StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Zeitrahmen:

01.02.901 n. RS. - 31.03.901 n. RS.


Foren-News



Discord:

Tretet doch unserer Discordgruppe bei und lernt die Mitglieder des SnM kennen.


» Weitere Informationen

Vote 4 Us!
Animexx Topsites
Gallery Yuri Topliste
Sea of Serenity TOP 100
Die neuesten Themen
» [Beziehungen] Hyuuga Hayuri
Gestern um 11:35 pm von Hyuuga Hayuri

» [B-Rang Nuke-Nin] Shizen Ryuichi
Gestern um 11:27 pm von Shizen Ryuichi

» [Szenen] Hyuuga Hayuri
Gestern um 11:18 pm von Hyuuga Hayuri

» Rosenspiel
Gestern um 11:10 pm von Okiniiri Akamaru

» Stopps und Gesuche
Gestern um 10:40 pm von Hyuuga Hayuri

» Kuchiyose
Gestern um 10:37 pm von Puppetmaster

» [Updates] Okiniiri Akamaru
Gestern um 10:03 pm von Hyuuga Hayuri

» Chatzitate
Gestern um 5:12 pm von Okiniiri Akamaru

» [Gesuch] Jinchuuriki
Gestern um 3:06 pm von Hyuuga Hayuri

Partner
One Piece Fan? Besuch doch unser kommendes weiteres Projekt!


Austausch | 
 

 Genjutsu

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin


avatar
Anzahl der Beiträge : 319
Ryo 両 : 2147483647
Anmeldedatum : 28.12.16

BeitragThema: Genjutsu So Jan 01, 2017 10:11 pm


Genjutsu

Zusammenmit Ninjutsu und Taijutsu zählten die Genjutsu zu den drei großen Künsten der Shinobiwelt. Aber anders als die physisch orientierten Kategorien bezieht sich das Genjutsu auf mentale Vorgänge. Genjutsu ist die Kunst der Illusion. Sie sind nicht real und können keine körperlichen Schäden hervorrufen, sondern greifen nur den Verstand und den Geist an. Alles, was ein Genjutsu bewirkt, spielt sich nur im Kopf ab.
Genjutsu werden nicht wie Nin- und Taijutsu an der Akademie gelehrt, denn es bedarf wichtiger Grundlagen, um diese Kunst überhaupt anwenden zu können, die man erst nach der Abschlussprüfung ansatzweise beherrschen könnte. Erst als junge Genin werden die Shinobi, die ein gewisses Talent oder zumindest eine Tendenz zum Genjutsu aufweisen, getestet und im Anschluss erst in dieser Sparte unterrichtet. Es dauert genauso wie bei Tai- und Ninjutsu Jahre, bis man diese Kunst perfektioniert hat, aber im Vergleich erweist es sich bei den Illusionen als noch schwieriger.
Der Grund dafür ist, dass man sich bei der Anwendung nicht nur auf sich selbst verlassen kann. Genjutsu greifen in den Chakrafluss des Gegners ein und somit muss man ein großes Verständnis und Feingefühl aufweisen, das man nicht einfach so hat. Besitzt man diese Fertigkeiten, kann man beim Gegner mit Genjutsu großen Schaden anrichten. Es ist möglich ihn zu verwirren oder ihn mental so zu erschöpfen, dass er nicht mehr in der Lage ist, zu kämpfen. Die Bandbreite der Möglichkeiten ist genauso groß, wie die Gefahr, die Genjutsu darstellen.

Genjutsu im SnM

Um Genjutsu fair zu gestalten, da sie in vielen Foren eine ultimative Waffe darstellen, haben wir einige Regeln aufgestellt, an die sich gehalten werden sollte.

Auflösen mit Schmerz:

Man kann Genjutsu mit Schmerzen auflösen, da dies den Chakrafluss einen Moment stoppt und auf diese Weise das Genjutsu negiert. Dabei gelten folgende Richtlinien:

D-Rang: Ein leichter Schnitt oder eine Schürfwunde reicht schon aus, um diese Techniken zu lösen.
C-Rang: Verletzungen müssen nun einen hart stärker sein, so dass ein leichter Schnitt nicht mehr ausreicht. Hier greift eher ein harter Schlag oder eine größere Wunde.
B-Rang: Hier muss man sich gefährlichere Wunden zufügen, welche für einen Kampf gerade noch tragbar sind. Dazu zählen Knochenbrüche und tiefe Fleischwunden.
A-Rang: Die Verletzungen, um A-Rang Genjutsu zu lösen, sind nahezu lebensgefährlich. Dazu zählt auch das Abtrennen von Gliedmaßen.
S-Rang: Nicht durch Schmerzen lösbar.

Die hängt natürlich auch vom Schmerzempfinden des Charakters ab. Wenn dieser mehr als normale Shinobi ertragen kann, müssten auf die Schmerzen stärker sein.

Weiterhin gibt es noch zusätzliche Regeln:

• Jeder Mensch kann nur mit einem Genjutsu zur Zeit belegt werden. Werden zwei gewirkt, gewinnt das mit dem höheren Rang. Werden zwei gleichrangige gewirkt, entscheidet der Genjutsuwert im Durchschnitt.
• Ein Genjutsu, das gleichzeitig auf eine Gruppe gewirkt wird, ist mit Kai einen Rang leichter aufzulösen.

Um ein B-Rang Genjutsu zu lösen, braucht man normalerweise Chakrakontrolle 3. Wirkt es jedoch auf eine Gruppe, reicht für einen persönlich Chakrakontrolle 2 aus, um sich daraus zu befreien.


• Genjutsu wirken im Normalfall, wenn der Anwender weiß, wo sich sein Ziel befindet. Einzig bei Genjutsu, die in ihrer Beschreibung davon abweichen (Flötengenjutsu, andere Klanggenjutsu, Sharingantechniken) werden anders gehandhabt.
• Genjutsu müssen aufrechterhalten werden, indem man das letzte Fingerzeichen hält. Ab einem Genjutsuwert (Beherrscht) von 3 ist dies nicht mehr nötig.
• Bei einigen Genjutsu muss man sich mehr, bei anderen weniger konzentrieren. In den Beschreibungen wird dies oft verdeutlicht. Grundsätzlich gilt, dass bei Genjutsu, die den Gegner bewegungsunfähig machen, eine höhere Konzentration nötig ist.
Ausnahme: Genjutsu, die nicht aufrecht erhalten werden müssen.

• Genjutsu erscheinen in der Regel real. Jutsu, die die Psyche angreifen, haben entsprechend Effekt auf diese.
• Sämtliche Verletzungen im Genjutsu sind nicht real, erscheinen dem Opfer für die Zeit der Wirkung so. Dies kann die Psyche stark angreifen, so dass man nach Ende der Technik dennoch erschöpft ist oder sogar zusammenbrechen kann.
• Das Erkennen von Genjutsu hängt von Genjutsu: Wissen ab. Jedoch kann auch Ingamelogik angewandt werden. In einigen Situationen ist es schwieriger, in anderen leichter (zB. Plötzliches Feuer in einer Eiswüste).
• Man kann von außen nicht erkennen, ob jemand mit einem Genjutsu belegt ist. Dies kann man durch das Verhalten der Person nur erahnen und dann auch nicht sagen, welches und welchen Rang es hat.
• Bestimmte Fähigkeiten helfen dem Erkennen der Genjutsu. Das Sharingan und Byakugan erleichtert es sowohl auf sich selbst als auch bei anderen, da man das fremde Chakra sehen kann. Auch mit dem Kanchi Taipu kann man das fremde Chakra im Körper erkennen.
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-snm.com
Admin


avatar
Anzahl der Beiträge : 319
Ryo 両 : 2147483647
Anmeldedatum : 28.12.16

BeitragThema: Re: Genjutsu So Jan 01, 2017 10:12 pm


Genjutsuliste

D-Rang

Kasumi Juusha no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Es entstehen falsche Doppelgänger aus einer öligen Substanz. Sie scheinen sich nach jedem Treffer wieder zusammen zu setzen, so dass es fast unmöglich scheint, sie zu vernichten. Da sie aber nach einem Treffer zerfallen, ehe sie sich eben wieder zusammensetzen und keinen Schaden anrichten können, wirkt es auf den Betroffenen so, als wären dies echte Bunshin, so dass er sich im Kampf gegen sie verausgaben kann.

Spoiler:
 

Suzu: Kiri
Rang: D
Typ: offensiv
Beschreibung: Dieses Jutsu wird mit Klang übertragen. Sobald das Ziel diesen hört, sieht er einen Doppelgänger, der auf ihn zubewegt und vor ihm in einer Wolke aus Rosenblüten explodiert.

Spoiler:
 

Magen: Narakumi no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu sieht das Opfer seinen schlimmsten Traum oder seine schlimmste Vorstellung. Auch kann man sich seiner schrecklichsten Angst stellen.

Spoiler:
 

Magen: Meimu Eiei Gurasu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Genjutsu wird dem Opfer vorgegaukelt, dass plötzlich hohes Gras wächst, welches ihm die Sicht nimmt.

Spoiler:
 

Kiri no Nagame
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Kiri no Nagame lässt die Sicht des Opfers verschwimmen, so dass es nicht mehr alles Details wahr nimmt und kleine Geschosse nicht mehr ordentlich ausgemacht werden können.

Spoiler:
 

Akushuu no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Diese Technik beeinflusst den Seh- und Geruchssinn des Opfers. Es sieht einen faden Rauch, welcher übel stinkt, so dass dies dafür sorgt, dass die Konzentration nachlässt.

Spoiler:
 

Ôhashi
- zum Erlernen Hyuuga Hayuri anfragen -
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Dieses simple Genjutsu, welches seiner Dauer bedingt nur kurz gewirkt werden muss, lässt die Nerven in der Nase etwas verrückt spielen, sodass der Betroffene niesen muss, da er sich ein Kribbeln einbildet.

Spoiler:
 

C-Rang

Hana no Bunshin
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen löst sich der Anwender in Kirschblüten auf, was den Gegner verwirren kann, während Mann selbst in der Lage ist, die Flucht zu ergreifen.

Spoiler:
 

Magen: Kokoni Arazu no Jutsu
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit dieser Technik kann man einen Gegenstand mit dem Hintergrund verschmelzen lassen oder das Aussehen etwas verändern. Dies ist sehr gut zur Verwirrung geeignet. Die wahre Struktur verändert sich dabei nicht.

Spoiler:
 

Kori Shinchuu no Jutsu
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Dieses Jutsu dient zur Verwirrung. Dem Ziel wird ein Reiseweg vorgegaukelt, wobei er sich eigentlich immer im Kreis bewegt. Es kann lange dauern, bis man dies bemerkt und dann könnte es sein, dass man sich bereits verausgabt hat.

Spoiler:
 

B-Rang

Kagami no Ran
Rang: B
Typ: offensiv und defensiv
Beschreibung: Dies ist ein Kontergenjutsu. Ist man in einem gefangen, kann man Kagami no Ran anwenden, sofern man Fingerzeichen formen kann. Es erscheint eine Blüte, aus der der Anwender heraus kommt. Ranken umschlingen den Gegner und drücken ihm die Luft ab, was auch in der Realität diese Wirkung hat, das das Gehirn denkt, es bekommt wirklich keine Luft.

Spoiler:
 

Kuchiyose: Goumon Heya
Rang: B
Typ: offensiv
Beschreibung: Bei diesem Genjutsu wird das Ziel in eine Folterkammer gesperrt. Zunächst wird das Opfer an Händen und Füßen mit Ketten gefesselt, so dass es sich nicht bewegen kann. Danach bildet sich ein Eisenkäfig, um Anwender und Opfer. Sobald dies vonstatten gegangen ist, öffnet sich der Boden und gibt Zahnräder frei. Es legen sich Stahlseile um das Ziel und durch ein weiteres Fingerzeichen, drehen sich die Zahnräder und ziehen an den Seilen. Das sorgt dafür, dass diese sich um den Körper straffen und unglaubliche Schmerzen auslösen.

Spoiler:
 

Magen: Anbo
Rang: B
Typ: offensiv
Beschreibung: Bei dieser Illusion verschwindet der Anwender, ehe eine Bohnenranke wächst, aus deren  Schote der Shinobi wieder auftaucht. Ranken umwickeln währenddessen das Ziel und der Anwender kann es so töten. Dies passiert nur im Kopf. In der Realität hat dies den Verlust des Bewusstseins zur Folge, die man mit Kai beenden kann.

Spoiler:
 

Magen: Jigoku Gouka no Jutsu
Rang: B
Typ: offensiv
Beschreibung: Bei dieser Illusion lässt der Anwender das Ziel glauben, dass ein gewaltiger Feuerball über ihn niedergeht und alles verbrennen wird, was die Flammen berühren wird.

Spoiler:
 

Magen: Jubaki Satsu
Rang: B-Rang
Typ: unterstützend
Beschreibung: Durch dieses Genjutsu verschwindet der Anwender und kann sich dem Ziel unentdeckt nähern. Sobald er hinter diesem steht, sprießt ein Baum aus dem Boden, welcher den Gegner mit seinen Ästen fesselt. Danach erscheint der Anwender aus dem Baum und kann den Gegner zum Beispiel mit einem Kunai angreifen.

Spoiler:
 

Sen no Shisen
- zum Erlernen Senju Masao anfragen -
Rang: B
Typ: unterstützend
Beschreibung:nachdem Sen no Shisen gewirkt wurde lässt das Jutsu die Sicht der Zielperson sehr stark verschwimmen, es kommt ihr vor als herrsche Nacht und sie bekommt das Gefühl, aus Allen Richtungen von grell leuchtenden, steigenden Anzahlen von Tieraugen angestarrt zu werden, während die Augen Yumes langsam in der Masse untergehen.

Spoiler:
 

A-Rang

Kokuangyo no Jutsu
Rang: A
Typ: unterstützend
Beschreibung: Durch diese Illusion verliert man sein Augenlicht. Das Ziel kann gar nichts mehr sehen und befindet sich in einer Welt der Dunkelheit. Jedoch hat es keinen Effekt auf die anderen Sinne.

Spoiler:
 

Nehan Shouja no Jutsu
Rang: A
Typ: unterstützend
Beschreibung: Es fallen unzählige Federn vom Himmel. Jeder, der sie berührt fällt in eine Bewusstlosigkeit, die einem Schlaf ähnelt.

Spoiler:
 

Magen: Chi no Ame
Rang: A
Typ: offensiv
Beschreibung: Das Opfer wird nach Vollführung der Fingerzeichen in einem Genjutsu gefangen, in dem es anfängt Blut vom Himmel zu regnen. Es glaubt, dass das Blut wie Säure sämtliches Fleisch von den Knochen schmilzt und erleidet dadurch starke Schmerzen. Durch den mentalen Schaden verliert das Opfer die Möglichkeit sich zu bewegen oder weiterzukämpfen und kann sogar in Bewusstlosigkeit enden.

Spoiler:
 

Magen: Sekushon no Jutsu
Rang: A
Typ: offensiv
Beschreibung: Nach Formen der Fingerzeichen wird das Opfer in einem Genjutsu gefangen, in dem es sieht, wie sich plötzlich etliche tiefe Schnittwunden auf seinem Körper entlang ziehen. Durch die Schnittwunden glaubt es sehr starke Schmerzen zu erleiden und zu verbluten. Durch den mentalen Schaden verliert das Opfer die Möglichkeit sich zu bewegen oder weiter zu kämpfen und kann sogar bewusstlos werden.

Spoiler:
 

Magen: Genjutsu Bunshin no Jutsu
- zum Erlernen Hayuri anfragen -
Typ: unterstützend, offensiv
Rang: A
Beschreibung: Der Genjutsu Bunshin ist eine Technik, die kaum bekannt und noch seltener beherrscht wird. Nachdem der Anwender diese Technik wirksam gemacht hat, wird er selbst für das Ziel oder die Ziele unsichtbar. Stattdessen tritt Doppelgänger auf die Bildfläche, wo der Anwender zuvor stand. Nun könnte der Anwender die Flucht ergreifen und seinen Feind mit diesem Doppelgänger beschäftigen, denn der Bunshin ist immerhin noch ein Genjutsu und somit kein Spiegelbild, das nach einem Treffer wieder verschwindet. Der Genjutsu Bunshin ist für den Betroffenen wie ein richtiger Mensch. Durch die Illusion wird einem Materie vorgegaukelt, wenn man beispielsweise einen Treffer landet. Der Doppelgänger ist identisch mit dem Anwender, kann also alle seine Techniken und Fertigkeiten anwenden. Ebenso werden Schmerzen und Verletzungen beim Gegner nur vorgegaukelt, dennoch wirkt das Jutsu realistisch. Jedoch handelt der Bunshin nicht von sich aus, sondern muss von Anwender gesteuert werden, so dass dieser selbst zwar aktiv in der Realität handeln und denken kann, jedoch keine Jutsu anwenden darf – nicht mal ein E-Rang.

Spoiler:
 

Mori no yume
- zum Erlernen Senju Masao anfragen -
Rang: A
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach der Anwendung dieser Technik finden sich alle betroffenen Ziele in einem sehr dicht zugewachsenen Wald wieder, nachdem sie vermeintlich durch ein Jikuukan-Jutsu dahin befördert wurden. Das schwache Licht gibt den Blick auf sehr viele Glühwürmchen frei, die alle Beobachter hypnotisch Umkreisen, jede Wegrichtung scheint nur unendlich lange durch den Wald zu führen.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://www.naruto-snm.com
 
Genjutsu
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mayuras Genjutsu à la Sharingan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Guides :: Jutsus-
Gehe zu: