StartseiteStartseite  Portal  Neueste BilderNeueste Bilder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» Timeskip
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptySa Nov 19, 2022 12:24 am von Nara Jiyuko

» [Updates] Shizen Akito
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptySo Nov 13, 2022 5:27 pm von Shizen Akito

» Postpartnersuche
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyDi Nov 08, 2022 2:39 pm von Shirasaki Yuna

» [Erfolge] Shirasaki Yuna
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Nov 07, 2022 11:46 pm von Shirasaki Yuna

» [Szenen] Shirasaki Yuna
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Nov 07, 2022 11:45 pm von Shirasaki Yuna

» [Updates] Shirasaki Yuna
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Nov 07, 2022 11:43 pm von Shirasaki Yuna

» [Willkommen] Shirasaki Yuna!
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Nov 07, 2022 2:07 am von Admin

» [Chuunin] Shirasaki Yuna
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Nov 07, 2022 2:05 am von Puppetmaster

» Shima no Koji goes Discord!
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMi Nov 02, 2022 9:06 pm von Gast

» [Updates] Hideyoshi Katsutoshi
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Okt 24, 2022 7:06 pm von Hideyoshi Katsutoshi

» Ryo verschenken
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Okt 24, 2022 6:51 pm von Uchiha Nozomi

» [B-Rang] Chinoike Katsu
[Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyMo Okt 17, 2022 4:50 pm von Taiki Hyuuga

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Kein Benutzer

Teilen
 

 [Chuunin] Uchiha Nozomi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 492
Ryo 両 : 26
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: [Chuunin] Uchiha Nozomi [Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyDo Okt 06, 2022 11:22 pm

Uchiha Nozomi


Kirigakure | Chuunin/A-Rang ANBU

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-351-0efb


Name: Uchiha Nozomi
Falscher Name: Tatari Kazuko ("Kind des Friedens") - Der Name unter dem Nozomi nach Kirigakure zurückgekehrt ist. Sie hat viele Gefälligkeiten eingefordert, musste vieles opfern und Schulden bei einigen bedeutenden Leuten aus Bensuto und sogar Hijikata Kazuya in Kauf nehmen um zu diesem Namen eine lückenlose Vergangenheit zu fälschen. Nun existiert sie jedoch eher als Kazuko, als unter ihrem eigentlichen Namen.
Spitzname: -
Titel: Maigo (迷児, "Das vermisste Kind") - Durch die Ereignisse um das Auftauchen von Nozomi, oder eher Kazuko, in Kirigakure wurde sie schnell mit diesem Titel bei vielen bekannt. Es kommt nicht selten vor, dass sie tatsächlich einfach nur als Maigo angesprochen wird, da viele sie unter ihrem falschen Namen noch garnicht kennen.
Codename: Suzaku

Alter: 26 Jahre
Geschlecht: Weiblich
Geburtstag: Nozomi: 25.08. | Kazuko: 26.06.
Geburtsort: Nozomi: Kirigakure, Mizu no Kuni | Kazuko: Nami no Kuni
Wohnort: Kirigakure, Mizu no Kuni
Beruf: Schmiedegeselle

Clan: Uchiha Ichizoku | Origami Ichizoku
Ansehen im Clan:
Uchiha Ichizoku - Nozomi: Beidseitige Verabscheuung | Kazuko: In Na no Kuni größtenteils unbekannt, in Kirigakure akzeptiert/leicht positiv: Das Verhältnis von Nozomi und den Uchiha war schon immer äußerst schlecht, da sie als Mischblut, mit sehr friedliebenden, beinahe pazifistischen Ansichten und einer enormen Unfähigkeit für Katon nicht viel mehr war als Abfall. Sie selbst hat stets versucht eine Bindung zu festigen, bis die Uchiha sogar versuchten sie zu ermorden, als sie Kirigakure verließen. Eben deshalb sind die Uchiha über die Nachricht, dass Nozomi scheinbar verstorben war, mehr als nur froh. Und in Nozomis Herzen ist auch nicht mehr als Hass für die meisten Uchiha übrig.
Dies wirkt sich jedoch nicht auf ihre Identität als Tatari Kazuko aus. Die Uchiha in Na no Kuni wissen kaum um ihre Existenz und würden sich auch wenig für sie interessieren, während die wenigen verbliebenen Uchiha Kirigakures sich darüber freuen, dass sie sich entschloss zu ihnen zu kommen und Kiri wieder aufzubauen und nicht zum Großteil ihres Clans wie es wohl die meisten getan hätten. Da sie zudem als Tochter eines angesehenen Uchiha gilt, ist sie durchaus geschätzt, wenn auch noch lange nicht respektiert.

Origami Ichizoku - Nozomi: Gleichgültig | Kazuko: Vollständig unbekannt: Die Origami und Nozomi hatten stets ein kühles Verhältnis zueinander, doch wirkliche Probleme gab es nie. Man ließ sich eigentlich einfach nur gegenseitig in Ruhe. Nozomi hatte niemals versucht sich in den Clan zu integrieren und die Origami akzeptierten das, solange Nozomi eben nichts tat, was den Clan in ein schlechtes Licht rückte. Und da sie selten ihr Erbe verwendete konnte man teilweise sogar jede Verbindung abstreiten, sofern man eben nicht mehr über die Jounin wusste. Ihr scheinbares Ableben interessierte die Origami absolut nicht. Es wurde einfach hingenommen.
Und nun, unter dem Namen Tatari Kazuko, gibt es keinerlei Verbindung mehr zu den Origami. Sie hat ihr Bestes gegeben um jegliche Verbindung mit diesem Teil ihrer Familie vollständig zu kappen, damit niemand mehr in der Lage war ihre eigentliche Identität nachzuverfolgen. Laut ihrer gefälschten Vergangenheit hatte Kazuko niemals in ihrem Leben auch nur geringsten Kontakt zu dem Clan.


»Charakteristisches

Aussehen: Große Veränderungen kamen niemals vereinzelt. Wenn es so einschneidende Ereignisse gab wie im Leben Nozomis, dann war es nicht verwunderlich eine Komplettüberholung in so gut wie allen Punkten durchzuführen, so auch bei ihrem Aussehen.
In ihrer neuen Identität ist so gut wie nichts von der eigentlichen Nozomi mehr zu sehen, wie viele sie noch aus den vergangenen Jahren kennen. Sie wurde vielen Operationen unterzogen, doch trotzdem ist ihre Haut beinahe unbedeckt von Narben oder sonstigen Makeln. Das macht die eine Narbe, die sie trägt, eine Wunde unter dem Rippenansatz ihrer linken Hälfte des Bauchs, und den Schönheitsfleck unter ihrem rechten Auge umso auffälliger, wobei ersteres durch ihre Kleidung theoretisch nie zu sehen ist.
Mit einer Größe von 172 cm und dem Gewicht von 55 kg denkt man zwar zuerst, dass sie einen recht durchschnittlichen, vielleicht etwas dünnen und schmächtigen Körper hat, doch dies ist absolut nicht der Fall. Sie ist zwar schlank, doch sieht man leicht definierte Muskeln und hübsche Kurven, welche häufig von der Wahl ihrer Kleidung untermalt werden. Und auch abseits davon, dass sie äußerst frauliche Körperformen hat, fällt sie gerne mal auf wie ein bunter Hund.
Denn wenn die vielen Operationen für etwas gesorgt haben, dann für eine solch unglaubliche Auffälligkeit, dass man sie in jeder Menge ohne Probleme erkennen könnte.
Die eigentlich typisch dunklen Augen der Uchiha sind absolut nicht vorhanden, auch wenn sie diese einst besaß. Stattdessen bestechen die Spiegel zu ihrer Seele mit einem vielleicht einzigartigen, lilanen Farbton, welcher je nach Einfall des Lichts entweder beinahe pastellfarben oder auch stechend violett wirken kann. Durch die enorme Gefühlsstärke, die von ihnen zum Ausdruck gebracht werden kann wird dieser Effekt häufig noch verstärkt, im Alltag wirken sie jedoch erstaunlich oft kühl und leblos, solange sie keinen Grund für starke Emotionen hat.
Auch Nozomis Haare sind etwas, was man wohl nicht so oft sehen wird, sind sie doch tatsächlich in gewisser Weise vierfarbig. Während sie näher am Haaransatz einen kräftig dunkelblauen bis -violetten Ton haben wird dieser im Verlauf ihres beinahe ewig lang wirkenden Flechtzopfes immer deutlicher lilafarben. Und durch die gesamte Länge dieser Haarpracht ziehen sich ein paar Strähnen, welche einen deutlich helleren, jedoch nicht minder kräftigen Farbton haben. Auch hier ist der selbe Verlauf vorhanden, so dass es mit einem intensiven blau beginnt und zu guter Letzt in stechendem Lila endet. Gebändigt werden diese vermutlich einzigartigen Haare mit goldenem Kopfschmuck und je nach Laune verschiedenen Haarbändern an der Spitze, welche im geflochtenen Zustand noch weit bis zu den Beinen hängt. Offen getragen gehen die Haare tatsächlich größtenteils bis zu den Fußknöcheln, auch wenn sich vor allem der Pony und ein paar vereinzelte Strähnen ausmachen lassen, die deutlich kürzer sind. Und unter dieser Haarpracht, in ihrem Genick, befindet sich eine violette Tätowierung in der Form der Mitsudomoe, ein wiederkehrendes Motiv in ihrem Äußeren, trägt sie es doch auch so gut wie immer auf der Kleidung.
Untermalt wird all dies von einem ebenso farblich geprägten und traditionellen Kleidungsstil. Besonders elegant geschnittene, meist jedoch äußerst gewagte Kimonos oder deren Varianten (meist einen Furisode), interessanterweise stets asymmetrisch und reich verziert sind der Kernpunkt ihrer Kleiderwahl. Die Farben sind, wie man nun sicher als Muster erkennt, ein sehr helles Pastell-lila bis hin zu kräftigem und dunklem Violett, die Verzierungen stets golden gehalten. Der Schnitt fällt vor allem dadurch auf, dass sie hinten so lang sind, wie man es von solcher Kleidung erwartet, während sie vorne kaum weit genug reichen um Unterbekleidung zu bedecken. Zudem scheint es ebenfalls ein Muster zu sein, dass der linke Ärmel sehr weit oben bereits abgeschnitten ist, so dass sie an dieser Seite beinahe ärmellos wirken. Zudem werden sie stets so getragen, dass sie Hals, Schultern und einen sehr provokanten Teil ihres Dekolletés offenbaren.
Ganz entsprechend des gewaltigen Aufwands, welchen ihre Haare wohl mit sich bringen, ist auch die Wahl der Accessoires ebenfalls ausreichend um vermutlich eine ganze Weile zu benötigen, um sie anzulegen. Eine Kombination aus einem roten, zu einer großen Schleife gebundenen Obi und einem zusätzlichen, samtigen Tuch hält alles in Position, goldene und rote Bänder mit Quasten und künstlichen Schmucksteinen sind keine Seltenheit, wobei diese Steine selbst auch noch häufig zusätzliche Verzierungen haben. Weiter auffällig ist die Unterbekleidung an ihrem Oberkörper, welche aus einer Art samtenen, hauteng anliegenden Harnisch besteht welcher zusätzlich am Hals, Teilen der Schultern und die Arme hinweg geht um dann elegant an den Mittelfingern zusammen zu laufen und somit auch Teile der Hände bedeckt. All das dient, wie man sich denken kann, dazu dass wenigstens noch alles verdeckt ist, wenn die Oberbekleidung durch ausschweifende Bewegung verrutscht. Dazu kommen noch halterlose Strümpfe, die bis zu den Oberschenkeln reichen, mäßigem Schmuck an den Beinen wie etwa Fußkettchen und noch ein paar hochhackige Geta, welche die mit Abstand am ehesten bevorzugte Wahl der Schuhe sind. Und zu alledem kommt noch der letzte, häufig zu sehende Punkt ihrer Kleidung: fast immer befindet sich an irgend etwas von dem ganzen Schmuck eine Blume in weiß oder ihren typischen Farbtönen, gerne auch mal als Kunstblume um die Farben zu mischen.

Die ANBU-Kleidung Nozomis besteht aus jeweils einem Set für die Oinin und die Einheit für Folter und Verhör, ganz entsprechend der unterschiedlichen Aufgabenbereiche. Während letztere beinahe typisch wirkt, ist die bei den Oinin das krasse Gegenstück zu ihrer normalen Kleidung.
Als Oinin trägt sie meist sehr schlichte, stabile Reisekleidung, bestehend aus einer etwas abgewandelten Uniform der ANBU. Diese besteht zwar einerseits aus einer Standardausführung eben dieser, zusätzlich dazu trägt sie am Oberkörper jedoch eine Art abgeschnittenen Kimono, welchen sie entweder lose um die Hüfte hängen lässt oder übergezogen hat um mit den langen, weiten Ärmeln ihre Hände zu verdecken. Zudem ist die Uniform vollständig in schwarz gefärbt und verzichtet auf jegliche Verzierungen, abgesehen von ein paar dünnen, grauen und weißen Linienmustern auf dem Kimino. In den Fällen wo sie einmal einen der bei den ANBU so typischen Mänteln trägt ist auch dieser tiefschwarz. Ihre Oinin-Maske ist im Kontrast dazu weiß, mit einem roten tribal-stilisierten Phönix auf der rechten und einer schwarzen, ebenso stilisierten Verzierung ohne erkenntlichen Sinn auf der linken Seite. Wenn man sie danach fragt gibt es auch grundsätzlich keine Antwort, außer das ihr das Design gefällt.
Bei der Einheit für Folter und Verhör, und somit auch wenn sie im Dorf als ANBU unterwegs ist, trägt sie aufwändig geschnittene Kimonos in kräftigen Farbtönen, meist jedoch dunkles rot, häufig mit andersfarbigen Mustern darauf, wobei diese von ihrer Laune abhängen. Ihre Oinin-Maske kommt auch hier zum Einsatz, auch wenn man munkelt, dass sie an einem eigenen Design für eine zweite Maske am arbeiten ist, welche bereits beim ersten Anblick einschüchtern soll. Dazu trägt sie in schlechtem Wetter zudem einen tiefroten ANBU-Mantel um sich ein wenig vor Wind, Regen oder sonstigem zu schützen, wenn sie gerade unterwegs ist. Der erste Eindruck der ANBU ist, dass sie das viele Rot gewählt hat damit man das Blut auf ihrer Kleidung nicht schon von Weitem sieht, wenn sie von einem Verhör zurück kommt. Etwas was sie weder abstreitet, noch bestätigt.
Und zu alledem kommt noch, dass sie, trotz allem was sie getan hat um sich zu verändern, mit dem Watashi no Toei in der Lage ist ihre alte Form wieder anzunehmen, welche sie vor all den prägenden Ereignissen hatte. Sie nimmt diese Form selten an, doch manchen Leuten wird tatsächlich die Ehre zuteil in Nozomis wahres Gesicht zu blicken, wenn diese sich mit ihnen unterhält. Das Gesicht, welches ohne dieses Jutsu für immer verloren scheint.
Altes Aussehen/Watashi no Toei:

Besondere Merkmale:
- Mehrfarbiger, blau-lilaner Flechtzopf bis zu den Unterschenkeln
- Schönheitsfleck unter dem linken Auge
- Mitsudomoe-Tätowierung im Genick
- Äußerst auffällige Kleidung
- Lilane Augen

Gesinnung gegenüber dem Feind: Nozomi hat ein ziemlich eindeutig geprägtes Feindbild, welches jedoch nicht an Nationen, Kriminalität oder sonstiges gebunden ist. Viel mehr gibt es für sie nur noch drei Gruppen in der Bevölkerung: jene die für eine akzeptable Zukunft kämpfen, jene die unbeteiligt zwischen den Fronten stehen und jene die aktiv einer besseren Zukunft im Weg stehen.
Während die erste Gruppe in Nozomi eine Verbündete erwarten kann, selbst wenn man eigentlich verfeindet sein müsste, ist die letzte Gruppe erklärter Todfeind der Uchiha, komme was da wolle. Selbst wenn ihre eigenen Eltern oder irgendwelche Kinder sich mit ihren Handlungen als Teil der dritten Gruppe eingliedern würden, würde Nozomi nicht davor zurückschrecken notfalls bei der ersten Gelegenheit ihre Leben zu beenden, sollten sie nicht eine rechtzeitige Kehrtwende machen. Zweite Chancen gibt es nur selten sobald man einmal zu weit in die falsche Richtung abgedriftet ist, vor allem bei jenen, die sich irgend einer Art des Verrats an ihr und ihrem Weltbild schuldig gemacht haben. Jeder Einzelne davon wird bis zum bitteren Ende bekämpft, Gnade ist für jene reserviert, die sie sich verdient haben.
Der unbeteiligte Teil der Bevölkerung hingegen steht permanent auf Messers Schneide. Nozomi lässt seit den jüngsten Ereignissen ihres Lebens niemanden mehr aus den Augen. Jeder der Unbeteiligt am Kampf zwischen "gut und böse" ist könnte trotz allem jederzeit auf eine der beiden Seiten abdriften. Und wer auch nur auf die falsche Seite von Nozomis Ansichten zu rutschen beginnt lebt in ständiger Gefahr von ihr als Feind angesehen zu werden. Dafür kann schon der kleinste Auslöser sorgen.


Persönlichkeit: Nach vielen Jahren ihres ständigen Kampfes um Respekt, nur um mit Verachtung, Vorurteilen und schließlich sogar dem Verrat gestraft zu werden, hat all dies endlich seinen Preis gefordert. Die einst liebenswürdige, friedfertige, hilfsbereite und freundliche Nozomi ist nichts weiter als ein Schatten ihrer selbst und ähnelt meist mehr einer leeren Hülle als einem richtigen Menschen. Erstaunlicherweise ist sie so dem Uchiha Ichizoku nun in Dingen des Verhaltens näher als je zuvor.
Sie ist äußerst gefühlskalt und legt nicht viel Wert auf zwischenmenschliche Dinge, wodurch sie sehr distanziert, meist äußerst arrogant und auf eine seltsame Weise passiv-aggressiv wirkt. Und tatsächlich ist es sehr einfach sich ihren kalten Zorn zuzuziehen, welcher nur umso bedrohlicher erscheint, da sie sich davon nicht aus der Ruhe bringen lässt wenn man sie provoziert. Ihr früher so leicht kochendes Blut ist seit all dem Verrat und dem daraus resultierenden annehmen ihrer neuen, falschen Identität so sehr abgekühlt, dass sie sich von so gut wie keiner Situation mitreißen lässt, sondern viel lieber ihren Unmut mit gefährlicher Entspanntheit kundtut. Meist auf eine beängstigende Art, wie etwa der simplen Ankündigung, dass man gut aufpassen sollte, wenn man vorhat sich schlafen zu legen und man besser immer den Rücken zur Wand haben sollte. Unfälle passieren immerhin. Drohungen, welche zwar nicht unbedingt wahrgemacht werden, jedoch trotzdem sicherlich in der Lage sind den ein oder anderen um den Schlaf zu bringen.
Hilfsbereitschaft und Friedfertigkeit sind ebenfalls häufig scheinbare Fremdwörter für die Uchiha geworden. Es ist kein Problem mehr für sie an Verwundeten vorbei zu marschieren ohne ihnen auch nur einen Blick zuzuwerfen und geht auch keinem Kampf mehr aus dem Weg, den sie auch nur ansatzweise als nötig ansieht. Dies kann sogar in scheinbar unbedeutenden Situationen in einer regelrechten Hinrichtung enden, da sie auch selten über Dinge hinweg sieht. Eine unerlaubte Berührung, eine Beleidigung oder grundsätzliche Respektlosigkeiten können bereits ohne Weiteres dafür sorgen, dass sie den Übeltäter in ein Genjutsu sperrt, selbst bei Zivilisten. Wer schlimmeres tut bezahlt häufig mit einem längeren Aufenthalt in Krankenhäusern oder haucht im Schlimmstfall sogar sein Leben aus. Ausnahmen sind selten, kommen aber vor. Meist müssen dadurch jedoch sehr spezifische Faktoren zutreffen, wie etwa ähnliche Probleme wie die, die sie selbst einst hatte oder wenn es sich bei den betroffenen Personen um Kinder handelt. Diese sind noch immer ein Schwachpunkt, wenngleich auch nur gerade genug um sie vor einem sehr unschönen Schicksal zu bewahren. Und auch dieser Schutz hält nicht stand, wenn besagte Kinder sich zu viel erlauben.
Wie man daraus schließen kann sind auch Gnade und Skrupel nicht unbedingt bei ihr vorhanden. Einer der Gründe warum sie kurz nach ihrem Auftauchen als Tatari Kazuko schon von den ANBU rekrutiert wurde. Selbst ein Blinder konnte sehen, dass ihr Ehrgeiz und ihr absolut zielgerichtetes und auf Effektivität ausgelegtes Verhalten gepaart mit diesen Eigenschaften perfektes Material für Oinin und die Einheit für Folter und Verhör war. Und es ist nicht abzustreiten, dass sie vor allem bei letzterer bereits jetzt eine gewisse Bekanntheit erhalten hat, da sie nicht im Geringsten zögert sich die Hände schmutzig zu machen.
Doch hinter alledem steckt auch noch irgendwie die alte Nozomi, wenngleich sie auch tief vergraben ist um nicht an den Dingen zu zerbrechen, die sie tun muss. Hin und wieder, bei den wenigen Leuten, die sich durch ihre harte Schale durcharbeiten können, kommt noch immer die zuvorkommende, beinahe mütterliche Nozomi zum Vorschein. Es ist zwar ungemein schwer geworden noch zu ihr durchzudringen, doch vor allem jene, die ihnen früher bereits wichtig gewesen sind, werden hin und wieder Unstimmigkeiten im Verhalten von Tatari Kazuko bemerken können, welche darauf schließen lassen, dass sich die Uchiha noch immer nach allerlei Zuneigung und Akzeptanz sehnt. Wenn sie sich unbeobachtet fühlt oder ihr die ganze Last der Welt einfach mal zu viel wird kommt es auch des Öfteren vor, dass sie mental ein wenig abdriftet oder sie sich den Tränen ergibt, die ständig aus ihr heraus wollen. Sie zeigt zwar vor anderen stets scheinbare Stärke, doch es ist ihr wohl kaum zu verübeln, dass all die Prüfungen der letzten Monate sie zumindest teilweise brechen konnten und sie dem hin und wieder Luft machen muss. Gewaltige Lücken in ihrer sonst so stabilen Verteidigung vor jeglichen Einflüssen, die dafür sorgen könnten, dass sie auf dem Weg zu ihren Zielen scheitert.
Es ist jedoch auch absolut nicht unmöglich auf die ein oder andere Weise frühere Verhaltensweisen von ihr beobachten zu dürfen. Sie ist noch immer unglaublich stark auf Fairness bedacht, wenngleich dies sich auch anders äußerst als manch einer es ihr ganzes Leben lang bei ihr beobachten konnte. Sie belohnt jedoch stets Erfolge und bestraft Fehlschläge bei jedem, der ihr untergestellt ist und hin und wieder sogar Gleichrangigen, da sie sich scheinbar noch immer irgendwo wie die Jounin fühlt, die sie einst war. Zudem schützt sie, genau wie schon seit vielen Jahren, trotz allem noch immer diejenigen welche an ihrer Seite kämpfen. Kameradschaftlichkeit, Loyalität und Aufopferungsbereitschaft sind tief hinter ihrer harten Schale verborgen, zeigen sich jedoch in Ernstfällen. Und Gefahren für die wenigen, denen sie tatsächlich noch irgendwie vertraut und die ihr lieb sind, bieten eine der seltenen Möglichkeiten um die letzten, abgekühlten Überreste des Blutrauschs zu sehen, mit dem sie fast ihre gesamte Laufbahn als Kunoichi über zu kämpfen hatte. Das alles, gepaart mit ihrer Erfahrung und einem trotz der kalten Maske nicht zu unterschätzenden Instinkt dafür wie man andere motiviert und inspiriert, macht sie zu einer hervorragenden Anführerin, wenn auch nicht zu einer, die viel mit sich diskutieren lässt, wenn man sich ihr gegenüber falsch verhält.
Erstaunlich viel von allem bereits erwähnten trifft auch auf ihr Verhalten als ANBU zu. Sie ist jedoch bei dieser Arbeit noch weitaus unnahbarer und stärkt ihre Schale nur noch mehr um sich gegen alles abzuschirmen, was sie tun muss. Ein paar simple Erinnerungen in ihren Verstand zu rufen, während sie an die Arbeit geht, reicht dabei aus um einem ihrer bemitleidenswerten Opfer jegliche Menschlichkeit abzuerkennen und mit dem in ihr brennenden Hass und der alles verzehrenden Wut dafür zu sorgen, dass sie ihre Arbeit vorbildlich erfüllt um keine Verbindung zu ihrer wahren Vergangenheit zuzulassen und niemanden auch nur in Versuchung zu bringen, sich genauer als notwendig mit ihr auseinander zu setzen. Denn selbst bei den so abgehärteten, effektiven und tödlichen ANBU Kirigakures sticht sie durch ihr brutales und eiskaltes Vorgehen noch heraus.

Vorlieben:
+ Respekt vor ihrer wahren Identität: Es verwundert nicht, dass Nozomi jene Leute wertschätzt, die noch immer an die zur Verräterin ausgerufene, als Tod erklärte Jounin glauben und mehr dahinter vermuten, als bekannt gemacht wurde, auch wenn sie es nicht offen zeigt.
+ Nebel, Regen, Schnee und Hagel: Viele Dinge ändern sich, Nozomis Vorliebe für von der Allgemeinheit so genanntes Schlechtwetter ist jedoch ein gefestigter Fakt.
+ Die Geschichte der Welt: Nozomi hat auch ihre Vorliebe für Geschichte nicht eingebüßt. Es gab vieles aus dem zu lernen, was vor vielen Jahren geschehen war.
+ Den Winter: Entsprechend der Vorliebe für schlechtes Wetter ist auch dies nicht verwunderlich. Schneelandschaften sind wohl einer der schönsten Anblicke überhaupt für sie und grundsätzlich ist das Wetter mehr dem entsprechend was sie mag.
+ Stärke: Nozomi lernt immer mehr Stärke zu achten und zu schätzen. Ohne Stärke ist man in dieser Welt allen anderen ausgeliefert. Ein Schicksal, zu welchem sie nicht bereit ist.
+ Gute Musik jeglicher Art: Vor allem sehr gefühlvolle Melodien oder jene die Nostalgie in ihr erwecken sind etwas ganz besonderes für sie, Hauptsache ist jedoch, dass es sich gut anhört.
+ Süßspeisen: Wenn einem schon so gut wie nichts sonst gegönnt wurde, dann doch wenigstens so etwas simples. Seit all den Problemen in ihrem Leben ist diese Vorliebe nur noch größer geworden. Vermutlich anhand der Glücksgefühle, die von vielen Süßigkeiten ausgelöst werden.
+ Brett- und Kartenspiele die taktisches vorgehen verlangen: Einst ein simpler Zeitvertreib, nun jedoch aktive Übungen zur Schärfung ihres Verstandes. Genau das, was sie braucht.
+ Die Natur: In der Tierwelt gibt es selten zielgerichtete Boshaftigkeit und Bäume können keine Intrigen schmieden. Die Natur ist ein Ort purer Entspannung und Lebenslust für sie.
+ Vögel: Schon früher hatte sie die Tiere stets für ihren Intellekt geschätzt, doch inzwischen hat sie intensive Zuneigung für die meisten Vogelarten entwickelt. Der Anblick von Vögeln am Himmel ist für sie ein Quell der Ruhe. Für Nozomi sind sie, über den Himmel regierend und von nichts unter ihnen gestört, der Beweis, dass wahre Freiheit wirklich existiert.
+ Lernen und Lehren: Nozomi war schon immer lernbereit und half den Leuten gerne. Das hat sich nicht verändert, auch wenn sie ihre Vorgehensweisen inzwischen stark angepasst hat.
+ Gerechte Bestrafungen: Nozomis empfindet Gerechtigkeit als etwas äußerst wichtiges, gerade nach dem was ihr zugestoßen ist. Eine faire Strafe ist ihr inzwischen jedoch weitaus wichtiger, als für gute Taten zu belohnen, selbst wenn beides noch Bedeutung hat. Eine Bestrafung fühlt sich jedoch meist besser an.
+ Ihre Familie: Auch wenn es ihr beinahe unmöglich ist mit ihrer Familie in Kontakt zu treten ohne eigentlich alles zu riskieren, so hat sich an ihrer Liebe für sie nichts geändert.
+ Jene, die ihr in Zeiten der Not geholfen haben: Ob nun Nukenin, Zivilist oder Shinobi irgend eines Dorfs, jeder der ihr wieder auf die Beine geholfen hat und dabei mithalf ihr die Mittel für ihre Rache zu geben steht sehr weit oben auf der Liste von Nozomis Lieblingsmenschen.

Abneigungen:
- Ignoranz: Eine der widerwärtigsten Eigenschaften der Menschen. Wer die Augen absichtlich verschließt und engstirnig bleibt hat keine Gnade verdient.
- Respektlosigkeit: Schon früher ein großes Problem, so ist anhand der kürzlichen Ereignisse jede Respektlosigkeit gegenüber einer ihrer Identitäten ein schmerzhafter Stich, welchen sie nicht so leicht vergibt.
- Verrat, Lügen, Betrügereien, etc.: Es verwundert nicht, dass all diese Dinge für Nozomi inzwischen absolut unverzeihlich sind. Leute die so etwas tun um anderen zu Schaden und ihre eigene Position zu stärken mussten vom Antlitz der Welt gefegt werden wie der Schmutz, der sie waren.
- Das Festhalten an Traditionen: Traditionen konnten schön und gut sein, aber es gibt auch viele die schädlich sein konnten. Von solchen sollte man ablassen können. Wer dazu nicht in der Lage ist, ist in ihren Augen ein Problem.
- Gekochtes Fleisch: Wie früher, so auch heute. Meist hat das Zeug einfach keine appetitliche Konsistenz und jeglicher Geschmack kommt alleine von Beilagen oder viel zu aufwändigem Einsatz von Gewürzen, die woanders besser genutzt werden können.
- Der Uchiha Ichizoku aus ehemals Kiri: Das verräterische Uchiha-Pack, welches sich in Zeiten der Not aus Kirigakure verzogen und dabei einen Mord an Yûsui und ihr versucht hatte. Keiner von ihnen verdient es zu überleben. Sie würde erst glücklich sein, wenn die einzigen Uchiha in Na no Kuni jene sind, welche schon seit Jahren dort lebten. Jeder Uchiha, der einst das Stirnband Kiris getragen hatte, würde sterben.
- Durst nach Krieg und Konflikt: So viel Schmerz und Leid auf der Welt entstanden durch ewig währende Kriege, Wettrüsten und kleine Konflikte über Jahre hinweg. Es kann erst Frieden geben, wenn niemand mehr da ist, der nach so etwas giert.
- Große Menschenmassen: Schon früher fühlte sie sich nicht wohl in großen Massen. Doch seit sie damit zu kämpfen hat paranoid zu werden, weil jeder eine Gefahr für ihre Identität und somit ihre Ziele sein könnte, hat sich dies noch um ein vielfaches verschlimmert.
- Sensoren: Sensoren sind ein absolut kritisches Thema für Nozomi. Einerseits ist der Verlust ihrer eigenen Veranlagung zur Sensorik noch immer schmerzhaft, andererseits könnte ein Sensor sie unter Umständen noch immer erkennen. Jeder Sensor, der nicht auf ihrer Seite ist, ist eine Gefahr.
- Benkyo Date: Kirigakures Daimyo, der Mann, welcher so gut wie alles verkörpert, was sie aus der Welt schaffen will. Das größte Ziel auf ihrer Abschussliste und der Mann der unbedingt sterben muss, bevor sie sich erlauben würde eine Pause zu machen und durchzuatmen.
- Ayamane Kinpo: Auch wenn Kinpo vielleicht nicht den Eindruck eines schlechten Menschen macht, so ist er doch ein enger Verbündeter Dates und mitverantwortlich für alles, was zu Nozomis Fall geführt hat. Er ist der aller Erste, den sie töten muss, damit sie Kirigakure und Mizu no Kuni bessern und als Ausgangspunkt ihrer Pläne nutzen kann.
- Heuchlerei: Auch wenn sie sich inzwischen selbst zu jenen zählen muss, die so etwas tun, so ist das permanente Vorspielen falscher Gefühle oder Eigenschaften etwas, was sie absolut nicht leiden kann. Ein Grund, weshalb sie unbedingt etwas an ihrer Situation ändern will. Sie möchte einfach nur wieder sie selbst sein dürfen.
- Die meisten Bewohner Kirigakures: Viel zu viele von ihnen verkörpern die Dinge, welche Nozomi so abgrundtief hasst. Und viel zu viele von ihnen glauben noch immer was Kiris Führungsstab nach ihrem scheinbaren Tod über sie in die Welt gesetzt hat.

Sonstiges:
- Nozomi ließ sich zur perfekten Annahme der Identität von Tatari Kazuko in mehr als nur einer Weise "umfunktionieren". Sie nahm das Risiko in Kauf sich experimentellen Operationen zu unterziehen und sich der Gnade von Nukenin auszusetzen, nur um eine Chance zu haben ihre neu gesetzten Ziele zu erreichen. Es hat trotz aller Gefahren funktioniert, wodurch sie nicht nur fast vollständig anders aussieht als früher, sondern auch ihre Stimme und ihren Körpergeruch angepasst hat. Mit diesem "neuen Körper" umzugehen stellte sich jedoch anfangs noch als sehr schwierig heraus, weshalb sie ständig an sich arbeiten muss um zu alter Stärke zurück zu finden.
- Das Mitsudomoe-Tattoo in ihrem Nacken ist nicht nur eben dies, sondern auch ein von mehreren Fuuinmeistern angebrachtes, als Tätowierung getarntes Siegel, welches einige Veränderungen an ihrem Chakrasystem vorgenommen hat. Es verfälscht durch das Chakra der Fuuinka ihre Chakrasignatur, wodurch diese schwerer als die von Nozomi zu erkennen ist, und dient zudem als vollständige Versiegelung für ihr Origami-Hiden, damit sie dieses nicht aus Versehen einsetzt und sich verrät.

Ziel: Auch wenn Nozomi einige kleinere Ziele verfolgt, so ist unbedingt hervorzuheben, dass sie all die Gefahren und Risiken der letzten Zeit auf sich genommen hat um nur einem einzigen, allem sonst übergeordneten Ziel hinterher zu jagen: der vollständigen Reformation.
Ihrer Ansicht nach ist ein Großteil der Shinobireiche nicht mehr zu retten. Reiche bekriegen sich gegenseitig über Nichtigkeiten wie inzwischen sowieso wertlose Grenzgebiete, Bürgerkriege, Intrigen, Korruption, Rassismus, ständiger Zuwachs an Nukenin, welche zahlreich genug waren um aufblühende Städte zu gründen und dazu noch heuchlerische Ideale und Richtlinien. Solange all das existiert ist es unmöglich den kommenden Generationen die Möglichkeit zu geben nach ihren eigenen Wünschen zu leben und sich eine Welt zu schaffen, wie sie es wünschen. Eben deshalb hat Nozomi die Identität von Tatari Kazuko angenommen, welche noch ein unbeschriebenes Blatt für die Allgemeinheit zu sein scheint. Der so gewonnene Freiraum für Handlungen dient einzig und allein dem Zweck einen Krieg in den Schatten gegen all jene zu führen, die einer besseren Zukunft im Weg stehen. Und wer auch immer ihr in die Quere kommt, wird ebenfalls früher oder später eines der Opfer ihres Feldzugs zur Revolution.
Doch da dieses Ziel natürlich enorm hoch gegriffen ist, hat sie sich dazu drei kleinere Schritte als Ziele gesetzt, welche es zu erfüllen gibt, bevor sie bereit ist wirklich groß angelegte Dinge zu tun.
Schritt Eins ist hierbei die Schwächung der Autorität jener, welche Zwist und Konflikt befürworten, allen voran den Daimyo Mizu no Kunis, welcher das Reich in eisernem Griff hält und dessen Untergebene schon während des Falls von Kirigakure aktiv daran gearbeitet haben das leidende Dorf unter die Kontrolle dieses Mannes zu bringen. Mizu no Kunis Daimyo ist also nicht nur der Inbegriff dessen, was sie auslöschen will, sondern steht ihr auch dabei im Weg eine sichere Basis für weiterführende Operationen zu haben. Und um bis zu ihm durchzudringen muss auch der Mizukage aus dem Weg geschafft werden.
Der zweite Schritt ist das Sammeln gleichgesinnter, der Aufbau eines Widerstands, ungeachtet der Zugehörigkeit. Sie benötigt Verbündete und Mitstreiter in allen Reichen und notfalls auch unter den Nukenin. Eben deshalb hat sie sich auch den ANBU und spezifischer den Oinin angeschlossen. Diese kommen genau mit denen in Kontakt, welche ihr vielleicht helfen können ihre Ziele zu erreichen.
Der dritte Teil ist schließlich über genug Macht zu verfügen um auch wirklich etwas anrichten zu können. Sie benötigt ungeahnte Stärke um dafür zu sorgen, dass man alleine schon ihre Anwesenheit fürchtete. Sie warf bereits in den Anfangsphasen ihrer Planung einen Blick auf die Bijuu, doch auch das legendäre Mangekyo Sharingan oder einige mächtige Jutsu wie das Edo Tensei oder derlei Dinge, welche in der Geschichte der Reiche einst eine große Rolle spielten, waren stets in ihrem Hinterkopf.
Abgesehen von diesem großen, vielleicht unerreichbaren Ziel und dessen Schritten zur Vorbereitung, hat Nozomi noch zwei weitere, kleinere Ziele, auf die sie täglich hinarbeitet und welche nur eine kleine Erwähnung benötigen. Zum Einen wäre es wieder die vollständige Kontrolle über ihr Sharingan zu erhalten, welche seit den Operationen an ihr stark eingeschränkt ist. Zum Anderen wäre es ihre alten Fähigkeiten im Taijutsu zurück zu erhalten. Sie war zwar immer noch körperlich eine Macht, mit der man zu rechnen hatte, aber ihr neu aufgebauter Körper verwehrt ihr den Zugriff auf altbekannte Taijutsu und sie kann nicht mehr so gut wie früher aus purem Reflex kämpfen.


Nindo: "Kein Opfer ist zu groß."
Einst der Meinung, dass man um eine bessere Zukunft zu erreichen auf der Seite der "Guten" stehen musste, den Leuten helfen musste wo immer möglich und solcherlei Dingen, ist Nozomis neuer Nindo inzwischen durch all den Verrat, die Intrigen und den nach und nach aufkeimenden Hass in ihrem Herzen nur noch ein Schatten dieser edlen Vorstellung. Jahrelang war sie bereit das ganze Gewicht der Welt auf sich allein zu laden, wenn nötig. Dann wurde dies zu einer Bereitschaft auch Dinge zu tun, welche moralisch fragwürdig waren und auch anderen Leid bringen konnten. Und seit dem jüngsten Verrat ist sie der Meinung, dass einem absolut nichts mehr heilig sein darf, wenn man wirklich große Dinge bewirken wollte. Ihr Weg beinhaltet nun nur noch die vollkommene Bereitschaft alles und jeden zu opfern um ihre Ziele zu erreichen, selbst wenn dafür ganze Reiche brennen müssen. Notfalls kann nur ein vollständig neuer Anfang dieses von Krieg, Intrigen und gegenseitigem Hass zerfressene Land noch in die Zukunft führen, welche die kommenden Generationen verdienen.

»Ruf

Kirigakure: Freundlich [10.000|18.000]
+ Mit der Identität von Tatari Kazuko reinblütige Uchiha und Tochter eines loyalen Kirinin
+ Kam trotz des Zustands von Kirigakure dorthin und ließ sich als Kunoichi einstellen
+ Schloss sämtliche Prüfungen zur Einstellung mit Bravour ab

Bensuto: Neutral [8.001|18.000]

Hijikata Kazuya: Neutral [8.001|18.000]
+- Steht in Kazuyas Schuld, seitdem er ihr beim Aufbau ihrer neuen Identität half

Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]

»Hintergrund

Familie:
Uchiha Ryouma | Vater | 57 Jahre | Jounin | Schmiedemeister
Die Beziehung von Nozomi und Ryouma zueinander war stets herzlich und ungezwungen. Er war der einzige Reinblut-Uchiha, der sie in irgend einer Art und Weise respektierte. Er hat ihr beigebracht wie man Stahl schmiedet und stand ihr auf ihrem Weg als Kunoichi immer mit Rat und Tat zur Seite. Es war eine Vater-Tochter-Beziehung wie sie im Buche stand.
Eben dadurch wurde er jedoch auch von der Nachricht von Nozomis Tod ausgesprochen schwer getroffen und hat eine Menge seiner sonst allgegenwärtigen Lebenslust verloren. Vor allem da er einer der wenigen war, die sich sicher sein konnten, dass die Beschuldigungen gegenüber ihrer Person niemals wahr sein konnten.
Mit Tatari Kazuko hatte er seit sie in Kiri ist wenig Kontakt, da Nozomi nicht riskieren will ihre Tarnidentität zu verlieren. Sie sucht jedoch stets nach einer Chance ihrer Familie klar machen zu können, dass sie in Wirklichkeit noch lebt, auch wenn sie nicht mehr die selbe ist wie früher.

Uchiha Yuno (geb. Origami) | Mutter | 56 Jahre | Chuunin | Marionettenherstellerin und Iryounin
Nozomi und Yuno hatten viele Jahre lang eine nicht ganz so freimütige Beziehung zueinander wie es bei Ryouma und Nozomi der Fall war. Yuno hat häufig versucht Nozomi davon zu überzeugen, dass sie doch, aufgrund ihrer mangelnden Talente für Katon, die Papiertechniken des Origami Ichizoku lernen sollte. Etwas was Nozomi jedoch nie wirklich vorhatte, wodurch sie das Training mit ihrer Mutter nach den Grundzügen bereits wieder beendete und somit dafür sorgte, dass Yuno bis zuletzt stets ein wenig eingeschnappt war. Die Beziehung der beiden war jedoch niemals schlecht, sondern stets von familiärer Liebe zueinander geprägt. Einer der Gründe, warum Yuno sehr schwer unter der Bekanntgabe von Nozomis scheinbarem Tod und Verrat leidet, wobei auch sie absolut nicht an Letzteres glaubt. Sie ist nicht so sehr daran zerbrochen wie ihr Mann, aber dennoch sieht man ihr tagtäglich an wie sehr sie versucht ihren seelischen Schmerz zurück zu halten und irgendwie weiter zu machen.
Auch Yuno hatte bisher noch keinen Kontakt mit ihrer Tochter, seit diese als Tatari Kazuko vor sich hin lebt. Nozomi sieht bei ihr jedoch die mit Abstand besten Chancen um ihre Familie die Wahrheit erfahren zu lassen, da sie lediglich einmal das Glück haben muss nach einer Mission von ihr behandelt zu werden.

Uchiha Yûsui | 26 Jahre | Bruder | Tokubetsu Jounin | B-Rang ANBU | Marionettenbauer
Yûsui, der eigentlich als Kind nicht viel Beachtung bekam und für nicht so vielversprechend gehalten wurde, wie seine Schwester, ist Nozomis Zwillingsbruder. Seit klar wurde, dass Nozomi eher kränklich war und kein Talent für das Katon hatte, war ihr Bruder auf einmal derjenige, der vom Clan als Hoffnungsträger der neuen Generation ihres Familienzweigs angesehen wurde. Und im Gegensatz zu seiner Schwester hat er auch genau dies erreicht indem er bewies, dass sein Talent für Katon ausreichte um den Respekt der Uchiha zu verdienen, während er gleichzeitig noch andere Aspekte des Daseins als Shinobi meisterte.
Obwohl Nozomi ihm im jungen Kindesalter die Show gestohlen hat und Yûsui dann schließlich, wider allen vorherigen Erwartungen, den Respekt verdiente, den Nozomi sich so sehr wünschte, hat das ihr Verhältnis zueinander nicht beeinflusst. Die zweieiigen Zwillinge hatten stets ungemeinen Respekt vor den Fähigkeiten des jeweils anderen und waren ein hervorragendes Team, welches sich sowohl in sozialen, als auch in ihren kämpferischen Aspekten als Kirigakure-Ninja ergänzten.
Anhand Yûsuis typischen Ansichten und seiner stets grenzenlos wirkenden Zuneigung gegenüber Nozomi ist sie sich sicher, dass sie nicht einmal ansatzweise in der Lage ist nachzuvollziehen, wie er sich fühlt seit ihr Ableben und Verrat kundgemacht wurden. Sie versucht verzweifelt ihm eine Botschaft zu übermitteln, dass sie noch lebt, doch gab es noch keine Gelegenheit dies zu tun ohne alles zu riskieren, wofür sie jetzt noch lebte.

Uchiha Gotou | 52 Jahre | "Vater" | Tokubetsu Jounin
Gotou ist der Vater der Tarnidentität Tatari Kazuko. Nozomi musste über einige Umwege Gefälligkeiten einfordern und lange mit ihm verhandeln, damit er sich schließlich dazu bereit erklärte ihr zur Seite zu stehen und sich als ihr Vater auszugeben. Da er häufig auf längeren Einsätzen im Außendienst war, war es ein leichtes eine vergangene Liebschaft in Nami no Kuni zu erfinden und glaubwürdig zu machen, wodurch Nozomi Tür und Tor offen standen. Nun lebt sie übergangsweise in seinem Haus und spielt die Rolle seiner lange verlorenen, halbwaisen Tochter perfekt aus, während sie jedoch so einiges über sich ergehen lassen muss. Denn auch wenn Gotou Verträge und Abmachungen über alles achtet, so ist er doch nicht unbedingt der freundlichste und sittsamste Mensch in Kirigakure. Sobald die beiden unter sich sind gibt es häufig unangebrachte Kommentare oder Beleidigungen für sie und sie lebt in seinem Haus eher wie eine Dienstmagd als wie die Tochter, die sie vorspielt zu sein.

Tatari Mio | 49 Jahre | "Mutter" | verstorben
Eine nicht existierende Person, welche jedoch trotzdem eine wichtige Rolle dabei spielt Nozomis neue Identität zu bewahren. Eine in der Nutzung von Chakra bewanderte, jedoch nie zur Kunoichi ausgebildete Frau, welche ihr ganzes Leben im abgelegenen Nami no Kuni verbrachte, dort von Gotou geschwängert wurde und ihre Tochter aufzog und später auch ausbildete. Laut dem Hintergrund für Nozomis falsche Identität ist sie vor ein paar Jahren erkrankt, dahin gesiecht und schließlich gestorben, trotz der Pflege ihrer Tochter, was die erkaltete und distanzierte Art Kazukos erklären soll. Auf dem verlassenen Grundstück der Familie befindet sich sogar ein Grab mit einer den gefälschten Fakten entsprechenden Leiche darin um notfalls keine Lücken zu bieten und es gibt einige Erwähnungen von ihr in verschiedensten Verzeichnissen, tatsächlich auch mit allerlei falschen Daten und sogar Passbild, Sterbeurkunde und was nicht alles sonst noch. Ein nicht zu unterschätzender Aufwand, welcher zwar unglaubliche Resultate liefert und wohl nur von einem Genie aufgedeckt werden könnte, jedoch dafür sorgt, dass Nozomi in der Schuld einiger Nukenin steht, allen voran Hijikata Kazuya höchstpersönlich.

Eckdaten:
0 Jahre - Geburt
6 Jahre - Einschulung in Kiris Akademie; erweckt Katon, Unfähigkeit dafür wird jedoch deutlich
8 Jahre - Erweckt das Suiton
12 Jahre - Erfolgreiche Genin-Prüfung; lernt Origami-Hiden
15 Jahre - Erfolgreiche Chuunin-Prüfung; erweckt das Sharingan; beginnt Ausbildung im Kenjutsu; beginnt Ausbildung zur Schmiedin
16 Jahre - Beginnt Ausbildung im Kanchi Taipu
18 Jahre - Ernennung zur Jounin; erweckt das Fuuton
19 Jahre - Wird von den ANBU rekrutiert und beginnt die Ausbildung
20 Jahre - Schließt ANBU-Ausbildung ab und wird zum C-Rang ernannt; steigt zur B-Rang ANBU auf
21 Jahre - Wird zur A-Rang ANBU befördert; erweckt das Doton
24 Jahre - Tritt aus dem aktiven ANBU-Dienst aus
25 Jahre - Kämpft gegen den Fall Kirigakures an; Mordversuch der Uchiha an ihr; verliert sensorische Veranlagung und Affinität zum Fuuton; erweckt das Raiton; arbeitet unter neuem Codenamen wieder bei den ANBU
26 Jahre - Beginnt Ausbildung im Jikuukan Ninjutsu; wird auf eine Mission geschickt, die einem Suizid gleichkommt, überlebt jedoch knapp; wird als Verräterin an Kirigakure ausgerufen und für Tod erklärt; setzt sich vielen Prozeduren aus, die sie auf fast allen Ebenen verändern, ihre Origami-Talente versiegeln und erschafft die Identität der Tatari Kazuko; kehrt nach Kirigakure zurück, schließt sowohl ein Genin-Examen, als auch eine Chuunin-Prüfungsmission ab um schnell in den aktiven Dienst als Kirinin übernommen zu werden; wird von den ANBU rekrutiert, beendet die erneute Ausbildung und wird ihren beiden Abteilungen zugeteilt


Gefälschte Eckdaten von Tatari Kazuko:
0 Jahre - Geburt
6 Jahre - Einschulung an einer allgemeinen Schule in Nami no Kuni
7 Jahre - Wird von Mio in den Grundzügen der Chakranutzung unterwiesen, erweckt Katon
10 Jahre - Erweckt das Sharingan als sie sich in eine ausartende Schlägerei von zwei Jungs einmischt und auf einmal selbst zum Ziel wird
11 Jahre - Beginnt sich für ihre Herkunft und somit die Uchiha zu interessieren; Beginn ihrer Unterweisung in der Anwendung von Genjutsu
12 Jahre - Erweckt das Raiton
15 Jahre - Beginnt mit intensivem Ninjutsu-Training; Erweckt das Suiton und Doton
16 Jahre - Schulabschluss mit Bestnoten, Beginnt Jikuukan Ninjutsu zu erlernen
20 Jahre - Beginnt die Ausbildung im Kenjutsu
22 Jahre - Beginnt sich am Schmiedehandwerk zu versuchen um ihre Ausrüstung selbst reparieren zu können
24 Jahre - Mio wird schwer krank, Kazuko verbringt einen Großteil ihrer Zeit damit sich um sie zu kümmern und verschließt sich immer mehr gegenüber der Außenwelt
25 Jahre - Mio stirbt, Kazuko isoliert sich vollständig
26 Jahre - Entschließt nach Kirigakure zu ihrem Vater zu ziehen; Lässt sich dort als Kunoichi einstellen und schließt in einer Woche sowohl die Prüfung zur Genin, als auch zur Chuunin ab; Wird von den ANBU rekrutiert und ausgebildet, schließt die Ausbildung in erstaunlichem Tempo ab und steigt durch Glanzleistungen schnell auf


»Sonstiges

Woher: Still here !
Avatar: Gegenwart: Raiden Shogun aus Genshin Impact; Vergangenheit: Byleth (weiblich) aus Fire Emblem: Three Houses
Account: Neuauflage vom EA, ist aber jetzt wohl der FA ? Trotzdem mein Main-Account, fight me !  (ᓄಠ_ಠ)ᓄ
Wahres Alter: Waaaaaay too old ... xD


Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 492
Ryo 両 : 26
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Uchiha Nozomi [Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyDo Okt 06, 2022 11:22 pm

Uchiha Nozomi


Kirigakure | Chuunin/A-Rang ANBU

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-353-c49e


Primäres Element: Katon

Chakraaffinität:
Katon - Die Feuernatur Hi (火) ist eines der fünf Grundelemente und wird Katon (火遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Feuer zu tun. Katon steht über dem Fuuton und unter dem Suiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Windtechniken und schwächer gegenüber Wassertechniken. Es ist ein sehr zerstörerisches Element. [Nicht gemeistert]

Raiton - Die Blitznatur Kaminari (雷) ist eines der fünf Grundelemente und wird Raiton (雷遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Elektrizität zu tun. Raiton steht über dem Doton und unter dem Fuuton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Erdtechniken und schwächer gegenüber Windtechniken. Es ist ein effektives Element, das schocken und verbrennen kann. [Nicht gemeistert]

Suiton - Die Wassernatur Mizu (水) ist eines der fünf Grundelemente und wird Suiton (水遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit Wasser zu tun und benötigen meist eine Wasserquelle. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Feuertechniken und schwächer gegenüber Erdtechniken ist. Die Stärke des Suiton liegt oft in der puren Masse des Wassers. [Nicht gemeistert]

Doton - Die Erdnatur Tsuchi (土) ist eines der fünf Grundelemente und wird Doton (土遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Erde, Schlamm und Felsen zu tun. Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Wassertechniken und schwächer gegenüber Blitztechniken. Jutsu dieses Elements agieren mit roher Gewalt und dem Umformen ganzer Landstriche. [Nicht gemeistert]

Kekkei Genkai/Hiden:
Sharingan - Das Sharingan (写輪眼 dt. Kopierradauge) ist ein Kekkei Genkai der Kategorie Dōjutsu. Bei Aktivierung färben sich die Augen des Anwenders rot und es entstehend bis zu drei Tomoe um die Pupille. Tomoe haben die Form von Tropfen und sind ein Indiz für die Stärke des Doujutsu. Das Sharingan verleiht dem Besitzer zwei Fähigkeiten: Dousatsugan, das Scharfsinnauge, und Saimingan, das Hypnoseauge. Es ist dadurch in der Lage Bewegungen besser zu verfolgen, vorauszuahnen und zu kopieren. Er kann den Chakrafluss einer Person erkennen und Genjutsu über das Auge wirken. [S-Rang]

Origami-Hiden - Die Origami haben ein besonderes Hiden, das es ihnen ermöglicht Papier zu erschaffen, mit Chakra zu durchtränken und zu verformen. Die Papierfaltkunst zeichnet sich durch ihre künstlerische Vielfalt aus. Sie sind sogar in der Lage sich vollständig in Papier aufzulösen. [Versiegelt/Inaktiv]

Multiple Kuchiyose-Verträge
Die meisten Shinobi können einen Blutpakt nur mit einer einzigen Kuchiyose-Familie abschließen. Es gibt jedoch besondere Shinobi, die in der Lage sind mit einer unbegrenzten Anzahl an Kuchiyose-Familien einen solchen Vertrag abzuschließen und diese so als Vertragspartner an sich zu binden.

Besonderheit:
Isshin Joudo (一心浄土, „Makelloses Land des Geistes“)
Benutzer: Uchiha Nozomi
Frei verfügbar: Nein
Beschreibung: Seit der Versiegelung des Origami-Erbes hat Nozomi eine beängstigende Affinität zu Genjutsu entwickelt, wodurch sie in der Lage ist ihre Genjutsu mit einem halben Rang mehr Chakra zu speisen. Derartig verstärkte Genjutsu gelten beim Auflösen mit dem Kai, aber nur dort, als einen Rang höher, was sowohl die Chakrakosten zum Auflösen als auch, mit Ausnahme des S-Ranges, die benötigte Chakrakontrolle betrifft.

Ausbildung:
ANBU - Die ANBU sind die Untergrundeinheit eines jeden Dorfes. Sie führen ihre Tätigkeiten fern von allen Blicken aus und haben spezielle Jutsu, um ihre Aufgaben besten Gewissens zu erfüllen. Sie leben meist ein Doppelleben und müssen moralisch fragliche Entscheidungen treffen. Machen sie einen Fehler und ihre Identität fliegt auf, wird das Dorf die Verbindung zu ihnen leugnen. [Oinin | Folter & Verhör] [Abgeschlossen]

Jikuukan Ninjutsu - Die Kunst der Raum-Zeit-Manipulation hat alte Tradition. Bekannt geworden ist diese Sparte vor allem durch das viel genutzte Kuchiyose no Jutsu, aber es gibt viele weitere Jutsu der Jikuukan Ninjutsu, welche praktisch im Kampf sind. Hierzu gehören Beschwörungen, aber auch Techniken, mit denen man sich selbst teleportieren kann. [Nicht abgeschlossen]

Kenjutsu - Kenjutsu werden oft als Unterklasse der Taijutsu gesehen und nie für wirklich voll genommen - doch die Waffenkunst birgt viel mehr, als es auf dem ersten Blick zu sein scheint. Wer gelernt hat, den scharfen Stahl sicher und präzise zu führen, wird zu einer wahren Tötungsmaschine, der man nicht näher kommen sollte, als die Klinge reichen kann. Wahren Meistern genügt nur ein Schlag, um ihren Feinden verheerende Wunden zuzufügen. [Nicht abgeschlossen]


»Kampfstil

Kampfstil: Nozomis Kampfstil ist einer der wenigen Punkte, an welchem manch einer sie noch von früher erkennen könnte, denn Dinge die man jahrelang einstudiert hat und einem ins Blut übergegangen waren wurde man so schnell nicht los. Und selbst mit einem komplett überarbeiteten Körper, welcher kaum noch ihr eigener ist, hat sie niemals ihre Eleganz, Effizienz und Tödlichkeit verloren. So ziemlich jede ihrer Bewegungen ist grazil, beinahe tänzerisch und doch nicht im Geringsten übertrieben, sondern vollkommen auf zielgerichtete Effektivität auslegt. In einem wirklich ernsten Kampf wird man sehen, dass ihre Bewegungen nie ausschweifender sind als sie sein müssen, während sie gleichzeitig in der Hitze des Gefechts selten stillsteht, sondern stattdessen den Fluss ihrer Bewegungen nutzt um alles mit ungeheurer Präzision aneinander zu ketten.
Anhand der gewaltigen Einbußen ihrer alten Fähigkeiten im Taijutsu ist dies auch dringend notwendig. Sie kann es sich nicht leisten in einen direkten Zusammenprall physischer Attacken zu geraten, da ein fähiger Nahkämpfer sie trotz ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit leicht überwältigen könnte, und muss sich vollständig auf ihre Präzision im Fernkampf und notfalls ihre Erfahrung im Ausweichen und ihre Robustheit verlassen. Nichts hat so sehr unter den Operationen gelitten wie ihre einst hervorragende Beherrschung von Taijutsu, weshalb sie nun eher Wert darauf legt einen Gegner mit Gen- und Ninjutsu auszuschalten, bevor dieser überhaupt weiß wie ihm geschieht.
Anhand ihrer hervorragenden Chakrakontrolle und des Sharingan reicht es aus einen Gegner zu sehen um ihn in eine lebensgefährliche Situation zu bringen, weshalb Nozomis Kampfstil eher darauf besteht einen guten Überblick über die Umgebung zu haben und ständig Acht zu geben ob man sie angreift. Ist ein Ziel entdeckt, so schleicht sie sich mithilfe ihrer schnellen Bewegungen und fingerzeichenlos gewirkter Genjutsu an um einen einzigen, absolut tödlichen Treffer auf einen vitalen Punkt des Ziels zu landen, bevor sie sich so schnell wie irgend möglich zurückzieht. Bei offensichtlich besonders für Genjutsu anfälligen Opfern ist sie sogar manchmal so frei und bleibt einfach auf Distanz, um zuzuschauen wie die Illusion bereits alles für sie erledigt. Beides eindeutig ein Verhalten, welches verständlicherweise die Oinin sofort auf sie aufmerksam werden ließen. Vor allem da sie ungeahntes Talent bei diesem "Kampfstil" aufweißt.
In einem Team und gar als Anführerin eines solchen ändert sich an diesem Kampfstil nicht viel, abgesehen davon, dass sie mehr wert darauf legt Feinde mit Genjutsu auszuschalten, während ihr Team koordiniert wird und sich um all jene kümmert, die sich nicht mehr wehren können. Sie ist jedoch erstaunlicherweise bereit für ihre Kameraden in eine direkte Auseinandersetzung zu ziehen und sich in den Nahkampf verwickeln zu lassen, wenn es heißt, dass sie diese dadurch beschützen kann. Dies trifft zwar grundsätzlich nur bei jenen zu, welche sich ihr gegenüber korrekt verhalten, doch es ist durchaus erstaunlich wie bereitwillig sie sich in sonst so effektiv vermiedene Gefahr begibt um Leuten zu helfen.

Ninjutsu: 2
Beherrschung: 4 | Wissen: 0
Genjutsu: 2
Beherrschung: 4 | Wissen: 0
Taijutsu: 1
Beherrschung: 2 | Wissen: 0
Kraft: 3,5
Körperkraft: 3 | Ausdauer: 4
Chakra: 4
Chakrapool: 4 | Chakrakontrolle: 4
Geschwindigkeit: 4
Laufgeschwindigkeit: 4 | Geschick: 4

»Stärken und Schwächen

Stärke1: Assassine [0|5]*
Stärke2: Instinkte [4|5]
Schwäche 1: Herausragende Eigenschaft: Blutdurst [3|5]
Schwäche 2: Prinzipientreue: Nindo [5|5]
Schwäche 3: Rachsucht: Mizu no Kuni und die Uchiha [5|5]
Schwäche 4: Depressionen [4|5]

Stärken:
Name: Willenskraft
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben einen sehr starken Willen und lassen sich von diesem auch nicht abbringen. Je nachdem wie stark dieser ausgeprägt ist, kann er sie sogar im Kampf dazu zwingen selbst am Ende ihrer Kräfte noch einmal aufzustehen und zu versuchen weiter zu machen. Diese Charaktere neigen aber dazu sich an die äußersten Grenzen ihrer Kräfte zu treiben.
Stufe:

Name: Verbesserter Sinn: Gehör
Typ:  kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke, jeder verbesserter Sinn zählt einzeln
Beschreibung: Manche Sinne sind besser als die von Anderen, daher kann es sein, dass so mancher besser sieht und Dinge klarer war nimmt, besser riecht oder gar viel zu gut hört und dadurch selbst Kleinigkeiten schnell bemerkt.
In Nozomis Fall ist ihr Gehör deutlich besser ausgeprägt als bei den meisten Menschen. Mit dieser Eigenschaft geboren hat sie viel Zeit darauf verwendet es über ihre Jahre als Schüler der Akademie und später als Genin zu verbessern, wodurch sie in der Lage ist selbst leiseste Geräusche zumindest schemenhaft wahr zu nehmen.

Name: Waffenführung
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Menschen perfektionieren ihren Umgang mit der Waffe und können diese somit leichter führen und das sogar mit beiden Händen. Sollte ihnen ein Arm ausgeschaltet werden, haben sie keinerlei Probleme bei ihrem Waffentalent den anderen dafür zu verwenden.

Name: Assassine
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [0|5]
Konter: Instinkte, verbesserte Sinne [Hören]
Beschreibung: Manche Shinobi heben sich noch einmal ein bisschen mehr von anderen ab. Sie sind förmlich lautlos und kaum wahr zu nehmen, weil sie sehr leise sind und sich ihrer Umgebung gut anpassen. Das macht sie sehr effizient, vor allem für Attentate.

--------------------

Name: Bluffen
Typ: mentale Stärke
Rang: [3|5]
Konter: Menschenkenntnis, Instinkte
Beschreibung: Wer gut lügen kann, hat einen guten Vorteil. Manche Menschen sind darin sogar so geschickt, dass sie nicht einmal mehr die Symptome des Lügens aufweisen und sich dadurch verraten.

Name: Hoher IQ
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Menschen haben einen überdurchschnittlichen IQ und sind somit kaum zu übertrumpfen. Sie können sich durch ihre Intelligenz allein aus fast jeder Lage winden.

Name: Taktiker
Typ: mentale Stärke
Rang: [2|5]
Konter: Instinkte
Beschreibung: Jemand der gut Strategien zurechtlegen kann, muss kein Genie sein. Dem Ein oder Anderem wird diese Gabe zuteil und er kann dadurch für fast jede Situation die beste Taktik zurechtlegen.

Name: Instinkte
Typ: mentale Stärke
Rang: [4|5]
Konter: Bluffen, Taktiker
Beschreibung: Manche brauchen keine Taktik, sondern rennen ohne große Worte in den Kampf. Sie agieren rein aus dem Gefühl und können generell Dinge nach "Gefühl" bestimmen. Das bringt sie aber nicht immer auf die sichere Seite, denn auch Instinkte können trügen.

Name: Schnelle Auffassungsgabe
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Wer schneller lernt als Andere, hat einen sehr deutlichen Vorteil und kann sich diesen auch im Kampf zu Nutze machen.

Name: Gutaussehend
Typ: mentale Stärke
Rang: 2
Zusatz: Feste Stärke
Beschreibung: Attraktive Menschen haben oft einen größeren Einfluss auf ihre Mitmenschen, als hässliche Personen. Sie sind oft erfolgreicher und überzeugender und schaffen es alleine mit ihrem Äußeren eine andere Person in ihren Bann zu ziehen oder gar abzulenken, sollten ihre Reize entsprechend eingesetzt werden.

Name: Meisterhandwerk: Schmied
Typ: mentale Stärke
Rang: 2
Zusatz: Feste Stärke. Muss für Berufe aufgeführt werden
Beschreibung: Wer etwas wirklich gut beherrscht, kann eine große Hilfe für seine Mitmenschen und natürlich auch für sich selbst sein. Ein Schmied oder Schneider kann in einigen Situationen sehr hilfreich sein und eine gute Köchin wird die ganze Truppe beglücken und findet bestimmt immer etwas Essbares, auch in unbekannten Gegenden.


Schwächen:
Name: Verletzung der Vergangenheit: Narbe am Bauch
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [3|5]
Beschreibung: Vieles hinterlässt Narben oder gar mehr als das. Dies gilt als eine sehr gravierende Schwäche und wird daher auch aufgelistet. Die Effekte können je nach Narbe variieren.
Bei Nozomi handelt es sich hierbei um die Narbe welche sie durch den versuchten Mord der Uchiha an ihr davon trug. Die Verletzung befindet sich ein Stück unter ihrer linken Brust, ein winziges Stück unter dem Rippenansatz.
Stufe:

Name: Verletzung der Vergangenheit: Kopfverletzung
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [3|5]
Beschreibung: Vieles hinterlässt Narben oder gar mehr als das. Dies gilt als eine sehr gravierende Schwäche und wird daher auch aufgelistet. Die Effekte können je nach Narbe variieren.
Bei dem vermeintlichen Selbstmordkommando im Namen Kiris hat Nozomi einige schwere Verletzungen davongetragen, doch die schwerste davon war eindeutig an ihrem Kopf. Ein verheerender Treffer am Hinterkopf, welcher ihr Leben gekostet hätte wenn nicht rechtzeitig Hilfe gekommen wäre und dessen Nachwirkungen selbst mit den vielen Behandlungen danach nicht vollständig aus der Welt geschafft werden konnten. Bereits recht leichte Berührungen dort können unangenehm sein, ein erneuter Treffer ist dementsprechend schwerwiegend.
Stufe:

Name: Allergie: Duftstoffe
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 1
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Eine Allergie ist nicht immer schön und kann diverse Nachteile mit sich bringen, die den Charakter behindern können.
In Nozomis Fall handelt es sich hierbei um eine Allergie gegen verschiedene künstliche Duftstoffe. Sie reagiert auf solche äußerst stark indem sie schnell zu Husten und Niesen beginnt. Ebenso können, wenn sie den Gerüchen länger ausgesetzt ist, ihre Augen anfangen zu tränen, während auch ihre Atmung teilweise sehr schwer gehen kann.

Name: Gendefekt: Schwaches Immunsystem
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Gewisse Gendefekte bringen auch ihre Nachteile mit sich, weswegen diese auch als Schwäche gelten. Beim Albinismus ist das zum Beispiel die Lichtempfindlichkeit und Weiteres.
Nozomi hat einen zugegebenermaßen eher leichten, aber dennoch sehr störenden Gendeffekt, welcher ihr Immunsystem spürbar schwächt. Sie wird häufiger krank als der Durchschnitt und benötigt auch längere Zeiten bis sich Krankheiten wieder legen. Zudem können sich bei schwereren Erkrankungen die Symptome deutlicher zeigen, vor allem in der Form von hohem Fieber.

--------------------

Name: Herausragende Eigenschaft: Blutdurst
Typ: mentale Schwäche
Rang: [3|5]
Beschreibung: Wenn man eine besonders prägende Eigenschaft besitzt, die den Charakter überwiegend beschreibt, kann dies sehr negativ sein. Herausragender Jähzorn wäre eine solche Schwäche, denn so ein Charakter wird sich bestimmt nicht beherrschen können, nicht mal dann wenn etwas Wichtiges ansteht.
Nozomis ist nach und nach tief gefallen und nur noch ein Schatten der edlen Person, die sie einen Großteil ihres Lebens nach war. Sie ist deutlich gewalttätiger und grausamer geworden und neigt inzwischen eher dazu sich auf ein blutiges Ende ihrer Feinde zu freuen als ihnen auszuweichen. In den meisten Fällen werden jene, die zu viel ihres Zorns auf sich ziehen, schnell bemerken, dass sie nicht zögert Blut zu vergießen. Bei denen die vollkommen in ihr persönliches Feindbild passen grenzt dies sogar an Sadismus und man kann absolut nicht auf ein sauberes Ableben hoffen.
Stufe:

Name: Unsensibilität
Typ: mentale Schwäche
Rang: 1
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Jemand, der nicht weiß wie man mit Menschen umgehen soll, kann durchaus in der ein oder anderen ebenso unangenehmen Situation verenden.

Name: Prinzipientreue: Nindo
Typ: mentale Schwäche
Rang: [5|5]
Beschreibung: Wer nicht von seinen Prinzipien abweichen kann oder will, wird vielleicht in schwierige Situationen geraten. Wenn jemand nie eine Frau schlägt, wird er das auch nicht im Kampf tun, nicht einmal dann, wenn eine Nukenin seinen Weg kreuzt. Jemand, der aus Prinzip jegliche Shinobi aus Sunagakure ablehnt, wird auch im Notfall nicht mit diesen zusammenarbeiten.
Nozomis neuer Nindo ist für sie nicht nur eine grobe Richtlinie oder ein Mittel zur Motivation, sondern macht in gewisser Weise alles aus, wofür sie noch lebt. Sie ist bereit für ihre Ziele absolut jedes Opfer zu bringen und würde sich niemals davon abbringen lassen, wenn sie sich sicher ist, dass ein besagtes Opfer ihr auf ihrem Pfad wirklich etwas bringt. Es ist in solch einem Fall absolut unmöglich sie auf normale Weise umzustimmen, um sie aufzuhalten muss es schon zu Gewalt kommen.

Name: Rachsucht: Mizu no Kuni und die Uchiha
Typ: mentale Schwäche
Rang: [5|5]
Beschreibung: Rachsüchtige Menschen werden immer zu stur versuchen dieses Ziel zu verfolgen, egal was das bedeutet. Sie begeben sich dabei vielleicht auch mal unbedacht in Gefahr und würden alles in Kauf nehmen, um an ihr Ziel zu kommen, ganz egal was das für sie selbst oder für ihre Freunde bedeuten könnte. Sie tun, was sie tun müssen, ungeachtet der Konsequenzen für das eigene Wohl oder das der Anderen.
Viele Bewohner Kiris hatten sie schon immer abfällig behandelt, Mizu no Kunis Regierung und dadurch der Kage sahen sie als Bedrohung und haben sie dadurch auf ein Selbstmordkommando geschickt und sie danach noch als Verräterin ausgerufen und die Uchiha haben versucht sie zu ermorden, einfach nur weil sie ein Mischling war und ihren Ansprüchen nicht gerecht wurde. All diese Menschen haben ihr das Leben zur Hölle gemacht und es gibt nicht viele Dinge vor denen Nozomi zurückschrecken würde, um es ihnen allen heimzuzahlen.

Name: Depressionen
Typ: mentale Schwäche
Rang: [4|5]
Beschreibung: Manche haben schwere Situationen durchgemacht, die bis heute zu schweren Depressionen führen können. Unter anderem kann das ganz unterschiedliche Wirkungen auf den Betroffenen haben.
Stufe:

Name: Trauma: Verrat
Typ: mentale Schwäche
Rang: [1|5]
Zusatz: Willenskraft kann den Effekt um seinen eigenen Wert ein Mal pro Szene senken
Beschreibung: Manche Menschen haben so gravierende Ereignisse erlebt, dass sie in ähnlichen Situationen oder beim Anblick gewisser Dinge Reaktionen aufweisen, die sie schwächen.
Durch die Ereignisse der letzten Zeit hat Nozomi spürbare Probleme wenn sie auch nur einen möglichen Verrat wittert. Nachdem was die Uchiha und Kirigakure mit ihr gemacht haben verwundert es nicht, dass es ihr schwer fällt nicht an all diese Dinge zu denken wenn sie damit konfrontiert wird, dass jemand drauf und dran sein könnte ihr etwas ähnliches anzutun.
Stufe:


»Ningu


Offen getragen:
2 Gürteltasche - Nebeneinander, seitlich links am Rücken
1 Shurikenholster - Linker Oberschenkel
1 Stirnband - Zusätzliche Befestigung des Shurikenholsters
Details:

Gürteltaschen & Shurikenholster:
1 Inken Kunai
5 Kunai
15 Shuriken
45m Draht
7 Kibakufuda
2 Kemuri Dama
2 Hikari Dama
4 Makimono
1 Ningumakimono
1 Bingo Book
Details:

Makimono 1:
1. Erste Hilfeset
2. Reiseproviant
3. 2 Funkempfänger
4. 1 Kompass
Details:

Makimono 2:
1. 1 Feile
2. 2 Spiegel
3. 2 Fernrohre
4. 1 Atemmaske (Rauch)
Details:

Makimono 3:
1. Kiri-Kleidung
2. Oinin-/ANBU-Kleidung + Maske
3. Oininset
4. Reisemantel
Details:

Makimono 4:
1. Trainingsgewichte
2. Schmiedeausrüstung
3. -----
4. -----
Details:

Ningumakimono:
20 Kunai
15 Shuriken
20 Makibishi
Details:

Gekaufte Sets:


Gutscheine
Hier werden die Gutscheine des Charakters aufgelistet:
» ...


Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 492
Ryo 両 : 26
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Uchiha Nozomi [Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyDo Okt 06, 2022 11:22 pm

Uchiha Nozomi


Kirigakure | Chuunin/A-Rang ANBU

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-352-3626



»Ninjutsu


Wissen

Kinbori
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra in den Füßen und kann dadurch an steilen Flächen laufen. So kann er Wände hinauf oder sogar an Decken entlang laufen. #fingerzeichenlos

Suimen Hokou no Gyo
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo basiert auf der Wirkungsweise des Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt dem Anwender schließlich das Laufen auf dem Wasser. #fingerzeichenlos

E-Rang

Bunshin no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit dem Bunshin no Jutsu kann der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich erschaffen. Er zahlt für jeden erschaffenen Doppelgänger die Chakrakosten, muss das Jutsu jedoch nur einmal anwenden. Bei einer Berührung lösen sie sich in einer Rauchwolke auf. #permanent

Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Anwender mit einem beliebigen Objekt in der Umgebung seinen Platz zu tauschen. Das verwendete Objekt sollte sich in etwa in der Größe des Anwenders befinden und muss zuvor mit Chakra präpariert werden, was Ingame ausgespielt werden muss.  

Henge no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen, kann der Anwender sich in die Erscheinung einer anderen Person verwandeln. Sogar ein Tier und ein Gegenstand sind möglich. Dabei wird jedoch nur die Erscheinung und nicht die Beschaffenheit des Körpers verändert. Wenn man sich also in einen Felsen verwandelt, wird man nicht so hart wie einer. #permanent

Tobidôgu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Tobidôgu ermöglicht es dem Anwender Gegenstände in Schriftrollen zu verstauen. Dafür muss man auf eine Schriftrolle die entsprechenden Zeichen schreiben und kann dann einen Gegenstand in sie versiegeln. Ebenso können sie mit dem Tobidôgu wieder entsiegelt werden.

Katon: Atsuhai
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender pustet heiße Asche in die Luft, die dort einige Zeit wirken kann. Die Wirkung ist jedoch weniger schädigend als störend und schmerzhaft, da die Ascheflocken wie kleine Nadel in die Haut stechen. #anhaltend

Raiton: Sōga
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender manifestiert an seinen Fingerspitzen feine Verlängerungen seiner Nägel aus Blitzen. Diese dienen dazu empfindliche Oberflächen anzugreifen oder zu zerstören. Man kann damit in Holz ritzen, Kleidung für medizinische Anwendungen öffnen oder nicht nennenswerte Striemen auf der menschlichen Haut hinterlassen. Der Effekt einer kurzen Verlängerung lässt sich auch auf Waffenspitzen übertragen, die Chakra leiten.

Suiton: Jôka
- Zum Erlernen Shiruku Mirai anfragen -
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann der Anwender Fremdkörper aus kleinen Wassermengen entfernen und diese somit für verschiedenste Zwecke nutzen. So kann salziges oder verschmutztes Wasser trinkbar oder zur Reinigung von Wunden nutzbar gemacht werden.

Doton: Inmetsu
- zum Erlernen Shiruku Mirai anfragen -
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu leitet der Anwender Doton-Chakra in seine Füße um keine Spuren zu hinterlassen, solange er sich auf erdigem Untergrund bewegt, ungeachtet der Konsistenz oder genauen Beschaffenheit. Es hat jedoch keine Wirkung auf andere Spuren wie etwa durchbrochene Zweige, platt getretenes Gras oder derlei Dinge. #anhaltend

D-Rang

Kai
Rang: D
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Chakrakontrolle 1
Beschreibung: Das Kai ermöglicht dem Anwender Genjutsu zu beenden. Ein Genjutsu beeinflusst den Chakrafluss des Opfers. Das Kai unterbricht diesen kurz, so dass das Genjutsu abgeschüttelt werden kann. Man kann Kai auch auf Andere anwenden, muss den Betroffenen dafür jedoch berühren. Um ein Genjutsu lösen zu können, muss man dieses zunächst einmal erkennen. Ist dies erfolgt, kann das Genjutsu nur aufgelöst werden, wenn die eigene Chakrakontrolle äquivalent zum Rang des Genjutsu ist. Der Fairness halber kostet Kai so viel Chakra wie das aufgelöste Genjutsu kostete. Ab einer Chakrakontrolle von 3 kann man Kai #fingerzeichenlos wirken.

Shunshin no Jutsu
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ein Reisejutsu, das nicht im Kampf eingesetzt werden kann. Man bringt seinen Körper dazu, auf maximaler Geschwindigkeit zu reisen, indem man sich selbst mit Chakra verstärkt. Dabei wird der Körper während der Reise mit einem visuellen Effekt verschleiert. Konohanin reisen oft in einem Blätterschleier, Sunanin in einem Sandschleier und Kirinin in einem Nebelschleier.

Raiton: Raikyuu
Rang: D-A
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender erschafft eine Blitzkugel, die er auf sein Ziel schleudern kann.
Beherrschung:

Kirigakure no Jutsu
Rang: D-A
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Dieses Jutsu erschafft einen dichten Nebel, welcher einem die Sicht nimmt, sodass man sich auf seine anderen Sinne verlassen muss. Doujutsu und Sensoren können das Jutsu nur mit entsprechendem Rang durchschauen. #anhaltend
Beherrschung:


C-Rang

Katon: Goukakyuu no Jutsu
Rang: C
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender sammelt Katonchakra in seinen Lungen und spuckt einen riesigen Feuerball in Richtung des Gegners.

B-Rang

Kage Bunshin no Jutsu
Rang: B
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Voraussetzung: Bunshin no Jutsu
Beschreibung: Das Kage Bunshin no Jutsu ist eine komplexere Variante des Bunshin no Jutsu. Man erschafft einen Schattendoppelgänger, der wie ein selbständiges Wesen agiert. Er nimmt Sinneseindrücke auf und verhält sich wie sein Original. Doujutsu sind nicht in der Lage den Unterschied zwischen einem Kage Bunshin und seinem Original zu erkennen. Schattendoppelgänger unterliegt den Bunshin-Regeln. #permanent

Doton: Keijūgan no Jutsu
Rang: B
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Anwender, die eigene Gravität zu senken. Damit ist man in der Lage, leichter zu manövrieren oder gar zu fliegen. Nachteil ist, dass man die Wirkung von physikalischen Attacken proportional zur eigenen Gravität reduziert. Meister dieser Technik können andere Objekte und Personen damit beeinflussen. #permanent

A-Rang

S-Rang


»Taijutsu

E-Rang

Ashi no Henka
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Der Anwender kantet die Seite seines Fußes mithilfe von Chakra in den Untergrund und ist dadurch in der Lage einen abrupten Richtungswechsel auch in Höchstgeschwindigkeit hinzulegen. #fingerzeichenlos

D-Rang

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang


»Genjutsu

D-Rang

C-Rang

Raiton: Raigen Raikochu
Rang: C
Art: Genjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach dem Formen der Fingerzeichen erstrahlt die gesamte Umgebung in hellem Licht, das den Gegner für einen kurzen Moment blendet. Der Anwender ist dadurch in der Lage einen Überraschungsangriff zu starten.

B-Rang

Magen: Anbo
Rang: B
Art: Genjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei dieser Illusion verschwindet der Anwender, ehe eine Bohnenranke wächst, aus deren Schote der Anwender wieder auftaucht. Währenddessen umwickeln Ranken das Ziel um es dem Anwender zu erleichtern diesen zu töten. Dies passiert nur im Kopf, fühlt sich jedoch vollkommen real an. In der Realität hat dies den Verlust des Bewusstseins zur Folge, den man mit Kai beenden kann.

A-Rang

S-Rang


»Handwerk & Ausbildungen

Wissen

Schmiedegeselle
Typ: Handwerk
Voraussetzungen: Geschick 3, Kraft 2
Beschreibung: Der Schmiedegeselle ist in der Lage verschiedenste Waffen wie Kunai, Shuriken oder Schwerter, aber auch Rüstungen herzustellen. Er kann sie jedoch nicht mit Effekten versehen. Seine Arbeit kostet in der Herstellung 10% weniger als im Shop.

Asari
Rang: -
Art: Wissen
Typ: unterstützend
Abteilung: Alle
Beschreibung: Sobald ein ANBU seine Lehren antritt, bekommt er sämtliches Wissen vermittelt, welches er zur Jagd in der Wildnis braucht. Dieses Wissen ist essentiell, da ANBU oftmals Wochen oder Monate außerhalb verbringen und sich selbst versorgen können müssen. Sie lernen tierische Spuren zu lesen und wissen, welche Früchte essbar sind. Ebenso lernen sie Tiere zu erlegen und auszunehmen. Auch die Gefahren der Wildnis und wie man die Umgebung nutzen kann wird ihnen näher gebracht.

Kurushimi Teikou
Rang: -
Art: Wissen
Typ: unterstützend
Abteilung: Alle
Beschreibung: Dies ist eine bestimmte Form der inneren Ruhe. Dem ANBU wird auf diese Weise die Fähigkeit gegeben, bei Folter länger durchzustehen. Da ANBU viel geheimes und wichtiges Wissen in sich tragen, ist das unabdingbar. Ihr Geist kann nicht so leicht gebrochen werden wie der einer Person mit „nur“ einem starken Willen.

Ningen Shinri
Rang: -
Art: Wissen
Typ: unterstützend
Abteilung: Folter und Verhör
Beschreibung: Den ANBU der Abteilung Folter und Verhör wird spezielles Wissen näher gebracht. Er lernt alles über die menschliche Psyche und weiß, wie er den Willen und Geist einer Person brechen kann. Er kann einen Menschen mit einfachen und banalen Dingen unter Druck setzen und so das herauskriegen, was er hören wollte.
Dies ist nur eine Grundlage. Kein Freifahrtschein für PG. Man muss alles dennoch realistisch ausspielen.

Ryo Ken
Rang: -
Art: Wissen
Typ: unterstützend
Abteilung: Oinin, Sabotage|Spionage|Attentäter
Beschreibung: Das einfache, aber wichtige Wissen menschliche Spuren zu lesen. Dies ist besonders für Oinin wichtig, da sie es für die Jagd nach Nukenin brauchen, und so Spuren ausmachen können, die nicht älter als zehn Tage sind. Für Attentäter ist dieses Wissen im direkten Einsatz wichtig, denn auch er muss bestimmte Dinge aus seiner Umgebung herauslesen können. So bemerkt er Fallen und Unstimmigkeiten schneller und kann instinktiv anwesende Personen wahrnehmen, wenn auch nicht genau orten.

So Name no Karada
Rang: -
Art: Wissen
Typ: unterstützend
Abteilung: Oinin
Beschreibung: Die grundlegende Aufgabe der Oinin besteht darin, den Körper eines Missing- oder Nukenin so zu bearbeiten, dass keine Geheimnisse des Dorfes über ihn zu erhalten sind. Das bedeutet Entfernung von Kekkei Genkai, Clan- und Dorfwissen. Dabei muss nicht ein mal der ganze Körper vernichtet werden, auch wenn das möglich ist.

Chōsei
Rang: -
Art: Wissen
Abteilung: Alle
Beschreibung: Das einfache, aber wichtige Wissen seine Stimme verstellen zu können. Durch Körperkontrolle lernen ANBU die eigene Stimmbänder so zu nutzen, dass die Stimme verändert werden kann. Man kann sogar eine Stimme des gegensätzlichen Geschlechts erzeugen oder die einer anderen Person zu imitieren, sollte die Stimme vorher schon gehört und einstudiert sein. Selbst ein geschultes Ohr kann anschließend die Originalstimme nicht mehr heraushören.

Kenjutsu no Gaku
Rang: -
Art: Wissen
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Wissen über die Beschaffenheit von Waffen. Ihr Nutzen, Stärke und Aufbau. Besonders, wie man sie führt oder am besten führen sollte. Zudem ermöglicht einem das Wissen kleinere Modifikationen vorzunehmen und kleinere Mängel zu beheben.

E-Rang

D-Rang

Watashi no Tōei
Rang: D
Rang: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Henge no Jutsu, Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man sein eigenes, früheres Aussehen annehmen, welches man aus der Vergangenheit auf sich projiziert. Selbiges geht auch mit dem zukünftigen Aussehen. #permanent

Kyodo
Rang: D-A
Art: Taijutsu
Typ: defensiv, unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann der Anwender eine Waffe durch das Hineinleiten von Chakra in ihrer Stabilität verstärken und so eine höhere Härte erlangen. Das Chakra legt sich schützende Schicht um die Waffe, sodass diese stärkeren Angriffen widerstehen kann. #anhaltend #fingerzeichenlos
Beherrschung:

C-Rang

Giso no ANBU
Rang: C
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Abteilung: Alle
Beschreibung: Jeder ANBU muss in der Lage sein, seine Umgebung für sich nutzen zu können. Besonders in der Öffentlichkeit ist es von Nöten, sich tarnen, verstrecken und verbergen zu können. Dieses Wissen wird ihnen in der Ausbildung näher gebracht. Auch das Verwischen von Spuren ist mit eingefasst. Ihnen wurde ebenfalls das Unterdrücken von Chakra beigebracht, was ohne Kanchi Taipu Ausbildung geschieht und nur von S-Rang Sensoren aufgedeckt werden kann. Für das Unterdrücken des Chakras muss ein einhändiges Tora-Fingerzeichen gehalten werden, wodurch der ANBU keine Jutsu anwenden kann. #aufrechtzuhalten

Kioku Shoushitsu Byou
Rang: C
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Abteilung: Alle
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man das Gedächtnis eines Zieles beeinflussen. Das Ziel wird in Trance gesetzt, wodurch es empfänglich für die Erzählungen des Anwenders wird. Dieser muss dem Ziel einfach eine neue Version der Geschehnisse der maximal letzten 24 Stunden auftischen, um sich am Gedächtnis des Zieles zu schaffen zu machen. Unterscheiden sich Realität und Geschichte zu sehr voneinander, schlägt der Versuch fehl. Ist er hingegen erfolgreich, glaubt der Betroffene die neue Version. Besonders praktisch, wenn man sein Aussehen oder einen Namen aus dem Gedächtnis ersetzen möchte oder einen Zeugen unbrauchbar machen will, ohne ihn zu töten.

Erabi
- zum Erlernen Uchiha Nozomi anfragen -
Rang: C
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Abteilung: Oinin
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Der Anwender kann mit diesem Jutsu einen seiner Sinne um ein vielfaches verstärken, während er alle anderen Sinne vollständig abschaltet. So kann man häufig eine scheinbar verlorene Spur wieder aufnehmen. #aufrechtzuhalten

Setsuyoku
- zum Erlernen Uchiha Nozomi anfragen -
Rang: C
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Abteilung: Oinin
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Durch einen Chakraschub ins Gehirn kann der Anwender die Signale der Bedürfnisse des Körpers für mehrere Stunden ausschalten, wodurch etwa Müdigkeit, Durst und je nach Ursache sogar Schmerzen (z.B. Verspannungen oder Magengeschwüre) komplett ignoriert werden können, was lange Verfolgungsjagden vereinfacht. Von mehrfacher Nutzung ist stark abzuraten da der Körper trotzdem irgendwann an seine Grenzen kommt.

Kuchiyose no Jutsu
Rang: C
Rang: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man vertraute Geister rufen, sofern man mit der entsprechenden Tierart einen Vertrag abgeschlossen hat. Zunächst beißt man sich in den Finger um Blut austreten zu lassen, dann formt man Fingerzeichen und legt seine Hände auf den Boden. Dort bildet sich das Siegel und eine Rauchwolke entsteht. Nachdem diese sich gelichtet hat, steht das gerufene Kuchiyose vor einem. Das Jutsu verbraucht Chakra entsprechend des Ranges des beschworenen Kuchiyose, jedoch kein eigenes.

B-Rang

A-Rang

S-Rang


»Kekkei Genkai

Wissen

E-Rang

D-Rang

C-Rang

B-Rang

A-Rang

Sharingan
Rang: B-S
Art: Doujutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Sharingan ist ein Dōjutsu. Die Augen der Besitzer färben sich bei der Aktivierung rot und bilden schwarze Tomoe aus, deren Anzahl je nach Rang steigt. Um die nächste Stufe des Sharingan zu erreichen benötigt man einen Stressauslöser oder langes Training und genug Zeit. Das Sharingan wird aus zwei Fähigkeiten gebildet, die immer zusammen auftreten und so in jedem Auge enthalten sind: Dousatsugan (Scharfsinnauge) und Saimingan (Hypnoseauge). Das Dousatsugan ist in der Lage Chakra zu sehen. Durch unterschiedliche Färbung des Chakras ist der Nutzer in der Lage die verschiedenen Chakraarten zu unterscheiden und so festzustellen, welche Jutsuart angewandt wird. Man kann durch leichte Hindernisse durchschauen, sofern diese nicht chakraundurchlässig sind. Es ist in der Lage Bewegungen zu verfolgen und mit entsprechenden Fähigkeiten nachzuahmen, womit Jutsu kopiert werden können. Desweiteren ist man mit ausreichend Wissen in der Lage vorauszuahnen, welche Bewegungen folgen und darauf reagieren. Das Saimingan ist in der Lage Genjutsu ohne Fingerzeichen und durch bloßen Blickkontakt zu wirken. Zudem können Unregelmäßigkeiten des Chakraflusses ausgemacht werden, womit man erkennen kann, ob jemand unter einem Genjutsu steht. Es kostet pro Post C-Rang Chakra. #fingerzeichenlos
Beherrschung:

Magen: Kasegui no Jutsu
Rang: A
Art: Genjutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Voraussetzung: A-Rang Sharingan
Beschreibung: Das Genjutsu schafft die Illusion, dass man mit Pflöcken durchstochen und festgehalten wird. Man kann sich nicht mehr bewegen und so nur sehr schwer aus der Technik entkommen. Der Schmerz durch die Pfähle wirkt real und kann so für die Folter eines Feindes verwendet werden. #fingerzeichenlos

S-Rang



Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 492
Ryo 両 : 26
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Uchiha Nozomi [Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyDo Okt 06, 2022 11:23 pm

Hebi Ichizoku


Die Familie der Schlangen

[Chuunin] Uchiha Nozomi TWpjb5z


Art: Schlangen [lat. serpentes]

Schlangen (von mittelhochdeutsch slingen, sich winden, schleichen; lat. serpentes) sind eine Unterordnung der Schuppenkriechtiere. Sie stammen von echsenartigen Vorfahren ab. Gegenüber diesen ist ihr Körper jedoch stark verlängert und die Extremitäten wurden fast völlig zurückgebildet. Besonders hervorzuheben ist ihre Rolle in der Kulturgeschichte und Mythologie und darauf aufbauend auch in der Kunst und Literatur.


Lebensraum: Weltweit

Im Laufe ihrer Evolution konnten Schlangen die verschiedensten Lebensräume erobern. Mit Ausnahme von Permafrostgebieten und einigen Inseln sind Schlangen dem entsprechend weltweit in allen Lebensräumen anzutreffen. Man kennt heute unterirdisch, terrestrisch, aquatil und arborikol lebende Arten. Je vielfältiger strukturiert ein Lebensraum ist, je mehr Ressourcen und ökologische Nischen er bietet, desto mehr Schlangenarten konnten sich in ihm entwickeln; die mit Abstand größte Artenvielfalt gibt es daher in den Tropen, viele der hier lebenden Arten sind endemisch. Auch scheinbar lebensfeindliche Gebiete wie Wüsten oder Hochgebirge werden besiedelt.


Heimat: Ryūchidō (龍地洞, dt. Drachenhöhle)

Die Heimat der Schlangenfamilie liegt jedoch in Ryūchidō. Es handelt sich dabei um eine der drei unerforschten Sennin-Regionen; einen legendären Ort, der genauso bekannt ist wie Myoubokuzan, der Heimat der Frösche, und Shikkotsurin, der Heimat der Schnecken. Wenn gleich Ryūchidō nur wenige Reisetage von Konohagakure entfernt in Kusa no Kuni liegt, so trifft die Familie der Schlangen Vorkehrungen damit sich niemand zufällig in die Höhle verirrt. Nur diejenigen, die bewusst versuchen nach Ryūchidō zu gelangen, werden es auch schaffen. Es wird angenommen, dass der Eingang der Höhle durch ein Fuin- oder Genjutsu versteckt wird. Ryūchidō selbst ist eine unterirdische Höhle, die sich durch Bereiche aus Kalkstein, Wasser, unterirdische Gewächse und Feuchtgebiete auszeichnet.


Familiengröße: 3.600 Arten

Es sind über 3.600 verschiedene Arten der Schlangen bekannt. Da jede dieser Arten mehrfach vertreten ist, braucht man nur ein wenig Mathematik zu betreiben um zu einer beachtlichen Familiengröße zu gelangen. Die Vertreter der Schlangenfamilie sind über die ganze Welt gestreut, die wichtigsten Mitglieder leben jedoch in der Heimat Ryūchidō, die niemals mehr als 150 Schlangen beherbergt.


Rangstruktur: Weisheit

Die Rangstruktur der Schlangen wird über das Konzept der Weisheit ausgemacht. Erst, wer sich durch Lebenserfahrung, Kämpfe und Abgeklärtheit innere Reife angeeignet hat, wird als ausgereiftes Mitglied der Schlangen betrachtet und anerkannt. Dem entsprechend gilt die einfache Gleichung: Je weiser die Schlange, desto höher ihr Rang in der Familie. Da die Schlangen in den meisten Fällen jedoch weise genug sind die Autorität und Stärke der Höherrangigen nicht in Frage zu stellen, kommt es nur selten zu Stürzen und Veränderungen in der oberen Hälfte der Rangstruktur.

Die große, weiße Schlange ist das Oberhaupt der Familie. Sie residiert im tiefsten Punkt von Ryūchidō und empfängt nur sehr wenige, ausgewählte Personen; darunter Ratsmitglieder, Vertragspartner und als würdig erwiesene Anwärter. Man sagt, dass ihre Weisheit unermesslich ist; so aber auch ihre Hinterlist. Das Oberhaupt der Schlangen als angenehmen Zeitgenossen zu beschreiben, wäre dem entsprechend zu viel des Guten. Seine Autorität wird von den Schlangen nicht in Frage gestellt und der Beginn seiner Existenz reicht auf die Jahre vor dem ersten Shinobi-Weltkrieg zurück. Unterhalb des Oberhauptes stehen die Ratsmitglieder. Es handelt sich hierbei um 7 sehr weise Mitglieder der Familie, die zumeist ein dreistelliges Alter vorzuweisen haben. Auch die Krieger der Familie besitzen einen sehr hohen Rang innerhalb der Familie, verfügen im Gegensatz zu den Ratsmitglieder jedoch nicht über das Recht Entscheidungen für die Familie zu treffen.


Aussehen: Schlangenschuppen & große Farb- und Zeichnungsvarianten

Alle Schlangen besitzen einen länglichen und dünnen Körper und haben bis auf wenige Ausnahmen ihre Gliedmaßen vollständig verloren. Von Art zu Art können sich die Körperformen stark unterscheiden: Einige Schlangen können eher untersetzt aussehen und haben einen dicken Körper mit kurzem Schwanz, während andere sehr gleichmäßig nach hinten dünner werden. Im Querschnitt variieren sie von rund oder oval bis dreieckig. Die Größe ausgewachsener Schlangen schwankt artabhängig sehr stark. Ein ausgesprochen auffälliger Geschlechtsdimorphismus kommt nur sehr selten vor. Schlangen verfügen über eine große Zahl an Farb- und Zeichnungsvarianten. Sie umfassen alle Farben des Spektrums und können einfarbig, mit wenig gefärbten Schuppen über Streifen-, Leiter- und Karomuster bis hin zu komplexen Farbkombinationen reichen. Auch bei Schlangen treten gelegentlich besondere Pigmentierungen wie Albinismus und Melanismus auf. Die Schlangenschuppen werden in Kopf- und Körperschuppen unterteilt. Die kleinen Körperschuppen auf dem Rücken und der Seite sind üblicherweise in Form von Längsreihen angeordnet und überlappen die jeweils hinter ihnen liegende Schuppe. Schuppen können sehr unterschiedlich gestaltet sein, so gibt es glänzende, matte, glatte oder auch gekielte Exemplare. Weil Schlangen, wie alle Reptilien, auch nach erreichter Geschlechtsreife lebenslang weiterwachsen, ihre Haut jedoch nicht kontinuierlich abgeschuppt wird, müssen sie sich regelmäßig komplett häuten.


Charakteristika: Schlauheit, Bosheit und Hinterlist

Die Schlangen sind wie jedes andere denkende Wesen mit einer großen Varianz an Gefühlen und Charaktereigenschaften ausgestattet. Sie dem entsprechend in einen Topf zu werfen, wäre so unfair wie selbiges mit allen Shinobi zu tun. Dennoch gibt es einige Charakteristika, die sich in der Familie der Schlangen als besonders hervortretend bezeichnen lassen. Innerhalb der Familie wird Schlauheit oder Klugheit (lat. prudentia) hoch geschätzt. Die Fähigkeit im konkreten Einzelfall unter Berücksichtigung aller für die Situation relevanten Faktoren angemessen zu handeln, ist noch wichtiger als die reine Ansammlung von Wissen. Die Schlangen neigen dem entsprechend dazu sich eher zurückzuhalten um keinen der Faktoren zu übersehen, anstatt in das Gefecht herein zu stürmen und blind auf andere Personen zu vertrauen. So werden selbst die Entscheidungen des Vertragspartners in Frage gestellt. Die Hinterlist, die man den Sprachen zuschreibt, entsteht durch ihre Veranlagung oftmals nicht auf den ersten Blick erkennbare, verborgene und oftmals feindselige Absichten zu hegen. Bosheit ist etwas, das keine Schlange sich jemals selbst zuschreiben würde. Durch die oftmals nicht gut ausgehenden Geschichten um die Schlangen und ihre weit verbreitete Verbindung zur Bosheit im Volksglauben, ist es jedoch eine oft genannte Charakteristik.


Vertrag: Hebitesuto no san (ヘビテストの三, dt. 3 Prüfungen der Schlangen)

Nur diejenigen, die willig sind etwas zu opfern, kommen auf ihrer Suche nach Stärke in die Höhle Ryūchidō. Dies ist eine Erfahrung, die die Schlangen in den etlichen Jahren ihrer Existenz gemacht haben. Um eine Audienz bei der großen, weißen Schlange zu erhalten, mit der man den Kuchiyose-Vertrag unterschreiben kann, muss man erst die drei Prüfungen der Schlangen bestehen. Den Regeln entsprechend ist es den Schlangen erlaubt den Anwärter zu verschlingen und sein Chakra zu verzehren, sollte er bei irgendeiner der drei Prüfungen versagen. Der Inhalt der einzelnen Prüfungen wird streng geheim gehalten um zu verhindern, dass spätere Anwärter es leichter haben, die Prüfungen zu bestehen. Ob dies nun der Fairness halber gemacht wird oder um die Chance groß zu halten einen erneuten Fehlschlag verspeisen zu dürfen, ist jedem Betrachter selbst überlassen.


Gebunden an: Uchiha Nozomi

»Familienmitglieder


E-Rang

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-35g-91c4
Name: Kinku (禁句; "verbotenes Wort")
Alter: 11 Jahre
Größe: 56cm Länge
Familienposition: Wenig respektiertes Familienmitglied
Beschreibung: Kinku ist eine schlicht gemusterte, in ihrer Heimat durch braune und schwarze Färbungen gut getarnte Klapperschlange. Sie ist recht still und spricht sehr wenig, sofern man sie nicht von selbst anspricht. Dadurch kommt es häufig vor, dass sie Informationen für sich behält, welche eigentlich nützlich gewesen wären, was stets in einem Gespräch auf ein "du hast nicht gefragt" hinausläuft.
Kinku wird von den Schlangen wenig geachtet, da sie weder bisher etwas geleistet hat, noch spiegelt sie die Ideale der Schlangen wider. Sie ist nicht sonderlich hinterlistig und intelligent, sondern direkt und sehr simpel gestrickt. Sie ist zwar auch nicht dumm, doch bleibt sie hinter den meisten Schlangen zurück was ihren Verstand angeht. Dafür ist sie jedoch enorm lernfähig, wenn sie sich mal dazu aufrappelt, da sie auch äußerst träge ist. Zusätzlich kommt dann noch dazu, dass sie trotz ihrer Gattung bisher kein Gift bildet, was auf einen Gendefekt schließen lässt. Und eine giftlose Klapperschlange steht nicht unbedingt an der Spitze der Hackordnung. Deshalb hält sich Kinku auch aus jeglichen Angelegenheiten der Schlangen heraus, solange man sich nicht direkt an sie wendet.
Nozomi wählte nach dem Abschluss des Vertrags mit den Schlangen jedoch explizit wegen dieser Faktoren Kinku als ihre erste Partnerin aus. Die beiden haben sich innerhalb weniger Tage angefreundet da sie sich absolut nicht überraschenderweise auf einer Wellenlänge befinden. Denn auch wenn Kinku nicht so wirkt, so ist Anerkennung von den anderen Schlangen eine der wenigen Sachen, die sie sich wirklich wünscht.
Spezialisierung: -
Attributpunkte:
Spoiler:
Jutsu:
Spoiler:



Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 492
Ryo 両 : 26
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Uchiha Nozomi [Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyDo Okt 06, 2022 11:23 pm

Akuma no Inu Ichizoku


Die Hölle auf vier Pfoten

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-2sd-3d85


Familiengröße:
Trotz der Tatsache, dass es sich bei der Familie der Höllenhunde um ein mystisches Kuchiyose handelt, umfasst die Familie um die 1000 Mitglieder, da die Höllenhunde durchaus über eine hohe Geburtenrate verfügen. Die genaue Anzahl an Mitgliedern ist jedoch unbekannt, da sie sich eher von der Zivilisation fern halten. Viele Mitglieder sind mit streunenden Hunden zu vergleichen, die als Einzelgänger oder maximal zu zweit durch die Welt streifen. In seltenen Fällen kommt es auch vor, dass sich die Höllenhunde zu kleinen Rudeln mit bis zu 10 Tieren zusammen schließen. In ihrem Hauptsitz Muken Jigoku halten sich nur die 100 wichtigsten Mitglieder des Kuchiyose sowie deren Familien auf.

Lebensraum:
Höllenhunde bevorzugen eher heiße Gegenden und vermeiden deshalb kalte oder niederschlagsreiche Gebiete, wobei sie gegen feuchte Gebiete selbst nicht viel haben. Dabei ist es ihnen auch nicht weiter wichtig, ob sie auf einem Flachland oder in einem Gebirge leben. Meistens stecken Höllenhunde ein recht großes Gebiet als ihr Revier ab, welches sie dann nomadenartig abreisen um Nahrung zu finden. Diese tritt in jeglicher Form von Fleisch auf, sogar Aas kommt als Nahrung in Frage und in Notfällen verspeisen sie sogar schwache oder kranke Tiere ihrer eigenen Art.
Höllenhunde sind sehr robust und kommen sogar in menschenfeindlicher Umgebung gut zurecht, sodass sie selbst dort überleben können. So macht ihnen auch die schwefelhaltige Luft des inaktiven Vulkans in Kagi no Kuni nichts aus, weswegen sie dort ihren Hauptsitz haben. Die Kuchiyosefamilie hat sich im Gestein des Vulkans ein weitläufiges Tunnelsystem geschaffen, welches sie selbst Muken Jigoku nennen (dt. Buddhistische Hölle, Pandämonium, vollkommenes Durcheinander). Dort leben die Höllenhunde in einer strukturierten und sogar recht sozialen Gemeinschaft in kleinere Familiengruppen unterteilt. Diesen Ort würden sie bis zum letzten Familienmitglied verteidigen.

Vertrag:
Um einen Vertrag mit den Höllenhunden zu schließen, muss man sich diesen beweisen und das geschieht auf folgende Weise: Man muss sich einem Höllenhund im direkten Zweikampf stellen, diesen auf ganzer Linie besiegen und dann unterwerfen. Das entsprechende Tier testet den Vertragspartner dabei und hierbei sind folgende Punkte sehr wichtig: Stärke, Willenskraft und Dominanz. Eine gewisse Intelligenz sollte ein Vertragspartner ebenfalls mitbringen, denn auch darauf wird geachtet, wenn gleich das nicht so intensiv ins Gewicht fällt wie die drei Punkte zuvor. Zudem sind die Höllenhunde nicht an ‘Gewöhnlichem’ interessiert. Jeder Vertragspartner muss eine herausstechende Eigenschaft besitzen, die ihn von Anderen abhebt. Diese Eigenschaft kann sehr unterschiedlich sein, allerdings muss sie das Augenmerk der Höllenhunde auf sich ziehen und erst dann kann der Vertragsabschluss mit der Kuchiyose-Familie gemacht werden.

Rangstruktur:
Auch wenn die Höllenhunde nach außen hin nicht so wirken, so sind sie innerhalb der Familie durchaus stark strukturiert. Die Ränge der einzelnen Tiere lassen sich, unabhängig vom Geschlecht, an Alter, Größe, Stärke, Kampf- und Lebenserfahrung ausmachen und umso mehr sie davon haben, umso höher stehen sie im Rang. Wenn gleich Kampferfahrung und Stärke am meisten ausmachen, kann auch ein junges und starkes Mitglied schnell einen höheren Posten erklimmen. Die Familienmitglieder akzeptieren dies vollkommen und unterwerfen sich ranghöheren Tieren, selbst wenn sie dafür Mal ihren Stolz runter schlucken müssen. Denn selbst wenn sie vermehrt Einzelgänger sind, so sind Höllenhunde am Ende immer noch Rudeltiere, aus der Tradition und ihrem Stolz auf ihr Dasein heraus. Sollte sich ein Tier nicht unterwerfen, so entstehen Machtkämpfe, die darin enden können, dass ein Mitglied im Rang aufsteigt und sich die Verlierer unterordnen sollten oder im Extremfall bis zum Tod gekämpft wird. Ein festes Oberhaupt der Höllenhunde gibt es in dem Sinne nicht, da die Rangkämpfe für diese Position eine durchaus große Rolle spielen. Das Oberhaupt wechselt oft, da es sich hierbei eben um das Mitglied handelt, was in Sachen Alter, Größe, Stärke, Kampf- und Lebenserfahrung am meisten punktet.

Charakteristika:
Höllenhunde gleichen in vielerlei Hinsicht Wildhunden, auch von ihrem Körperbau her. Allerdings kann es vorkommen das vereinzelte Tiere gar kein Fell haben oder eine eher schuppenartige Haut sie schützt. Sie haben deswegen auch charakterlich ein dickes Fell und scheinen sich nur selten wirklich brennend für etwas außer ihrem eigenem Überleben und dem Streben nach mehr Kraft zu interessieren. Charakterlich kann man sie nur grob zusammenfassen, da manche Tiere sogar mehrere Köpfe haben, von denen jeder eine andere Persönlichkeit mit eigenen Gedanken hat. Sie haben oftmals eine eher raue Persönlichkeit und nehmen wenig Rücksicht auf Andere, nicht selten begleitet von aggressiven oder sehr reizbaren Charakterzügen. Diese Kuchiyose-Familie ist sehr stolz auf das, was sie sind, und man sollte sie darin niemals kränken, da man ansonsten mit ihrer Rachsucht Bekanntschaft macht. Daher muss man als Kuchiyose-Partner der Höllenhunde oft auch selbst einige Nerven mitbringen, um sie handhaben zu können. Hat man diese Familie aber erst einmal für sich gewonnen, sind sie mächtige und sehr loyale Verbündete, die bei einer engen Beziehung einen als Familienmitglied anerkannten Vertragspartner selbst bis zum Tod beschützen würden.

Gebunden an: Uchiha Nozomi

»Familienmitglieder


B-Rang


[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-35i-1591
Name: Shukketsu (出血; "Blutung")
Alter: 43 Jahre
Größe: 12m von Schnauzen- bis Schwanzspitze
Familienposition: Alpha eines abgespaltenen Rudels
Beschreibung: Shukketsu ist gemeinsam mit seinem Bruder Tekizu schon immer in jeden sich bietenden Kampf verwickelt gewesen, nicht unbedingt selten auch untereinander, bis die beiden Brüder schließlich in einem zu heftigen Streit um die Vorherrschaft ihr Rudel aufteilten. Shukketsu ist von den beiden eindeutig der sadistischere und klügere, da er gerne sein grausiges Aussehen und eine gefährliche Ruhe nutzt um seine Beute zu verängstigen und dann mit einem schnellen Schlag oder Biss ein Ende zu setzen, sobald sie in eine Ecke gedrängt wurden oder nicht genug aufpassen.
Alles an ihm wirkt wie aus einem Albtraum, von den stechenden, kalten, blauen Augen über die riesigen, krummen Zähne und den mit Dornen bewehrten Schwanz hinweg bis hin zu seiner zerfurchten, roten, ledrigen Haut. Seine Pfoten sind nicht nur mit einer, sondern mit zwei übereinander liegenden Reihen von Krallen versehen, wovon er die oberen einziehen und ausfahren kann wie eine Katze. Die untere Reihe ist hierbei ohne weiteres lang genug um damit die selben Effekte zu erzielen wie mit geschmiedetem Stahl, weshalb er durchaus in der Lage ist ein paar Tricks des Kenjutsu, die er sich von seinem ehemaligen Beschwörer abgeschaut hat, in seiner eigenen Version zu verwenden.
Es ist eine Sache von Shukketsu genug akzeptiert zu werden um nicht mutwillig attackiert und gefressen zu werden. Es ist eine ganz andere Sache von ihm genug gemocht zu werden, damit er darauf achtet in einem Teamkampf nicht Freund und Feind gleichermaßen in Fetzen zu reißen. Nozomi zählt zu den wenigen die sich dieses Recht erkämpft haben, als sie ihn auf ganzer Linie besiegte und dominierte, vor allem mit ihrem vollkommen gnadenlosen Einsatz von Genjutsu. Etwas was er ihr zwar bis heute übel nimmt, doch was eindeutig ausreichte damit er ihre Überlegenheit anerkennt. Zumindest für den Moment.
Spezialisierung: Hachimon Tonko, Kenjutsu
Attributpunkte:
Spoiler:
Jutsu:
Spoiler:


[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-35j-0219
Name: Tekizu (手傷; "Wunde")
Alter: 43 Jahre
Größe: 12m von Schnauzen- bis Schwanzspitze
Familienposition: Alpha eines abgespaltenen Rudels
Beschreibung: Tekizu hat sich sein ganzes Leben lang auf jeden möglichen Kampf eingelassen, gemeinsam mit seinem Bruder Shukketsu. Dabei war unwichtig ob es sich um leichte Beute, enorme Herausforderungen oder sogar Kämpfe zwischen ihm und seinem Bruder handelte. Vor einigen Jahren kam es jedoch zu einem massiven Konflikt der beiden, welcher darin resultierte, dass sie ihr Rudel auf zwei Kleinere aufteilten. Von den beiden ist Tekizu eindeutig der mit der größeren Neugier und Hingabe. Er hat jedoch einen gewaltigen Mangel an Selbstkontrolle, wodurch er häufig handelt bevor er auch nur im Entferntesten zu denken beginnt, wodurch er zu rasenden Attacken neigt wann immer er Beute oder einen Kampf wittert.
Schon beim ersten Anblick wird Tekizu vermutlich so einige Personen verängstigen und vielleicht dazu bringen ihre Absichten zu überdenken, sieht er doch so aus als entstamme er einem Albtraum. Sein Körper ist von zerfurchter, ledriger, tiefschwarzer Haut überzogen, aus welchem vor allem die gekrümmten, beinahe metallisch schimmernden Zähne und die hellroten Augen heraus leuchten. Der Schwanz ist mit gefährlichen Dornen übersät und seine Pfoten sind von gleich zwei übereinander liegenden Reihen von Krallen ausgestattet, wovon die oberen eingezogen werden können, als wäre er eine Katze. Tekizu beneidet seinen Bruder zwar immer um die Schärfe von dessen Krallen, doch die von Tekizu selbst sind noch immer genug um sich ohne weiteres an einem Körper durch alles außer Knochen zu reißen.
Für einen reißenden und rasenden Höllenhund ist Tekizu erstaunlich gesellig. Er mag die Gegenwart anderer intelligenter Lebensformen, sofern diese ihm den nötigen Respekt zollen. Er neigt zwar dazu alles was nach Beute aussieht zu attackieren wenn er hungrig wird, aber sofern man ihn nicht in dieser Zeit entdeckt ist er durchaus ein angenehmer Gesprächspartner, wenn auch etwas wirr im Kopf und mit einem sehr üblen Sinn für Humor. Im Kampf nimmt er Rücksicht auf andere, auch wenn er sich eine Gelegenheit für verheerende Attacken nicht entgehen lässt, selbst wenn es Verbündeten schadet. Dennoch ist es grundsätzlich schwer von ihm als gleichgestellt angesehen zu werden, muss man dafür doch zeigen, dass man ihm im direkten Zweikampf gewachsen ist.
Spezialisierung: Raiton, Fuuinjutsu
Attributpunkte:
Spoiler:
Jutsu:
Spoiler:



Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 492
Ryo 両 : 26
Anmeldedatum : 30.12.16

[Chuunin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Uchiha Nozomi [Chuunin] Uchiha Nozomi EmptyDo Okt 06, 2022 11:24 pm

Karasu Ichizoku


Schwarze Schwingen, verdunkelter Himmel

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-35k-af06


Familiengröße:
Der Karasu Ichizoku ist aus vielen Gründen einer der zahlreichsten Kuchiyose-Clans der Welt, unter anderem der Tatsache wie viele Unterarten die Familie der Corvidae hat. Bei ihnen ist nicht einmal eine grobe Zahl bekannt, da die Raben kein Interesse an irgend einer Form der Volkszählung haben, die Fortpflanzung bei ihnen trotz grundsätzlicher Monogamie sehr schnell vonstatten geht und eine nicht zu unterschätzende Anzahl ihrer Mitglieder einzelgängerisch oder in kleinen Gruppen in der Wildnis leben. Zudem ist es für sie auch einfach nicht interessant, sie wissen um ihre enorme Überzahl gegenüber vielen anderen Familien und das reicht ihnen. Wozu mit lästigen Details herumschlagen, die einem sowieso nichts bringen ?

Lebensraum:
Der Lebensraum der Raben ist leicht zu erläutern: überall.
Es gibt wenige Kuchiyose, die einfacher anzutreffen sind, denn Raben leben an jedem Ort der ihnen einen angenehmen Lebensraum bietet. Ihr Gefieder macht sie recht robust was das Klima angeht und sie kommen mit reichlich unterschiedlicher Nahrung zurecht, wodurch sie in Gebirgen, an Küsten, in Wäldern und auch im offenen Flachland keinerlei Probleme haben ihre Leben zu leben. Ihr mit Abstand bevorzugter Lebensraum ist jedoch tatsächlich in Städten, wo sie mit ihrem scharfen Verstand ohne weiteres Abfälle der Menschen, Nagetiere, Nüsse oder beliebiges Saatgut erbeuten können. Zudem eignen sich die Temperaturbedingungen in Häuserschluchten oder auf Dächern ideal um dort zu hausen und Nachwuchs zu bekommen. Dies trifft jedoch natürlich nur auf die kleineren Exemplare der Familie zu, je größer sie sind, desto schwieriger wird das Leben dort, vor allem wenn man versucht unauffällig zu bleiben.
Die Größten unter den Raben haben somit auch ein eigenes, kleines Reich in den Bergen von Kumogakure, wo sie sich ein längliches Plateau gesichert haben welches sie "Karasuba" ("Rabenfeder") nennen und welches ihr größtenteils unangefochtenes Reich ist. Nur selten wird man dort kleinere Krähen sehen, wodurch der Anblick riesiger Raben auf Beutezug in der Umgebung Karasubas weniger ungewöhnlich ist als der Anblick einer vollkommen normalen Krähe.

Vertrag:
Der Vertrag mit den Raben gehört wohl zu jenen seltenen Fällen, die entweder unglaublich einfach oder beinahe unmöglich abzuschließen sind. Es gibt keine Prüfungen, keine hohen Ziele oder Ideale, denen man nachjagen muss und auch keinerlei Voraussetzung an die Fähigkeiten eines Menschen. Jeder Vertragspartner wird nach lediglich vier simplen Kriterien entweder zugelassen oder aussortiert. 1.: Kann man sich gegenseitig von Nutzen sein? 2.: Ist ein gesundes Maß an Egoismus vorhanden? 3.: Ist man neugierig und lernwillig? Und 4.: Ist man bereit ein gleichgestelltes Bündnis einzugehen und nicht eins von Beschwörer und Untergebenen?
Werden alle diese 4 Kriterien mit einem klaren Ja beantwortet, so ist der Vertrag einem eigentlich sicher. Existiert jedoch bei nur einem einzigen Punkt ein eindeutiges Nein, so lehnen die Raben den Vertrag unter allen Umständen ab. Ist es in einem Punkt nicht ganz klar, so hat man dennoch die Chance, sofern man sich mit den Mitgliedern des Karasu Ichizoku zumindest gut versteht, wobei dieser Vertrag dann eher "auf Probe" abgeschlossen wird, wodurch der simpelste Fehltritt zur Auflösung führen kann.
Bei allen erfüllten Kriterien ist der Vertrag jedoch bindend solange beide Parteien leben. Jede Krähe ist in der Lage die Schriftrolle des Vertrags zu beschwören und muss selbst ebenfalls eine Signatur in Form ihres Fußabdrucks bei der Unterschrift des Partners hinterlassen. Erst wenn das Kuchiyose oder der Beschwörer stirbt muss der Vertrag erneuert werden, bis dahin steht einem die volle Unterstützung sämtlicher Krähen zu, wobei manche sicher widerwilliger helfen werden als andere.

Rangstruktur: Eine wirklich fest Rangstruktur gibt es bei den Raben und Krähen kaum. Es gibt keine feste Ränge für Krieger, Gelehrte oder sogar Anführer von Splittergruppen. Sie alle sind irgendwo gleichberechtigt, so dass ein Rabe sich freiwillig unterordnen muss um Befehle anzunehmen. Anführer werden anhand ihrer Repräsentation der Gruppe eingesetzt und können schon wenige Tage nach ihrer Ernennung wieder abgesetzt werden, sollte ihre Gruppe damit unzufrieden sein.
Was erst einmal wie ein totales Chaos klingt funktioniert, jedoch erstaunlich gut, da niemand sich zu viel herausnimmt oder eben zu weit unterordnet. Die Mehrheit der Raben lebt so in überraschender Harmonie miteinander ohne das auch nur ein einziger seine Individualität zurückhalten muss. Und die Wenigen, die damit nicht klar kommen, können sich ohne Einwand eines anderen Raben beliebig isolieren oder eigene Gruppen aus Gleichgesinnten bilden, solange sie die anderen Gruppen in Frieden lassen.
Die einzige Ausnahme all dessen ist der unangefochtene Herrscher seines Volkes, der Krähenkönig Makkuro, hin und wieder auch "die große Aaskrähe" genannt. Dabei handelt es sich um einen in Karasuba lebenden Vogel, der ein unglaubliches Alter von mehreren Jahrhunderten und eine gewaltige Größe erreicht hat und der die oberste und einzige Instanz der Regierung des Karasu Ichizoku ist. Er sieht selten einen Grund das Wort zu ergreifen und reguliert stattdessen die Leben aller, die seine Heimat betreten. Er verlässt Karasuba nur selten, da die Raben und auch heranreisende Vertragspartner ihn dort für seine Weisheiten mit allem bezahlen was er wünscht, meist hübsch anzusehende Objekte oder große Mengen an Nahrung.

Charakteristika: Die Raben bestechen vor allem durch Individualität, auch wenn dies in ihrer großen Zahl ein wenig untergeht. Es ist schwer ihnen wirklich klare Wesenszüge zuzuordnen, da es auch unzählige Raben gibt, die sich vermutlich genau gegenteilig verhalten. Man sieht jene, die nach Geselligkeit suchen, und solche, die lieber in Ruhe und Frieden vor sich hin leben. Man sieht solche, die ständig hinter Abenteuern her sind, und solche, die teilweise einen ganzen Tag lang nur auf einem Dach sitzen und den Menschen zuschauen. Es gibt diejenigen, die aktiv nach neuen Vertragspartnern suchen und auch die, die eher vor jedem fliehen, der auch nur den Anschein macht mit ihnen ein Bündnis eingehen zu wollen.
Sehr häufig sind zwar der Wunsch nach einem freien, selbstbestimmten Leben und eine Abscheu gegenüber Vorurteilen zu beobachten, was jedoch kein gefestigter Wesenszug ist sondern sich dadurch entwickelt wie die Politik der Raben untereinander angeordnet ist und der immer noch verbreitete Aberglaube, dass Raben allerlei Schlechtigkeit und böse Omen repräsentieren. Anhand ihrer Tendenz in großen Gruppen zu reisen ziehen sie teilweise wie dunkle Wolken über das Land und sorgen so für allerlei Aufruhr bei ungebildeten Menschen. All das schlägt sich eben darin nieder, dass sie stets Außenseiter, von der Gesellschaft geächtete oder von Vorurteilen geplagte Leute unterstützen. Selbst wenn diese keine Vertragspartner sind kommt es hin und wieder dazu, dass sich Raben auf die Verantwortlichen für das Leid solcher Personen stürzen und ihnen zumindest mit Streichen das Leben zur Hölle machen.
Die am meisten im Ichizoku gesehenen Wesenszüge, auch wenn diese natürlich absolut nicht allgegenwärtig sind, wären Loyalität, Egoismus und Neugier. Diese sind so ausgeprägt, dass sie sogar in ihren Vertrag Einzug gefunden haben um zu prüfen, ob ein möglicher Partner in ihre Gesellschaft passen und dann ewig als Gleichgestellte aneinander zu binden. Ihre Loyalität spiegelt sich auch in strenger Monogamie und dem engen Zusammenhalt in ihren Splittergruppen wieder, ebenso wie in der Hingabe der Bewohner Karasubas an Makkuro. Ihr Egoismus und ihre Neugier kommen von ihrer enormen Intelligenz. Schon ein ganz normaler Rabe ist bereits eines der schlausten Tiere der Welt, die schlausten Mitglieder des Karasu Ichizoku übertreffen dadurch so ziemlich alles andere, außer ebenfalls Gelehrte anderer Kuchiyose und der Menschheit. Dadurch entsteht schnell der Drang mehr Wissen anzuhäufen und auch der zu fairer Vergütung für ihre Dienste.

Gebunden an: Uchiha Nozomi

»Familienmitglieder


D-Rang

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-35h-c140
Name: Sasayaki (囁き; "Flüstern")
Alter: 14 Jahre
Größe: 50cm Kopfrumpflänge
Familienposition: Familienmitglied; Jungtier (Jugendlich)
Beschreibung: Sasayaki, meist kurz "Saya" genannt, ist eine Nebelkrähe mit der typischen, aschgrauen Färbung am Körper, während Kopf, Schwanzfedern und Beine tiefschwarz sind. Anhand der für eine Nebelkrähe ziemlich gewöhnlichen Größe ist Saya absolut nicht auffällig und dient als perfekter Spion.
Die Krähendame ist jedoch alles andere als unauffällig, wenn sie Aufmerksamkeit will. Einerseits handelt es sich bei ihr um eine sehr nach Nähe und Zuwendung gierende Diva, welche anderen gerne mal auf die Pelle rückt und ganz schönen Lärm veranstaltet, wenn man sich nicht zumindest nebenher um sie kümmert und andererseits neigt sie gerne zu Streichen. Ob sie nun jemandem eine Nuss auf den Kopf fallen lässt, jemandem mit voller Lautstärke ins Ohr kräht wenn dieser gerade angespannt lauscht oder bei unbeliebten Personen sogar tatsächlich im Flug versucht deren Köpfe mit Vogelmist zu treffen, alles was keine wirklichen Schäden verursacht ist denkbar.
Erstaunlicherweise hört die Krähe jedoch auf jedes Wort von Nozomi, welche abgesehen von anderen Krähen die Einzige ist, mit der sie wirklich redet. Und dann stets mit einem gar nicht zu ihr passenden Flüstern ins Ohr, niemals mit einer für andere hörbaren Lautstärke.
Spezialisierung: -
Attributpunkte:
Spoiler:
Jutsu:
Spoiler:


B-Rang

[Chuunin] Uchiha Nozomi D3o3-35f-9dbf
Name: Higure (日暮; "Zwielicht")
Alter: 82 Jahre
Größe: 12,8m Körperlänge, 26,5m Flügelspannweite
Familienposition: Elite einer Kriegerfamilie
Beschreibung: Higure ist eines der fähigsten und geachtetsten Mitglieder einer Rabenfamilie welche sich schon seit vielen Jahren dem Kampf verschrieben hat. Er gehört zu den wenigen, welche eine derart gewaltige Körpergröße erreicht haben und nutzt diese um für seinen Beschwörer wie eine fliegende Festung zu dienen. Das ist auch eindeutig keine Übertreibung, da seine kämpferischen Fähigkeiten seiner Position gerecht werden. Nur wenige würden sich auf einen Luftkampf mit ihm einlassen.
Auch wenn Higure sich durchaus ein wenig wie der König der Lüfte aufführt, so ist ihm seine Stärke nicht zu Kopf gestiegen. Er spielt sich gerne ein wenig auf und überspielt mit einer Maske der Arroganz mögliche Unsicherheiten, während er versucht auch nur im entferntesten mögliche Feinde zu provozieren, analysieren und selbst zu verunsichern. Er selbst bleibt grundsätzlich auf dem Boden der Tatsachen und neigt selten zu Fehleinschätzungen wenn es um einen Vergleich seiner Stärke zu der eines Anderen geht, weshalb er auch häufig weiß, wann er sich besser unterordnet.
Der massive Kolkrabe hat über seine vielen Jahre auch enorme Menschenkenntnis entwickelt und kann sich somit gut in Gruppen einfügen. Er ist nicht zu Stolz um auch andere als seinen Beschwörer auf seinen Rücken klettern zu lassen und mit ihnen in die Lüfte zu steigen, so dass er auch gut für den Transport verletzter oder zu eskortierender Personen geeignet ist. Er unterhält sich grundsätzlich gern, auch wenn seine Größe, das tiefschwarze Federkleid und seine raue, tiefe Stimme ihn erst einmal ein wenig beängstigend wirken lassen können. Er ist bei eindeutigen Freunden und Verbündeten bereit hin und wieder kleinere Geheimnisse zu erzählen, vor allem seine eigenen, hüllt sich jedoch in eisernes Schweigen wenn die Gefahr besteht zu viel oder zu schwerwiegende Dinge auszuplaudern.
Spezialisierung: Fuuton, Kekkai Ninjutsu
Attributpunkte:
Spoiler:
Jutsu:
Spoiler:



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



[Chuunin] Uchiha Nozomi Empty
BeitragThema: Re: [Chuunin] Uchiha Nozomi [Chuunin] Uchiha Nozomi Empty

Nach oben Nach unten
 
[Chuunin] Uchiha Nozomi
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Briefkasten] Uchiha Nozomi
» [Jounin] Uchiha Nozomi
» [Erfolge] Uchiha Nozomi
» [Updates] Uchiha Nozomi
» [Willkommen] Uchiha Nozomi!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Shinobiakten :: Sonstige :: Uchiha Nozomi-
Gehe zu: