StartseiteStartseite  Portal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» Ryo verschenken
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptyGestern um 9:20 pm von Kaguya Han'yo

» Anwesenheitskontrolle
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptyGestern um 11:40 am von Jiroku Yukine

» 1. Advent für alle!
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptyGestern um 12:52 am von Gast

» Licht an, Licht aus
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptySa Nov 28, 2020 4:45 pm von Ichirou

» Rot oder blau?
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptySa Nov 28, 2020 4:44 pm von Ichirou

» Rosenspiel
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptySa Nov 28, 2020 4:43 pm von Ichirou

» Runterzählen
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptySa Nov 28, 2020 4:42 pm von Ichirou

» Hochzählen
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptySa Nov 28, 2020 4:42 pm von Ichirou

» Tauziehen
[Chuunin] Hijiri Momoko EmptySa Nov 28, 2020 4:42 pm von Ichirou

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen
 

 [Chuunin] Hijiri Momoko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 432
Ryo 両 : 16
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Hijiri Momoko Empty
BeitragThema: [Chuunin] Hijiri Momoko [Chuunin] Hijiri Momoko EmptyMo Aug 28, 2017 7:22 pm


[Chuunin] Hijiri Momoko Fiora_Splash_2
Hijiri Momoko
Kiri | Chuunin

Spitzname: Momo
Titel: Yûrei ["Geist"]

Alter: 18 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Geburtstag: 05.08
Geburtsort: Mizu no Kuni
Wohnort: Kirigakure no Sato
Beruf: -

Clan: -
Ansehen im Clan: -


» charakteristisches

Aussehen: Momoko ist nicht nur geistig sondern auch körperlich bereits sehr frühreif. Trotz ihres jungen Alters kann man sie sehr schnell für eine Frau in ihren zwanzigern halten, besonders nützlich um bereits im jungen alter in Bars oder der gleichen zu kommen. Ihr Körper ist dabei sehr gut trainiert. Sie ist schlank, hat die notwendigen Reize bereits sehr gut ausgebildet, sollten sie den notwendig sein, und hat eine reine, klare Haut ohne nennenswerte Makel. Sie nutzt diesen Körper um sich schnell und effizient durch Massen zu bewegen oder gegebenenfalls eben Ziele ab zu lenken. Sie ist 1,75m groß und um die 60 Kilo schwer.
Ihre Augen sind braun und ihr Haar ist pechschwarz, perfekt um nicht großartig auf zu fallen. Ihre Lippen sind voll und ohne besondere Färbung. Ihr Kinn ist rund und sie hat feine, weibliche Gesichtszüge. Ihr Blick ist meist selbstbewusst und ruhig, wenngleich man ihr Gesicht hinter den langen Haaren oder unter den Kapuzen selten sieht. Konoha und auch sonstigen Feinden ist ihr Gesicht nicht bekannt, selbst ihr Spitzname als Yûrei "Geist", spiegelt dies wieder. Nicht einmal die meisten Verbündeten wissen das sie diesen Namen trägt, und genau weil dem so ist verdient sie diesen um so mehr.
Ihre Statur ist nicht auffällig aber richtig betont sehr reizvoll. Ihr bereits gut gereifter Körper erlaubt ihr viele Vorteile im Nahkampf und öffnet ihr so einige Türen, die anderen in ihrem Alter versperrt bleiben.
Ihre Kleidung wechselt fließend mit ihren Aufgaben, zumeist bevorzugt sie dunkele, schlichtere Kleidung. Einfache Stiefel, einfaches Oberteil, welches kaum Aufmerksamkeit auf sich zieht, und doch genug Platz für ihre Ausrüstung bietet ohne sie ein zu schränken. Ihre Mobilität ist ihre Überlebenskarte, diese ein zu schränken ist nur dann erlaubt, wenn man sich seinem Ziel sonst nicht nähern kann. Viele reiche Männer hat sie bereits damit bekommen in einem weißen Kleid, als Tänzerin oder Dienerin getarnt an sie heran zu kommen. Das einzige an ihrem Outfit das immer da ist, ist ihr roter Saphir. Er hängt um ihren Hals und das einzige was sie noch von ihrer leiblichen Mutter besitzt. Es ist das einzige was sie bei sich trägt und keinen echten nutzen hat, auch wenn ihr Ziehvater es nicht gutheißt, es ihr nehmen tut er nicht.
Besondere Merkmale: Als Assassine ist es für sie besonders wichtig unauffällig zu sein, weshalb sie alles tut um eben solche Merkmale zu verhindern.
Gesinnung gegenüber dem Feind: Momoko wurde streng zur Treue gegenüber Kirigakure erzogen und wurde somit auch viel Propaganda ausgesetzt, welche Konoha als die Bösen darstellt. Entsprechend hasst sie dieses Dorf und jeden seiner Bewohner. Begegnet sie einem Shinobi aus einem feindlichen Dorf so greift sie nicht direkt an. Sie wurde zur perfekten Assassine erzogen, sie wartet ruhig ihre Gelegenheit ab um die Personen bevorzugt lebendig nach Kiri zu bringen. Würde dies jedoch dazu führen das man sie entdeckt und als Kirinin erkennt verzichtet sie darauf. Sie will nicht das der Feind ihr Gesicht kennt. Das einzige was der Feind von ihr wissen soll, ist das Gefühl welches in Menschen aufkommt, die ihrem unausweichlichem Tod gegenüber stehen. Ihr Spitzname als "Yûrei" ist deshalb auch bekannter als ihr Gesicht, genau wie es sein soll. Ein gesichtloses Etwas das Furcht sät, das will sie für Konohanin sein.

Persönlichkeit: Zu Anfang sei gleich gesagt, Momoko ist eindeutig eher introvertiert. Die junge Frau hasst es sich in großen Gruppen integrieren zu müssen, sie sind für sie viel zu anstrengend, weshalb sie auch gerne ihre Zeit alleine verbringt. Am liebsten verbringt sie Zeit mit Menschen, welche es wie sie genießen lange beieinander zu sein ohne eine Konversation zu erzwingen. Sie hasst Menschen nicht, mit ihnen zu interagieren fällt ihr nur schwer und ist sehr anstrengend für sie.
Sieht man aber davon ab ist sie wohl das Vorbild vieler jüngerer Mädchen. Durch ihre reife Art und ihren früh gereiften Körper hat sie durchaus das Zeug ein Idol zu sein. Junge Mädchen sehen sie und wünschen sich wie sie zu sein. Sie ist stets diszipliniert, ruhig und beobachtet ihre Umgebung genau. Manche Menschen könnten schwören, dass sie in einem Moment dort war, und plötzlich weg ist. Trifft zumeist auch zu. Sie ist wie ein Geist, bewegt sich geräuschlos durch die Szenerie und beobachtet, nimmt sich selbst gerne aus der Situation heraus. Auf andere Menschen zu zu gehen ist wirklich nicht ihre Stärke, wenngleich man dies nicht missverstehen darf. Ist es im Sinne ihrer Mission hat sie kein Problem damit Anweisungen zu geben oder zu empfangen und auch Informationen aus zu tauschen ist mit ihr effizient möglich. Sie kann es, sie macht es nur nicht gerne, arbeitet deshalb auch lieber alleine.
Sie ist die Definition einer harten Schale mit einem weichen Kern. Sie gibt sich immer stark, entschlossen, als wüsste sie alle Antworten, doch innerlich ist sie eben auch nur ein Teenager. Sie ist innerlich immer noch die 4 jährige welche ihre Eltern hatte sterben sehen und dieses Trauma beeinflusst sie auch Heute noch, prägt sie. Durch dieses Trauma hat sie ihr Herz verschlossen und versucht niemanden zu nah an sich heran zu lassen. Freunde braucht sie nicht. Liebe? Das ist doch nur ein Wort. Die einzige Zuneigung die sie will ist die Anerkennung durch ihren Ziehvater, durch ihren Beschützer und Helden. Alles andere ist für sie bedeutungslos. Für ihre Mission sterben? Es wäre ihr eine Ehre. Sie würde lieber als Waffe zerstört werden, als als Schande zu Leben. Versagen ist für sie keine Option.
Ihre Herangehensweise bei Missionen ist besonders hervorhebenswert. Momko würde niemals den offenen Kampf in Anspruch nehmen. Sie ist eine Assassine, sie arbeitet aus dem Schatten, nähert sich aus dem Hinterhalt und erledigt ihre Opfer mit einer schnellen Bewegung. Lautlos, gnadenlos, spurlos. Das bringt sie natürlich oft in Schwierigkeiten mit Teams. Nicht selten Opfert sie ihre Kameraden und nutzt sie damit als Ablenkung. Sie stellt ihre Mission über alles, Kameradschaft ist ein Fremdwort für sie.
Vorlieben:

  • Niedliche Dinge - Das darf niemand wissen!
  • Loyalität - Die wichtigste Eigenschaft eines Shinobi!
  • Disziplin - Nur ein disziplinierter Mensch kann Ergebnisse bringen!
  • Training - Vorbereitung ist alles!
  • Süßigkeiten - Unwiderstehlich!
  • Ihren Ziehvater - Das ultimative Ziel!
  • Kirigakure - Die geliebte Heimat!
  • Aufträge - Eine Chance den eigenen Nutzen zu beweisen!

Abneigungen:

  • Konoha - Verachtenswertes Rattenloch!
  • Verräter - Fehler die es zu berichtigen gilt!
  • Offene Kämpfe - Der größte Fehler!
  • Große Gruppen - Nur zur Tarnung gut!
  • Im Rampenlicht zu stehen - Der Schatten ist mein Element!
  • Smalltalk - Gott mit Menschen interagieren ist anstrengend!


Ziel: Sie möchte die perfekte Assassine werden, wozu sie ihren Ziehvater übertreffen will. Wieso? Weil sie nichts mehr anstrebt als die Anerkennung durch ihren Vater. Er ist ihr Retter, ihr Held. Nur was er denkt zählt. Sie würde alles für ihn tun, alles.
Nindo: "Handele nur wenn Erfolg garantiert ist, ansonsten Warte, sei geduldig."

Dies ist die Vorgehensweise die ihr Vater sie gelehrt hat. Alle Technik, alles Talent ist nutzlos wenn man diese einfache Regel nicht befolgen kann. Handlung erzwingen ist stets falsch. Ein Assassine muss geduldig sein, auf seine Chance warten und erst dann zuschlagen. Schnell, effizient, spurlos. Entgegen dieser Art zu handeln ist dumm und einfältig.


» ruf

Konohagakure: Abgeneigt [350|2000]

  • "Yûrei", ist als eine Gefahr auch am Hafen Hi no Kunis bekannt
  • "Yûrei", hat mehrere Konoha Shinobi getötet oder gefangen genommen [Indizienbeweise]
  • "Yûrei", hat mehrere Geschäftsmänner getötet die mit Konoha Handel eingegangen sind [Indizienbeweise]
  • "Yûrei", wurde nie wirklich gesehen, ihr Gesicht ist unbekannt

Kirigakure: Freundlich [1350|2000]

  • Tötung mehrerer Konohanin
  • Gefangennahme mehrerer Konohanin
  • Töten ihres Bruders, welcher ein Verräter war
  • Töten eines korrupten Kartell, welches Kiri schaden wollte
  • Genin
  • Chuunin


Hijikata Kazuya: Neutral [0|1000]

Jun (Ningu): Neutral [0|1000]
Otome (Genjutsu): Neutral [0|1000]
Riyosh (Taijutsu): Neutral [0|1000]
Tomoe (Ninjutsu): Neutral [0|1000]
Uchiha Rina: Neutral [0|1000]

» hintergrund

Familie:

Sarukai Shinichi & Sarukai Hinata | Zivilsten | 26 & 22 Jahre | Verstorben

Dies sind die leiblichen Eltern der Chuunin, welche leider starben als Momo 4 Jahre alt war. Ihr Vater liebte es mit der kleinen Verstecken zu spielen. Er war fürsorglich und erhob seine Prinzessin über alles. Ihre Mutter war liebevoll, kümmerte sich um alle belange aber behandelte ihre Tochter nie als würde sie über ihr stehen. Ihre Tochter wurde gleichberechtigt behandelt. Das bedeutete sie hatte auch als kleines Kind Pflichten und war dadurch wohl etwas reifer als andere Kinder in ihrem Alter.
Die beiden waren ihr ein und alles, weshalb der Schock auch tief saß als sie die beiden sterben sehen musste. Ein Haufen Banditen war eines Tages in ihrer kleinen Siedlung aufgetaucht, sie raubten die Häuser aus und töteten alle die sich ihnen in den Weg stellten. Momoko hatte sich versteckt als die Banditen auftauchten und hatte es auch geschafft versteckt zu bleiben. Sie hatte es geschafft beeindrucke 48 Stunden versteckt zu bleiben, ohne das es den Banditen oder den später kommenden Shinobi gelang sie zu entdecken. Es war erst ihr späterer Ziehvater welcher sie letztendlich entdeckte.
Unnütz hervor zu heben, doch dieser Tag hat tiefe Narben in der Kunoichi hinterlassen. Vielleicht war es aber auch besser so, es hatte ihre Entwicklung noch weiter beschleunigt, zumindest glaubt sie das.

Hijiri Sansen | Jounin | 48 Jahre | Lebendig

Dieser Mann hält nicht ohne Grund in einem Dorf wie Kirigakure den Rang eines Jounin. Das erste was man sich immer über diesen Mann merken sollte, er ist unfassbar stark. Kaum jemand wagt es überhaupt direkt mit ihm zu sprechen und seine makellosen Ergebnisse und seine Treue zum Dorf sind jedem bekannt. Will er dich töten? Wenn du diese Frage noch stellen konntest ist die Antwort Nein, will er dich töten bist du bereits tot. Er ist der perfekte Assassine, ein Gott des Todes, welcher niemals auch nur ein Staubkorn zurück lässt. Kinder in den Straßen Kiris singen von ihm, als das Etwas das sie Jagd wenn sie ihren Eltern widersprechen. Gruselgeschichten gehen in Kiri nicht über Geister, sondern tragen seine Handschrift.
Sansen war derjenige welcher Momoko nach 48 Stunden in ihrem Versteck entdeckt hatte. Sofort hatte er mit seinen scharfen Augen ihr Talent erkannt und sie zu sich genommen. Sie trainiert, in dem sicheren Glauben aus ihr eine unvergleichbare Waffe schaffen zu können.
Wie man sich denken kann ist er ein strenger Vater, für ihn stehen Ergebnisse und Disziplin an erster Stelle. Gefühle? Nur zu Empathie zwecken nützlich, um die Opfer zu verstehen. Für die Mission müssen diese unterdrückt werden. Er war nicht der Liebe spendende Vater, doch er schaffte es in seinen Kindern den Willen zu erzeugen ihn Stolz gemacht haben zu wollen. Alle seine Kinder dürsten nach seiner Anerkennung und Momo ist dort keine Ausnahme. Sie würde alles tun um ihm Stolz zu machen. Er selbst hat die junge Frau vollends als seine Tochter akzeptiert, er blickt mit Freude auf seine beste Waffe.

Hijiri Raika | Zivilistin | 42 Jahre | Lebendig

Raika ist die Ziehmutter Momokos. Die Beziehung der beiden ist kompliziert. Momoko ist nicht ihre Tochter und umgekehrt ist Raika für Momoko keine Mutter, dennoch haben die beiden über die Jahre Wege gefunden sich zu arrangieren. Die emotionale Liebe einer Mutter konnte Raika ihr nicht geben, wenngleich sie ihr alles bedeutende für ihr späteres Leben gezeigt hat. Die Beziehung der beiden basierte auf gegenseitigen Respekt, welcher nur dadurch entstehen konnte, dass sie beide Sansen verehren. Ohne diesen Mann hätten sie sich niemals arrangieren können.
Die Beziehung der beiden kippte jedoch, als Momoko ihren Adoptivbruder tötete, welcher das Dorf verraten wollte. Seit diesem Tag hasst Raika Momo, wenngleich sie dies in Front ihres Mannes nicht offen zeigen darf. Offiziell muss sie Stolz auf die Entscheidung ihrer Tochter sein, doch inoffiziell verabscheut sie sie als Monster. Niemals wird sie ihr dafür vergeben ihren Sohn getötet zu haben.

Hijiri Sasashi | Chuunin | 19 [22] Jahre | Verstorben [getötet von Momo]

Sasashi ist der älteste Sohn Sansens und somit Momokos Adoptivbruder. Genau wie Momoko wurde er von klein auf trainiert, hatte jedoch nicht im Ansatz das selbe Talent wie sie. Auch wenn er älter war übertraf sie ihn schnell. Die Enttäuschung die er von seinem Vater verspürte, er gab ihr allein die Schuld dafür, er hasste sie.
Sein Hass auf sie brachte ihn dazu seinen Vater und dessen Ideale zu hinterfragen. Er war von dem Gedanken zerrissen seinen Vater beeindrucken zu wollen und gleichzeitig seine ideale zu hinterfragen. Er kam dazu das Dorf zu hinterfragen und kam letztendlich zu dem Schluss es verlassen zu wollen. Er wollte Kirigakure verraten und als Söldner weiter leben. Doch seinem strengen Vater war das nicht unverborgen geblieben. In der Nacht als er verschwinden wollte sendete sein Vater Momoko aus, um diesen Fehler zu berichtigen. An diesem Abend kehrte sie mit dem abgetrennten Schädel ihres Bruders zurück und bewies damit ihre Treue gegenüber des Dorfes und ihrem Vater. Als Belohnung hatte ihr Vater sein Wort eingelegt um sie trotz ihres jungen Alters zur Chuunin zu machen. So gesehen war der ungeliebte Bruder also ein Werkzeug geworden, welches ihr half ihrem Traum näher zu kommen. Sie sieht ihn jedoch für seinen Verrat als Nichts mehr als Abfall, einen Fehler welchen sie berichtigt hat.

Hijiri Yuichi | Genin | 18 Jahre | Lebendig

Yuichi hatte viele Gemeinsamkeiten mit seinem Bruder, nicht verwunderlich also das eine von ihnen eine anfängliche Antipathie gegenüber Momo war. Auch er war neidisch auf das pure Talent der Adoptivschwester, hasste es wie sein Vater ihr Aufmerksamkeit schenkte. Doch anders als sein älterer Bruder empfand er nicht für immer Hass, im Gegenteil. Irgendwann sah er zu ihr und ihrem Können auf, wollte wie sie sein, sie übertreffen. Sie war sein Ziel ...
Naja, das sie sein Ziel ist hat sich nicht geändert, doch ihre Beziehung änderte sich massiv als er sah wie Momoko mit dem abgetrennten Kopf seines Bruders wieder kehrte. Seit diesem Tag hasst er sie, hat sich geschworen sie eines Tages zu töten und hat dies bereits einmal versucht. Sie war jedoch zu stark für ihn, bezwang ihn und ließ ihn dennoch leben. Auch wenn sie sie nicht als Mutter sah, die Tränen welche Raika vergossen hatte als sie diesen Fehler berichtigt hatte waren ihr im Gedächtnis geblieben. Deshalb ließ sie ihren Adoptivbruder gehen, um Raika nicht mehr weinen zu sehen. Gleichzeitig jedoch wissend, dass er es wieder versuchen würde, doch dafür war sie bereit.


Eckdaten:


  • 00 Jahre = Geburt als Sarukai Momoko
  • 04 Jahre = Eltern sterben bei Überfall auf ihre Siedlung
  • 04 Jahre = Wird von ihrem Ziehvater gefunden
  • 04 Jahre = Hijiri Momoko
  • 04 Jahre = Wird nach Kirgakure gebracht
  • 04 Jahre = Beginn ihres Assassinentrainings
  • 05 Jahre = Eintritt in die Akademie
  • 07 Jahre = Beginn der Tanchi Taipu Ausbildung
  • 12 Jahre = Ernennung zur Genin
  • 13 Jahre = Tötet ein ganzes Kartell ohne jede Spur
  • 13 Jahre = Bekommt den Spitznamen "Yûrei"
  • 15 Jahre = Tötet ihren älteren Adoptivbruder
  • 15 Jahre = Ernennung zur Chuunin


Schreibprobe:

Es war schon eine ganze Weile regnerisch in Hi no Kuni gewesen, doch an diesem Tag kam es dem Geschäftsmann Yamamoto schlimmer vor als die letzten Wochen. Seit sein Geschäft von Mizu no Kuni nach Hi no Kuni gezogen war hat er in Angst gelebt. Seine Angestellten sagten ihm immer er solle sich nicht sorgen. Nicht bloß hatte er private Wachen, auch Shinobi waren die letzten Wochen dort gewesen um das Anwesen zu bewachen. Nicht einmal eine Ratte würde es hier ungesehen rein schaffen und schon gar nicht bis in die privaten Gemächer Yamamotos.
Und doch war der alte, sture Geschäftsmann ungewöhnlich besorgt. Er konnte kein Auge zu machen, wurde förmlich verrückt. Alles nur weil seine Feinde ihm schrieben, dass es bald vorbei mit ihm sei, dass sie Yûrei losgeschickt hatten sich um ihn zu kümmern. Zunächst hatte er sich Nichts dabei Gedacht, hatte es als leere Drohung abgetan, doch immer wieder in den letzten Tagen hörte von seinen Arbeitern Geschichten über dieses, dieses Etwas. Niemand schien genau zu wissen wer es eigentlich war.
Auch in dieser Nacht machte der Herr kein Auge zu. Immer und immer wieder lief er durch seinen riesigen Raum, blickte zwischendurch immer wieder mal durch die verschlossenen Gardinen hindurch hinaus, wo die Wachen im strömenden Regen standen. Er schloss die Gardinen wieder, lief eine weitere Runde und sah wieder nach. Schweiß lief über seine Stirn. Die Angst vor dem Tod beherrschte den Mann, machte ihn langsam aber sicher wahnsinnig. Er hatte Heute die Wachen welche ihn beim Schlafen beobachteten hinaus geworfen und sie vor der Tür Wache stehen lassen. Er vertraute ihnen nicht mehr, hatte Angst sie würden ihn verraten. Der Mann war hektisch, panisch.
Als würde sie auf Wolken laufen schwebte die Schönheit förmlich über den teuren persischen Teppich. Sie konnte es sehen, konnte sehen wie der Mann vor Schweiß triefte und sich Verzweiflung in seinen Augen breit machte. Seit Tagen hatte sie in diesem Raum gewartet, dank Nahrungspillen durchgehalten und geduldig auf den richtigen Moment gewartet. Die Wachen waren gut gewesen, wussten was sie taten. Der alte Herr war nie allein, das hieß bis er den Fehler machte sich stärker zu isolieren. Wie hätte er auch ahnen können, dass die Assassine nicht mit dem Versuch beschäftigt war in sein Anwesen herein zu kommen? Sie war schon lange hier, direkt neben ihm, hatte auf der Lauer gelegen. Deshalb nannte man sie einen Geist. Unsichtbar für die Augen aller, ging sie ruhigen Schrittes auf ihr Opfer zu und zog das Messer. Über ihre Atmung kontrollierte sie ihren Herzschlag. Es war am schwersten im Moment der Tat, den eigenen Drang nach Blut zu verbergen. Sie stand direkt neben ihrem Opfer, konnte seinen Atem auf ihrer Haut spüren, die Poren in seiner alten ledrigen Haut sehen und doch realisierte er nicht einmal dass sie hier neben ihm stand. Er öffnete die Gardinen, sah hinaus und schloss sie ein letztes mal, als die Klinge seinen Kopf sauber vom Körper trennte.
Die junge Frau präparierte alles. Sie legte den Schädel in den vorgesehenen Beutel, legte den Rest des Körper in das Bett, ein paar Kissen dazu und zog eine Decke darüber. Der Brief seiner Feinde legte sie sorgfältig auf dieses Gebilde. Den Beutel über die Schulter gezogen wartete sie auf den Morgen.

Am Morgen öffnete der Butler pünktlich wie immer die Tür und ging herum, die Gardinen öffnen. Momoko lief durch die von ihm geöffnete Tür, ging den Gang herab und verließ das Anwesen durch die Fronttür. Auf dem Weg aus dem Anwesen stockte einer der Wachen kurz, blinzelte und hätte schwören können etwas gesehen zu haben. Doch er verwarf die Idee schnell wieder, er schätzte er war einfach überarbeitet von der Nachtschicht.
Die Assassine war bereits einige Hundert Meter vom Grundstück entfernt als plötzlich ein hochfrequenter Schrei sich aus dem Raum Yamamotos ergab. Scheinbar hatte jemand die Decke erhoben und somit aufgedeckt was in der Nacht passiert war. Doch keine der Wachen hatte je etwas gesehen. Nicht einmal ein merkwürdiger Windzug war aufgekommen. Als wäre ein Geist an diesem Abend herein geflogen und hätte sich genommen was ihm zustand. Wie es passiert ist konnte sich keiner wirklich erklären und nach dem Täter wurde noch Stunden gesucht. Momoko hatte was sie brauchte, ihr Auftrag war ausgeführt und so verließ sie dieses schäbige Land wieder um in ihre Stolze Heimat zurück zu kehren. Es würde als Warnung dienen, das nie wieder jemand glaubte er könnte sein Vaterland verraten und Geschäfte mit der anderen Seite machen. Wer würde es schon wagen, den Zorn eines Geistes auf sich zu ziehen?


» sonstiges

Woher: Bereits da
Avatar: Einzelbilder - Unknown | Fiora - League of Legends
Account: ZA - EA Kirishima Nanabi
Wahres Alter: ü18
Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 432
Ryo 両 : 16
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Hijiri Momoko Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Hijiri Momoko [Chuunin] Hijiri Momoko EmptyMo Aug 28, 2017 7:22 pm


[Chuunin] Hijiri Momoko Fiora_Splash_2
Nachname und Vorname
Kiri | Chuunin

Chakraaffinität:

[Chuunin] Hijiri Momoko Futonairlza3k75b0u
Die Windnatur Kaze (風) ist eines der fünf Grundelemente und wird Fūton (風遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Wind zu tun. Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Blitztechniken und schwächer gegenüber Feuertechniken. Seine Jutsu bauen auf Druck und Schnittwellen auf.

[Chuunin] Hijiri Momoko Dotonearthtdwmegbijv
Die Erdnatur Tsuchi (土) ist eines der fünf Grundelemente und wird Doton (土遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Erde, Schlamm und Felsen zu tun. Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Wassertechniken und schwächer gegenüber Blitztechniken. Jutsu dieses Elements agieren mit roher Gewalt und dem Umformen ganzer Landstriche.

Kekkei Genkai/Hiden: -

Besonderheit:

Kanchi Taipu Sonar
Slots: 1
Benutzer: Hijiri Momoko
Frei verfügbar: Nein
Beschreibung: Momoko reagiert sehr intensiv auf ihr eigenes Chakra. Auf diese Weise kann sie in einem Radius von bis zu 200 Metern ihr eigenes Chakra sehr fein aussenden und so ein Bild von ihrer Umgebung bekommen. Nur andere S-Rang Sensoren sind in der Lage diese sehr feinen Impulse wahr zu nehmen. Das Chakra kann Objekte durchdringen, wodurch Momoko ein Bild, wie ein Sonar, in ihrem Kopf hat, welches zur Interpretation offen steht. Dadurch kann eine Wand mit Hohlräumen darin sehr einfach mit einem Schrank verwechselt werden, oder der gleichen. Daher sie ihr Chakra dafür aussenden muss verbraucht sie natürlich immer etwas Chakra, jedes Bild verbraucht die selbe Menge wie ein E-Rang.  

Ausbildung:

Kanchi Taipu
Sensor-Ninja oder auch Chakra-Sensor sind Shinobi, die die Fähigkeit besitzen, Chakra zu spüren und sogar Personen zu zuordnen. In größeren Konflikten – wie ein Krieg – spielten sie eine tragende Rolle, denn durch sie konnte man die Truppenstärke des Feindes einschätzen und sogar bestimmte Zuordnungen machen. Auch für Oinin ist es ein Segen, wenn die Chakra verfolgen können. Ein Sensor-Ninja kann man aber nicht einfach so werden. Man muss eine angeborene sensible Veranlagung dafür aufweisen. Es gilt also herauszufinden, ob man Chakra orten kann oder nicht. Es gibt verschiedene Arten, Chakra zu spüren oder zu orten, aber in diesem Guide geht es um den natürlichen Weg, der nicht mit Hilfe von Kekkei Genkai oder speziellen Jutsu angewandt wird.
Hat man sich als Chakra-Sensor herauskristallisiert, kann man seine Fähigkeit Stück für Stück verbessern. Das Training dauert lange und ist im Vergleich zu nach außen gerichteten Techniken, wie Ninjutsu und Taijutsu, sehr hart, da man seine eigenen Sinne Stück für Stück trainiert. Je besser man ist, desto mehr kann einem ein fremdes Chakra verraten.

» Kampfstil

Kampfstil: Momoko verzichtet bei Möglichkeit auf den offenen Kampf. Sie ist eine Assassine, sie beobachtet ihre Ziele, wartet bis diese in einer großen Maße oder vollkommen isoliert sind und schlägt dann blitzschnell zu. Unbemerkt, präzise, sauber. Sie tut alles um keine Spuren zu hinterlassen.
Leider ist dieser Optimalfall aber nicht immer gegeben. Auch die Kunoichi wird hin und wieder mal in offene Kämpfe gezwungen, so sehr sie sie hasst. Ihre Taktik in diesen Situationen ist einfach, sie nutzt ihre Illusionen um die Sinne ihrer Gegner zu verwirren, dann greift sie Vitalpunkte an. Für sie ist es am schwierigsten wenn sie ein Ziel lebend fangen muss, liegt doch das töten in ihrer Natur.

Ninjutsu: 0,5
Beherrschung: 1 | Wissen: 0
Genjutsu: 3
Beherrschung: 3 | Wissen: 3
Taijutsu: 1,5
Beherrschung: 0 | Wissen: 3
Kraft: 2
Körperkraft: 3 | Ausdauer: 1
Chakra: 2,5
Chakrapool: 2 | Chakrakontrolle: 3
Geschwindigkeit: 2,5
Laufgeschwindigkeit: 4 | Geschick: 1

Stärken und Schwächen

Willenskraft: [4|5]
Assassine: [4|5]
Giftanfälligkeit: [4|5]
Phobie: [2|5]


Stärken:
Name: Willenskraft
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben einen sehr starken Willen und lassen sich von diesem auch nicht abbringen. Je nachdem wie stark dieser ausgeprägt ist, kann es sie sogar im Kampf dazu zwingen selbst am Ende ihrer Kräfte noch einmal aufzustehen und trotzdem zu versuchen weiter zu machen. Diese neigen dazu sich an die äußersten Grenzen ihrer Kräfte zu treiben.
Stufe:
 

Name: Assassine
Typ:  kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Konter: Instinkte, verbesserte Sinne [hören]
Beschreibung: Manche Shinobi heben sich noch einmal ein bisschen mehr von anderen ab. Sie sind förmlich lautlos und kaum wahr zu nehmen, weil sie sehr leise sind und sich auch gut ihrer Umgebung anpassen. Das macht sie sehr effizient, vor allem für Attentate.

Name: Schnelle Auffassungsgabe
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Wer schneller lernt als andere, hat einen sehr deutlichen Vorteil und kann sich diesen auch im Kampf zu Nutze machen.

Name: Gutaussehend
Typ: mentale Stärke
Rang: 2
Zusatz: Feste Stärke
Beschreibung: Attraktive Menschen haben oft einen größeren Einfluss auf ihre Mitmenschen, als hässliche Personen. Sie sind oft erfolgreicher und überzeugender und schaffen es vielleicht alleine schon mit ihrem Äußeren einen anderen in den Bann zu ziehen oder gar abzulenken, wenn diese Reize entsprechend eingesetzt werden.


Schwächen:
Name: Giftanfälligkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [4|5]
Beschreibung: So wie es manche gibt, die eine gewisse Resistenz gegen Gifte bilden, gibt es auch jene, die nur eine sehr geringe darauf hinweisen und somit durch Gifte schneller ausgeschaltet werden als andere.
Stufe:
 

Name: Lichtempfindlich
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 4
Zusatz: Feste Schwäche
Beschreibung: Menschen mit dieser Schwäche sind sehr anfällig für Blendjutsu jeglicher Art und Blendwerkzeuge, wie Hikari Dama oder ähnliches. Vorallem das Raitonelement bereitet hierbei große Probleme. Auch im hellen Sonnenschein fühlen sich diese Shinobi gar nicht wohl und blühen eher zu später Stunde auf.

Name: Einzelgänger
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Allein ist nicht immer gut. Jemand der daher im Team kaum kämpfen kann, neigt dazu aus dem Rahmen zu fallen und generell aufgeschmissen zu sein.

Name: Phobie
Typ: mentale Schwäche
Rang: [2|5]
Zusatz: Willenskraft kann den Effekt um seinen eigenen Wert ein Mal pro Szene senken
Beschreibung: Hunde. Momoko kann einfach nicht mit Hunden arbeiten, hat Angst vor diesen, selbst vor den kleinen niedlichen. Hunde riechen ihre Angst und reagieren meist danach. Sie kann sich einfach nicht konzentrieren wenn diese Viecher in der Nähe sind. Ihr ganz eigener vierbeiniger Albtraum.
Stufe:
 



» Ningu

Die Ausrüstung der jungen Assassine muss natürlich leicht, unauffällig und dennoch effektiv sein. Ihre Messer trägt sie meist in ihren Ärmeln oder an unter den Stoffen versteckten Gürteln. Offensichtliche Waffentaschen trägt sie nicht. Ein Stirnband besitzt sie zwar, doch trägt sie jenes nur im Dorf, bei wirklichen Missionen verzichtet sie darauf um ihre Identität nicht her zu geben.
Sie trägt an ihren Unterarmen Rüstungen, in welcher Klingen Versteckt sind. Diese Klingen sind aus und einfahrbar und sehr unauffällig wenn man über die richtige Haltung verfügt. Sie trägt solide Stiefel mit Beinschienen. Natürlich ist dies nur in ihrer normalen Missionsausrüstung der Fall und kann sich je nachdem was die Mission fordert ändern. Muss sie als Dienerin auftreten kann sie natürlich keine wirkliche Rüstung tragen und verzichtet dann auf solche.
  • Beinschienen
  • Unterarmschienen mit versteckten Klingen
  • Schulterrüstungen
  • 10 Kunai
  • 20 Senbon
  • 1 Kenuri Dama
  • 30m Draht



» Jutsu

Ninjutsu
Wissen & Fähigkeiten

Ki Nobori no Shugyo
Rang: Fähigkeit
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Der Anwender kontrolliert sein Chakra so, dass er es an den Füßen sammelt und dadurch an steilen Flächen laufen kann. So kann er Wände hinauf laufen oder sogar an Decken.

Suimen Hokou no Gyo
Rang: Fähigkeit
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo hat eine ähnliche Wirkungsweise wie der Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt schließlich das Laufen auf dem Wasser.

E-Rang

Bunshin no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Durch das Bunshin no Jutsu erschafft der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich. Bei einer Berührung lösen sie sich aber in einer Rauchwolke auf.

Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Shinobi mit einem beliebigen Objekt in der Umgebung seinen Platz zu tauschen, wenn das jeweilige Objekt nicht allzu groß oder klein ist, sondern sich in etwa in der Größe des Anwenders befindet. Auch zur Flucht und zur Irritation des Gegners ist diese Technik zu empfehlen. Zuvor muss der Gegenstand jedoch mit Chakra präpariert werden. Dies muss ingame auch ausgespielt werden.

Henge no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen, kann der Anwender sich in die Erscheinung einer anderen Person verwandeln. Sogar ein Tier und ein Gegenstand sind möglich. Dabei wird jedoch nur die Erscheinung verändert. Wenn man sich also in Einen Felsen verwandelt, wird man nicht so hart wie einer. #anhaltend

Nawanuke no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Diese Grundtechnik befreit den Anwender mit wenig Anstrengung aus einfachen, und mit mehr Anstrengung sogar aus komplexeren Fesseln. Dieses Jutsu erfordert, aufgrund des Ursprungs der Anwendung, keinen Einsatz von Fingerzeichen.

Fuuton: Kyou Iki no Jutsu
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Anwender Luft in den Lungen komprimieren und somit länger den Atem anhalten als gewöhnlich. So kann man sich länger Unterwasser befinden und den Wirkungen von Bränden entgehen. #anhaltend

Doton: Tsuchi Choku no Jutsu
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man Schlamm verhärten. Besonders praktisch ist dies bei schlammigen Untergründen, aus denen man Dank des Jutsu laufen kann.

Doton: Tezuma
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei dieser Technik verändert man leicht die Oberfläche eines steinigen oder erdigen Untergrunds. Man kann zum Beispiel einen Fußabdruck förmlich herausschälen, um ihn sicherzustellen, oder man hinterlässt seinen Handabdruck oder Symbole als Spur für seine Kameraden. Die Silhouette von dem, was man sanft gegen die Oberfläche drückt, bleibt ziemlich detailliert erhalten, also ohne, dass etwas wegplatzt oder Risse entstehen.

D-Rang

Kai
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Kai ist ein Jutsu, welches Genjutsu beenden kann. Ein Genjutsu beeinflusst den eigenen Chakrafluss und mit Kai unterbricht man diesen kurz, so dass das Genjutsu abgeschüttelt wird. Man kann Kai auch auf andere anwenden. Dafür muss man den Betroffenen berühren. Ab einem Chakrakontrolle von 3 kann man Kai auch ohne Fingerzeichen wirken.
Um ein Genjutsu zu lösen, muss man es zunächst erst ein Mal erkennen. Ist dies erfolgt, kann das Genjutsu nur aufgelöst werden, wenn die eigene Chakrakontrolle äquivalent zum Rang des Genjutsu ist. Der Fairness halber kostet Kai so viel Chakra dem Genjutsurang entsprechend.
Die Sonderkonditionen bei Genjutsu spielen auch noch eine Rolle.

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang



Genjutsu
E-Rang

D-Rang

Magen: Narakumi no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu sieht das Opfer seinen schlimmsten Traum oder seine schlimmste Vorstellung. Auch kann man sich seiner schrecklichsten Angst stellen.

Kiri no Nagame
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Kiri no Nagame lässt die Sicht des Opfers verschwimmen, so dass es nicht mehr alles Details wahr nimmt und kleine Geschosse nicht mehr ordentlich ausgemacht werden können.

C-Rang

Magen: Ore
- zum Erlernen Hijiri Momoko anfragen -
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu sieht das Opfer sich selbst als Kind. Dieses Kind konfrontiert das Opfer mit seinen schlimmsten Erinnerungen, Selbstzweifeln und allgemeinen psychischen Schwächen, indem es das Opfer in ein Gespräch zwingt. Ignoriert das Opfer es wird es nur lauter und lauter.

B-Rang

Magen: Yûrei
- zum Erlernen Hijiri Momoko anfragen -
Rang: B
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei dieser Illusion werden die Signale vom Auge und Nase zum Gehirn des Opfers manipuliert, wodurch der Anwender für diesen nicht mehr zu sehen, oder riechen ist. Berührt man eine Person ist dieser Effekt jedoch für die Dauer der Berührung aufgehoben. Doujutsu wie das Byakugan oder das Sharingan ab dem B-Rang sehen den Anwender weiterhin. Während diese Technik aktiv ist können keine weiteren Nin oder Genjutsu angewandt werden, vorher verwendete anhaltende Effekte jedoch funktionieren weiterhin.

A-Rang

S-Rang



Ausbildungen
E-Rang

D-Rang

C-Rang

Kanchi Taipu: Kakushimasu
Rang: C
Art: Fähigkeit
Voraussetzung: Kanchi Taipu
Beschreibung: Mit dem Schließen des Fingerzeichens für Hase ist es möglich das eigene Chakra zu verbergen. Dennoch sollte man beachten, dass diese Fähigkeit vom Rang des Kanchi Taipu abhängig ist, so kann jemand der einen höheren Rang im Kanchi Taipu besitzt, jemanden erkennen der dieses schwächer ausgeprägt hat, trotz der Tarnung erkennen. Für jeden Post in dem man es aktiv hält, kommen die Kosten eines D-Rang Jutsus auf.

B-Rang

Kanchi Taipu
Rang: E-S
Art: Fähigkeit
Voraussetzung: E-B: Chakrakontrolle 3 | A: Chakrakontrolle 4 | S: Chakrakontrolle 5
Beschreibung: Unter den Shinobi gibt es einige Besondere unter ihnen, die in der Lage sind Chakra zu spüren. Nach Stärke und Fähigkeit kann sich die Wahrnehmung sensibilisieren, was den Radius und die Genauigkeit des Erkennens steigert. Auch können sie mit dem Kanchi Taipu lernen Chakra zu unterscheiden, da jeder Mensch ein einzigartiges Chakra besitzt, dass ihn kennzeichnet und einen gewissen Wiedererkennungswert hinterlässt. Das Kanchi Taipu ist die Grundvoraussetzung für alle weiteren Jutsu in dieser Ausbildung.
Beherrschung:
Spoiler:
 

A-Rang

S-Rang

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 432
Ryo 両 : 16
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Hijiri Momoko Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Hijiri Momoko [Chuunin] Hijiri Momoko EmptyMo Aug 28, 2017 7:22 pm


Shichibi (七尾)
DER SIEBENSCHWÄNZIGE KÄFER

[Chuunin] Hijiri Momoko 7

Allgemeines

Der Shichibi ist ein riesiger Käfer mit sieben Schweifen. Der eigentliche Name lautet Choumei. Dieser Bijuu ist eher aufgedreht und meistens sehr fröhlich. Es sieht sich zudem als Glücksbringer an, da die 7 als eine Glückszahl gilt. Manchmal überfordert der Bijuu mit seiner Art auch alles um sich herum. Als freiheitsliebendes Wesen ist dieser auch nicht einfach zu bändigen.

Beziehung zum Jinchuuriki

Momoko und Choumei könnten gar nicht unterschiedlicher sein. Momoko ist von Disziplin, Ordnung und Idealen geleitet. Sie würde lieber als eine nützliche Waffe sterben, als auch nur einen Moment unnütz zu sein. Sie ist geduldig und handelt überlegt. Ihre Gefühle unterdrückt sie konstant.
Choumei hingegen ist aufgedreht, launisch und freiheitsliebend. Er hasst Nichts mehr als ruhiges beobachten und will nicht bloß seine sondern auch die Gefühlswelt der Chuunin ausleben und diskutieren. Als Fakt hält dieser Bijuu fast nie die Klappe. Er tritt wohl öfter als die meisten Bijuu in Kontakt mit seinem Jinchuriki und versucht mit diesem zu sprechen, gerade für die eher introvertierte Assassine ein Albtraum. Der Bijuu hält einfach nie die Klappe und will sie immer davon überzeugen entgegen ihres Trainings zu handeln und sich mit ihrer Vergangenheit auseinander zu setzen.
Natürlich macht Choumei das nicht weil er so freundlich ist, doch ist Emotion der Schlüssel für ihn um die Kontrolle zu gewinnen. Er muss sie emotional machen um sie als Medium nutzen zu können und ihren Körper zu übernehmen. Er will frei sein, dass es ihr Leben kosten würde ist ihm egal.
Der Auslöser, welcher Momokos ersten unfreiwilligen Transformationen dabei herbeiführt sind eben ihre Emotionen. Ihr unverarbeitetes Kindheitstrauma und ihre Angst vor dem Versagen sind es, was Choumei ausnutzt um sie die Kontrolle über sich verlieren zu lassen.
Momoko versucht alles um nicht mit ihm sprechen zu müssen. Sagt ihm er solle sie einfach in Ruhe lassen und ist eigentlich nur an ihm als Werkzeug interessiert um ihren Vater stolz zu machen. Sie will ihn beherrschen, nicht ihn befreunden und wie man sich denken kann stoßt das auf große Gegenwehr seitens des Bijuu. Die beiden sind wie Feuer und Wasser, was wohl verdeutlicht wie schwer es wird für die beiden tatsächlich zusammen zu arbeiten.
Momoko muss lernen sich zu öffnen und sich ihren Gefühlen stellen. Sie muss mit sich ins reine kommen um dann mit Choumei zusammenarbeiten zu können.

Momokos innere Welt

An diesem Ort, welcher sich innerhalb Momokos befindet, verbirgt sich Choumei. Dies ist ein Ort welcher nur dem Jinchuriki und dem Bijuu zugänglich ist. Der einzige Weg in diesen Ort ein zu dringen ist durch das Sharingan, oder wenn der Eindringling selbst im Einklang mit seinem Bijuu ist.
Momokos innere Welt spiegelt die Siedlung wieder, in welcher ihre Eltern getötet wurden. Es handelt sich um eine endlos erscheinende Fläche, auf welcher viele zerstörte Häuser aus Holz zu sehen sind. Es herrscht dauerhaft Regen und die dunklen Wolkenschleier sind immens dick. Selbst Choumei ist nicht in der Lage durch diese hindurch zu fliegen. Der Freheitsdrang des Bijuu wird dadurch deutlich, dass er sich selbst im Momokos innerer Welt frei bewegen kann. Anders als die anderen Bijuu sitzt er nicht in einem Käfig der geöffnet werden muss, man muss ihn fangen. Das ist jedoch gar nicht so leicht, denn Choumei kann seine Form und Größe in dieser Welt beliebig verändern.
Man kann feststellen, dass mit dem erlernen der einzelnen Schweife sich die innere Welt der Kunoichi auch verändert. Mit den ersten 3 Schweifen wachsen plötzlich Blumen auf dem Boden der trotz dauernden Regens unfruchtbar schien. Mit dem 4 - 6 Schweif stoppt der Regen, die Häuser sind repariert und die stickige Luft wird besser. Wenn Momoko lernt Choumei vollends zu kontrollieren kommt die letzte Veränderung ihrer inneren Welt. Die Wolkendecke klärt auf und lässt eine strahlende Sonne auf die Siedlung strahlen.

Das Siegel

Ein Siegel welches in der Lage ist einen Bijuu gefangen zu halten muss natürlich entsprechend mächtig sein. Es ist ein schweres Siegel, welches nur durch einen genau so starkes Jutsu auf dem S-Rang von außen geöffnet werden kann. Es befindet sich auf ihrem Bauch und ist die meiste Zeit über nicht sichtbar. Es wird deutlich sichtbar wenn die junge Frau emotional ist oder viel Chakra verbraucht hat. Auch bei einem versuchten Ausbruch, wenn sie zum Medium des Shichibi wird, wird dieses klar Sichtbar.

Jutsus

Mushikui
Rang: B
Typ: Taijutsu | Offensiv
Voraussetzung: Bijuu Modoo
Beschreibung: Bei diesem Taijutsu fliegt der Anwender auf den Feind zu und beißt diesen. Das kann zu mittelschweren bis schweren Wunden führen.

Name: Shichibi no Koromo
Rang: ranglos
Typ: Unterstützend
Beschreibung: Das Gewand des Shichibi besteht aus sechs Stufen, bei der jeweils ein Schweif dazu kommt. Es fungiert nicht additiv, steigert aber mit jeder Stufe die Kräfte des Anwenders. Bei erstmaliger Aktivierung heilt es die Wunden des Jinchuuriki und füllt dessen Chakrahaushalt vollständig wieder auf. #anhaltend
Formen:
 

Attribute

Ninjutsu Beherrschung: 5
Taijutsu: 4
Beherrschung: 5 | Wissen: 3
Kraft: 6,5
Körperkraft: 8 | Ausdauer: 5
Chakra: 5,5
Chakrapool: 8 | Chakrakontrolle: 3
Geschwindigkeit: 3
Laufgeschwindigkeit: 3 | Geschick: 3
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



[Chuunin] Hijiri Momoko Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Hijiri Momoko [Chuunin] Hijiri Momoko Empty

Nach oben Nach unten
 
[Chuunin] Hijiri Momoko
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Charakternamen A - H :: Hijiri Momoko-
Gehe zu: