StartseiteStartseite  Portal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» Stopps und Gesuche
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyGestern um 3:01 pm von Nara Jiyuko

» Sasashis Updates
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptySo Aug 09, 2020 6:54 pm von Kasasagi Sasashi

» Ryo verschenken
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyFr Aug 07, 2020 1:20 pm von Nara Jiyuko

» [Updates] Uzumaki Rindou
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDo Aug 06, 2020 5:00 pm von Uzumaki Rindou

» Moin Moin!
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDi Aug 04, 2020 12:12 pm von Nara Jiyuko

» [Updates] Nara Jiyuko
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDi Aug 04, 2020 9:05 am von Nara Jiyuko

» Anwesenheitskontrolle
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyMo Aug 03, 2020 10:04 pm von Aburame Mayu

» [Updates] Uzumaki Niinomi Tarashihime
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyMo Aug 03, 2020 6:37 pm von Nyoko

» [Updates] Jiroku Ito
[C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyMo Aug 03, 2020 5:35 pm von Jiroku Ito

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Nara Jiyuko
[C-Rang] Kaguya Han'yo Links11[C-Rang] Kaguya Han'yo Mitte11[C-Rang] Kaguya Han'yo Rechts11 
Ichirou
[C-Rang] Kaguya Han'yo Links11[C-Rang] Kaguya Han'yo Mitte11[C-Rang] Kaguya Han'yo Rechts11 
Aburame Mayu
[C-Rang] Kaguya Han'yo Links11[C-Rang] Kaguya Han'yo Mitte11[C-Rang] Kaguya Han'yo Rechts11 
Miyako
[C-Rang] Kaguya Han'yo Links11[C-Rang] Kaguya Han'yo Mitte11[C-Rang] Kaguya Han'yo Rechts11 
Uzumaki Hinako
[C-Rang] Kaguya Han'yo Links11[C-Rang] Kaguya Han'yo Mitte11[C-Rang] Kaguya Han'yo Rechts11 
Uzumaki Rindou
[C-Rang] Kaguya Han'yo Links11[C-Rang] Kaguya Han'yo Mitte11[C-Rang] Kaguya Han'yo Rechts11 
Kishin
[C-Rang] Kaguya Han'yo Links11[C-Rang] Kaguya Han'yo Mitte11[C-Rang] Kaguya Han'yo Rechts11 

Teilen
 

 [C-Rang] Kaguya Han'yo

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 426
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[C-Rang] Kaguya Han'yo Empty
BeitragThema: [C-Rang] Kaguya Han'yo [C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDo Jun 18, 2020 3:57 am


[C-Rang] Kaguya Han'yo 6acEPqP
Kaguya Han'yo
Summer moon walking


Verzeichnis


Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 426
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[C-Rang] Kaguya Han'yo Empty
BeitragThema: Re: [C-Rang] Kaguya Han'yo [C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDo Jun 18, 2020 3:58 am


[C-Rang] Kaguya Han'yo PJKIwzT
Charakterblatt
Over a silent village


Allgemeines
Kaguya Han'yo wurde am 11. August 876 als Tochter eines Kaguya in Kirigakure, dem Shinobidorf des Wasserreiches, geboren. Als Hausgeburt wurde sie nie an offizieller Stelle gemeldet und wuchs von der Außenwelt abgeschirmt in der Obhut ihrer Eltern auf. Ihr Vater trainierte sie in Taijutsu und vermittelte ihr damit die Fähigkeiten, die sie heute als C-Rang Reisende auszeichnen. Obwohl sie bereits 24 Jahre alt ist, ähnelt ihre äußere Erscheinung wegen eingeschränkten Knochenwachstum der eines Kindes.

Claninformationen
● Clan: Kaguya Ichizoku [jap. かぐや] - Link
Der Kaguya Ichizoku ist eine der stärksten Familien aus Kirigakure. Sie sind für ihre kriegerische Art bekannt und pflegen makabere Traditionen. Sie besitzen ein Kekkei Genkai, dass in der Familie weiter vererbt wird und die Manipulation von Knochen erlaubt. Sie vertreten die Mentalität Kirigakures eisen und wollen auch nach dessen Untergang für dieses kämpfen.

● Ansehen im Clan: Unbekannt
Han'yos Vater hat sich bereits Jahre vor ihrer Geburt von seinem Clan entfremdet und wurde für seine Illoyalität von seinem Vater aus dem Familienregister entfernt. Durch seinen Umzug an das andere Ende der Stadt sank sein Ruf innerhalb des Clans rasant. Da Han'yos Geburt niemals öffentlich gemacht wurde, ist sie im Clan unbekannt. Nur wenige Kaguya wissen überhaupt von ihrer Existenz, aber spätestens das Attentat auf ihre Familie hat sie in einem kleinen Kreis des Clans bekannt gemacht und dieser Kreis hat es in sich. Denn angeblich sollen ihre Hörner immense Heilkräfte haben, womit sie ein teures Gut sind. Einige Kaguya wollen sie deswegen für ihre Hörner töten, aber das hält sich in Grenzen. Nur ihr Onkel sinnt aufgrund der tiefsitzenden Rivalität mit seinem Bruder nach ihrem Leben.

Aussehen


Han'yo besitzt die Knochenstruktur einer Zehnjährigen und kommt damit auf eine Größe von gerade einmal 140 cm. Obwohl sie wesentlich älter ist, wirken ihre Züge kindlich und ihr Statur filigran. Ihr Körper wurde über Jahre hinweg in seinem Wachstum eingeschränkt, was das junge Mädchen wesentlich jünger erscheinen lässt als sie eigentlich ist. Die kindliche Denkweise gleicht das aber wieder an. Durch das Taijutsu-Training mit ihrem Vater ist Han'yo körperlich fit und schlank, zeigt durch die fehlende Entwicklung aber weder Anzeichen von definierten Muskeln, noch von wachsender Weiblichkeit. Ihre Brust ist flach wie ein Brett und ihre Periode hat noch nicht eingesetzt. Mit 34 kg ist sie zudem ein Leichtgewicht, wenn gleich sie sich im Verhältnis zu Gleichaltrigen im Normalbereich befindet. Ganz im Gegensatz dazu stehen jedoch ihre dämonischen Hörner, die ganz und gar nicht normal sind. Anfangs waren es nur kleine Knubbel, inzwischen erreichen ihre roten Hörner eine Länge von 7 cm und die Tendenz ist steigernd. Die Hörner hat sie von ihrer Mutter geerbt, während der Rest ihrer Erscheinung eher nach ihrem Vater kommt. Wie er hat sie grüne Augen, die aufgrund ihrer kindlichen Statur fast puppenhaft wirken. Die hellen rosa Haare gehen ihr bis zum unteren Rücken und sind recht glatt. Sie trägt einen Pony, der die Ansätze ihrer Hörner an der Stirn versteckt, im Zweifelsfall aber mit einer Spange weggesteckt werden kann. Da es ihre Mutter war, die das Flechten und Stecken übernommen hat, ist Han'yo auf die Hilfe ihrer Umgebung angewiesen, wenn sie nicht mit offenen Haaren herumlaufen soll. Einen ungeraden Pferdeschwanz kriegt aber selbst die Kaguya im Spiegel hin. Sie trägt vor allem einfache und simpel geschnittene Kleider, die ihre Mutter über die Jahre selbst genäht hat. Vor allem helle Farben wie weiß sind dabei in ihrem Kleiderschrank zu finden. Manche Kleider sind mit Schleifen, Rüschen oder Stick ausgestattet, während andere Kleider vor allem durch das Muster petit wirken. Selbst ihr Schlafanzug fällt unter diese Kategorie. Aus all diesen Kleidungsstücken wächst Han'yo jedoch rasant heraus, denn ihr Vater ist nicht mehr da um ihr Knochenwachstum aufzuhalten und so holt ihr Körper jeden Monat ein vergangenes Jahr auf.



Die ausgewachsene Han'yo ist eine schlanke, junge Frau, die sich durch eine definierte Körpersilhouette auszeichnet. Ihr Spezialisierung auf Taijutsu ist mit viel körperlichem Training verbunden, das gezwungener Maßen zu klaren Muskeln und einem straffen Körper führt. Ihre Brüste sind zwar wohlgeformt, aber durch zu wenig Fett nicht sonderlich groß. Dafür ist ihre Taille umso schmaler. Mit ihren 176 cm ist Han'yo durchschnittlich groß und bringt entsprechende 70 kg auf die Waage. Man kann die Kaguya als durchaus gut aussehend beschreiben, wenn gleich es mehr ihre Charme ist, der die Menschen anzieht. Die bis zum unteren Rücken reichenden, rosanen Haare trägt sie meistens offen, nutzt auf Missionen aber sogenannte Haargummis um die Masse an Haaren in einen hohen Pferdeschwanz zu binden. Dabei hängen ihr fast immer lose Strähnen an den Seiten herunter, die hinter das entsprechende Ohr gestrichen werden. Ihr gerader Pony verschleiert den Ansatz ihrer Hörner, die mit ihrer roten Farbe das wohl prägendste Merkmal ihrer Erscheinung sind. Während sie die Haare und die grünen Augen von ihrem Vater hat, hat sie die dämonischen Hörner von ihrer Mutter geerbt. Wenn gleich sie als Knubbel starteten, erreichen sie inzwischen eine Länge von 14 cm und sind weder sonderlich unauffällig, noch praktisch. Ebenso wenig sind das ihre Piercings, aber für die hat die Kaguya sich wenigstens frei entschieden. Durch das Shikotsumyaku an Schmerz gewöhnt, waren die vier oder fünf Schmuckstücke kaum der Rede wert. Ihre Kleidung wählt die Kaguya meistens funktional, deswegen aber nicht weniger freizügig. Sie mag enge Crop-Tops, die sich passgerecht an ihren Körper schmiegen, aber genug Freiraum bieten um durch ihren Kampfstil nicht zerstört zu werden. Selbst ihr Armschutz ist an den wichtigsten Stellen offen um sie nicht zu stark einzuschränken. Cargo-Hosen bringen durch den weiten Schnitt ebenfalls viel Beinfreiheit mit und bieten mit den unzähligen Taschen genug Stauraum für Ausrüstung, was man bei ihrem Lieblingsoutfit gut erkennen kann. Auch gegen zusätzliche Taschen hat die Kaguya nichts einzuwenden, weswegen auch eine weite Jacke nie schaden kann.

● Besondere Merkmale: Rote Hörner

Charakter
Wer soll mein Feind sein? Han'yo selbst hat keine feste Einstellung dazu, wer ihr Feind ist und wer nicht. Als Kind kannte sie nur ihre eigene kleine Welt und ihre Eltern haben Nichts dazu beigetragen diese auszuweiten. Dahingehend agiert die junge Kunoichi vorwiegend reaktiv. Wenn jemand ihr etwas Gutes tut, so mag sie ihn; wenn jemand ihr etwas Böses tut, so mag sie ihn nicht. Dasselbe lässt sich auch auf ihr Feindbild projektieren: "Willst du mein Feind sein, dann bist du mein Feind." Zudem ist Han'yo außerordentlich leicht zu beeinflussen. Wenn ihr von einer vertrauten Person etwas gesagt wird, glaubt sie das in den meisten Fällen und dazu gehört auch das gute alte Feindbild gegenüber Konoha.



Han'yo ist Allem voran aber erst einmal ein liebenswertes Kind, sowohl im Körper als auch im Kopf. Denn entgegen der weitläufigen Meinung kommt Entwicklung nicht von alleine, sondern muss vom Umfeld voran getrieben werden. Ihre kleine Welt bestand fast immer nur aus dem Haus, dem Garten und ihren Eltern. Mehr gab es nicht und mehr brauchte die Kaguya auch nicht um glücklich zu sein. Wo nun die Grenzen ihres Horizontes aber jeden Tag durch neue Entdeckung erweitert werden, reicht das nicht mehr. Sie möchte immer mehr und mehr entdecken und stellt sich als außerordentlich wissbegieriges Kind heraus. Gepaart mit einer ungeheuren Neugier, entgehen ihr selbst kleinste Details nicht. Sie kann sich Stunden lang mit denselben kleinen Sachen beschäftigen und ist auch für die banalsten Dinge zu begeistern. Unabhängig davon wie angetan sie von einer Sache ist, ist Han'yo sehr lernfähig und vor allem lernbereit. Wenn man ihr etwas erklärt, dann hört sie zu und wenn man ihr etwas sagt, dann macht sie das. Ihre fügsame Art könnte man beinahe als handzahm bezeichnen, wäre sie nicht gleichzeitig mit großer Entscheidungsschwäche verbunden. Han'yo kann sich nur schwer auf etwas festlegend und wenn, dann entscheidet sie sich meistens um. Ihr Wankelmut tritt vor allem bei wichtigen Aufgaben in Vorschein und kann dort zusammen mit ihrer zögerlichen Art zu großen Problemen führen. Wie ein kleines Kind kann Han'yo nur schlecht Verantwortung übernehmen und ist sehr unselbständig. Sie benötigt jemanden, der sich um sie kümmert und ihr Erwachsen werden überwacht, was bei ihrer Schutzbedürftigkeit kein Wunder ist, immerhin ist sie emotional nicht mehr als ein kleines Kind. Genau deswegen ist ihr Zustand seit dem Tod ihrer Eltern auch recht instabil und sie klammert sich an die Personen, die ihr Zuneigung und Sicherheit bieten, und ist diesen treu gegenüber. Vor Fremden hingegen ist sie scheu und zurückhaltend. Sie braucht Zeit um mit anderen Personen warm zu werden und ihre weiche Seite zu zeigen, die sie ansonsten zu einem sozialverträglichen Menschen macht. Der Erziehung ihrer Mutter entsprechend ist sie sehr ordentlich, dafür aber auch außerordentlich besitzergreifend, was sowohl Menschen, als auch Gegenstände angeht. Sie musste nie teilen und kann es deswegen nur sehr schlecht. Das steht in Kontrast zu ihrem üblichen Harmoniebedürfnis. Zuhause gab es keine Probleme, weswegen sie es nicht gewohnt ist Konflikte überstehen zu müssen und von solchen Situationen oft überfordert wird. Dazu kommen noch ihre Weltfremdheit und die leichte Naivität, die ihrem bisherigen Lebensstil zu verschulden sind.

● Vorlieben:
» Vögel
» Stofftiere
» Filme
» Heiße Milch
» Bonbons
» Kuschlige Wäsche
» Sieben

● Abneigungen:
» Einsamkeit
» Gewitter
» Winterkleidung
» Zwiebeln
» Dreck
» Bauchschmerzen
» Warten

● Ziel:
» Ermordung ihrer Eltern verstehen
Für Außenstehende mag dieses Ziel banal wirken, aber für Han'yo ist es sehr wichtig zu verstehen, warum ihre Eltern umgebracht wurden. Ihr kindlicher Geist hat es schon schwer zu verarbeiten, dass ihre Eltern ermordet wurden und nie wieder zurück kommen. Da ist es kaum verwunderlich, dass sie die Gründe dahinter rein gar nicht versteht.

» Kunoichi werden
Han'yo möchte gerne eine starke Kunoichi werden, die sich und die Personen, die sie liebt, schützen kann. Welches Vorbild sie sich dafür genommen hat, bleibt ein kleines Geheimnis. Der Weg bis zum ihrem Ziel ist klar, aber beschwerlich. Denn das Wissen in ihrem Kopf kann Han'yo kaum aktiv nutzen. Fingerzeichen wären für den Anfang aber auch schon einmal ganz nett.

» Wachstumsschmerzen loswerden
Erinnert sich auch nur einer der Anwesenden an seine Wachstumsschmerzen? Wie höllisch weh die getan haben und wie sie einem den Schlaf geraubt haben? Nein? Verständlich. Han'yo würde niemandem diese Schmerzen wünschen, wenn gleich ihr Fall ein spezieller ist. Ihr Körper holt innerhalb eines Monats ein vergangenes Jahr nach, womit ihre Knochen rasant wachsen.

● Nindo:Ja, Nein, Vielleicht? Ich weiß es nicht.
Unentschlossenheit beschreibt das Verhalten der Kaguya gut. Bei ihrer fehlenden Ausbildung zur Kunoichi ist ihr Wankelmut vielleicht sogar die einzige Konstante in ihrem Handeln als Shinobi. Sie legt sich ungerne fest und wenn doch, dann ändert sich ihre Meinung recht schnell. Selbst in Kämpfen lässt sie sich schnell zu Entscheidungen hinreißen, die sie keine Minute später bereut. Diese Unentschlossenheit und das damit verbundene Unwissen zeichnen ihren Weg als Kunoichi stark aus und es bedarf noch einiger Lektionen, bis sie einen festen Nindo für sich findet.


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 426
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[C-Rang] Kaguya Han'yo Empty
BeitragThema: Re: [C-Rang] Kaguya Han'yo [C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDo Jun 18, 2020 3:58 am


[C-Rang] Kaguya Han'yo 63ZLs5N
Hintergrund
Breeze brushing on paper skin


Ruf
● Konohagakure: Neutral [8.001|18.000]
» unbekannt in Konohagakure

● Kirihagakure: Neutral [8.250|18.000]
» Mitglied der Kaguya

● Bensuto: Neutral [8.001|18.000]
» unbekannt in Bensuto

● Hijikata Kazuya: Neutral [8.001|18.000]

● Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
● Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
● Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
● Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
● Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]

Familie
Kaguya Yōgen - Vater, 48 Jahre †, A-Rang Anbu
Origin ● Yōgen wurde als zweiter Sohn seiner Familie in den Clan der Kaguya geboren. Wie sein älterer Bruder ist auch er ein Reinblut und erweckte bereits früh das Shikotsumyaku. Seit frühster Kindheit wurde der Junge auf ein Leben als Shinobi vorbereitet, wenn nicht sogar indoktriniert. Für seine Eltern waren zwei Söhne die Absicherung, dass es einer aus der Geninprüfung schaffen und die Blutlinie fortführen würde. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen, wurden die Brüder zu jedem möglichen Zeitpunkt gegen einander ausgespielt. Belohnt wurde von den Eltern nur Erfolg, was auch Zuneigung und Aufmerksamkeit als Lohn beinhaltete. Als Jüngerer war es ihm jedoch unmöglich mit seinem vier Jahre älteren Bruder mitzuhalten und egal wie sehr er sich anstrengte, sein Bruder trat ihn immer wieder zurück in den Dreck. Unter dem ständigen Druck nicht zu sterben, den durchgehenden Vergleichen mit seinem Bruder und dem fehlenden, emotionalen Halt entwickelte Yōgen keine starke Beziehung zu seiner Familie oder seinem Clan. Trotzdem trainierte der Junge eisen und entgegen der Erwartungen seiner Eltern bestand er wie sein Bruder vier Jahre zuvor die Geninprüfung durch den Tod seines Widersachers. Seine Eltern änderten ihre Einstellung ihrem zweitgeborenen Sohn gegenüber, aber der Schaden war schon lange angerichtet und nicht mehr zu beheben. Als Yōgen im Alter von sechszehn Jahren von einem Anbu rekrutiert wurde, zog er aus dem Clanviertel der Kaguya heraus an den Rand der Stadt. Seine Mutter bemühte sich ihren Sohn von dem Abschau der Mischlingsviertel, die ganz in der Nähe lagen, weg zu bekommen, ergab sich jedoch der Entscheidung ihres Mannes den Kontakt zu ihrem Sohn wegen seiner "Illoyalität" dem Clan gegenüber abzubrechen. Das Ansehen Yōgens im Clan sank daraufhin rasant in den Keller, während er sich ein neues Leben bei den Anbu aufbaute und dort Karriere machte. Als Spezialist im Bereich der Foltermethoden und des Aufspüren von Gegner wurde er oftmals eingesetzt um einen Dorn im Auge der Dorfleitung aus dem Weg zu schaffen, wobei es egal war, ob es sich dabei um einen Verräter, einen zivilen Unruhestifter oder einen politischen Gegner in den eigenen Reihen handelte. Die Mentalität des Reiches hat sich durch seine Kindheit und Jugend tief in seine Seele gefressen, was nicht bedeutet, dass er nicht schützt, was er liebt.

Change ● Vor ungefähr sechsundzwanzig Jahren musste Kirigakure wider Willen einen Shinobi auf die südliche Insel Mikuzume schicken um die dort ansässige Bevölkerung zu beruhigen. Die unzähligen Bitten, so lächerlich sie in den Augen der Dorfleitung auch klangen, konnten nicht für immer ignoriert werden und der angebliche "Dämon auf dem Berg" musste unschädlich gemacht werden. Für diese Arbeit wurde Yōgen ausgewählt, der sich noch in derselben Nacht auf den Weg nach Süden machte. Als er auf Mikuzume ankam, erzählten ihm die Anwohner von einem weißen Dämon mit langem schwarzen Haar, Krallen als Fingern und Hörner auf dem Haupt. Als Spezialist auf seinem Gebiet, dauerte es für den Anbu nicht lange den Schädling ausfindig zu machen, aber entgegen eines Dämons fand er eine junge Frau, die mit zerrissenem Kimono an einem Teich saß und die Koi-Fische beobachtete. Ihre Haare waren lang und verknotet, die Finger schwarz vom Dreck und die Knie rot von der Kälte des Bodens. Sie betrachtete die Fische mit einer Ruhe und Friedlichkeit, die der Kaguya noch nie gesehen hatte. Die junge Frau bemerkte ihn und die Blicke der Beiden trafen sich. An Liebe auf den ersten Blick glaubte der Kaguya nicht und dennoch entschied er sich den Job nicht auf üblichem Wege abzuschließen. Der Magentahaarige nahm die Frau und brachte sie nach Kirigakure. Dort erledigte der Anbu den nötigen Papierkram um die junge Frau in der Stadt behalten zu dürfen und brachte sie provisorisch in seiner Wohnung unter. Wie sich schnell herausstellte, war es nicht leicht die Schwarzhaarige zu integrieren. Seine Nachbarn waren vom dem dämonischen Erscheinungsbild der Frau abgestoßen und setzten Gerüchte in die Welt, die zu Teilen der Wahrheit entsprungen waren. Sie mieden die junge Frau und mit ihr alsbald auch Yōgen, der diese Verteufelung verachtete. Sakae hingegen fürchtete sich vor dem Trubel der Stadt und verhielt sich wie ein verängstigtes Tier. Sie hasste es vor die Tür zu gehen und verbrachte die meiste Zeit in dem kleinen Garten der Wohnung. Zu ihrem anscheinenden Vergnügen riss sie wilde Vögel und verirrte Hauskatzen, während sie auf der anderen Seite eine liebevoll Abhängigkeit zu Yōgen entwickelte. Er war Zuneigung und Aufmerksamkeit nicht gewöhnt und es dauerte nicht lange da war er der Erwiderung der Zuneigung verfallen. Zusammen zogen sie in ein geräumigeres Haus auf der anderen Seite der Stadt. Mit größerem Garten und einer Meter hohen Mauer, die neugierige Blicke fern hielt.

Life ● Während Yōgen seine Arbeit als Shinobi und Anbu fortsetzte, war es Sakae möglich Zuhause zu bleiben und nicht in Kontakt mit der Außenwelt zu kommen. Zwei Jahre nach seinem ersten Treffen auf Sakae wurde Yōgen Vater einer entzückenden Tochter, die seine Haar- und Augenfarbe geerbt zu haben schien, aber die dämonischen Züge ihrer Mutter übernommen hatte. Mit dem Wissen, dass seine Tochter unter denselben Vorurteilen leiden würde wie ihre Mutter, und der Angst sein Kind unter dem Druck seiner Familie und der Dorfverwaltung an das Leben eines Shinobi zu verlieren, entschied der Anbu sich die Existenz seiner Tochter geheim zu halten. Da Sakae seit über einem Jahr nicht mehr das Haus verlassen und eine Hausgeburt gehabt hatte, hatte Niemand von der Schwangerschaft oder der Geburt seiner Tochter erfahren. Die perfekten Bedingungen um die Existenz des Kindes zu vertuschen - zu ihrem eigenen Schutz. Die nächsten Jahre verliefen ab von einem Vorfall ruhig. Die politische Lage um Mizu no Kuni schien sich jedoch zuzuspitzen. Der kalte Krieg nahm großen Einfluss auf sein berufliches Leben und in erneuter Angst sein Kind zu verlieren, begann er Han'yo in den Künsten der Taijutsu auszubilden. Er wollte ihr die Fähigkeiten bieten sich im Zweifelsfall selbst zu schützen, gleichzeitig wollte er aber auch nicht riskieren, dass man sie mit ihrem Fähigkeiten irgendwann als Shinobi rekrutieren könnte. Ungeachtet der Konsequenzen änderte er regelmäßig ihre Erinnerungen ab um das erlangte Wissen ins Unterbewusstsein zu verlagern, wo es nur in Notsituationen abgerufen werden könnte. Damit war seine Arbeit aber noch lange nicht getan. Irgendwann würde seine Tochter die Welt außerhalb der Mauern kennen lernen wollen und das würde er ihr nicht für immer verbieten können. Sie würde sich körperlich entwickeln und zu einer Frau heranwachsen, die eigene Entscheidungen traf. Dieser Gedanke erfüllte ihn zwar mit Stolz, aber auch mit Angst. Sobald seine Tochter nach draußen gelangen würde, würde man Fragen stellen. Fragen, die sich im Falle eines kleinen Kindes einfacher beantworten ließen. Kurz bevor seine Tochter zehn Jahre alt wurde, erweckte sie das Shikotsumyaku, was für ihn der Startschuss war das natürliche Wachstum ihrer Knochen aufzuhalten. Jeden Tag investierte er Chakra und Zeit um ihre Knochen auf kindlichem Stand zu halten. Irgendwann würde der richtige Moment kommen um sie erwachsen werden zu lassen, aber die Zeit des kalten Krieges war es nicht. Han'yo, die selbst keinen Vergleichswert für das Wachstum eines Kindes hatte, bemerkte das Stocken ihrer Entwicklung nicht und in ihrer fröhlichen Kindheit sah Yōgen die Bestätigung seiner Entscheidung.

Ending ● Mehr als ein Jahrzehnt hielt dieser Frieden an, doch im Frühling dieses Jahres sollte sich das durch den Tod der Mizukage deutlich ändern. Als Anbu saß er an der Quelle aller Informationen und musste mit Furcht im Herzen ansehen wie die Dorfleitung ausgehöhlt wurde. Entscheidungen wurden getroffen, denen der Mann zwar nicht widersprach, aber deren Auswirkungen er in den Demonstrationen spüren konnte. Yōgen war sich sicher, dass der brodelnde Unmut einiger Bevölkerungsschichten schnell auf das ganze Dorf, sowie den Kaguya-Clan überschwappen würde und das war gefährlich. Für ihn und seine Familie. Der Anbu war Realist: Niemand in seinem Clan hielt viel von ihm und sein Bruder würde ihn lieber tot als gehen sehen. Als sich die Ausschreitungen in immer weiter und weiter eskalierenden Säuberungsaktionen äußerten, packte er seine Familie und verließ das Haus. Er wollte auf eine abgelegene Insel flüchten um den Ausnahmezustand abzuwarten, aber noch bevor er fünf Straßen weit kam, wurden er und seine Familie von ihm vorher gefolgten Clanmitgliedern aufgespürt und angegriffen. Ein Kampf brach aus und wenn gleich der Kaguya sein Bestes tat um seiner Familie die Flucht zu gewährleisten, erlag er den tödlichen Wunden, die aus dem Kampf resultierten.

Kaguya Sakae - Mutter, 56 Jahre †, Puppenmacherin
Origin ● Sakae erinnert sich nicht an die frühen Jahre ihres Lebens. Sie erinnert sich nicht an ihre Eltern oder etwaige Geschwister. Sie kennt ihren Geburtsort nicht und weiß auch nicht woher sie stammt. Irgendwann ist sie einfach aufgewacht. Es war eine kleine Schneeflocke, die auf ihrer Wange geschmolzen ist und sie aus ihrem Schlaf gerissen hat. Der eisblaue Himmel über ihrem Kopf ist der Beginn ihrer Erinnerungen. Der Waldboden war damals kalt vom Frost, aber die Kälte spürte die junge Frau kaum. Ihre Aufmerksamkeit lag viel eher auf der Weite des Himmels - Der Unendlichkeit des blauen Meeres über ihrem Kopf. Verträumt ließ sie den Blick streifen. Der Winter schien nahe zu sein und wenn gleich in ihren Erinnerungen nur Schwärze vorherrschte, wusste sie Dinge. Sie kannte den Namen der einzelnen Pflanzen und konnte Vögel an ihren Stimmen identifizieren. Der Gang der Sonne entsprach den vier Himmelsrichtungen und definierte die Uhrzeiten. Das alles war Wissen, das Sakae zur Verfügung stand. Warum? Wusste sie nicht. Die junge Frau machte sich auf durch den Wad zu streifen und nach Nahrung zu suchen. Beeren gab es keine mehr, aber Fische schwammen noch in einem kleinen Back stromabwärts ins Tal. Vergeblich versuchte sie mit bloßen Händen eine Bachforelle zu fangen, aber jedes Mal wenn ihre zierliche Hand durch die Wasseroberfläche brach, schwammen die Fische aufgeschreckt von den Vibrationen weg. Als sie den Blick nach Stunden der Versuche hob, sah sie einen alten Holzsammlers, der bepackt mit etlichen Ästen auf dem Weg vom Berg hinab ins Tal war. Die Blicke trafen sich. Während Sakae den Mann jedoch interessiert betrachtete, zeichnete sich auf seinem Gesicht Angst ab. Als sie aufstand um zu ihm zu gehen, ließ er sein schweres Gepäck fallen und rannte den restlichen Weg ins Tal hinab. Sakae verstand die Aufregung nicht, aber es sollte nicht lange dauern bis sie es musste. Die Dorfbewohner bildeten Gruppen um den Dämon auf dem Berg" noch vor Winterbeginn aus den Wäldern zu vertreiben, aber von den Fackeln und Stimmen abgeschreckt zog sich Sakae jedes Mal so tief in die Wälder zurück, dass die Dorfbewohner nicht nachkamen.

Change ● Hoch oben auf dem Berg fühlte die junge Frau sich sicher. Niemand konnte so hoch aufsteigen, vor allem nicht während der Winterzeit. Sie genoss den Frieden und die Ruhe, die ihr die Natur spendete und wenn sie nicht auf der Suche nach Nahrung oder Feuerholz war, so saß sie an den Ausläufen eines kleinen, aber tiefen Teiches und betrachtete die darin schwimmenden Koi-Fische. Die Oberfläche war leicht gefroren und wirkte auf die Schwarzhaarige wie ein Fenster in eine andere Welt, deren Anblick sie faszinierte. Vorsichtig strich sie sich eine Strähne ihrer Haare aus dem Gesicht. Ihre Ohren waren schon ganz rot von der Kälte, aber das störte sie nicht. Es war vielmehr die Anwesenheit einer zweiten Person, die sie aufschreckte. Sie betrachtete den fremd wirkenden Mann, dessen Gesicht mit einer Maske bedeckt war. Er sah so schlank und sportlich aus, wie sie es von ihren Jägern gar nicht kannte. Statt jedoch weg zu rennen, blieb Sakae erst einmal sitzen und betrachtete ihn. War er auch hier um sie zu jagen und zu töten? So hoch kamen Menschen nicht aus Langeweile - Nicht zu dieser Jahreszeit. Ihr Blick traf den des Mannes und ein Funken sprang über, wie Sakae ihn schon lange nicht mehr gespürt hatte. "Schon lange?" Es fühlte sich an, als hätte sie dieses Gefühl nicht zum ersten Mal gehabt, aber sie konnte sich beim besten Willen nicht an die Vergangenheit erinnern. Ohne Fragen zu stellen, ließ sie sich von dem Mann verarzten und in einen dicken Reisemantel einpacken. Da ihre baren Füße von Winter angeschlagen waren, trug er sie und sie konnte den gesamten Weg die Augen nicht von ihm lassen. Selbst als sie Stunden später in Kirigakure angekommen waren, sprach sie jedoch kein einziges Wort. Wortlos ließ Sakae alle Prozeduren über sich ergehen und wartete jedes Mal auf die Wiederkehr ihres Retters. Erst Wochen nachdem sie in seiner Wohnung untergekommen war, sprach sie das erste Wort; seinen Namen: Yōgen.

Life ● Bei Yōgen lebte die Schwarzhaarige sich schnell ein, aber mit Kirigakure konnte sie nur wenig anfangen. Es war laut, hektisch und es gab viel zu viele Menschen. Angst, Verachtung, Widerwillen und Böses war in den Blicken dieser zu finden. Niemand machte einen Schritt auf sie zu, wie es Yōgen getan hatte. Wann immer sie es konnte, blieb sie deswegen in seiner Wohnung. Nur für den Garten verließ sie freiwillig die Sicherheit der vier Wände. Dort verbrachte sie den Großteil ihrer eigenen Zeit, denn durch die Arbeit als Shinobi war Yōgen nicht sonderlich oft Zuhause. Wenn aber doch, dann war Sakae immer dort zu finden, wo auch er zu finden war. Sie liebte es die Zeit mit ihm zu verbringen und überschüttete ihn unbewusst mit der Zuneigung und Aufmerksamkeit, die ihm in seinem Leben immer gefehlt hatte. Genauso unbewusst tat er dasselbe jedoch mit ihr. Er entwickelte sich mit rasanter Geschwindigkeit zu ihrem Lebensmittelpunkt und sie störte sich nicht daran - selbst wenn die ganze Welt vor ihrer Haustür lag. Zusammen mit Yōgen zog Sakae in ein neues Haus auf der anderen Seite der Stadt, das einen größeren Garten hatte und von Meter hohen Mauern eingezäunt wurde, die ihre kleine Welt vor den Blicken der Anderen schützten. Nur etwas mehr als ein Jahr später erweiterte sich diese Welt um ein weiteres Mitglied, denn Sakae bekam in der Badewanne eine Tochter mit den hellen Haaren und Augen ihres Vaters und den kleinen Aushebungen auf dem Kopf, die bei Sakae selbst schon lange zu Hörner ausgewachsenen waren. Sie liebte das kleine Kind mit ganzem Herzen und fürchtete sie der grausamen Außenwelt aussetzen zu müssen - denn als Mutter wollte sie ihr Kind vor allem Übel beschützen. Sonderlich viel tun musste Sakae nicht um ihren Mann davon zu überzeugen die Existenz ihrer Tochter geheim zu halten. Zusammen zogen sie ihre Tochter behütet und von der Außenwelt abgeschirmt auf. Dem Taijutsu-Training stimmte die Schwarzhaarige nur widerwillig zu. Sie verstand die Welt der Shinobi nicht, vertraute aber der Entscheidung von Yōgen. Wenn er das als wichtig erachtete, konnte sie sich nicht sträuben. Sie hatte ihm so viel zu verdanken: Ihr Leben, ihre Liebe, ihr Sein. Selbst ihre Tätigkeit als Puppenmacherin hatte sie durch den Magentahaarigen aufgenommen. Während der Zeit als Han'yo ein Kleinkind war, hatte sie jedoch nur wenig Zeit sich den Marionetten zuzuwenden, die in ihrem Arbeitszimmer auf die Vervollständigung warteten. Erst Jahre später als ihre Tochter bereits aufgehört hatte zu wachsen und eigene Interessen entwickelte, hatte sie genug Freizeit um ihre Tätigkeit wieder aufzunehmen. Eine friedliche Zeit, die mehr als ein Jahrzehnt anhalten sollte.

Ending ● Als Yōgen jedoch aufgebracht zurück nach Hause kam, spürte sie, dass die Zeit des Friedens zu Ende war. Sie hatte es schon vorher geahnt, aber mit den Worten des Anderen war es klar: Sie musste gehen. Sakae stellte keine Fragen, griff nur ihre Tochter und die wichtigsten Sachen. Zusammen verließen sie das große Haus, indem die beiden Frauen fast ihr ganzes Leben verbracht hatten. Keine fünf Straßen schafften sie es, bevor ihnen aufgelauert wurde und ein Kampf ausbrach in dem die Schwarzhaarige nichts tun konnte als zuschauen. Die Rufe ihres Mannes zu rennen, zerrissen ihr das Herz und noch bevor sie den Schmerz vollends verarbeiten konnte, löschte ein Projektil mit einem sauberen Eintritt in ihre Stirn das Leben in ihr aus und sie brach leblos auf dem Boden zusammen.

Eckdaten
00 Jahre | Geburt in Kirigakure
04 Jahre | Erweckung des Fuuton
04 Jahre | Tötung eines Vogels im Garten
05 Jahre | Erste Erweckung des Masaisei
06 Jahre | Beginn des Taijutsu-Training
06 Jahre | Erste Versiegelung ihres Wissens
09 Jahre | Erweckung des Shikotsumyaku
10 Jahre | Beginn der Wachstumseinschränkung
12 Jahre | Beginn der Budo-Ausbildung
16 Jahre | Erweckung des Raiton
17 Jahre | Explizites Kontrollieren des Chakrafluss
18 Jahre | Feststellung der sensorischen Veranlagung
21 Jahre | Erweckung des Suiton
24 Jahre | Untergang von Kirigakure
24 Jahre | Ermordung ihrer Eltern
24 Jahre | Beginn des RPG

Story
The day my life changed forever - folgt

» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 426
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[C-Rang] Kaguya Han'yo Empty
BeitragThema: Re: [C-Rang] Kaguya Han'yo [C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDo Jun 18, 2020 3:58 am


[C-Rang] Kaguya Han'yo R4RUSFJ
Fähigkeiten
Bamboo bones showing


Chakranaturen
● Primäres Element: Fuuton

● Chakraaffinitäten: Fuuton [aktiv], Raiton [aktiv] & Suiton [aktiv]

Die Windnatur Kaze ist eines der fünf Grundelemente und wird Fūton genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Wind zu tun. Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Blitztechniken und schwächer gegenüber Feuertechniken. Seine Jutsu bauen auf Druck und Schnittwellen auf.

Die Blitznatur Kaminari ist eines der fünf Grundelemente und wird Raiton genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Elektrizität zu tun. Raiton steht über dem Doton und unter dem Fuuton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Erdtechniken und schwächer gegenüber Windtechniken. Es ist ein effektives Element, das schocken und verbrennen kann.

Die Wassernatur Mizu ist eines der fünf Grundelemente und wird Suiton genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit Wasser zu tun und benötigen meist eine Wasserquelle. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Feuertechniken und schwächer gegenüber Erdtechniken ist. Die Stärke des Suiton liegt oft in der puren Masse des Wassers.

Clanerbe
● Kekkei Genkai: Shikotsumyaku [S-Rang] - Link
Das Shikotsumyaku erlaubt es dem Anwender durch Veränderungen der Osteoblasten und Osteoklasten und der Dichte des körpereigenen Calciums Knochen nach eigenem Willen wachsen zu lassen und zu verformen. Auch die Härte der Knochen kann vom Anwender bestimmt werden, was die Knochen so hart wie Stahl werden lässt und physische Angriffe um einiges verheerender macht.

Besonderheiten
● Masaisei (魔再生, „Dämonische Regeneration“)
Benutzer: Kaguya Han'yo
Frei verfügbar: Nein
Beschreibung: Wurde Han'yo verletzt, so kann ihr Körper sich in Masaisei versetzen. Ihre Körpertemperatur steigt dadurch rapide an, sodass ihre Hörner sich von der Hitze weiß färben, ihr Körper beginnt zu glühen und von ihrer Haut Dampf aufsteigt. Unter schmerzhaften Krämpfen verschließen sich selbst schwerste Wunden und Brüche. Krankheitserreger werden abgetötet und Gift ausgedampft. Während Masaisei ist Han'yo nicht in der Lage sich zu bewegen. Sich in diesen Zustand zu versetzen, kostet Chakra entsprechend des B-Ranges.

Ausbildungen
● Ausbildungen: Budō [nicht gemeistert] & Kanchi Taipu [nicht gemeistert]

Budō ist der Überbegriff für verschiedene Kampfkünste und umfasst eine große Zahl von Kampfstilen, die nur im Nahkampf agieren. Übersetzt bedeutet Budō „Militärweg“ oder „Kriegsweg“. In der reinen Form des Budō wird auf Waffen verzichtet. Die Künste des Budō zielen nicht auf Ergebnisse und Schäden ab, sondern fokussieren sich hauptsächlich auf das Tun an sich. Es geht um den Ausübenden und nicht um das Ziel, doch die Ergebnisse sind oftmals erfolgsversprechend. [Link]

Das Kanchi Taipu befähigt den als Sensor-Ninja bezeichnete Anwender Chakra zu spüren und Personen zu zuordnen. In größeren Konflikten spielen sie eine tragende Rolle als Aufklärungseinheit und können Informationen zur feindlichen Truppenstärke bieten. Um diese Ausbildung zu erlernen, benötigt man eine angeborene Sensibilität für die Sensorik. Hat man sich als Sensor-Ninja herauskristallisiert, kann man seine Fähigkeit Stück für Stück verbessern. Das Training dauert lange und ist im Vergleich sehr hart, da man seine Sensorik Stück für Stück trainiert. Je besser man ist, desto mehr kann einem fremdes Chakra verraten. [Link]

Kampfstil
Kämpfen. Was ist das? Han'yo ist nicht als Shinobi ausgebildet worden, sie kennt keine Fingerzeichen und wurde niemals in taktisches Denken eingewiesen. Alles, was sie beherrscht ist intuitiv und stammt aus ihren Unterbewusstsein, wo ihre Eltern es über die Jahre eingepflanzt und verankert haben. Han'yo kann sich verteidigen und in Panik bäumt sich ihr Bewusstsein zu großer Stärke auf, aber ansonsten versteht die Kaguya Nichts vom Kampf. Im Team bleibt sie auf Distanz um kein Ballast zu sein, obwohl sie durch ihr Clanerbe eher eine Nahkämpferin ist. Han'yo ist im Kampf nicht selbstsicher, doch sobald Angst oder Blutrausch von ihr Besitz nehmen, traut sie sich zu handeln und kämpft ungestüm bis zum Ende.

● Ninjutsu: 0,5
Beherrschung: 0 | Wissen: 1
● Genjutsu: 0
Beherrschung: 0 | Wissen: 0
● Taijutsu: 3,5
Beherrschung: 4 | Wissen: 3
● Kraft: 2
Körperkraft: 4 | Ausdauer: 0
● Chakra: 4
Chakrapool: 4 | Chakrakontrolle: 4
● Geschwindigkeit: 3
Laufgeschwindigkeit: 2 | Geschick: 4

Stärken & Schwächen
[Stärke] Menschenkenntnis: [0|5]
[Stärke] Bluffen: [0|5]
[Stärke] Widerstand: [0|5]*
[Schwäche] Blutrausch: [5|5]
[Schwäche] Trauma: [4|5]
Stärken
Name: Bluffen
Typ: mentale Stärke
Rang: [0|5]
Konter: Menschenkenntnis, Instinkte
Beschreibung: Han'yo hat keine Ahnung wie man die Worte anderer Menschen zu den eigenen Gunsten verdreht oder die Symptome des Lügen unterdrückt, aber in einem Land der Intrigen und Komplotte fängt jeder beeinflussbare Geist irgendwann damit an die Wahrheit zu verschleiern.

Name: Charisma
Typ: mentale Stärke
Rang: [0|5]
Konter: Menschenkenntnis
Beschreibung: Mit Charme kommt man im Leben weit und hat nur wenig Probleme Freunde und Verbündete zu finden. Er kann Leute anziehen und Türen öffnen. Die kindliche Ausstrahlung von Han'yo scheint bereits jetzt auf späteres Charisma hinzudeuten; auch wenn bis dahin noch viel Wachstum erforderlich ist.

Name: Giftresistenz
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Die Kaguya hat die genetisch antrainierte Giftresistenz ihrer Mutter weitergegeben bekommen, die während ihrer Zeit auf dem Berg von Mikuzume mit vielen giftigen Pflanzen, Beeren und Tieren in Kontakt gekommen ist. Es mag sich dabei zwar um keine Immunität handeln, aber ihr Körper reagiert weniger stark auf Gifte und ist in der Lage diese schneller aus dem System zu bekommen.
Stufe:
 

Name: Instinkte
Typ: mentale Stärke
Rang: [0|5]
Konter: Bluffen, Taktiker
Beschreibung: Manche Menschen brauchen keine ausgeklügelte Taktik oder große Worte im Kampf. Sie agieren aus dem Gefühl heraus, selbst wenn dieses nicht immer der Wahrheit entspricht. Für solche Instinkte benötigt man jedoch eine gute Auffassungsgabe für die Umstände, die Hanyo momentan noch fehlt.

Name: Kaguyawiderstand
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusat: feste Stärke, muss mit Schwäche Kaguyawiderstand auftauchen
Beschreibung: Durch das Shikotsumyaku wird jeder Kaguya bereits in frühster Kindheit mit Schmerzen konfrontiert, was dazu führt, dass er Schmerzen weniger stark wahrnimmt. Auch Han'yo profitiert von dieser Gewöhnung. Physische Jutsu fühlen sich 1,5 Ränge schwächer an, während Genjutsu durch Schmerzen einen Rang schwerer aufzulösen sind.

Name: Menschenkenntnis
Typ: mentale Stärke
Rang: [0|5]
Konter: Bluffen, Charisma
Beschreibung: Man muss mit Menschen zusammen sein um sie als Ganzes kennen zu lernen. Das fehlt Han'yo noch auf ihrem Weg zu einer guten Menschenkenntnis, aber wie man so schön sagt: Kommt Zeit, kommt Rat. Denn Menschen mit guten Menschenkenntnissen sind jene, die diese auch einfacher manipulieren können.

Name: Schnelle Auffassungsgabe
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Han'yo weiß nur so viel von der weiten Welt wie von ihren Eltern zugelassen wurde. Entgegen ihres begrenzten Wissenspool ist sie jedoch schon immer sehr gut darin gewesen aufzupassen. Sie lernt viel schneller als Andere, was ihr einen deutlichen Vorteil bringt, den sie sich auch im Kampf zu Nutze machen kann.

Name: Schnelle Wundheilung
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Als wäre es das dämonische Blut in ihren Adern, besitzt Han'yo eine besonders schnelle Wundheilung. Dadurch ist sie wesentlich schneller wieder kampffähig und muss sich nicht von Verwunden ans Bett fesseln lassen.

Name: Verbesserter Sinn – Hörsinn
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke, jeder verbesserter Sinn zählt einzeln
Beschreibung: Han'yo hat einen stärker ausgeprägteren Hörsinn als manch Anderer. Dadurch kann sie wesentlich besser hören, Geräusche klarer wahrnehmen und selbst geflüsterte Gespräche belauschen. Ihre Neugier kann sie so gut stillen.

Name: Verbesserter Sinn - Sehsinn
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Han'yo hat einen stärker ausgeprägteren Sehsinn als manch Anderer. Dadurch kann sie wesentlich besser sehen, Dinge klarer wahrnehmen und selbst Kleinigkeiten schnell bemerken.

Name: Widerstand
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [0|5]
Beschreibung: In Kirigakure ist hartes und intensives Training für jeden Shinobi an der Tagesordnung. Mit ausreichend Zeit in der Ausbildung entwickelt man dadurch schnell einen starken Widerstand, der es einfacher macht einzustecken und länger durchzuhalten. Dadurch neigt so mancher Shinobi aber auch dazu sich selber an die eigenen Grenzen und darüber hinaus zu treiben.
Stufe:
 

Schwächen
Name: Allergie - Getreideprodukte
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 1
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Han'yo leidet unter einer Lebensmittelunverträglichkeit, die sich auf alle Getreideprodukte bezieht. Weder Reis, noch Brot oder Kartoffeln kann Han'yo zu sich nehmen ohne unter Verdauungsproblemen, Magenkrämpfen und Erbrechen zu leiden. Auf Missionen kann das zu einem großen Problem werden.

Name: Blutrausch
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [5|5]
Beschreibung: Ihre Wurzeln machen Han'yo sehr anfällig dafür in wütende Rage zu verfallen. Im Zustand des Blutrausches ist sie oft nicht mehr in der Lage zwischen Freund und Feind zu unterscheiden und greift an, sobald sich die Möglichkeit dazu bietet. Rationales Denken funktioniert nicht mehr und wird durch plumpes, wildes Wüten ersetzt. Dadurch ist sie anfälliger für gut durchdachte Taktiken der Gegner.
Stufen:
 

Name: Genjutsuunfähigkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 5
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Die Kaguya ist nicht in der Lage Genjutsu anzuwenden. Sie unterliegt damit zwar entsprechenden Einschränkungen in der Anwendung, kann ihr Wissen in diesem Bereich aber weiterhin steigern.

Name: Gesucht
Typ: mentale Schwäche
Rang: [1|5]
Beschreibung: Ein Mordattentat überlebt bedeutet nicht, dass die Gefahr gänzlich gebannt ist. Eine sehr kleine Gruppe von Kaguya sucht Han'yo noch immer für ihre wertvollen Hörner. Angeblich sollen diese das Zentrum ihrer Regenerationskraft, dem Masaisei, sein, womit sie ungeahnte Heilkräfte besäßen und sehr teuer zu verkaufen wären.
Stufen:
 

Name: Kaguyawiderstand
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusat: feste Schwäche, muss mit Stärke Kaguyawiderstand auftauchen
Beschreibung: Durch das Shikotsumyaku wird jeder Kaguya bereits in frühster Kindheit mit Schmerzen konfrontiert, was dazu führt, dass er Schmerzen weniger stark wahrnimmt. Auch Han'yo muss sich den Konsequenzen dieser Gewöhnung ergeben. Physische Jutsu fühlen sich 1,5 Ränge schwächer an, während Genjutsu durch Schmerzen einen Rang schwerer aufzulösen sind.

Name: Naivität
Typ: mentale Schwäche
Rang: [2|5]
Zusatz: Bluffen und Charisma beim Gegner erhöhen den Rang
Konter: Schlechter Lügner
Beschreibung: Han'yo ist außerordentlich behütet aufgewachsen und kennt ab von ihren Eltern so gut wie niemanden. Sie ist sehr leichtgläubig und kann Fremde und Feinde nur schlecht einschätzen, was vor allem in einer Stadt wie Kirigakure schnell zum Nachteil werden kann.
Stufe:
 

Name: Ninjutsuunfähigkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 5
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Die Kaguya ist nicht in der Lage Ninjutsu anzuwenden. Sie unterliegt damit zwar entsprechenden Einschränkungen in der Anwendung, kann ihr Wissen in diesem Bereich aber weiterhin steigern.

Name: Trauma - Ermordung ihrer Eltern
Typ: mentale Schwäche
Rang: [4|5]
Zusatz: Willenskraft kann den Effekt einmal pro Szene senken
Beschreibung: Han'yo, die nur ihr Zuhause und ihre Familie kannte, musste zusehen wie ihre Eltern brutal ermordet wurden. Sie wäre als Nächstes dran gewesen, wäre nicht ihr Shikotsumyaku ausgebrochen und hätte den Angreifer aufgespießt. Han'yo wird niemals die toten Gesichter ihrer Eltern, das Blut und die Angst vergessen.
Stufe:
 

Name: Unerfahrenheit
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Von der Welt abgeschirmt aufgewachsen, besitzt Han'yo nur wenig Wissen und Erfahrung. Sie hat keine Ahnung vom Leben und bisher keine Kämpfe bestritten. Diese Unerfahrenheit dient durchaus als Schwäche ihres Könnens.

Ningu
● Reisemantel – kostenlos
Ein Mantel, welcher den gesamten Körper verhüllt und eine Kapuze aufweist. Er wird für längere Reisen verwendet, da er den meisten Wetterbedingungen sehr gut standhält und neugierige Blicke auf die eigene Ausrüstung versperrt.

● Rüstung – individueller Preis
Rüstung und deren Einzelteile können physische Jutsu bis zum C-Rang um einen Rang abschwächen, aber durch Angriffe beschädigt werden. Rüstungsteile, die als Paar zu betrachten sind, werden auch als solche verkauft.
Inhalt:
» 1x Handschuhe
» 1x Unterarme
» 1x Oberarme

● Rüstungsset M – 200 Ryo
Han'yo trägt unterhalb ihrer Kleidung einen dreiteiligen Armschutz. Der erste Teil schützt den linken Arm von den Fingerknöcheln an bis zum Schulterblatt, wo er über elastische Bänder am zweiten Teil befestigt wird. Dieser legt sich über das rechte Schulterblatt und endet kurz vor dem Ellbogen. Der dritte Teil setzt den Schutz des rechten Unterarms fort und umfasst die ersten drei Finger der Hand. Er ist mit einem Effekt ausgestattet, der durch einfache Handbewegung ermöglicht Staub aufzuwirbeln.
Rüstungseffekt:
 

● Trainingsgewichte – kostenlos
Trainingsgewichte werden von Taijutsuka verwendet, um ihre eigenen Muskeln zu trainieren und zu stählen. Bringen sie solche Gewichte an ihre Fußknöchel an, ist das Ziel meist, jene über einen längeren Zeitraum zu verstärken. Man kann sie aber auch gewiss für kreativere Zwecke verwenden.

● Gutscheine – kostenlos
Ein Gutschein (クーポン) ermöglicht es einem Dinge kostenlos oder preisgünstiger zu erwerben. Es gibt Gutscheine für die verschiedensten Dinge aus dem Shop, die dahingehend ohne einen einzigen Ryo auszugeben, erworben werden können.
Inhalt:
» ...

● D-Rang Marionette – 100 Ryo
Eine humanoide, aber unfertige Marionette, der noch kein festes Aussehen gegeben wurde. Mehrere Röhren führen durch den Körper und sollen die Ausgabe des in einem Tank befindlichen Brennöl über den Mund ermöglichen. Ein kleiner Zündmechanismus ist eingebaut, was auf einen Flammenwerfer hindeutet. Waffen wurden aber noch keine eingebaut.


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 426
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[C-Rang] Kaguya Han'yo Empty
BeitragThema: Re: [C-Rang] Kaguya Han'yo [C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDo Jun 18, 2020 3:58 am


[C-Rang] Kaguya Han'yo UjV6EV1
Jutsu
Fear rules over sounds


Grundlagen
Wissen
Kinbori
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra in den Füßen und kann dadurch an steilen Flächen laufen. So kann er Wände hinauf oder sogar an Decken entlang laufen. #fingerzeichenlos

Suimen Hokou no Gyo
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo basiert auf der Wirkungsweise des Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt dem Anwender schließlich das Laufen auf dem Wasser. #fingerzeichenlos

E-Rang
Nawanuke no Jutsu
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit dieser Grundtechnik kann sich der Anwender mit wenig Anstrengung aus einfachen und mit mehr Anstrengung sogar aus komplexeren Fesseln befreien. Dieses Jutsu erfordert aufgrund des Ursprungs seiner Anwendung keine Fingerzeichen. #fingerzeichenlos

D-Rang
Kai
Rang: D
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Chakrakontrolle 1
Beschreibung: Das Kai ermöglicht dem Anwender Genjutsu zu beenden. Ein Genjutsu beeinflusst den Chakrafluss des Opfers. Das Kai unterbricht diesen kurz, so dass das Genjutsu abgeschüttelt werden kann. Man kann Kai auch auf Andere anwenden, muss den Betroffenen dafür jedoch berühren. Um ein Genjutsu lösen zu können, muss man dieses zunächst einmal erkennen. Ist dies erfolgt, kann das Genjutsu nur aufgelöst werden, wenn die eigene Chakrakontrolle äquivalent zum Rang des Genjutsu ist. Der Fairness halber kostet Kai so viel Chakra wie das aufgelöste Genjutsu kostete. Ab einer Chakrakontrolle von 3 kann man Kai #fingerzeichenlos wirken.

Taijutsu
E-Rang
Ashi no Henka
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Der Anwender kantet die Seite seines Fußes mithilfe von Chakra in den Untergrund und ist dadurch in der Lage einen abrupten Richtungswechsel auch in Höchstgeschwindigkeit hinzulegen. #fingerzeichenlos

D-Rang
Dai Hiyaku
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Hierbei konzentriert der Anwender Chakra in seine Sprungmuskulatur. Die daraus resultierende Folge ist, dass der Anwender nun 5 mal höher springen kann als gewöhnlich. #fingerzeichenlos

C-Rang
Ōkashō
Rang: C
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Mit diesem Jutsu wird die Zerstörungskraft eines Schlages oder Trittes durch Chakra verstärkt. Massives Gestein bricht auf und selbst Wasser oder Sand werden in riesigen Fontänen weg geschleudert. Auf Menschen hat das Jutsu entsprechende Folgen. Weicht man dem Jutsu aus und wird der Boden getroffen, so löst der Schlag eine Art Erdbeben aus, während der Boden in tausend Einzelteile zerspringt, wobei es für alle Anwesenden schwer ist das Gleichgewicht zu halten. #fingerzeichenlos

Tekkyo
Rang: C
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Der Anwender lässt Chakra in die Vorderseite seines Körpers strömen und schlagartig ausbrechen, sodass er selbst zehn Meter zurückgestoßen wird. Dieses Taijutsu dient einem plötzlichen Zurückziehen und kann zum Ausweichen verwendet werden. Gleichzeitig ist das ausgestoßene Chakra dazu in der Lage, Angriffe abzuwehren oder einem Ziel in Nahkampfreichweite mit der erzeugten Druckwelle zu schaden. Aber zwei Metern Abstand verliert sich der offensive Effekt vollständig. #fingerzeichenlos

Budo
Kampfstil
Ju Jutsu
Rang: -
Art: Kampfstil
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ju Jutsu ist ein Stil der waffenlosen Selbstverteidigung. Dieser Stil versucht den Feind möglichst schnell und effektiv Kampfunfähig zu machen ohne dabei selbst offensiv zu werden. Er baut auf defensive Methoden auf.

Karate
Rang: -
Art: Kampfstil
Typ: unterstützend
Beschreibung: Karate gehört zu den agilen und schnellen Stilen, die auf Offensive aufbauen. Hier ist vor allem ein Stählen des Körpers, um offensive Angriffe starten zu können, wichtig.

E-Rang
Shinshin no Tanren
Rang: E-S
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Karate
Beschreibung: Das Shinshin no Tanren ist eine der wichtigsten Grundlagen des Karate. Hierbei wird die Haut des eigenen Körpers durch Chakra verhärtet, damit sie bei Angriffen auf harte oder scharfe Materialen keinen Schaden nimmt. Man ist nur in der Lage die angreifende Partie zu verhärten. #anhaltend #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

Ukemi
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ukemi ist nichts weiter, als die sogenannte Fallschule. Hier lernt der Budōka, immer richtig zu fallen, ohne sich dabei zu verletzen. Während dies etwas ist, was jeder Shinobi können sollte, geht der Budōka weiter und kann sich selbst bei einem Fall aus größerer Höhe oder nach dem Wegschleudern durch einen Feind ohne Verletzungen durch den Aufprall auf dem Boden abrollen. #fingerzeichenlos

Yūdō Suru
Rang: E-S
Art: Taijutsu
Typ: defensiv
Voraussetzung: Ju Jutsu
Beschreibung: Der Anwender leitet Chakra in seine Hände, sodass ein leichter, nicht sichtbarer Film diese überzieht und er einen physischen Angriff ablenken kann. Durch das Chakra entstehen bei aggressiven Ninjutsu keine Schäden, sollten diese die defensive Wirkung des Jutsu nicht übersteigen. #anhaltend #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

D-Rang
Gyakute
Rang: D-S
Art: Taijutsu
Typ: defensiv, unterstützend
Voraussetzung: Ju Jutsu
Beschreibung: Bei diesem Jutsu sammelt der Anwender Chakra an den Händen und umgibt es mit einer blauschimmernden Chakraschicht. Dadurch lassen sich Ninjutsu nicht nur abwehren, sondern auf den Feind zurückschleudern, sofern sie punktiert genug sind. #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

Zuki
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Vorausetzung: Karate
Beschreibung: Der Anwender leitet Chakra in seinen Arm und seine Faust und führt einen Schlag aus, der auf die Brust des Gegners zielt. Bei einem Treffer bricht das Chakra aus der Faust heraus und kann den Gegner zurückwerfen. #fingerzeichenlos

C-Rang
Tsurube Uchi
Rang: C-S
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Vorausetzung: Karate
Beschreibung: Der Anwender leitet Chakra in seine Muskeln um diese zu verstärken und so die eigene Laufgeschwindigkeit steigern zu können. Besonders praktisch, wenn man die fürs Karate typischen schnellen Angriffe nutzen möchte. #anhaltend #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

Kaguya
E-Rang
Kotsuseichō Shigeki
Rang: E-B
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: D-B: Chakrakontrolle 2
Beschreibung: Diese Fähigkeit erlaubt es das Knochenwachstum zu beeinflussen. Der Anwender kann dadurch Knochen nachwachsen lassen oder gebrochene Knochen heilen. Je nach Rang unterscheidet sich der Umfang der Technik. #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

Shikotsu no Kagite
- zum Erlernen Kaguya Han'yo anfragen -
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Voraussetzung: Kotsuseichō Shigeki
Beschreibung: Der Anwender lässt die äußeren Fingerknochen spitz herauswachsen und kann diese daraufhin wie Krallen verwenden. Dadurch können böse Kratzer hinterlassen oder Dosen geöffnet werden. #anhaltend #fingerzeichenlos

C-Rang
Shikotsumyaku Jūten
Rang: C-A
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kotsuseichō Shigeki, C-B: Chakrakontrolle 3 | A: Chakrakontrolle 4
Beschreibung: Der Anwender ist in der Lage Wunden mit Knochenmaterial zu füllen und zu verschließen. Sie müssen im Nachhinein medizinisch behandelt werden, da die Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers je nach Stelle stark eingeschränkt werden kann. #anhaltend #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

Shikotsumyaku no Yoroi
Rang: C-S
Art: Taijutsu
Typ: defensiv
Voraussetzung: Kotsuseichō Shigeki
Beschreibung: Der Anwender verknöchert die äußerste Hautschicht seines Körpers und formt so eine Schutzschicht aus Knochen, die ihn vor feindlichen Angriffen schützen soll. Der Anwender kann sich dadurch nur noch schwerlich bewegen. #anhaltend #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

Yanagi no Mai
Rang: C
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Kotsuseichō Shigeki
Beschreibung: Der Anwender lässt seinen Unterarmknochen aus seiner Hand wachsen, sodass dieser wie ein Speer herausragt. Er ist sehr stabil und kann für den Kampf genutzt werden. Nach Ende des Jutsu muss er aus dem Körper gebrochen werden um nicht zu behindern. #anhaltend #fingerzeichenlos

B-Rang
Karamatsu no Mai
Rang: B
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Kotsuseichō Shigeki
Beschreibung: Der Anwender lässt viele spitze Knochen aus seinem Körper wachsen und beginnt sich um die eigene Achse zu drehen um allem schwere Wunden zuzufügen, was ihm zu nahe kommt. #fingerzeichenlos


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 426
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[C-Rang] Kaguya Han'yo Empty
BeitragThema: Re: [C-Rang] Kaguya Han'yo [C-Rang] Kaguya Han'yo EmptyDo Jun 18, 2020 4:00 am


[C-Rang] Kaguya Han'yo 5blzeOk
Sonstiges
Unfound in the mortal sphere


Additional Information
● Woher: Ich war schon da.

● Avatar: Zero Two aus DARLING in the FranXX
Shuna aus Tensei Shitara Slime Datta Ken

● Account:
» [EA] Nara Jiyuko | C-Rang Nukenin
» [ZA] Jiroku Ito | Konohagakure Chuunin
» [DA] Kiyoraka | E-Rang Reisende
» [VA] Nyoko | Uzushiogakure Tokubetsu Jounin
» [FA] Kaguya Han'yo | C-Rang Reisende

● Wahres Alter: 22 Jahre


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



[C-Rang] Kaguya Han'yo Empty
BeitragThema: Re: [C-Rang] Kaguya Han'yo [C-Rang] Kaguya Han'yo Empty

Nach oben Nach unten
 
[C-Rang] Kaguya Han'yo
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Shinobiakten :: Sonstige :: Kaguya Han'yo-
Gehe zu: