Für jeden, der sie brauchte. Sie war auch nicht nur eine gute Zuhörerin, sondern auch sehr empathisch und hatte immer ein paar passende Worte, die Schmerz lindern oder Antwort auf Frage oder Entschlossenheit auf Unschlüssigkeit bringen konnten. Allerdings handelt es sich dabei immer um eine Einbahnstraße, denn die Senju möchte niemandem zur Last fallen mit ihren eigenen Problemen. Sie ist Atlas, sie stemmt die Welt alleine mit ihren bloßen Händen ohne ein einziges Mal zu murren. Schon früh zeigte sie sich als sehr selbst- und bodenständig, die stets ihren Weg ging und - zumindest erweckte es den Anschein - nie ins straucheln kam.

In ihrer Erziehung hat Midoriko viel Tradition kennengelernt. Man könnte sagen, sie ist sehr alt backend, pflegt alte Rituale und die Ahnen, trägt traditionelle Kleidung. Egal wohin man sieht, in jedem Detail steckt bei ihr die Tradition. So war auch ihre Erziehung selbst sehr traditionell und so ist die Senju eigentlich sehr konservativ. Ein Wort das vor allem heute eher etwas Negatives ist in den Augen vieler Menschen, vor allem der neuen Generation. Gleichzeitig ist die Senju aber darin erzogen worden sich nie der Veränderung zu verschließen sondern über den Horizont hinaus zu blicken und sich neue Dinge zumindest anzusehen oder anzuhören ohne sie mit Vorurteil abzutun. Gleichzeitig ist sie auch im Sternzeichen der Ratte geboren, welche bekannt dafür sind Neues und Veränderung zu begrüßen und grundsätzliches Interesse darin zu haben. Während sie selbst mit ihrem Lebensstil lieber im 'Alten' verweilt, überlässt sie es lieber den jungen Menschen das 'Neue' in die Welt zu bringen und zu leben. Auch wenn sie nicht immer alles versteht, so ist dennoch die Akzeptanz da. Denn auch das war ein wichtiger Teil ihrer Erziehung: akzeptiere und liebe alles und jeden genau so wie er, sie oder es ist.

Eine weitere Eigenschaft die Midoriko auszeichnet ist Geduld. Für alles scheint sie unendliche Geduld zu haben, nichts lässt sie aus der Haut fahren oder lauter werden. Schlüssel hier für ist Verständnis und das wiederum erlaubt ihr die Empathie. Midoriko ist sehr feinfühlig, sie vermag die Emotionen ihrer Mitmenschen zu verstehen und zu deuten, ihre Ziele und Motive zu verstehen aber niemals zu missbrauchen. Denn das würde sie selbst auch nicht wollen. Sie spielt stets mit offenen Karten, Manipulation gehört nicht zu ihren Werkzeugen. Ihre besonderen Augen vermögen oft über die äußere Schale hinweg zu sehen und tief in das Innere zu blicken, teilweise bis zu einem Punkt der schon ein wenig unheimlich wirkt.
Auch Zeit scheint ein Faktor, der sie nur wenig kümmert. Wie ein Baum beweist sie Beständigkeit und Gelassenheit, manchmal zu einem so hohen Grad das man sich wundert ob ihr bewusst ist wie begrenzt die Zeit eines Menschen eigentlich ist. Doch sie scheint sich der Zeit sehr bewusst, kennt sie instinktiv wann der 'richtige Zeitpunkt' ist und wann eine Idee noch nicht ausgereift ist oder ein Teil zum Ganzen fehlt. Es mag oft nur ein Bauchgefühl sein, doch im Stich hat es sie dabei noch nie gelassen.

Die Eigenschaft der Bescheidenheit steht Midoriko oft im Wege, schließlich ist auch sie am Ende des Tages nur ein Mensch und kein Wesen von höherer Macht oder Intelligenz - auch wenn sie manchmal für eine Sekunde den Eindruck erweckt. Sie macht sich selbst klein und sieht ihre Fähigkeiten nicht als Talent an sondern als etwas, dass sie einfach ausmacht und nichts Besonderes in ihren Augen ist. Sie plagt sich zwar nicht mit Zweifel, denn sie ist selbstsicher genug um zu wissen was in ihrer Macht steht und was nicht. Aber sie hält sich - besonders im Privaten - sehr zurück, weshalb ihr Sozialleben eher hinten ansteht. Zum Teil ist es auch dessen geschuldet, dass sie wenig Zeit dafür aufbringt und wenn doch beschäftigt sie sich lieber mit Meditation, einer Teezeremonie oder kommt einem ihrer Hobbies nach und gelegentlich schätzt sie auch die Einsamkeit.
Genau so gern schätzt sie aber auch die Gesellschaft von geliebten Menschen. Nur schwer kann sie einem schönen Abend absagen, kann sie sich doch auch kleiner Dinge sehr erfreuen. Im öffentlichen Leben fehlt ihr oft ein wenig der Humor, privat bzw. im richtigen Kreis ist sie dafür um so mehr zu Scherzen aufgelegt. Sie mag es eben so Kontakte zu pflegen, egal ob rein freundschaftlicher Natur oder mit einem politischen, geschäftlichen oder beruflichen Interesse, denn das Gefühl von Zusammengehörigkeit ist wichtig für sie.

Der letzte Punkt den ihre Persönlichkeit ausmacht wäre eine gewisse Strenge die sich öfters ausstrahlt. Ihr Auftreten ist oft von einer großen Energie, einer bestimmten Form des Charismas geprägt das man vielleicht ein wenig als die Flamme des Willen des Feuers ansehen kann. Es ist eine brennende Leidenschaft, geballte Willenskraft mit der sie manchmal auch ein wenig ungestüm über alles hinweg fegt. Dabei treibt sie keinesfalls Böswilligkeit an, doch kann dieses besonders starkes Charisma - welches sich bei ihr in einer Aura ausprägt - schon mal so manche Person in Ehrfurcht versetzen. Denn Midoriko weiß bei aller Güte, Menschenliebe und Fürsorge auch gut, was sie selbst will und nicht jeder vermag damit umzugehen.


VORLIEBEN
» alles was alt ist und Geschichte besitzt
» sich mit der jungen Generation beschäftigen
» Sammlungen von Gegenständen, bevorzugt der gleichen Art
» Tee Sorten in allen Formen und Farben
» praktizieren alter Traditionen
» Literatur, vor allem Lyrik
» Schaufenster-Bummeln
» wunderschöne Sonnenaufgänge
» die Natur an sich in ihrer Vollkommenheit
» ihre Tasse Kaffee am Morgen
» Kaligraphie, auch wenn sie selbst nicht so gut darin ist
» Tiere


ABNEIGUNGEN
» sinnlose Gewalt
» Drogen in jeglicher Form
» Ungerechtigkeit
» Armut in den Dörfern
» politische Hinterhältigkeit
» Vorurteile oder Urteile im Allgemeinen
» respektloses Verhalten
» Vernichtung von altem Gut
» Lügen und Verschleierung der Wahrheit
» hitzköpfige, nicht nachdenkende Menschen
» Uneinsichtigkeit und Ignoranz
» Unmündigkeit


HOBBIE » ATSUMERU ("EINE SAMMLUNG SCHAFFEN") 集める
Schon immer hatte die Senju einen kleinen Hang zum Sammeln von Dingen. Sie besitzt bereits eine kleine Briefmarkensammlung, eine Sammlung an vielen alten Münzen und seit neustem sammelt sie antike Schwerter. Auch Buchreihen sammelt sie mit Leidenschaft, eigentlich alles was man irgendwie sammeln kann erweckt auch ihr Interesse. Die Eigenart an diesem Hobbie ist, dass sie ihre Sammlungen vervollständigen muss. Inwieweit eine Sammlung als vollständig gilt und was in diese Sammlung hinein gehört ist ganz nach ihrem eigenen ermessen, doch insbesondere wenn nur noch ein Teil solch einer Sammlung fehlt kann sie ganz hibbelig werden und möchte die Reihe unbedingt vervollständigen. Sie ist also eine leidenschaftliche Sammlerin, die auch gern mal zu viel Kram aufbewahrt. Zum Glück ist sie aber keine Müllsammlerin, auch wenn es manchmal auf den ersten Blick den Anschein erweckt.

PHILOSOPHIE » HI NO ISHI  ("WILLE DES FEUERS") 火の意志
Der Wille des Feuers beschreibt das Ideal, dass Liebe der Weg zum Frieden ist. Schon zur Gründung Konohagakure no Satos war es die Philosophie der Hokagen. Seitdem wird der Wille des Feuers von Generation zu Generation in Konohagakure weitergegeben. Er besagt, dass ein echter Konoha-Shinobi sein Dorf lieben und schätzen, an es glauben und für das Dorf kämpfen soll, so wie es die Generationen vor ihm getan haben.
Laut des Nidaime Hokage ist es der Wille des Feuers, der den Konoha-Shinobi die Kraft gibt, gegen alle Schwierigkeiten zu kämpfen und so Willenskraft und Charakterstärke aufzubauen. Außerdem steht er symbolisch für die Träume und Ambitionen der vorherigen Generationen, die an ihre Nachfolger weitergegeben wurden.
Midoriko lebt und verkörpert diese Lebensphilosophie und ist somit Vorbild für ein ganzen Dorf.


ZIEL » DER WEG IST DAS ZIEL
Ziele sind etwas für Menschen, die egoistisch eine Sache für sich erreichen möchten. Als Kind hatte Midoriko auch Ziele, zuerst war es das erreichen der unterschiedlichen Ränge des Shinobi-Systems, Anerkennung, eine Familie gründen, glücklich werden... doch all das hat sie zur Seite geschoben. Ein Ziel im Sinne der Definition besitzt sie heute nicht mehr, sondern sie hat sich viel mehr ein System erarbeitet, in dem sie sich in ihrem Leben vorwärts bewegt. Im enferntesten Sinne könnte man davon sprechen, dass der Wunsch nach Frieden ihr Ziel ist. Doch die Senju hat längst begriffen, dass Frieden kein Ziel ist sondern eine Lebensphilosophie oder eher ein Weg, den man beschreiten muss. Und auf diese Reise möchte sie so viele Menschen mitnehmen, wie nur möglich, die irgendwann selbst diesen Weg gehen und wiederum andere Menschen mit sich nehmen.
Vorhaben in ihrem Leben sind aber Beispielsweise die Erweckung des Mokuton oder die Gründung einer Familie.


NINDO » VERSTEHEN STATT URTEILEN
Mit diesen Worten im Kopf versucht Midoriko ihre Gedanken zu entschlüsseln, denn daran kann sie prüfen inwiefern sie objektiv auf eine Angelegenheit blickt oder ob sie sich von Vorurteilen leiten lässt. Ihr Wunsch die Welt zu bessern möchte sie primär darüber erreichen, dass jeder nicht nur eine Chance erhält, sondern eine die ihm angemessen fair ist, so dass ein Gefühl von Verständnis und Fairness von ihrer Seite vermittelt wird. Ihr ist es wichtig, dass jeder ernst genommen wird und sich auch so fühlt.

あなたはあなた裁判官を理解していない場合は、あなたが理解していないと判断した場合
"Wenn du urteilst verstehst du nicht, wenn du nicht verstehst urteilst du."




RUF

KONOHAGAKURE » Respektvoll [10.000|18.000]
BENSUTO » Neutral [8.001|18.000]

HIJIKATA KAZUYA » Neutral [8.001|18.000]

JUN (Ningu) » Neutral [8.001|18.000]
OTOME (Genjutsu) » Neutral [8.001|18.000]
RIYOSH (Taijutsu) » Neutral [8.001|18.000]
TOMOE (Ninjutsu) » Neutral [8.001|18.000]
UCHIHA RINA » Neutral [8.001|18.000]




FAMILIENBANDE

VATER » IEYASU ("FRIEDVOLLES HEIM") 家康
Midorikos Vater ist ein Mann von unendlicher Güte. Noch nie hat man ihn wütend erlebt. Obwohl er den Rang eines Jonin belegt, so verabscheut er jegliche Form von Gewalt und versucht den Frieden durch das Wort und Lehren zu verbreiten. Um dies zu veranschaulichen trägt er ein Katana ohne Schneide bei sich, die lediglich eine defensive Funktion besitzt.
Ihm sind Clan und Familie das Allerheiligste und so pflegt er zu all seinen Kindern eine enorm gute und enge Bindung. Oft fühlen diese sich sogar ein wenig von ihm bedrängt, pocht er doch häufig auf Familienabende, obwohl alle einen vollen Terminkalender haben. Damit ist er aber auch derjenige, der die Familie zusammen hält und die Bindungen auffrischt und stärkt.
Auch wenn seine Frau eindeutig mehr aufbrausend ist und mehr Temperament als er hat, so ist er dennoch eindeutig das Familienoberhaupt mit seinen 44 Jahren. Aus seiner Blutlinie sind bereits mehrere Senju-Oberhäupter hervor gegangen, weshalb aufgrund seiner Ahnen ein hoher Druck auf ihm ruht, den er aber mit aller Ruhe der Welt zu stemmen scheint. Ihm war wichtig, seinen Kindern eine unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen, weshalb er zwar viel Wert auf traditionelle Erziehung legte, seine vier Kinder aber auch immer ihren eigenen Weg finden lies und sie in ihren Ideen und Vorhaben stets unterstützt. Er genießt ein hohes Ansehen im Senju Clan und wird oft um Ratschlag gebeten und dabei versucht er sich eher aus der Politik heraus zu halten.


MUTTER » SAYO ("IN DER NACHT GEBOREN") 沙代
Sayo ist eine geborene Kobayashi, die in den Senju Clan eingeheiratet hat um die familiären Bunde zu stärken. Ihre Hochzeit mit Ieyasu war also von rein politischer Natur, weshalb die beiden recht lange gebraucht haben um mit einander zu harmonieren. Sie ist deutlich kriegerischer als ihr Mann veranlagt und trägt vor allem ihr Herz auf der Zunge. Auch wenn sie manchmal etwas ruppig rüber kommt, so ist sie ein herzensguter Mensch, der im Grunde nur das Beste für alle möchte, sich manchmal aber etwas schwer tut damit, dies zum Ausdruck zu bringen. Während Ieyasu eher die schützende Höhle der Kinder ist, so ist sie der wärmende Ofen voller Leidenschaft. Sayo ist 42 Jahre alt, ihr erstes Kind hat sie mit 18 bekommen. Sie erreichte den Rang eines Tokubetsu Jonin, wurde aber nach ihren ersten beiden Kindern Haushälterin und Mutter. Viel Zeit verbrachte sie mit dem persönlichen Training ihrer Kinder, heute unterrichtet sie an der Akademie und arbeitet ab und zu ehrenamtlich im Krankenhaus von Konohagakure.

BRUDER » TARŌ ("ERSTGEBORENER") 太郎
Als ältester Sohn hat Taro sich selbst viel künstlichen Druck gemacht, aus dem Gedanken heraus dem Dorf und dem Senju Clan von Nutzen zu sein, obwohl niemand dies von ihm verlangt hatte. Er hat einen ausgesprochen starken Beschützerinstinkt. Während er auf der Schwelle des Erwachsen werden durch eine Depression durch den selbst erzeugten Druck beinah gänzlich von der Bildoberfläche verschwunden ist, so ruht er nun mit seinen 24 Jahren deutlich mehr in sich, scheint völlig in der Balance zu leben, baut aber auch große Distanz zu allen auf. Lediglich Midoriko gegenüber kommt er aus seiner völligen Isolation und dem Schweigen hervor, lacht und treibt Späßchen. Die beiden haben ein sehr enges Verhältnis und wissen sehr gut, was sie jeweils an dem anderen haben. Inzwischen ist er mit einer wunderschönen, lebensfrohen Uzumaki verheiratet, hat zwei Töchter und ist Tokubetsu Jonin.

BRUDER » MASARU ("SIEGREICH") 勝
Masaru trägt seinen Namen zurecht und mit Stolz. Er wurde mit einem Herzfehler geboren, bei dem er für mehrere Minuten tot war und alle Hoffnung bereits aufgegeben war. Wie durch ein Wunder kehrte er zu den Lebenden zurück und konnte durch mehrere Operationen den Herzfehler beseitigen. Dennoch fühlte er sich immer als der Schwächling der Gruppe, behandelten Taro und Midoriko ihn gerade als Kind immer sehr sanft, während sie sich selbst ab und an in Kraft und Können verglichen. So legte er eine unglaubliche Shinobi-Karriere hin um sie vom Gegenteil zu überzeugen und belegt mit seinen 19 Jahren bereits den Rang eines Jonin, und das seitdem er 18 ist. Inzwischen wird er von seiner Familie ganz normal behandelt. Dennoch hat er für sich beschlossen seinen eigenen Weg zu gehen. Freiheitsliebend wie er ist besitzt er keine eigene Familie, raucht und trinkt ab und zu und bereitet seinen Eltern gelegentlich Sorgen. Keiner seiner direkten Verwandten schämt sich allerdings für ihn, auch wenn er manchmal über die Stränge schlägt. Den Weg zu akzeptieren und zu tolerieren, den jeder für sich bestreifen möchte, gehört immer hin zu einem der wichtigsten Werte dieses Familienzweiges.

SCHWESTER » CHINATSU ("TAUSEND SOMMER") 千夏
Während ihre ganzen älteren Geschwister halbwegs im Alter bei einander liegen, so ist Chinatsu der totale Nachzüglicher mit ihren gerade mal 17 Jahren. So hat sie nie wirklich Anschluss gefunden und orientierte sich anders um. Sie hat lediglich die Akademie abgeschlossen und sich ein, zwei Jahre als Genin versucht, merkte aber schnell, dass dieser Weg nichts für sie war. Sie ist ein sehr aufgedrehter und lebensfroher Mensch, der richtig Stimmung in die doch manchmal recht ruhige Bande bringt. Sie liebt den Sommer und Mode, sie legt viel Wert auf Aussehen und wirklich auf den ersten Blick etwas oberflächlich, ist aber eigentlich ein sehr kümmernder und aufopfernder Mensch. Anfangs war Mode Design nur ein Hobbie für sie, doch inzwischen verdient sie damit viel Geld und reist durch die ganze Welt, weshalb sie nur selten zuhause anzutreffen ist. Um so größer ist dann die Freunde, wenn sie dann doch mal zu Besuch ist; immer direkt ein Grund zum Feiern. Midoriko beneidet sie manchmal darum, mit welch Leichtfüßigkeit Chinatsu durch die Welt geht.




ECKDATEN

881 n.RS. » Midoriko erblickt das Licht der Welt zum Frühlingsbeginn
883 n.RS. » Masaru wird mit seinem Herzfehler am 3. Januar geboren
884 n.RS. » Chinatsu wird als letztes Geschwister am 26. Juli geboren
886 n.RS. » Midoriko ist ab sofort Absolvent der Akademie
887 n.RS. » erste Teilnahme am Senju Fest, mit einer repräsentative Rolle hat
891 n.RS. » erweckt das Suiton, wird bekannter und beliebter beim Clan
893 n.RS. » Genin-Ernennung nach Vorführung des Bunshin und Henge no Jutsu
893 n.RS. » Sensei ihres Teams ist Nara Daiki, erster Kontakt mit den Hirschen
894 n.RS. » beginnt ihre Jikukan Ninjutsu Ausbildung (Kuchiyose no Jutsu)
895 n.RS. » erstes Interesse in die Clan-Politik, Erweckung des Mokuton
896 n.RS. » Ernennung zum Chūnin, ersten Vertrag mit den Hirschen
897 n.RS. » übernimmt beratende Tätigkeit im Clan, Vollwertiges Mitglied der Hirsch-Kuchiyose
898 n.RS. » beginnt eine Ausbildung im Bereich Kekkai Ninjutsu
899 n.RS. » Ernennung zum Tokubetsu Jonin um das Privileg zum Reisen zu bekommen, erhalt ihres Titels Shizenryoku
901 n.RS. » Rückkehr nach Konohagakure no Sato von einer langen Trainingsreise in der sie Jikukan Ninjutsu und Kekkai Ninjutsu weiter lernt und trainiert, die Natur studiert, die Bindung mit den Hirschen vertieft und ihre Persönlichkeit festigt; bringt sich wieder in die Clan-Politik ein - RPG-Start




SONSTIGES

WOHER » AMARU
AVATAR » MADARA ♀ (NARUTO) & RAKU KATAOKA (by afO/MyWastedOptimism)
ACCOUNT » EA
AGE » 29




Nach oben Nach unten
Midoriko


Midoriko
Anzahl der Beiträge : 2
Ryo 両 : 0
Anmeldedatum : 04.01.22

Senju Midoriko (wip) Empty
BeitragThema: Re: Senju Midoriko (wip) Senju Midoriko (wip) EmptyMi Jan 12, 2022 2:53 pm




Seishitsuhenka
NATURE DOES NOT HURRY; YET EVERYTHING IS ACCOMPLISHED.





Basic Affinity

PRIMÄRES ELEMENT » SUITON & DOTON

CHAKRAAFFINITÄT » SUITON ("WASSERFREISETZUNG") 水遁
Die Wassernatur Mizu (水) ist eines der fünf Grundelemente und wird Suiton (水遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit Wasser zu tun und benötigen meist eine Wasserquelle. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Feuertechniken und schwächer gegenüber Erdtechniken ist. Die Stärke des Suiton liegt oft in der puren Masse des Wassers.

CHAKRAAFFINITÄT » DOTON ("ERDFREISETZUNG") 土遁
Die Erdnatur Tsuchi (土) ist eines der fünf Grundelemente und wird Doton (土遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Erde, Schlamm und Felsen zu tun. Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Wassertechniken und schwächer gegenüber Blitztechniken. Jutsu dieses Elements agieren mit roher Gewalt und dem Umformen ganzer Landstriche.


KEKKEI GENKAI » MOKUTON ("HOLZFREISETZUNG") 木遁
Das Kekkei Genkai ermöglicht es dem Anwender die Naturen Suiton und Doton zu mischen und so das Mischelement Mokuton (木遁) zu erschaffen. Mokuton ist in angemessener Anwendung in der Lage Chakra zu unterdrücken und wird dahingehend gerne gegen Bijuu angewandt.

BESONDERHEIT » SENZO NO SONZAI ("PRÄSENZ DER AHNEN") 先祖の存在
Midoriko erweckte diese Besonderheit auf ihrer großen Reise, in der sie vor allem sich selbst fand. Die Verkörperung des Hi no Ishi, das Verständnis für die Wünsche der Ahnen und ein Blick für die gesamte Welt veränderte ihre Ausstrahlung so sehr, dass sie von nun an in der Lage ist mit einem bloßen Blick oder der reinen Anwesenheit Menschen zu beeinflussen. Dies kann unbewusst durch die einfache Präsenz des Anwenders, allerdings auch durch Übung sehr wohl bewusst geschehen. Denn wenn sich jene Person darum bemüht, Ruhe auszustrahlen oder aber jene Fähigkeit durch Konzentration hervorruft, kann dies mehrere Auswirkungen auf Menschen in der Umgebung haben. Jene Auswirkungen reichen von reiner Ehrfurcht für diese Person bis hin zu einer Art Schock-Starre über die Präsenz des Anwenders. Wie stark die Auswirkungen variieren können, hängt von der Differenz der Gesamtstärke des Anwenders und den womöglich betroffenen Personen ab. Ein wichtiger Faktor ist allerdings auch die Persönlichkeit jener Personen. Denn Menschen, die charakterlich schwächer und somit leichter zu beeinflussen sind und zu devotem Handeln neigen, stärkere Auswirkungen des Senzo no Sonzai erleiden werden als andere. Umgekehrt bedeutet dies eben auch, dass charakterstarke Menschen weniger betroffen sein können als andere.

» Zivilisten oder Ninjas mit drei oder mehr Attributpunkten weniger können in eine Starre fallen und wären somit nicht in der Lage, sich zu bewegen. Ebenso würden sie eine immense Ehrfurcht oder gar Hochachtung für den Anwender empfinden.

» Besitzen sie zwei Attributpunkte mehr oder weniger als der Anwender kann eine Einschüchterung die Folge sein sowie eine spürbare Ehrfurcht für den Anwender.  

» Bei vier Attributpunkten mehr gibt es keine direkte Auswirkung der Besonderheit mehr; jene Personen können lediglich noch spüren, dass etwas am Anwender besonders ist.


AUSBILDUNG » JIKŪKAN NINJUTSU ("RAUM-ZEIT-MANIPULATION") 時空間忍術
Die Kunst der Raum-Zeit-Manipulation hat alte Tradition. Bekannt geworden ist diese Sparte vor allem durch das viel genutzte Kuchiyose no Jutsu, aber es gibt viele weitere Jutsu der Jikuukan Ninjutsu, welche praktisch im Kampf sind. Hierzu gehören Beschwörungen, aber auch Techniken, mit denen man sich selbst teleportieren kann.

AUSBILDUNG » KEKKAI NINJUTSU ("BARRIEREN-TECHNIKEN") 結界忍術
Die Sparte der Kekkai Ninjutsu ist eine sehr nützliche. Sie ist vor allem auf defensive Kampfstile ausgelegt, aber auch nützlich, wenn man ein Ziel einsperren möchte. Es bedarf an Talent, um Barrieren zu erschaffen und zu halten. Besonders bei großen Angriffen im Krieg und bei Belagerungen ist diese Kunst hoch angesehen. Auch wenn die Jutsu nicht sehr viel Variation bieten, so sind sie dennoch allesamt nützlich.



FIGHTING STYLE


KAMPFSTIL » Die Senju scheut den Kampf unter allen Umständen. Nur ungern lässt sie sich darauf ein und begibt sich auch erst in den Kampf, wenn sie die Notwendigkeit dazu sieht - beispielsweise um anderen Leid zu ersparen oder zumindest zu schmälern. In einem Kampf selbst ist sie sehr gnadenlos. Sie nimmt keine Rücksicht auf Gegner und vermag es ganze Landstriche in ihrer Optik zu verändern. Sie ist durch aus ein Allrounder, ihr Stärke liegt aber klar im Ninjutsu. Vor allem auf der mittleren Distanz liegt ihre Stärke, aber auch im Nahkampf kann sie sich durchaus behaupten. Lediglich auf wirklich sehr große Distanzen ist sie zurückhaltend, vor allem aber weil sie nicht blind angreifen möchte ohne zu wissen wo der Feind sich befindet und dabei möglicherweise Unschuldige zu involvieren. Generell versucht sie alles und jeden aus einem Kampf zu halten, der dort nichts verloren hat. Das mag ein Schwachpunkt sein, den sie aber durch aus kennt.
Midoriko vermag sich durch aus alleine zu behaupten in einem Kampf, dennoch bevorzugt sie es klar im Team zu agieren. Dabei vermag sie sich auch durch aus im Hintergrund zu halten und andere Kameraden zu unterstützen, sie muss nicht der Mittelpunkt sein. Vor allem mit ihrer Sensorik ist sie immer eine große Hilfe, aber auch mit taktischem Verständnis vermag sie zu glänzen.

NINJUTSU »  2.5
Beherrschung: X | Wissen: X
GENJUTSU »  2.5
Beherrschung: X | Wissen: X
TAIJUTSU »  2.5
Beherrschung: X | Wissen: X
KRAFT »  2.5
Körperkraft: 2 | Ausdauer: 3
CHAKRA »  2.5
Chakrapool: 3 | Chakrakontrolle: 2
GESCHWINDIGKEIT »  2.5
Laufgeschwindigkeit: 2 | Geschick: 3




UPS & DOWNS






NINGU







Nach oben Nach unten
 
Senju Midoriko (wip)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Bewerbungen-
Gehe zu: