StartseiteStartseite  Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» Rot oder blau?
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptyGestern um 12:49 am von Rakuen Rengoku

» [Erfolge] Rakuen Rengoku
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptyGestern um 12:47 am von Rakuen Rengoku

» [Updates] Uzumaki Enkou
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptyFr Apr 19, 2019 3:00 pm von Senju Tomoe

» [Updates] Kiyoraka
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptyFr Apr 19, 2019 2:49 pm von Senju Tomoe

» [Updates] Senju Tomoe
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptySo Apr 14, 2019 10:02 pm von Kiyoraka

» Licht an, Licht aus
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptySo Apr 14, 2019 12:01 am von Kasasagi Sasashi

» Der User über mir
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptySa Apr 13, 2019 11:58 pm von Kasasagi Sasashi

» [Updates] Uchiha Nozomi
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptySa Apr 13, 2019 10:27 pm von Kiyoraka

» [A] Rettet Yamata
[Jounin] Uchiha Nozomi EmptySa Apr 13, 2019 10:23 pm von Kiyoraka

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Rakuen Rengoku
[Jounin] Uchiha Nozomi Links11[Jounin] Uchiha Nozomi Mitte11[Jounin] Uchiha Nozomi Rechts11 
Nakai Sarada
[Jounin] Uchiha Nozomi Links11[Jounin] Uchiha Nozomi Mitte11[Jounin] Uchiha Nozomi Rechts11 
Senju Tomoe
[Jounin] Uchiha Nozomi Links11[Jounin] Uchiha Nozomi Mitte11[Jounin] Uchiha Nozomi Rechts11 
Kasasagi Sasashi
[Jounin] Uchiha Nozomi Links11[Jounin] Uchiha Nozomi Mitte11[Jounin] Uchiha Nozomi Rechts11 
Aburame Mayu
[Jounin] Uchiha Nozomi Links11[Jounin] Uchiha Nozomi Mitte11[Jounin] Uchiha Nozomi Rechts11 

Teilen
 

 [Jounin] Uchiha Nozomi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[Jounin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: [Jounin] Uchiha Nozomi [Jounin] Uchiha Nozomi EmptyDi Mai 22, 2018 11:23 pm


[Jounin] Uchiha Nozomi Llfu-ux-1fce
Uchiha Nozomi
Kirigakure - Jounin/A-Rang ANBU

Spitzname:
- Shikai: Ein abwertender Name den sich einige Uchiha für sie ausgedacht haben. Er bedeutet "Asche ohne Glut" und wird für Leblosigkeit benutzt. Somit stellt er ihre unfähigkeit mit Katon mehr als nur kleine Funken zu erzeugen dar.

Titel:
- Kirinagame no Nozomi: Anhand von Nozomis beeindruckenden Fähigkeiten mit dem Sharingan und ihrem dennoch enormen Hang zu Kämpfen in dichtem Nebel hat sie sich diesen Titel verdient, der im groben "Nozomi mit der Nebelsicht" bedeutet.

Codename:
- Tonbo: Nozomis Codename bei ANBU, basierend auf ihrer Maske die einer stark stilisierten Libelle nachempfunden ist.

Alter: 25 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Geburtstag: 25. 08.
Geburtsort: Mizu no Kuni - Kirigakure
Wohnort: Mizu no Kuni - Kirigakure
Beruf: Schmiedegeselle
Nebentätigkeit: Nozomi ist hin und wieder als Gast-Lehrer an der Akademie tätig, ist dort jedoch keine feste Arbeitskraft, zudem hilft sie hin und wieder in der Schmiede ihres Vaters aus

Clan: Uchiha Ichizoku | Origami Ichizoku
Ansehen im Clan: Bei den Uchiha wird Nozomi grundsätzlich nicht allzu sehr geschätzt, da sie nicht einmal die simpelstn Katon-Jutsu beherrscht und somit nicht ernst zu nehmen ist. Sie wird häufig wie ein Kind behandelt und außer von ihren engsten Verwandten wird sie trotz ihrer Qualitäten als Schande für den Clan angesehen.
Beim Origami Ichizoku ist sie zwar vergleichsweise respektiert, da man ihre Erfolge schätzt, doch da sie nur sehr wenig mit dieser Seite ihrer Verwandschaft zu tun hat und auch kein großes Interesse an den Traditionen und Lehren des Clans hat, ist Nozomi nicht unbedingt die aller beliebteste. Man könnte sagen Nozomi und ihre Familie mütterlicherseits leben eher in distanzierter, gegenseitiger Akzeptanz zueinander als sonst etwas.

» charakteristisches

Aussehen: Nozomis Aussehen ist für eine Uchiha als recht typisch zu bezeichnen. Schwarze Haare, dunkelgraue Augen, recht helle, reine Haut, ein sportlicher Körperbau und der Hang zu eher dunkler Kleidung sind allesamt Dinge, die man wohl bei ihrer Familie zu genüge sieht. Eben dadurch ist sie auch recht leicht als Mitglied des Uchiha Ichizoku zu erkennen. Doch natürlich sollte man bei ihr ein wenig mehr ins Detail gehen, da gewisse Aspekte ihres Äußeren nicht so typisch für den Clan sind, wie die oben genannten. Mit ihrer Größe von 172 cm und dem Gewicht von knapp 53 kg fällt sie zudem auch nicht groß aus der Norm und wirkt eher unscheinbar.
So strahlt Nozomis gesamtes Auftreten keinerlei die typische Eleganz und Gefasstheit der Uchiha aus. Ganz im Gegenteil. Ihre bis zur Gürtellinie reichenden, rabenschwarzen Haare sind meist sehr ungekämmt und werden entweder offen oder in einem grob zusammengerafften Zopf getragen, wodurch sie ein eher wildes und unruhiges Erscheinungsbild hat. Ihre Kleiderwahl besteht zudem nicht direkt aus dem, was die meisten ihres Clans tragen würden, abgesehen von der eben meist schwarzen oder roten Farbgebung. Sie ist häufig mit einem kurzen Rock und schwarzen Overknee-Stiefeln oder -Strümpfen anzutreffen, hin und wieder auch mit einer art Stulpen, welche ebenfalls mittig am Oberschenkel beginnen und nach unten hin immer weiter werden. Ihre typisch gwählte Kleidung am Oberkörper ist eher traditionell und besteht meist aus aus kurz geschnittenen Kimonos, so dass die Bekleidung ihrer Beine in jedem Fall sichtbar ist. Zudem trägt sie meistens lange, gepanzerte Handschuhe, zumindest wenn sie dienstlich unterwegs ist. Abgerundet wird all dies durch ihr Stirnband, welches sie wie einen Gürtel schief um die Hüfte trägt, eine Ornament aus Krähenfedern, welches sie häufig an der rechten Seite trägt und von der Hüfte an bis zu den Knien reicht, und mehrere Halsketten mit billigen Schmucksteinen. Lediglich wenn sie gezwungen ist ihren Dienst als ANBU zu verrichten trägt sie eine typische Uniform und ihre äußerst ungewöhnliche Maske, welche eine starke Stilisierung einer Libelle darstellt. Im Urlaub oder an freien Tagen wo sie keine Zwischenfälle erwartet trägt sie stets das, was ihr als erstes aus dem Kleiderschrank in den Schoß fällt, wobei auch hier auffällig ist, dass sie fast nur sehr dunkle oder rote Kleidung anzieht. Das Wappen der Uchiha ist jedoch bei fast allen Kleidungsstücken die sie besitzt als kleine Stickerei im Nacken zu finden.
Alles in allem kann man also sagen, dass man zwar durchaus schnell erkennt, dass es sich um eine Uchiha handelt, sie jedoch für eine solche einen nicht vollkommen üblichen Anblick bietet. Ihr selbstsicheres Auftreten verstärkt zwar den Eindruck, die Tatsache wiederum, dass sie häufig mit einem Lächeln auf den Lippen unterwegs ist spricht wieder gegen das typische Bild der stolzen und gefassten Uchiha. Das typische, gute Aussehen des Clans wurde jedoch zweifellos an sie vererbt, auch wenn sich das bei dem eher wilden Äußeren nur bedingt zu zeigen vermag.

Besondere Merkmale: Besondere äußerliche Merkmale weist Nozomi nicht wirklich vor, wenn man davon absieht, dass sie häufig mit ihren gepanzerten Handschuhen unterwegs ist. Charakterlich hingegen fällt sie vor allem dadurch auf, dass sie häufig dazu neigt ihr Sharingan unterbewusst zu aktivieren und dadurch, dass sie eine Persönlichkeitsstörung hat, welche sich zeigt sobald sie zu starke Eindrücke von Blut wahrnimmt(weiteres in der Persönlichkeit unten)

Gesinnung gegenüber dem Feind: Nozomi ist jeglichen Feinden, ob nun persönlichen Widersachern oder ganzen feindlichen Gruppen oder gar Konohagakure gegenüber verblüffend respektvoll. Sie zieht es vor den menschlichen Aspekt in allem zu sehen und nicht einfach nur jeden Feind als Bestie die es nieder zu metzeln gilt. Eben deshalb zeigt sie auch erstaunlich oft eine gnädige Seite und verschont jene, die in ihren Augen keine zu große Gefahr darstellen um sie am Leben zu lassen.

Persönlichkeit: Nozomi ist eine äußerst wechselhafte, jedoch durchaus umgängliche Person. Sie spiegelt weder die Familie auf Seiten ihres Vaters, noch jene auf Seiten ihrer Mutter wirklich wider. Für eine Uchiha ist sie viel zu extrovertiert und weltoffen, hat eine viel zu große Klappe und ist auch nicht so elegant wie viele ihres Clans, während auch gleichzeitig der so bekannte Stolz der Uchiha in ihr fast vollständig fehlt. Doch auch als Mitglied des Origami Ichizoku wirkt sie vor allem dadurch unüblich, dass sie alle Menschen gleich respektiert, also Kinder genauso wie Ältere, Missingnin genauso wie loyalen Shinobi und Kunoichi. Ihre grundsätzliche Demut dem Leben selbst gegenüber wirkt zudem auch äußerst unpassend für eine Bewohnerin Kirigakures. Insgesamt, so möchte man meinen, ist sie also äußerst schlecht in ihrer Heimat und Familie aufgehoben. Und es lässt sich auch nicht bestreiten, dass Nozomi durchaus Spuren von der Behandlung davon getragen hat, die man ihr wegen ihrer Persönlichkeit zukommen ließ. Häufig wurde sie das Opfer von Spott und öffentlicher Demütigung wodurch sie einen starken Sinn für Gerechtigkeit entwickelt hat, welcher sie bis zum heutigen Tage prägt. Zudem hat sie eine vehemente Ablehnung von Bestrafungen für verfehlte Leistungen entwickelt, da sie häufig eben solche zu spüren bekam.
Man sollte jedoch keinesfalls denken, dass Nozomi eine pazifistische Ader durch ihre Vergangenheit entwickelt hat. Ganz im Gegenteil. Sie macht ihren Standpunkt häufig auch mit körperlicher Gewalt klar, hat absolut nichts gegen das ein oder andere Getümmel auszusetzen und zeigt auch sehr gerne, dass sie nicht so schwach ist, wie man anhand der Geschichten der Uchiha über sie glauben würde. Durch ihre grundsätzliche Fairness hält sie auch nicht viel davon sich irgendjemandem gegenüber zurückzuhalten, weshalb man sich sicher sein kann, dass sie kein noch so unangebrachtes Kommentar bei sich behält und selbst im harmlosesten Übungskampf ihr bestes gibt. Dennoch lehnt sie es ab zu töten, sofern es sich vermeiden lässt - eine Tatsache die ihr wiederum nur mehr Spott im Kirigakure und speziell der Uchiha eingebracht hat. Jene, die jedoch den Beweggrund dahinter erkennen, entwickeln meist einen gewissen Respekt vor Nozomi, wobei dieser natürlich von Person zu Person unterschiedlich ist. Dennoch wissen die meisten Menschen, dass ihr Verlangen danach eine bessere Welt zu hinterlassen, welche nicht dauerhaft an der Grenze zu einem blutigen und verheerenden Krieg steht, egal was dies sie auch kosten wird, genau der Stoff ist aus dem schon vor vielen Jahren die Legenden über Helden gemacht wurden. Und genau dies ist der Fall: selbst wenn Nozomi dabei sterben sollte oder all ihre Ziele und Wünsche mit Füßen treten würde, in dem Augenblick wo sie eine Entscheidung treffen müsste, welche bessere Zeiten herbei führen könnte, würde sie sich immer für eben diese Möglichkeit entscheiden, obwohl sie nicht im geringsten als Idealist zu bezeichnen ist.
Gegenüber jüngeren, und spezifisch jenen niederen Ranges, ist sie meist ein wenig autoritärer als in ihrer Freizeit oder bei Gleichaltrigen. Sie ist zwar noch immer typischerweise sehr locker, freundlich und solcherlei, doch sie fordert den ihr zustehenden Respekt in diesem Fall ein. Genin und Chuunin, welche sie unter ihre Fittiche nimmt, haben es dadurch mit einer zwar angenehmen, jedoch durchaus strengen Lehrerin zu tun, welche viel Wert darauf legt, dass man auch lernen will und sich zumindest bis zu einem bestimmten Punkt benimmt, egal wer man selbst ist. Ob nun blutsverwandt mit dem Daimyo, gebürtiger Uchiha oder lediglich ein Kind einer mittelständischen Familie ohne bedeutenden Namen, wer sich ihren Standards entsprechend verhält, wird gut behandelt. Wer dies nicht tut, wird früher oder später merken, dass Nozomi in diesem Punkt absolut eisern ist.
Dennoch ist sie sowohl als Sensei, wie auch als Leiter eines Teams, ob nun ANBU oder nicht, eine sehr leidenschaftliche und vertrauenswürdige Autoritätsperson. Sie lehnt es ab Dinge zu befehlen, die ein Risiko für jemanden aus ihrem Team beinhalten, sofern es zu vermeiden ist, während sie selbst am ehesten eben solche auf sich nimmt. Ihre Schützlinge und Kameraden können sich ganz darauf verlassen, dass sie ihr bestes geben wird, um jeden heil aus jeglicher Situation heraus zu bringen, während auch jene, die gute Arbeit leisten, von ihr gelobt und in Missionsberichten spezifisch aufgrund ihrer Verdienste hervor gehoben werden oder sogar im Falle von Schülern kleinere Belohnungen erhalten. Man kann also wohl sagen, dass sie rundum eine hervorragende Leiterin einer Gruppe darstellt und diese nicht nur koordiniert, sondern auch wirklich anführt, ob nun im Kampf oder bei einem simplen Botengang. Über kleinere Mängel wie die Angewohnheit auch einmal ein wenig handgreiflich gegenüber respektlosen Schülern zu werden, sieht man hierbei ohne weiteres weg, vor allem wenn man sich ansieht, wie es sonst in ihrer Heimat so zugeht.
Doch so freundlich, offen und respektvoll sie auch sein mag, ihre Persönlichkeit ist weit davon entfernt so positiv zu sein. Ein besonderer Aspekt ihres Charakters wird durch eine psychische Störung hervor gehoben, welcher sie dazu bringt ihre innere Ausgeglichenheit vollständig zu verlieren. In dem Fall, dass sie zu starke Eindrücke von Blut wahrnimmt, in der Form davon das sie den Geruch in der Nase hat und auch eine menge der roten Flüssigkeit sieht, so schaltet ihr Gehirn auf vollkommenes Chaos um. In diesem Fall wird sie zu einer absolut gnadenlosen und rücksichtslosen Person, welche auf emotionale Einflüsse aufs heftigste reagiert und jegliche negativen Gefühle, die sie in sich herum trägt, gebündelt auf diejenigen entlädt, die sie als Feind oder Gefahr identifiziert. Häufig hört sie erst dann auf wild mit allen Mitteln die ihr gegeben sind um sich zu schlagen, wenn sich außer ihr niemand mehr auf den Beinen halten kann und alle, die ihr nicht so wirklich passen, bis aufs äußerste gedemütigt wurden. Der einzige, der sie aus einem derartigen Zustand heraus holen und sie beruhigen kann, ist ihr Bruder, wodurch es geradezu zur Pflicht geworden ist, ihn mit ihr gemeinsam los zu schicken, wenn es eine Mission gibt, auf welcher viel Blut erwartet wird. Ironischerweise ist genau dieser Teil ihrer Persönlichkeit, welcher bei ihr verhasst ist, jedoch eben der welcher den Uchiha, deren Respekt Nozomi so dringend will, am ehesten gefallen dürfte.

Vorlieben:
+ Ihre engsten Familienangehörigen
+ Nebel, Regen, Schnee und Hagel
+ Das Leben im allgemeinen
+ Ruhe und Frieden
+ Die Geschichte der Welt, speziell die der Senju und Uchiha
+ Alkohol
+ Den Winter
+ Ehrlichkeit, Fairness und Gerechtigkeit
+ Kinder
+ Gute Musik jeglicher Art
+ Leute die, genau wie sie selbst, als Schande für ihre Familie gelten
+ Süßspeisen
+ Brett- und Kartenspiele welche taktisches vorgehen verlangen
+ Die Natur an sich, besonders jedoch Mizu no Kunis nebelverhangene Küsten
+ Lernen und Lehren
+ Kontrollierte Kämpfe

Abneigungen:
- Ignoranz
- Respektlosigkeit
- Ihre Persönlichkeitsstörung
- Blut
- Das Festhalten an Traditionen
- Zurückhaltung
- Lügen, Betrügereien und dergleichen
- Gekochtes Fleisch
- Ihren Status im Uchiha Ichizoku
- Katon-Ninjutsu
- Gefahren für Kirigakure
- Die "schlechte Sicht" wenn man das Sharingan nicht nutzt
- Zu großer Durst nach Kampf und Krieg
- Große Menschenmassen(in den Tausendern)
- Menschen die einfach nicht lernen wollen
- Kämpfe auf Leben und Tod

Ziel: Nozomis größtes Ziel, geradezu ein inniger Wunsch von ihr, ist die Anerkennung des Uchiha Ichizoku zu erlangen. Sie ist so auf dieses Ziel fixiert und verfolgt es so verbissen, dass man manchmal meinen könnte es gäbe kaum etwas anderes in ihrem Leben.
Als eher kleinere Nebenziele in ihrem Leben hat sie zudem noch drei weitere: zum einen arbeitet sie an ihren Schwertkünsten um vielleicht einmal eines der legendären sieben Schwerter Kirigakures tragen zu dürfen, zum anderen möchte sie, dass das gesamte Dorf endlich davon überzeugt wird, dass sie auch als Mischblut der Uchiha und Origami genauso viel wert ist wie ein vollwertiges Mitglieder beiden Clans. Ihr letztes Ziel ist mehr ein unterschwelliger Wunsch, welcher aus der Ablehnung als Mischblut resultierte: sie wünscht sich nur eine einzige Person, die nicht zu ihren nächsten Verwandten zählt, die sie einfach nur als Mensch wertschätzt und über solche Dinge wir ihre Abstammung hinweg sieht.

Nindo: "Nur weil in jemandem kein Feuer brennt bedeutet dies nicht, dass man keinen Nutzen hat." - Nozomis Grundsatz spricht für sich wenn man ihren Hintergrund kennt. Nur weil sie als Uchiha nicht der Norm entspricht und nicht über das Katon gebietet, bedeutet das noch lange nicht, dass sie wertlos ist. Und diesen Gedanken wendet sie auf so gut wie alles an. Allein dieser Gedanke sorgt dafür, dass sie auf dem Weg zu ihrem endgültigen Ziel nicht vorhat jemals aufzugeben.


» ruf
Konohagakure: Neutral [8.800|18.000]
+ Hat bei öffentlichen Streitigkeiten, in ihrem Jounin-Dasein, mit Konoha-Ninjas die handgreiflich wurden vermieden diese zu verletzen
+ Geht grundsätzlich respektvoll und friedlich mit Bewohnern Konohagakures um die nicht zuerst aggressives Verhalten zeigen
+ Hat bereits auf Reisen befindliche Bewohner Konohagakures, wenn auch eher durch Zufall, vor Überfällen Gesetzloser gerettet
- Wird als Kirigakure-Jounin trotz allem äußerst argwöhnisch beäugt und hat nichts großes getan um sich vertrauen zu verdienen oder ähnliches

Kirigakure: Respektvoll [12.540|18.000]
+ Ehemalige Musterschülerin der Akademie, meisterhaft abgeschlossene Genin-Prüfung
+ Stieg durch Erfolge in der Verteidigung mehrerer Stützpunkte zum Jounin auf
+ Hat viele erfolgreiche Missionen in ihrer Laufbahn von Genin bis Jounin verbuchen können
+ Hilft auch Außerdienstlich an sehr vielen Stellen im Dorf aus, wie etwa in ihres Vaters Schmiede
- Ist durch verschiedene Umstände(z.B. anhand ihres Mischbluts) von vielen Leuten dennoch nicht gern gesehen

Bensuto: Neutral [8.001|18.000]

Hijikata Kazuya: Neutral [8.001|18.000]

Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]

» hintergrund

Familie:
Uchiha Ryouma, Vater, 57 Jahre, Jounin und Schmied
Die Beziehung von Nozomi und Ryouma zueinander ist herzlich und ungezwungen. Er ist der einzige Reinblut-Uchiha der sie in irgend einer Art und Weise respektiert. Er hat ihr beigebracht wie man Stahl schmiedet und hat bis heute nicht aufgegeben ihr beizubringen, wie man mit Katon mehr als nur ein bisschen Wärme und eine Kerzenflamme erzeugt. Eine Tatsache für die er oft Spott erntet, auch wenn er selbst von anderen Uchiha geschätzt wird.

Uchiha Yuno (geb. Origami), Mutter, 56 Jahre, Chuunin, Marionettenherstellerin und Iryounin
Nozomi und Yuno haben eine nicht ganz so freimütige Beziehung zueinander wie es bei Vater und Tochter der Fall ist. Yuno hat häufig versucht Nozomi davon zu überzeugen, dass sie doch, aufgrund ihrer mangelnden Talente für Katon, die Papiertechniken des Origami Ichizoku lernen soll. Etwas was Nozomi jedoch nie wirklich vorhatte, wodurch sie das Training mit ihrer Mutter nach den Grundzügen bereits wieder beendete und somit dafür sorgte, dass Yuno bis zum heutigen Tag ein wenig eingeschnappt ist. Dennoch ist die Beziehung der beiden zueinander nicht als schlecht zu bezeichnen, sondern als gut mit minimalen Differenzen.

Uchiha Yûsui, 25 Jahre, Bruder, Tokubetsu Jounin, ANBU und Marionettenhersteller
Yûsui, der eigentlich als Kind nicht viel Beachtung bekam und für nicht so vielversprechend gehalten wurde, wie seine Schwester, ist Nozomis Zwillingsbruder. Seit klar wurde, dass Nozomi eher kränklich war und kein Talent für das Katon hatte, war ihr Bruder auf einmal derjenige, der vom Clan als Hoffnungsträger der neuen Generation ihres Familienzweigs angesehen wurde. Und im Gegensatz zu seiner Schwester hat er auch genau dies erreicht indem er bewies, dass sein Talent für Katon ausreichte um den Respekt der Uchiha zu verdienen, während er gleichzeitig noch andere Aspekte des Daseins als Shinobi meisterte.
Obwohl Nozomi ihm im jungen Kindesalter die Show gestohlen hat und Yûsui dann schließlich, wieder allen vorherigen Erwartungn, den Respekt verdiente den Nozomi sich so sehr wünscht, hat das ihr Verhältnis zueinander nicht beeinflusst. Die zweieiigen Zwillinge haben ungemeinen Respekt vor den Fähigkeiten des jeweils anderen und sind ein hervorragendes Team, welches sich sowohl in sozialen, als auch in ihren kämpferischen Aspekten als Kirigakure-Ninja ergänzen.

Eckdaten:
0 Jahre - Wird nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen ihrer Eltern ein Kind zu bekommen geboren
4 Jahre - Interessiert sich für die "großen Messer" (Katana und co.) die ihr Vater herstellt
6 Jahre - Eintritt in Kirigakures Akademie, fehlendes Talent für Katon-Ninjutsu wird deutlich
8 Jahre - Wird trotz der Schande, die sie über die Uchiha bringt, als Musterschülerin bekannt und schafft es zum ersten mal mit Suiton elementares Chakra zu formen
12 Jahre - Erfolgreiche Absolvierung der Prüfung zum Genin-Aufstieg, lernt den Grundstein des Origami-Hiden, beendet ihr Training in diesem jedoch sehr schnell wieder
15 Jahre - Erfolgreicher Abschluss der Chuunin-Prüfung, erweckt ihr Sharingan, erhält als Geschenk zum Aufstieg ihr erstes Schwert und fängt an Kenjutsu zu trainieren und beginnt dadurch auch sich mit dem Schmiedehandwerk zu befassen
16 Jahre - Sensorische Veranlagung wird bemerkt, Nozomi startet das Training des Kanchi Taipu
18 Jahre - Wird aufgrund ihrer Leistungen und Erfolge bei der Verteidigung von Mizu no Kuni zum Jounin ernannt, erhält ihr Schwert "Noroi" von ihrem Vater, lernt ihr Chakra zu Fuuton zu formen
19 Jahre - Wird aufgrund ihrer Talente als ANBU-Lehrling angeworben und beginnt ihre somit ihre Ausbildung als solcher, meistert das Kanchi Taipu
20 Jahre - Beendet ihre Lehre und wird vollwertiger C-Rang ANBU von Kirigakure, steigt kurz darauf zum B-Rang auf
21 Jahre - Wird zusätzlich als ANBU für Spionage eingesetzt und lernt die Grundzüge als solcher, wird kurz darauf als ANBU des A-Ranges angesehen, erlernt die Nutzung des Doton
24 Jahre - Scheidet aus dem aktiven ANBU-Dienst aus und arbeitet als üblicher Jounin mit Genin und Chuunin aus Kirigakure zusammen, agiert jedoch in Notfällen noch immer auf Abruf des Captains oder Kage als ANBU (vor allem im Bereich Sicherheit und Wache)
25 Jahre - RPG-Start


Story: Nozomis Geschichte beginnt eigentlich schon vor ihrer Geburt, denn schon lange vorher versuchten ihre Eltern Kinder zu bekommen, was sich jedoch als äußerst schwer heraus stellte. Eine Tatsache, die von vielen der Bewohner Kirigakures als Zeichen angesehen wurde, dass man das Blut der Clans nicht mischen sollte. Vor allem die Uchiha waren der Meinung, dass aus der Verbindung Ryoumas und Yunos nichts gutes herauskommen konnte. Und in der Tat war das Paar bereits so verzweifelt, dass ihre Beziehung anfing in die Brüche zu geraten. Bis eines Tages die frohe Botschaft bekannt wurde, dass Yuno schwanger war. Schon damals stand der Name des Kindes fest - sollte es ein Mädchen werden, so würde man sie nach der Hoffnung benennen, welche in den beiden Liebenden so stark gewesen war: Nozomi.
Erstaunlicherweise wurde jedoch mit der Zeit bekannt, dass es sich um zweieiige Zwillinge handeln würde. Und als es schließlich zur Geburt der beiden kam und Nozomi mit wenigen Sekunden Vorsprung als erste das Licht der Welt erblickte, wurde sie auch sogleich dem Wunsch ihrer Eltern entsprechend so benannt, wie sie es schon lange vorgehabt hatten.
Nozomis Kindheit lief dann genau so ab, wie man es sich vorstellen konnte. Als Mischblut in Kirigakure geboren, dazu auch noch das Blut der legendären Uchiha verwässernd, und mit einem Gendefekt zur Welt gekommen, welcher sie kränklich und schwach erscheinen ließ, war es ihr nicht unbedingt vergönnt viele Freunde zu haben. Dennoch schien sie immer glücklich und zufrieden, da sie ja immerhin ihren Zwillungsbruder Yûsui hatte, mit welchem sie ein perfekt eingespieltes Duo bildete. Ob nun dabei Kekse zu stehlen, Streiche zu spielen oder sich vor wütenden Verwandten zu verstecken, nichts konnte die beiden voneinander abbringen. Selbst die Tatsache, dass Nozomi in gewisser Weise die große Hoffnung ihrer Eltern war, einen Beweis zu erbringen, dass es nicht schadete die Blutlinien zu vermischen.
Es kam jedoch unzweifelhaft so, wie es viele erwartet haben: Nozomi entwickelte sich zu einer der größten Schanden, welche der Uchiha Ichizoku seit langem gesehen hatte. Man hatte es zuerst bei einem kleinen Kind nicht als so bedeutend angesehen, doch als Nozomi schließlich ihren Unterricht auf der Akademie begann und dennoch mit dem Katon so unfähig war, dass sie selbst Schwierigkeiten damit hatte, eine Kerze zum brennen zu bringen, verloren viele den Glauben an diesen Zweig der Familie. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, wo Yûsui ein herausragendes Talent für Katon zeigte. Alle Blicke wandten sich von Nozomi ab und richteten sich auf ihren Zwillingsbruder, welcher von seinen Fähigkeiten her niemals so enttäuschend sein würde, wie sie. Das einzige, was man an ihm bemängelte, war seine Einstellung. Doch so kam es, dass sich wirklich jeder von Nozomi abwandte, außer ihren Eltern und ihrem Bruder. Man sagte den Kindern man solle sich nicht mit dem "dreckigen Mischblut und der größten Schande der Uchiha" einlassen, Tanten, Onkel und selbst ihre Großeltern wollten nichts mehr mit Nozomi zu tun haben und niemand der von ihr so hoch geschätzten Uchiha begegnete ihr auch nur mit dem geringsten Funken von Zuneigung oder Respekt. Sie war eine Ausgestoßene in ihrer eigenen Familie. Und trotz allem verlor sie niemals ihre positive Art. Ganz im Gegenteil. Sie nutzte diese Ablehnung als regelrechten Aufschwung, trotz ihres zarten Alters, um sich zu Höchstleistungen zu motivieren. Sie entwickelte den ungebändigten Drang danach, anerkannt zu werden, weshalb sie in allem was sie tat ihr bestes gab. Nur weil sie ihr Chakra nicht zu Flammen formen konnte hieß das nicht, dass in ihr kein Feuer brannte. Und so wurde sie schnell als Musterschülerin an der Akademie bekannt und bewältigte alles was man ihr entgegen warf mit Bestnoten. Sie war so gut anhand ihres enormen Antriebs, dass selbst jene Lehrer, die sie wegen ihres Mischbluts enorm benachteiligten, nicht umhin kamen beeindruckt zu sein. Und schließlich übertraf sie jegliche Erwartungen all jener Kritiker, die vermutet hatten, dass sie die Prüfung zum Aufstieg auf den Rang eines Genin nicht überleben würde, als sie ohne ernsthafte Verletzungen siegreich hervor ging.
So fing ihre Karriere als Kunoichi Kirigakures an - eine Karriere die steil bergauf gehen sollte. Bereits bei ihrer ersten Chuunin-Prüfung kam sie erfolgreich aus dieser hervor, doch nicht nur das, der Stress während der Prüfung erweckte sogar ihr Sharingan, welches sich schnell als ungeheuer Potent herausstellte. Sie übertraf mit nur einem einzigen Tomoe in jedem Auge sogar manche älteren Uchiha die bereits zwei trugen.
Als frisch gebackene Chuunin sollte es jedoch natürlich noch bei weitem nicht enden. Sie fing an die Kunst des Schwertes zu trainieren und machte hier auch anständige Fortschritte, obwohl der Schwerpunkt ihres Trainings natürlich auf dem neu erworbenen Sharingan und ihren Künsten im Ninjutsu lag, wo sie sich vor allem bei letzterem durch ihr Talent im Umgang mit gleich mehreren Chakranaturen hervor hob. Lediglich das Katon schien für sie ein Buch mit sieben Siegeln zu bleiben, obwohl man bereits zu dieser Zeit wusste, dass es doch das primäre Element ihres körpereigenen Chakras war.
Doch nicht nur diese Fähigkeiten waren ihr gegeben, man entdeckte bei ihr sensorische Veranlagungen und riet ihr auch diesen Aspekt ihrer Talente zu trainieren. Ein Ratschlag den sie annahm, auch wenn das Training in diesem Bereich eher schleppend voran ging. Dennoch konnte sie auch einige Jahre später damit überzeugen, dass sie zumindest durchschnittliche Fähigkeiten in diesem Fachgebiet aufwies.
Mit dem erreichen ihres achtzehnten Lebensjahres war es dann schließlich so weit, dass zumindest das Dorf anfing sie anzuerkennen. Aufgrund ihrer Leistungen in Mizu no Kuni, vor allem bei der Verteidigung von gewissen Stützpunkten des Reichs, machte sie sich zumindest in bestimmten Kreisen einen Namen. Schließlich wurde sie zu einer Jounin ernannt, wobi es jedoch auch viele böse Zungen gab, welche behaupteten, dass diese Ernennung nur dazu diente, um sie auf schwerere Missionen zu senden, damit man sie endlich los wurde. Es schien zwar verdächtig, dass Nozomi in der kommenden Zeit häufig auf komplizierte Aufträge in Hi no Kuni gesandt wurde, doch sie kam jedes mal in zumindest annehmbaren Zustand zurück. Doch auch dies wurde von den üblichen Kritikern wieder nicht ihrem Talent zugeschrieben. Stattdessen, so sagte man, war alleine die meisterhaft verarbeitete Klinge "Noroi", welche ihr Vater, ein reinblütiger Uchiha, für sie angefertigt hatte für diese Erfolge zuständig. Ohne eine Waffe dieser Qualität, wie sie nur ein wahrer Meister und Erbe der Uchiha anfertigen konnte, sei sie schon lange ein verrotender Kadaver im Reich des Feuers.
Manche jedoch wussten genau wem man Respekt zu zollen hatte. Auch wenn ein Großteil des Dorfes Nozomi noch immer eher feindselig gegenüber stand gab es auch solche, die ihr mit Respekt begegneten - darunter einige Leute höheren Amtes in der Hierarchie von Kirigakures Ninjas. Jene hatten ihre Fähigkeiten erkannt und boten ihr an zu einer ANBU ausgebildet zu werden, da man Leute gebrauchen konnte, die immer und immer wieder lebendig aus dem Feindgebiet zurückkehrten. Fünf Jahre lang diente sie erst als Lehrling der ANBU, schließlich als vollwertiges Mitglied einer solchen Einheit dem Kage und dem Dorf. Sie vollbrachte viele Taten, welche hoch gerühmt wurden und im Dorf für regelrechte Hochstimmung sorgten, doch aufgrund ihrer Tätigkeiten im Schatten, ohne das jemand wusste wer diese Dinge getan hatte, fiel natürlich nicht der geringste Funke dieser Lobeshymnen ihr zu. Und genau diese Tatsache brachte sie schließlich dazu, dass sie sich an ihre Vorgesetzten wandte um mit diesen zu besprechen, dass sie vorhatte sich ein wenig mehr aus dem Leben als ANBU zurück zu ziehen und stattdessen mehr um die Ausbildung der Jüngeren zu kümmern. Der simple Wunsch wurde ihr gewährt und die Anzahl ihrer Einsätze in den Schatten zumindest erst einmal reduziert. Seitdem sorgt sie wieder häufiger für Teams aus Genin und Chuunin und erfüllt Missionen als Jounin in der Öffentlichkeit, während ihre Uniform und Maske jedoch jeden Tag auf erneute Einsätze warten.


» sonstiges
Woher: Foren-Partnerschaft
Avatar: RWBY - Raven Branwen
Account: EA
Wahres Alter: 26
Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[Jounin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Jounin] Uchiha Nozomi [Jounin] Uchiha Nozomi EmptyDi Mai 22, 2018 11:23 pm


[Jounin] Uchiha Nozomi Llfu-ux-1fce
Uchiha Nozomi
Kirigakure - Jounin/A-Rang ANBU

Primäres Element: Katon

Chakraaffinität:
Die Feuernatur Hi (火) ist eines der fünf Grundelemente und wird Katon (火遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Feuer zu tun. Katon steht über dem Fuuton und unter dem Suiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Windtechniken und schwächer gegenüber Wassertechniken. Es ist ein sehr zerstörerisches Element.

Die Wassernatur Mizu (水) ist eines der fünf Grundelemente und wird Suiton (水遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit Wasser zu tun und benötigen meist eine Wasserquelle. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Feuertechniken und schwächer gegenüber Erdtechniken ist. Die Stärke des Suiton liegt oft in der puren Masse des Wassers.

Die Windnatur Kaze (風) ist eines der fünf Grundelemente und wird Fūton (風遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Wind zu tun. Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Blitztechniken und schwächer gegenüber Feuertechniken. Seine Jutsu bauen auf Druck und Schnittwellen auf.

Die Erdnatur Tsuchi (土) ist eines der fünf Grundelemente und wird Doton (土遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Erde, Schlamm und Felsen zu tun. Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Wassertechniken und schwächer gegenüber Blitztechniken. Jutsu dieses Elements agieren mit roher Gewalt und dem Umformen ganzer Landstriche.

Kekkei Genkai/Hiden:
Sharingan (bis S-Rang möglich) - Das Kekkei Genkai der Uchiha ist das Sharingan. Es ist ein mächtiges und berühmtes Doujutsu. Sobald ein Uchiha es aktiviert, färben sich seine Augen rot und es entstehen bis zu drei Tomoe um seine Pupillen. Ein Tomoe hat die Form eines Tropfen. Je stärker das Sharingan ist, desto mehr Tomoe hat es eben. Diese formen sich ringförmig um die Pupille.
Die Fähigkeiten des Sharingan sind ein Zusammenspiel seiner beiden Bestandteile. Zum einen das Dousatsugan – das Scharfsinnauge – und zum anderen gibt es das Saimingan – das Hypnoseauge. Der Uchiha kann Bewegungen besser sehen, lesen und vorausahnen. Es ist sogar möglich, Lippen zu lesen und Bewegungsabläufe zu kopieren. Er hat eine Einsicht in den Chakrafluss des Ziels und kann sehen, ob dieser mit einem Genjutsu belegt ist. Mit dem Sharingan kann man Genjutsu über das Auge wirken.

Origami (bis A-Rang möglich) - Bei den Origami wird eine besondere Art von Jutsus weiter geleitet und gelehrt. Die Papierfaltkunst, auch Origami genannt, die ihnen eine sehr künstlerische Vielfalt bieten. Mitunter sind einige Mitglieder sogar in der Lage sich komplett in Papier aufzulösen, doch können sie ihre Jutsus nicht wirken, wenn sie von Suiton oder Öl bedeckt sind.

Besonderheit:
Einhändige Fingerzeichen
Slots: 1
Benutzer: Uchiha Nozomi
Frei verfügbar: Ja
Beschreibung: Man kann Fingerzeichen mit einer Hand schließen.

Ausbildung:
ANBU (abgeschlossen) - Die ANBU sind die Untergrundeinheit eines jeden Dorfes. Sie führen ihre Tätigkeiten fern von allen Blicken aus und haben spezielle Jutsu, um ihre Aufgaben besten Gewissens zu erfüllen. Sie leben meist ein Doppelleben und müssen moralisch fragliche Entscheidungen treffen. Machen sie ein Fehler und ihre Identität fliegt auf, wird das Dorf die Bindung mit ihnen leugnen.

Kanchi Taipu (abgeschlossen) - Sensor-Ninja oder auch Chakra-Sensor sind Shinobi, die die Fähigkeit besitzen, Chakra zu spüren und sogar Personen zu zuordnen. In größeren Konflikten – wie ein Krieg – spielten sie eine tragende Rolle, denn durch sie konnte man die Truppenstärke des Feindes einschätzen und sogar bestimmte Zuordnungen machen. Auch für Oinin ist es ein Segen, wenn die Chakra verfolgen können. Ein Sensor-Ninja kann man aber nicht einfach so werden. Man muss eine angeborene sensible Veranlagung dafür aufweisen. Es gilt also herauszufinden, ob man Chakra orten kann oder nicht. Es gibt verschiedene Arten, Chakra zu spüren oder zu orten, aber in diesem Guide geht es um den natürlichen Weg, der nicht mit Hilfe von Kekkei Genkai oder speziellen Jutsu angewandt wird.
Hat man sich als Chakra-Sensor herauskristallisiert, kann man seine Fähigkeit Stück für Stück verbessern. Das Training dauert lange und ist im Vergleich zu nach außen gerichteten Techniken, wie Ninjutsu und Taijutsu, sehr hart, da man seine eigenen Sinne Stück für Stück trainiert. Je besser man ist, desto mehr kann einem ein fremdes Chakra verraten.

Kenjutsu (begonnen) - Kenjutsu werden oft als Unterklasse der Taijutsu gesehen und nie für wirklich voll genommen - doch die Kunst des Schwertes birgt viel mehr, als es auf dem ersten Blick zu sein scheint.
Wer gelernt hat, den scharfen Stahl sicher und präzise zu führen, wird zu einer wahren Tötungsmaschine, der man nicht näher kommen sollte, als die Klinge reichen kann. Wahren Meistern genügt nur ein Schlag, um ihren Feinden verheerende Wunden zuzufügen.

» Kampfstil

Kampfstil: Nozomis Kampfstil ist äußerst ungewöhnlich und vielleicht sogar als einzigartig zu bezeichnen. Er besteht aus einer perfekten Balance von Taktik und Improvisation, wodurch es äußerst kompliziert ist ihre Aktionen abzuschätzen und vorherzusehen. Da Nozomi sich die Zeit nimmt jede Situation zu analysieren bevor sie grobe Pläne aufstellt und jenen dann folgt, sofern dies Erfolg verspricht, kann man sich darauf verlassen, dass sie niemals einen Feind unterschätzt, sondern anhand der ihr gegebenen Informationen die Fähigkeiten eines jedem am Kampf beteiligten genauestens einschätzt oder sogar lieber davon ausgeht, dass man noch ein paar unbekannte Tricks im Ärmel hat. Sonderlich vorsichtig kämpft sie meistens trotzdem nicht, da in ihren Augen eine gelungene Offensive besser ist als eine übervorsichtige Defensive. Mit einer Wand aus Wasser kann man Gegnern nicht schaden, mit einem gut platzierten Schwertstreich hingegen schon.
Trotz ihrer Wechselhaftigkeit im Kampf gibt es jedoch Dinge, die immer gleich sind. Nozomi ist eine durchaus geduldige Kämpferin und führt nur jene Bewegungen aus, die sie für absolut notwendig erachtet. Man wird nicht sehen, dass sie übermäßige Tricks vollführt, außer wenn sie sich darüber im klaren ist, dass eine Niederlage unter den gegebenen Umständen ausgeschlossen ist. Ihre zielgerichteten Aktionen haben meist ein eher schnelles ende des Kampfes im Blick und sie setzt viel Wert darauf einen Gegner auszuschalten ohne ihn zu töten oder zu verstümmeln. Ein paar durchtrennte Muskeln oder Sehnen, gebrochene Arme und Beine oder derartige Dinge reichen meist aus um selbst den widerstandsfähigsten Gegner dazu zu bringen, dass er nicht weiter kämpfen kann, ohne ihn gleich für den Rest seines Lebens zu schädigen oder für ein etwaiges Verhör unbrauchbar zu machen. Eben deshalb ist sie in Kirigakure dafür bekannt, dass sie äußerst effizient in der Gefangennahme eines lebendigen Ziels ist, was sie auch gerne unter Beweis stellt.
Der Schwerpunkt ihres Kampfstils liegt hierbei auf drei Dingen: dem Sharingan, Ninjutsu und dem direkten Nahkampf mit Körper und Klinge. Während ihre Ninjutsu meist unterstützend genutzt werden und ihre Taijutsu und Kenjutsu zum bezwingen ihrer Feinde genutzt werden, ist ihre mächtigste Waffe das Sharingan, welches bei ihr äußerst stark ausgeprägt ist und ihr somit erlaubt selbst mit Gegnern mit zu halten, die ihr eigentlich überlegen wären. Sie kopiert gerne die Jutsus ihrer Gegner und nutzt jede Gelegenheit, die sich ihr bietet, um dem Feind ein störendes Genjutsu auf den Hals zu hetzen, nur um die daraus gegebene Lücke dann für einen verheerenden Angriff zu nutzen, egal ob sie damit die Illusion auflöst oder nicht. Trotz der Tatsache, dass sie sich so sehr auf das Sharingan verlässt, nutzt sie jedoch auch äußerst gerne den Schutz des Nebels in Mizu no Kuni oder durch das Kirigakure no Jutsu aus, um ungesehen zuschlagen zu können. Ihr gutes Gehör, ebenso wie ihre sensorische Veranlagung helfen ihr dabei selbst ohne ihr Sharingan im Nebel die Orientierung zu behalten und stets zu wissen, wo sich ihre Feinde aufhalten.
All die nun genannten Faktoren machen sie zudem zu einer fähigen Teamkämpferin, auch wenn sie es vorzieht alleine zu kämpfen. Sie ist jedoch mit ihrer taktischen Veranlagung, ihrer eher ausgeglichenen Natur und ihren kämpferischen Fähigkeiten in einer Gruppe sowohl eine ansehliche Anführerin, als auch eine vertrauenswürdige Kameradin die im Kampf viele verschiedene Rollen ausfüllen kann. Am besten macht sie sich hierbei jedoch in der Rolle einer art Geheimwaffe, welche auf den passenden Augenblick wartet um Ziele, die ihre Deckung vernachlässigen, auf einen Schlag aus dem Gefecht zu nehmen. Zudem kann man sich darauf verlassen, dass sie zu fast jeder Zeit zumindest versuchen wird ihre Kampfpartner zu schützen, egal wer diese sind oder vor was es sie zu schützen gilt.
All die Eigenschaften, die oben genannt wurden, werden jedoch augenblicklich zum Fenster heraus geworfen, wenn sie zu viele Eindrücke von Blut auf sie einwirken. Bestimmte Mengen von eben diesem sind kein Problem, doch sobald der Geruch alles in der Nähe übertrifft und die Umgebung wirklich damit bespritzt ist, wird sie zu einer absolut unberechenbaren, rasenden Kämpferin. Sie wird in diesem Fall wirklich alles angreifen, was für sie in irgend einer Form als Bedrohung wirkt, egal wie dies zustande kommt. Wer sich von hinten nähert, sie in irgend einer Form berührt oder den Eindruck macht ihr etwas antun zu wollen wird von ihrem in diesem Moment verdrehten Verstand als klare Gefahr angesehen und somit gnadenlos attackiert. Die einzige Person, die in diesem Zustand vor ihr vergleichsweise sicher ist und sie zumindest so weit beruhigen kann, dass sie nicht einfach alles um sich herum umzubringen versucht, sondern zumindest noch so weit im Griff hat, dass es bei Verletzungen bleibt, ist ihr Zwillingsbruder.
Die letzte wichtige Erwähnung von ihrem Vorgehen in Kämpfen wäre dann wohl noch eine Anmerkung zum Kampf mit deutlich jüngeren Menschen, meist also eher Genin, hin und wieder auch jüngere Chuunin. Im Umgang mit diesen ist Nozomi nämlich ein vollkommen anderer Mensch, da sie hier sehr viel auf kleine Spielereien und kämpferische Tests setzt, was ihr Gegner denn so kann. Dies trifft sowohl auf solche Leute aus Kirigakure zu, als auch aus sonstigen Reichen. Selbst erklärte Feinde sind, sofern es kein direkter Befehl für sie ist, unter keinen Umständen davon bedroht, dass sie diese auch so behandelt wie eben solche. Im Gegenteil, der Teil von ihr, welcher gerne Menschen etwas beibringt ist in diesen Fällen äußerst gut zu beobachten, da sie selbst einem eigentlich erbitterten Feind Ratschläge und Hinweise gibt, noch während der Kampf läuft. Für viele mag das beinahe wie Verrat klingen, für sie selbst ist das jedoch ein Zeichen der Hoffnung darauf, dass sie die nächste Generation anleiten und ein paar der Spannungen in den Reichen nehmen kann um vielleicht irgendwann wieder angenehmere Zeiten herbei zu führen. Denn genau darauf zielt ihr gesamtes kämpferisches Verhalten ab: sie vermeidet Tote, Schwerverletzte oder solche, die sich in ihrem Stolz gekränkt fühlen können so gut es geht, nur damit die Zukunft vielleicht ein wenig besser gestaltet werden kann als diese permanent vor dem Ausbruch eines offenen Krieges stehende Gegenwart.

Ninjutsu: 4
Beherrschung: 5 | Wissen: 3
Genjutsu: 3
Beherrschung: 3 | Wissen: 3
Taijutsu: 2
Beherrschung: 3 | Wissen: 1
Kraft: 3
Körperkraft: 3 | Ausdauer: 3
Chakra: 4
Chakrapool: 4 | Chakrakontrolle: 4
Geschwindigkeit: 3
Laufgeschwindigkeit: 3 | Geschick: 3

Stärken und Schwächen

Stärke: Widerstand [3|5]
Stärke: Willenskraft [3|5]
Stärke: Taktiker [3|5]
Schwäche: Blutrausch [4|5]
Schwäche: Krankheit[3|5]
Schwäche: Prinzipientreue[4|5]

Stärken:
Name: Widerstand
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [3|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben durch intensives Training oder rabiate Vorgeschichte einen sehr starken Widerstand entwickelt, was es ihnen einfacher macht vieles einzustecken und länger durchzuhalten. Diese Charaktere neigen aber auch dazu, sich selber ziemlich an ihre Grenzen zu treiben.
Stufe:
 

Name: Willenskraft
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [3|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben einen sehr starken Willen und lassen sich von diesem auch nicht abbringen. Je nachdem wie stark dieser ausgeprägt ist, kann es sie sogar im Kampf dazu zwingen selbst am Ende ihrer Kräfte noch einmal aufzustehen und trotzdem zu versuchen weiter zu machen. Diese neigen dazu sich an die äußersten Grenzen ihrer Kräfte zu treiben.
Stufe:
 

Name: Assassine
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Konter: Instinkte, verbesserte Sinne [hören]
Beschreibung: Manche Shinobi heben sich noch einmal ein bisschen mehr von anderen ab. Sie sind förmlich lautlos und kaum wahr zu nehmen, weil sie sehr leise sind und sich auch gut ihrer Umgebung anpassen. Das macht sie sehr effizient, vor allem für Attentate.

Name: Waffenführung
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Menschen perfektionieren ihren Umgang mit der Waffe und können diese somit leichter führen und das sogar mit beiden ihrer Hände. Sollte ihnen ein Arm ausgeschaltet werden, haben sie keinerlei Probleme bei ihrem Waffentalent auch den anderen dafür zu verwenden.

Name: Verbesserter Sinn - Gehör
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke, jeder verbesserter Sinn zählt einzeln
Beschreibung: Manche Sinne sind besser als die von anderen, daher kann es sein, dass so mancher besser sieht und Dinge klarer war nimmt, besser riecht oder gar viel zu gut hört und dadurch selbst Kleinigkeiten schnell bemerkt.
In Nozomis Fall ist ihr Gehör deutlich besser ausgeprägt als bei den meisten Menschen. Mit dieser Eigenschaft geboren hat sie viel Zeit darauf verwendet es über ihre Jahre als Schüler der Akademie und später als Genin zu verbessern, wodurch sie in der Lage ist selbst leiseste Geräusche zumindest schemenhaft wahr zu nehmen. Anhand ihres Hangs zum Kampf im Nebel ein wahres Geschenk.

Name: Schnelle Wundheilung
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Charaktere haben eine besonders schnelle Wundheilung. Das heißt sie sind wesentlich schneller wieder kampffähig und müssen sich nicht von Wunden oder dergleichen ans Bett fesseln lassen.

Name: Taktiker
Typ: mentale Stärke
Rang: [3|5]
Konter: Instinkte
Beschreibung: Jemand der gut Strategien zurechtlegen kann muss kein Genie sein. Dem ein oder anderem wird diese Gabe zuteil und somit kann er für jede Situation die beste Taktik zurechtlegen.

Name: Meisterhandwerk - Schmied
Typ: mentale Stärke
Rang: 2
Zusatz: Feste Stärke. Muss für Berufe aufgeführt werden
Beschreibung: Wer etwas wirklich gut beherrscht, kann eine große Hilfe sein für seine Mitmenschen und natürlich auch für sich selbst. Ein Schmied oder Schneider kann in einigen Situationen sehr hilfreich sein und eine gute Köchin wird die ganze Truppe beglücken und findet bestimmt immer etwas Essbares, auch in unbekannten Gegenden.

Name: Hoher IQ
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Menschen haben einen überdurchschnittlichen IQ und sind somit kaum zu übertrumpfen. Sie können sich durch ihre Intelligenz allein manchmal aus jeder Lage winden.

Name: Schnelle Auffassungsgabe
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Wer schneller lernt als andere, hat einen sehr deutlichen Vorteil und kann sich diesen auch im Kampf zu Nutze machen.


Schwächen:
Name: Blutrausch
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [4|5]
Beschreibung: Wer in diesen Zustand verfällt, unterscheidet oft nicht mehr zwischen Freund und Feind und greift an, wenn sich die Möglichkeit dazu bietet. Man denkt nicht mehr rational nach und agiert nur noch plump und wild und ist daher anfälliger für gut durchdachte Taktiken des Gegners.
Stufen:
 

Name: Krankheit - Chronische Kopfschmerzen
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [3|5]
Zusatz: Beim Reduzieren bedachten, dass die Krankheit auch logisch behandelbar sein muss.
Beschreibung: Es gibt besondere Krankheiten, die einen Charakter prägen und auch seine Effektivität im Kampf behindern. Je nach Auswirkung kann diese Schwäche variieren.
Nozomi hat sehr häufig Kopfschmerzen welche in ihrer Stärke variieren können. Häufig sind sie nur störend und ein wenig Konzentrationsmindernd, aber vor allem an Tagen wo sie diese Schmerzen hat und dann auch noch vielen verschiedenen Reizen ausgesetzt ist, vor allem visuellen, kann es sich zu beinahe Migräne-artigen Schmerzen steigern. Das ist besonders Schlimm in Kombination mit ihren durchaus Lichtempfindlichen Augen
Stufe:
 

Name: Giftanfälligkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [1|5]
Beschreibung: So wie es manche gibt, die eine gewisse Resistenz gegen Gifte bilden, gibt es auch jene, die nur eine sehr geringe darauf hinweisen und somit durch Gifte schneller ausgeschaltet werden als andere.
Stufe:
 

Name: Lichtempfindlich
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 4
Zusatz: Feste Schwäche
Beschreibung: Menschen mit dieser Schwäche sind sehr anfällig für Blendjutsu jeglicher Art und Blendwerkzeuge, wie Hikari Dama oder ähnliches. Vorallem das Raitonelement bereitet hierbei große Probleme. Auch im hellen Sonnenschein fühlen sich diese Shinobi gar nicht wohl und blühen eher zu später Stunde auf.

Name: Nachteilsgebiet - Offene Flächen
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: So wie manche einen Vorteil aus Gebieten ziehen, gibt es manche die einen Nachteil in gewissen Gebieten haben und daher Einschränkungen im Kampf erleiden.
Da Nozomi sich meist sehr darauf verlässt hinter Hindernissen Deckung zu suchen um Angriffen zu entgehen und auch gerne ungesehen herum schleicht, hat sie so ihre Probleme mit Kämpfen in jedem Gebiet, wo es eben keine solcher Hindernisse gibt. Dabei ist egal ob es sich nun um ein großflächiges Flachdach, eine Grasebene oder Wüsten handelt, solange sie nichts hat um sich zu verstecken hat sie häufig Probleme mit Kämpfen und dem zurechtlegen von Strategien, welche ihre Qualitäten hervorheben.

Name: Allergie - Duftstoffe
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 1
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Eine Allergie ist nicht immer schön und kann diverse Nachteile mit sich bringen, die den Char behindern können.
In Nozomis Fall handelt es sich hierbei um eine Allergie gegen verschiedene künstliche Duftstoffe. Sie reagiert auf solche äußerst stark indem sie schnell zu Husten und Niesen beginnt. Ebenso können, wenn sie den Gerüchen länger ausgesetzt ist, ihre Augen anfangen zu Tränen während auch ihre Atmung teilweise sehr schwer gehen kann.

Name: Gendefekt - Schwaches Immunsystem
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Gewisse Gendefekte bringen auch ihre Nachteile mit sich zB. bei Albinismus die Lichtempfindlichkeit und weiteres, daher gelten diese auch als Schwäche.
Nozomi hat einen zugegebenermaßen eher leichten, aber dennoch sehr störenden Gendeffekt, welcher ihr Immunsystem spürbar schwächt. Sie wird häufiger Krank als der Durchschnitt und benötigt auch längere Zeiten bis sich Krankheiten wieder legen. Zudem können sich bei schwereren Erkankungen die Symptome deutlicher zeigen, vor allem in der Form von hohem Fieber.

Name: Prinzipientreue - Wert des Lebens
Typ: mentale Schwäche
Rang: [4|5]
Beschreibung: Wer nicht von seinen Prinzipien abweichen kann oder will, wird vielleicht in schwierige Situationen geraten. Wenn jemand nie eine Frau schlägt, wird er das auch nicht im Kampf tun, nichtmal dann, wenn eine Nukenin den Weg kreuzt. Jemand, der aus Prinzip jegliche Shinobi aus Sunagakure zum Beispiel ablehnt, wird auch im Notfall nicht mit diesen zusammenarbeiten.
Nozomi ist absolut auf ihre Ansichten vom Wert eines jeden Lebens überzeugt. Sie lehnt es vollständig ab zu töten, solange es nicht unbedingt notwendig oder ein direkter Befehl eines Vorgesetzten ist. Und dieses "unbedingt notwendig" bedeutet in ihrem Fall, dass alles was keine direkte Gefahr für die Leben vieler Menschen darstellt, in theoretisch jedem Fall verschont wird. Selbst jene die vorhaben würden sie selbst zu töten würde sie ziehen lassen, sofern es einen anderen Ausweg gibt und sie nicht für ein ganzes Dorf den Untergang bedeuten könnten.

Name: Naivität
Typ: mentale Schwäche
Rang: [1|5]
Zusatz: Bluffen und Charisma beim Gegner erhöhen den Rang
Konter: Schlechter Lügner
Beschreibung: Jemand der leichtgläubig und offen durch das Leben rennt kann unter anderem auch keine Feinde und Fremde gut einschätzen. Das kann ihm auch oft zum Nachteil werden.
Stufe:
 

Name: Unsensibilität
Typ: mentale Schwäche
Rang: 1
Zusatz:feste Schwäche
Beschreibung: Jemand der nicht weiß wie man mit Menschen umgehen soll, kann durchaus in der ein oder anderen ebenso unangenehmen Situation verenden.

Name: Gesucht
Typ: mentale Schwäche
Rang: [2|5]
Beschreibung: Wer zum Beispiel sich einen Namen als Dieb in einem gewissen Gebiet gemacht hat, kann gesucht sein, ohne ein Nukenin zu sein. Auch jemand, der vielleicht zur Zerstörungswut neigt, egal ob absichtlich oder unabsichtlich, kann schon auch mal gesucht werden. Auch ein Shinobi, der einen Daimyo eines anderen Reiches verärgert, kann gesucht sein, ohne als Nukenin zu gelten. Hierbei bestimmt die Zahl den Grad des Gesuchten.
Nozomi wird hierbei aufgrund gewisser Auffälligkeiten durch Sachbeschädigung von einigen Leuten aus Mizu no Kuni gesucht. Anhand ihrer eher draufgängerischen Art und dem bei ihr nicht selten zu beobachtenden Alkoholkonsum kam es öfters zu "kleinen" Zwischenfällen wo sie bei einer Schlägerei über die Stränge schlug und ganze Häuser in Schutt und Asche legte. Da sie meint, dass die anderen ja immer angefangen haben, und sich somit weigert die Schäden zu bezahlen, gibt es einige Leute die ihr eine Lektion erteilen wollen.
Stufen:
 

Name: Schlechter Lügner
Typ: mentale Schwäche
Rang: [2|5]
Konter: Naivität, Geringer IQ
Beschreibung: Jemand der nicht lügen kann ist manchmal echt aufgeschmissen und wird dabei auch gern erwischt. Bei manchen sieht man dann mehr als deutlich, dass sie dies tun.

Name: Depressionen
Typ: mentale Schwäche
Rang: [1|5]
Beschreibung: Manche haben sehr schwere Situationen durchgemacht, die bis heute zu schweren Depressionen führen kann. Unter anderem kann das ganz unterschiedliche Wirkungen auf den Betroffenen haben.
Stufe:
 




» Ningu


Kunai – 5 Ryo/Stück --- 4 in Besitz
Das Kunai (クナイ) ist Teil der Standardausrüstung eines Shinobi. Es ist ein kleines, am Ende mit einem Ring versehenes Wurfmesser. An jenen Ring kann man ein Seil, Draht oder ein Kibaku Fuda befestigen, um die Effektivität zu erhöhen.



Shuriken – 5 Ryo/Stück --- 6 in Besitz
Die Shuriken (手裏剣) ist Teil der Standardausrüstung eines Shinobi. Meist bewahrt man sie in einer Tasche am Bein auf. Es sind klassische Wurfsterne mit vier Zacken. Sie sind klein und wiegen wenig, so dass man mehrere mit einem Zug werfen kann.



Kibakufuda – 15 Ryo/Stück --- 2 in Besitz
Ein Kibakufuda (起爆札) ist ein Stück Papier, das mit einem Fuuin beschrieben ist, welches eine Detonation auslösen kann. Mit Jibaku Fuda: Kassei explodiert sie.



Kemuri Dama – 15 Ryo/Stück --- 2 in Besitz
Kemuri Dama (煙玉) sind Rauchbomben und werden oft genutzt, um eine Flucht vorzubereiten. Der Rauch ist mit bloßem Auge nicht zu durchschauen.



Hikari Dama – 15 Ryo/Stück --- 2 in Besitz
Blendgranaten werden oft eingesetzt, um den Feind zu blenden. Auf diese Weise kann man einen Angriff verschleiern oder die Flucht ergreifen.



Drahtseil – 1 Ryo/Meter --- 10 Meter in Besitz
Ganz normaler, stabiler Draht. Er kann vielfältig genutzt werden.



Kirikleidung – kostenlos
Die typische Kleidung der Kirinin, welche mindestens den Chuuninrang bekleiden. Sie besteht aus festem Schuhwerk, einer grauen Hose und einer leicht schützenden Weste mit dem Zeichen des Reiches auf den Schulterschützern.



Stirnband – kostenlos
Das Stirnband (Hitai Ate 額当て) trägt jeder Shinobi. Es handelt sich dabei um ein blaues Stück Stoff, auf dem eine metallische Platte angebracht ist mit dem Symbol des eigenen Dorfes. Es signalisiert die Zugehörigkeit zur eigenen Heimat. Shinobi, die sich von ihrem Dorf abgewendet haben, durchstreichen dieses Symbol mit einem Kunai. Es ist keine Pflicht, den Stirnschutz am Kopf zu tragen.



Gürteltasche – kostenlos
Die Gürteltasche ist ein wichtiges Utensil für Shinobi. Hier drin kann man alles aufbewahren und transportieren, was für den schnellen Gebrauch nötig ist. Es gibt die Gürteltasche in verschiedenen Stilen.



Shurikenholster – kostenlos
Der Shurikenholster ist eine meist dunkle und längliche Tasche, die am Oberschenkel angebracht wird. Darin werden Shuriken gesammelt, welche man schnell im Kampf benutzen kann.



Reisemantel – kostenlos
Ein Mantel, welcher den gesamten Körper verhüllt und eine Kapuze aufweist. Er wird meist für längere Reisen verwendet, da er gut den meisten Wetterbedingungen standhält und neugierige Blicke auf die eigene Ausrüstung versperrt.



Funkempfänger – 30 Ryo/Stück --- 1 in Besitz
Funkempfänger sind besonders auf Missionen praktisch und werden viel genutzt. Man kann damit über größere Entfernungen mit seinen Kameraden kommunizieren und Informationen sowie Pläne austauschen. Die maximale Reichweite beträgt dabei 5 Kilometer.



Reiseproviant – kostenlos
Wer über längere Zeit unterwegs ist, braucht eine Auswahl an lang haltbaren Lebensmitteln. Dafür ist der Reiseproviant perfekt, der Shinobi versorgen kann. Ein Zelt ist mit inbegriffen, nimmt jedoch etwas Platz weg.



Erste Hilfeset – kostenlos
Hier findet sich alles drin, was das Medicherz begehrt. Salben, Verbände, Nadel und Faden und so weiter. Dennoch ist es nur provisorisch und ersetzt auf keinen Fall eine gute Krankenhausausstattung.



Schmiedeausrüstuing – kostenlos
Eine Ausrüstung für Shinobi, welche ein passendes Handwerk verfügen. Jene Werkzeuge werden gebraucht, um seine Arbeit auch unterwegs zu verrichten, sollten kleine Reparaturen anfallen. Hier finden sich auch kleinere Ersatzteile.



Bingo Book – kostenlos
Auf das Bingo Book haben alle Shinobi ab dem Chuuninrang Zugriff. ANBU müssen eines besitzen. Hier werden alle Nukenin gesammelt, auch die des anderen Reiches. Man muss es regelmäßig aktualisieren.



Oininmaske/ANBU-Maske – kostenlos
Oinin und ANBU müssen ihr Gesicht im Einsatz verbergen. Dafür brauchen sie eine Maske, welche sie individuell gestalten können, jedoch gibt es auch Standardmodelle.



Kenjutsuset M – 300 Ryo
Nur für Shinobi mit einer Ausbildung in Kenjutsu:
1x Waffe (Chakraleitend)
1x D-Rang Waffenfähigkeit
1x Rüstungssteil (außer Torso oder Helm)



Noroi – Aus dem Kenjutsuset M
Noroi, das blutrote Katana aus Chakra leitendem Metall, welches Nozomi als Geschenk bei ihrer Ernennung zur Jounin von ihrem Vater erhielt, ist seitdem ihr ständiger Wegbegleiter wann immer sie dienstlich unterwegs ist. Die Waffe ist meisterhaft geschmiedet und somit schärfer und stabiler als die meisten handelsüblichen Schwerter. Es ist jedoch weit davon entfernt wirklich als etwas Besonderes angesehen zu werden, wenn man von dem Genjutsu absieht, welches auf ihm liegt und mit jedem Geräusch, welches die Klinge erzeugt, aktiviert werden kann.

Norois Fähigkeit:
 


Panzerhandschuhe – Aus dem Kenjutsuset M
Ein paar simple, gepanzerte, tiefrote Handschuhe die den Handrücken, Handgelenken und Unterarmen einen geringen Schutz bieten können.



Makimono – 20 Ryo/Stück --- 2 in Besitz
Schriftrollen (Makimono 巻物) haben vielseitige Einsatzgebiete. Sie dienen dazu, Nachrichten in sich zu tragen, aber auch nutzt man sie, um Gegenstände in ihnen zu versiegeln. Dies ist praktisch für Reisen. Im Falle eines Kampfes kann man die Gegenstände einfach wieder entsiegeln. Hier finden bis zu vier verschiedene Gegenstände ihren Platz, deren eigene Anzahl jedoch unbegrenzt ist.

Makimono-Inhalt:
 

Gutscheine
65 Ryo-Ningu-Gutschein
1x chakraleitendes Metall


Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[Jounin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Jounin] Uchiha Nozomi [Jounin] Uchiha Nozomi EmptyDi Mai 22, 2018 11:23 pm


[Jounin] Uchiha Nozomi Llfu-ux-1fce
Uchiha Nozomi
Kirigakure - Jounin/A-Rang ANBU


» Jutsu

Kekkei Genkai & Hiden
E-Rang
Origami no Jutsu
Rang: E - S
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ein Jutsu, das seinem Titel gerecht wird. Es ist eine Grundtechnik des Origamiclans, welche jedem Genin beigebracht wird. Der Origami erschafft mit Chakra durchtränktes Papier um dieses dann in verschiedene Formen falten zu können.
Beherrschung:
 

D-Rang
Kami Shuriken
Rang: D
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Origami erschafft aus Papier einen Shuriken, welcher messerscharf ist und gehandhabt wird wie ein normaler Shuriken.

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang
Sharingan
Rang: B-S
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Sharingan teilt sich in zwei Bereiche auf, welche jeweils ihre eigenen Fähigkeiten haben. Jedoch werden sie immer gemeinsam genutzt. Man kann nicht einen Bereich ausschalten und den anderen aktivieren.
Der erste nennt sich Dousatsugan (Scharfsinnauge). Es gibt den Uchiha die Fähigkeit, Chakra zu sehen. Dabei nimmt das Chakra je nach Ursprung und Zusammensetzung verschiedene Farben an. Es kann durch einige Hindernisse schauen und Unregelmäßigkeiten im Chakrafluss einer Person ausmachen. Auf diese Weise kann der Uchiha sehen, ob jemand unter einem Genjutsu steht. Ebenso ist der Uchiha in der Lage Bewegungen zu lesen. Dazu gehört auch das Lippenlesen. Diese Bewegungen können auch nachgeahmt werden, was beim Kopieren von Jutsu hilfreich ist. Besonders aber sorgt diese Sicht dafür, dass man im Kampf Angriffe lesen kann. Auf diese Weise kann man vorausahnen, welche Bewegungen folgen und darauf reagieren.
Das Saimingan (Hypnoseauge) bringt ebenfalls Effekte mit sich. Damit kann der Anwender Genjutsu auf sein Ziel wirken, ohne Fingerzeichen zu formen.
Das Sharingan baut in drei Stufen auf. Ein, zwei und drei Tomoe. Meist braucht es einen Stressauslöser, damit das Sharingan die nächste Stufe annimmt. Man kann es aber auch normal trainieren, wenn man sich genug Zeit lässt. Das aktivieren und aufrechterhalten des Sharingan bringt die Kosten eines C-Rangjutsu mit sich. #Fingerzeichenlos
Beherrschung:
Spoiler:
 



Grundlagen, ANBU & Kanchi Taipu
Ranglos
Kinbori
Rang: Fähigkeit
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Der Anwender kontrolliert sein Chakra so, dass er es an den Füßen sammelt und dadurch an steilen Flächen laufen kann. So kann er Wände hinauf laufen oder sogar an Decken. #Fingerzeichenlos

Suimen Hokou no Gyo
Rang: Fähigkeit
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo hat eine ähnliche Wirkungsweise wie der Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt schließlich das Laufen auf dem Wasser. #Fingerzeichenlos

Asari
Rang: -
Art: Wissen
Abteilung: Alle
Beschreibung: Sobald ein ANBU seine Lehren antritt, bekommt er sämtliches Wissen vermittelt, welches er zur Jagd in der Wildnis braucht. Es ist wichtig, dass er dieses Wissen hat, denn ANBU verbringen oft Wochen oder Monate außerhalb des Dorfes auf ihren Aufträgen, so dass sie sich versorgen können müssen. Sie können tierische Spuren lesen und wissen, welche Früchte sie essen können und welche nicht. Ebenso können sie Tiere jagen und ausnehmen. Auch sämtliche Gefahren der Wildnis werden ein näher gebracht und das Nutzen der Umgebung.

Kurushimi Teikou
Rang: -
Art: Wissen|Fähigkeit
Abteilung: Alle
Beschreibung: Dies ist eine bestimmte Form der inneren Ruhe. Dem ANBU wird auf diese Weise die Möglichkeit geschaffen, bei einer Folter länger durchzustehen. Da ANBU viel geheimes und wichtiges Wissen haben, ist dies unabdingbar. Ihr Geist kann nicht so leicht gebrochen werden wie der einer Person mit „nur“ einem starken Willen.

Ryo Ken
Rang: -
Art: Wissen
Abteilung: Oinin und Sabotage|Spionage|Attentäter
Beschreibung: Das einfache, aber wichtige Wissen, Spuren zu lesen. Dies ist besonders wichtig für Oinin. Sie brauchen dies für die Jagd nach Nukenin. So können sie sogar ältere Spuren ausmachen, sofern diese nicht älter als zehn Tage sind. Für Attentäter ist dieses Wissen für den direkten Einsatz wichtig, denn auch er muss bestimmte Dinge aus seiner Umgebung herauslesen können. So bemerkt er Fallen und Unstimmigkeiten schneller und kann instinktiv anwesende Personen wahrnehmen, wenn auch nicht genau orten.

Taigyou no Jutsu
Rang: -
Art: Wissen|Fähigkeit
Abteilung: Sabotage|Spionage|Attentäter
Beschreibung: Der ANBU lernt, wie er Geräte und Waffen sogar Gebäude auf simple Weise sabotieren kann. Das kann dazu führen, dass diese Gegenstände bei der kleinsten Berührung kaputt gehen oder nicht richtig funktionieren.

Chiri
Rang: -
Art: Wissen|Fähigkeit
Abteilung: Sicherheit und Wache
Beschreibung: Dies ist das Wissen über das Dorf und die nähere Umgebung. Ein ANBU der Sicherheit und Wache muss dieses Wissen haben und es ist nicht nur oberflächlich sondern sehr explizit. Sie kennen jeden Winkel im Dorf. Jeden Schwachpunkt und jeden geheimen Gang. Sie wissen, wie sie am besten zu einem Ort kommen und welche die besten taktischen Punkte sind.

E-Rang

D-Rang

C-Rang
Giso no ANBU
Rang: C
Art: Wissen|Fähigkeit
Abteilung: Alle
Beschreibung: Jeder ANBU muss in der Lage sein, seine Umgebung für sich nutzen zu können. Besonders in der Öffentlichkeit ist es von Nöten, sich tarnen zu können. Dieses Wissen wird ihnen in der Ausbildung näher gebracht, so dass sie sich gut verstecken und verbergen können. Auch das Verwischen von Spuren ist mit eingefasst.
Ein anderer Punkt wurde ihnen aber auch noch beigebracht. Das Unterdrücken von Chakra. Dies geschieht ohne Kanchi Taipu Ausbildung und nur ein S-Rang Sensor kann sie noch finden. Jedoch kann der ANBU keine Jutsu anwenden, solange er sein Chakra unterdrückt. #Fingerzeichenlos

Kioku Shoushitsu Byou
Rang: C
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Abteilung: Alle
Beschreibung: Dieses Jutsu kann das Gedächtnis des Zieles beeinflussen. Durch diese Technik wird das Opfer zunächst in Trance versetzt, ehe man sich an seinem Gedächtnis zu schaffen machen kann. Es ist empfänglich für die Erzählungen des Anwenders, so dass dieser ihm einfach eine neue Version der Geschehnisse erzählen kann. Das erstreckt sich auf maximal die letzten 24 Stunden. Sollten sich aber Realität und die neue Version zu sehr voneinander unterscheiden, schlägt der Versuch fehl.
Bei Erfolg glaubt der Betroffene die neue Version  Besonders praktisch ist dies, wenn man ein Aussehen oder einen Namen aus dem Gedächtnis ersetzen möchte oder einen Zeugen unbrauchbar machen will, ohne ihn zu töten.

Kanchi Taipu: Kakujuu [Sensor-Ninja: Verstärkung]
Rang: C
Art: Fähigkeit
Voraussetzung: Kanchi Taipu auf C-Rang
Beschreibung: Diese Technik dient dazu, seine Sinne zu schärfen, in dem man das Fingerzeichen für Schaf schließt. Mit dieser Technik kann man verstecktes Chakra oder Chakra außerhalb des Körpers wahrnehmen. Jedoch muss man durchgehend das Fingerzeichen geschlossen halten ebenso wie die Augen und sich voll und ganz konzentrieren. Kanchi Taipu: Kakujuu erhöht die jeweilige Reichweite des eigenen Sensor Ranges um 2 bis 3 km, so dass diese Technik auch für S-Rang Sensor-Ninja interessant wird.
Während man  Kanchi Taipu: Kakujuu wirkt, schaltet man alle anderen Sinne ab, so dass man bei einem Überraschungsangriff hilflos ausgeliefert ist, da man weder etwas hört noch fühlt. Diese Technik ist nur in sicherer Umgebung zu empfehlen.

B-Rang
Kanchi Taipu
Rang: E-S
Art: Fähigkeit
Voraussetzung: E-B: Chakrakontrolle 3 | A: Chakrakontrolle 4 | S: Chakrakontrolle 5
Beschreibung: Unter den Shinobi gibt es einige Besondere unter ihnen, die in der Lage sind Chakra zu spüren. Nach Stärke und Fähigkeit kann sich die Wahrnehmung sensibilisieren, was den Radius und die Genauigkeit des Erkennens steigert. Auch können sie mit dem Kanchi Taipu lernen Chakra zu unterscheiden, da jeder Mensch ein einzigartiges Chakra besitzt, dass ihn kennzeichnet und einen gewissen Wiedererkennungswert hinterlässt. Das Kanchi Taipu ist die Grundvoraussetzung für alle weiteren Jutsu in dieser Ausbildung.
Beherrschung:
Spoiler:
 

A-Rang

S-Rang



Ninjutsu
E-Rang
Bunshin no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Durch das Bunshin no Jutsu erschafft der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich. Bei einer Berührung lösen sie sich aber in einer Rauchwolke auf.

Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Shinobi mit einem beliebigen Objekt in der Umgebung seinen Platz zu tauschen, wenn das jeweilige Objekt nicht allzu groß oder klein ist, sondern sich in etwa in der Größe des Anwenders befindet. Auch zur Flucht und zur Irritation des Gegners ist diese Technik zu empfehlen. Zuvor muss der Gegenstand jedoch mit Chakra präpariert werden. Dies muss ingame auch ausgespielt werden.

Henge no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen, kann der Anwender sich in die Erscheinung einer anderen Person verwandeln. Sogar ein Tier und ein Gegenstand sind möglich. Dabei wird jedoch nur die Erscheinung verändert. Wenn man sich also in Einen Felsen verwandelt, wird man nicht so hart wie einer. #anhaltend

Tobidôgu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Gegenstände können in Schriftrollen verstaut werden. Tobidôgu macht dies möglich. Man muss dafür auf eine Schriftrolle die entsprechenden Zeichen schreiben und kann dann einen Gegenstand in sie versiegeln. Ebenso können sie wieder entsiegelt werden.

Nawanuke no Jutsu
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Diese Grundtechnik befreit den Anwender mit wenig Anstrengung aus einfachen, und mit mehr Anstrengung sogar aus komplexeren Fesseln. Dieses Jutsu erfordert, aufgrund des Ursprungs der Anwendung, keinen Einsatz von Fingerzeichen. #Fingerzeichenlos

Jibaku Fuda: Kassei
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra und ist somit dazu in der Lage, die Explosionstags aus einer gewissen Entfernung explodieren zu lassen. Je nach Konzentration und Anstrengung ist man dazu in der Lage, diese Technik aus weiten oder niedrigeren Distanzen einzusetzen.

Suiton: Kihō
Rang: E
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man kleine Bläschen erschaffen, welche im Kampf eine ablenkende Wirkung haben.

Katon: Kaon no Jutsu
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man durch sein Katonchakra den eigenen Körper erwärmen. Praktisch in kalten Regionen, wenn Unterkühlungen drohen. Man kann Katonchakra auch in andere übertragen und so dieses Jutsu auf andere anwenden, solange man diese Person berührt.

Fuuton: Kyou Iki no Jutsu
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Anwender Luft in den Lungen komprimieren und somit länger den Atem anhalten als gewöhnlich. So kann man sich länger Unterwasser befinden und den Wirkungen von Bränden entgehen. #anhaltend

Doton: Tezuma
Rang: E
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei dieser Technik verändert man leicht die Oberfläche eines steinigen oder erdigen Untergrunds. Man kann zum Beispiel einen Fußabdruck förmlich herausschälen, um ihn sicherzustellen, oder man hinterlässt seinen Handabdruck oder Symbole als Spur für seine Kameraden. Die Silhouette von dem, was man sanft gegen die Oberfläche drückt, bleibt ziemlich detailliert erhalten, also ohne, dass etwas wegplatzt oder Risse entstehen.

D-Rang
Kai
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Kai ist ein Jutsu, welches Genjutsu beenden kann. Ein Genjutsu beeinflusst den eigenen Chakrafluss und mit Kai unterbricht man diesen kurz, so dass das Genjutsu abgeschüttelt wird. Man kann Kai auch auf andere anwenden. Dafür muss man den Betroffenen berühren. Ab einem Chakrakontrolle von 3 kann man Kai auch #Fingerzeichenlos wirken.
Um ein Genjutsu zu lösen, muss man es zunächst erst ein Mal erkennen. Ist dies erfolgt, kann das Genjutsu nur aufgelöst werden, wenn die eigene Chakrakontrolle äquivalent zum Rang des Genjutsu ist. Der Fairness halber kostet Kai so viel Chakra dem Genjutsurang entsprechend.
Die Sonderkonditionen bei Genjutsu spielen auch noch eine Rolle.

Shunshin no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ein Reisejutsu, das nicht im Kampf eingesetzt werden kann. Man bringt seinen Körper dazu, auf maximaler Geschwindigkeit zu reisen, indem man sich selbst mit Chakra verstärkt. Dabei wird der Körper während der Reise mit einem anderen visuellen Effekt verschleiert. Konohanin reisen oft in einem Blätterschleier, Sunanin in einem Sandschleier und Kirinin in einem Nebelschleier.

Suiton: Teppoudama
Rang: D-C
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Nach dem schließen der Fingerzeichen schießt der Anwender einen Wasserball aus seinem Mund.
Beherrschung:
 

Kirigakure no Jutsu
Rang: D
Typ: Unterstützung
Voraussetzung: Ausbildung in Kirigakure
Beschreibung: Dieses Jutsu erschafft einen dichten Nebel, welcher einem die Sicht nimmt. Man kann sich nur noch auf seine anderen Sinne verlassen. Das Sharingan kann nicht hindurchschauen.

Fuuton: Tobidogou Maishin no Jutsu
Rang: D
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender leitet Fuutonchakra in einen Kunai oder Shuriken und kann ihn so damit versehen. Wenn er diesen wirft, kann er durch Freisetzen des Fuutons für eine Beschleunigung sorgen, so dass der Kunai sogar Holzbretter durchdringen kann und bei Bäumen sogar bis in den Stamm eindringen. Senbon werden dadurch besonders effektiv.

Doton: Shinjū Zanshu no Jutsu
Rang: D
Typ: offensiv
Beschreibung: Bei dieser Technik taucht der Anwender unter die Erde und bewegt sich unter den Gegner. Dann greift er mit der Hand um den Knöchel des Zieles und zieht in kräftig unter die Erde, so dass nur noch sein Kopf herausguckt.

C-Rang
Touitsuteki
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Dieses Jutsu erfordert noch mindestens eine Person Reichweite die das Jutsu beherrscht und es willentlich einsetzt. Bei dieser Technik kombinieren die Nutzer ihren Chakrapool zu einem großen zusammen und zehren gemeinsam von diesem Chakrapool. Das Jutsu hat den Nachteil, das bei zu großer Entfernung der Pool aufgelöst wird und das Chakra gleichmäßig aufgeteilt wird. Überflüssiges Chakra verschwindet.

Suirou no Jutsu
Rang: C
Typ: Unterstützung
Beschreibung: Bei dieser Technik formt der Anwender ein Wassergefängnis um sein Ziel in Form einer Kugel. Dieser ist darin gefangen und seine Bewegungen sind eingeschränkt. Der Anwender muss das Gefängnis berühren, sonst zerfällt es. Man kann mit Raiton Elektrizität hinein leiten und Schaden anrichten.

Fuuton: Shinkuujin
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender verstärkt mit Fuutonchakra eine Waffe. Dabei sammelt er Luft im Mund und leitet diese danach über die Klinge. So können Schärfe und Reichweite erhöht werden.

B-Rang
Kage Bunshin no Jutsu
Rang: B
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ein besonderes Bunshin no Jutsu. Man erschafft Doppelgänger, welche um einiges komplexer sind als die des normalen Doppelgängerjutsu. Sie sind fast reale Wesen mit einem selbständigen Verstand. Sie nehmen Sinneseindrücke auf und reagieren wie das Original. Sharingan und Byakugan können nicht erkennen, ob es ein Kage Bunshin ist. Sie halten ein wenig mehr aus als ein normaler Bunshin. Sollten sie zerstört werden, übertragen sie alle gesammelten Informationen auf das Original.

A-Rang
Suiton: Bakusui Shouha
Rang: A
Typ: Offensiv
Beschreibung: Der Anwender speit Unmengen an Wasser aus dem Mund, so dass eine Welle über den Feind hereinbricht. Das Jutsu besitzt für den A-Rang eine recht simple Abfolge von Fingerzeichen.

S-Rang



Genjutsu
E-Rang

D-Rang
Kasumi Juusha no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Es entstehen falsche Doppelgänger aus einer öligen Substanz. Sie scheinen sich nach jedem Treffer wieder zusammen zu setzen, so dass es fast unmöglich scheint, sie zu vernichten. Da sie aber nach einem Treffer zerfallen, ehe sie sich eben wieder zusammensetzen und keinen Schaden anrichten können, wirkt es auf den Betroffenen so, als wären dies echte Bunshin, so dass er sich im Kampf gegen sie verausgaben kann.

Magen: Narakumi no Jutsu
Rang: D
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu sieht das Opfer seinen schlimmsten Traum oder seine schlimmste Vorstellung. Auch kann man sich seiner schrecklichsten Angst stellen.

Ôhashi
Rang: D
Art: Genjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Dieses simple Genjutsu, welches seiner Dauer bedingt nur kurz gewirkt werden muss, lässt die Nerven in der Nase etwas verrückt spielen, sodass der Betroffene niesen muss, da er sich ein Kribbeln einbildet.

C-Rang
Hana no Bunshin
Rang: C
Art: Genjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen löst sich der Anwender in Kirschblüten auf, was den Gegner verwirren kann, während Mann selbst in der Lage ist, die Flucht zu ergreifen.

Kori Shinchuu no Jutsu
Rang: C
Typ: unterstützend
Beschreibung: Dieses Jutsu dient zur Verwirrung. Dem Ziel wird ein Reiseweg vorgegaukelt, wobei er sich eigentlich immer im Kreis bewegt. Es kann lange dauern, bis man dies bemerkt und dann könnte es sein, dass man sich bereits verausgabt hat.

B-Rang

A-Rang

S-Rang


Taijutsu & Kenjutsu(+ Handwerk)
Handwerk

Schmiedegeselle
Typ: Handwerk
Voraussetzungen: Geschick 3, Kraft 2
Beschreibung: Der Geselle ist in der Lage, Waffen wie Kunai, Shuriken, Schwerter und sogar Bögen herzustellen. Sie haben keinen zusätzlichen Effekt auf sich und kosten in der Herstellung 10% weniger Ryo als im Shop.

Ranglos
Kenjutsu no Gaku
Typ: Wissen
Rang: -
Beschreibung: Dies ist im Grunde kein Jutsu. Es ist ein bloßes Wissen über die Beschaffenheit von Waffen. Ihr Nutzen. Ihre Stärke. Ihr Aufbau. Besonders, wie man sie führt oder am besten auch führen sollte. Zum Punkt Aufbau lässt sich sagen, dass man in der Lage ist, kleinere Modifikationen an der Waffe vorzunehmen, die den Rahmen eines “normalen” Shinobi nicht übersteigen. Auch lassen sich kleinere Mängel dadurch beheben.

Iaido
Art: Kenjutsustil
Typ: Offensiv/Defensiv
Rang: -
Voraussetzung: Schwert
Beschreibung: Das Iaido ist ein eleganter Schwertstil, bei dem der Anwender mit einer kontrollierten Bewegung das Schwert aus der Scheide zieht, dabei fließend den Gegner angreift, dann mit einer ruckartigen Bewegung das Blut des Gegners vom Schwert entfernt und es schließlich wieder in die Scheide steckt.
Die Wucht und Schnelligkeit solcher Attacken sind stärker als die, die man schon mit gezogenen Schwert ausführt. Man zieht und schlägt so schnell mit seinem Schwert zu, dass man sogar das Formen von Fingerzeichen verhindert.

E-Rang
Ashi no Henka
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Der Anwender kantet die Seite seines Fußes mithilfe von Chakra in den Untergrund und ist dadurch in der Lage einen abrupten Richtungswechsel auch in Höchstgeschwindigkeit hinzulegen. #Fingerzeichenlos

D-Rang
Dai Hiyaku
Typ: Unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Hierbei konzentriert der Anwender Chakra in seine Sprungmuskulatur. Die daraus resultierende Folge ist, dass der Anwender nun 5 mal höher springen kann als gewöhnlich. #Fingerzeichenlos

Kaijo Suru
Typ: Defensiv
Rang: D
Beschreibung: Eine einfache Entwaffnungstechnik. Der Anwender schlägt hierbei auf das Handgelenk und versucht anschließend die vom Gegner geführte Waffe aus den Händen zu reißen. #Fingerzeichenlos

Shuushi Dageki
Typ: Offensiv
Rang: D
Beschreibung: Hierbei fürht der Anwender einen chakraverstärkten Schlag aus, bei welchem es so aussieht, als hätte er an einem Oberarm gleich mehrere Fäuste, was natürlich den Eindruck vermittelt, dass Ausweichen extrem schwer wäre. In Wahrheit ist es jedoch nur ein Arm, welcher sich sehr schnell bewegt. Somit kann ein erfahrener Taijutsuka aus der Haltung des Oberarmes in der Lage zum Körper leicht erkennen, welche der Fäuste echt ist. #Fingerzeichenlos

Kyodo
Typ: unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Hierbei verstärkt man eine Waffe in ihrer Stabilität. Chakra wird hinein geleitet. Die Wirkung, die dabei erzielt wird, ist, dass das Chakra eine höhere Härte der Waffe hervorruft und somit verhindert, dass stärkere Angriffe sie zerstören. Jedoch kostet dies ständig Chakra und man muss drauf achten, dass es sich wirklich lohnt dieses Jutsu dauerhaft anzuwenden. Fingerzeichen sind nicht von Nöten, da es sich um eine schlichte Bewegung des Chakras handelt, wie sie auch bei Taijutsu vorkommt. #Fingerzeichenlos

Tenkai
Typ: offensiv/unterstützend
Rang: D
Beschreibung: Tenkai kann offensiv aber auch defensiv genutzt werden. Man beginnt sich schnell zu drehen, um so entweder mehrere Gegner anzugreifen oder auch um Angriffe in Form von Fluggeschossen abzuwehren. Durch Chakra können die Effekte verstärkt werden. #Fingerzeichenlos

C-Rang
Ōkashō
Typ: Offensiv
Rang: C
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Hierbei ist die Zerstörungskraft eines Schlages oder Trittes vom Anwender so massiv, dass nichts mehr auf der Stelle stehen bleibt. Massives Gestein bricht auf wie nichts und selbst etwas wie Wasser oder Sand, das in der Lage ist, massive Energiemengen aufzunehmen, wird in riesigen Fontänen weg geschleudert. Menschen müssen bei einem direkten Treffer schlichtweg mit dem Schlimmsten rechnen und weicht man aus und der Boden wird getroffen, löst der Schlag eine Art Erdbeben aus, während der Boden in tausende Einzelteile zerspringt. Dabei ist es wohl für alle Anwesenden schwer das Gleichgewicht zu halten. #Fingerzeichenlos

Dasshu
Typ: offensiv
Rang: C
Beschreibung: Bei Dasshu pumpt man kurzzeitig Chakra in seine Beine und hält sein Schwert ausgestreckt hinter sich, so dass man schnell auf den Gegner zu stürmt und die Geschwindigkeit als zusätzliche Quelle für einen Angriff nutzt. #Fingerzeichenlos

B-Rang
Rankyaku
Typ: Offensiv
Rang: B
Voraussetzung: Laufgeschwindigkeit 3
Beschreibung: Voraussetzung für diese Technik ist eine hohe Geschwindigkeit, denn hierbei lässt man das Bein so schnell nach vorne schnellen, dass man die Luft zum Schneiden bringt und so mittels eines Trittes eine Schnittwelle entstehen lassen kann. Nicht nur, dass die Gegner von den Füßen reißen und Gebäude in zwei Teilen kann, auch sorgt sie für entsprechende Schnittverletzungen. #Fingerzeichenlos

A-Rang

S-Rang

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



[Jounin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Jounin] Uchiha Nozomi [Jounin] Uchiha Nozomi Empty

Nach oben Nach unten
 
[Jounin] Uchiha Nozomi
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Shinobiakten :: Sonstige :: Uchiha Nozomi-
Gehe zu: