StartseiteStartseite  Portal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» [Updates] Looking for something good?
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 11:37 pm von Yuki Daiki

» Postpartnersuche
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:58 pm von Yuki Daiki

» [Szenen] Come if you dare
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:43 pm von Yuki Daiki

» [Briefe] Got something to say?
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:41 pm von Yuki Daiki

» [Erfolge] Nothing can stop me
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:38 pm von Yuki Daiki

» [Willkommen] Yuki Daiki!
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:22 pm von Admin

» [B-Rang] Yuki Daiki
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:20 pm von Puppetmaster

» Chatbox-Play im SnK!
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyFr Nov 19, 2021 3:50 pm von Gast

» Schreibt mal etwas über haarige Füße [Spam]
[B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 16, 2021 8:42 pm von Aburame Mayu

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Tadashi
[B-Rang] Yuki Daiki Links11[B-Rang] Yuki Daiki Mitte11[B-Rang] Yuki Daiki Rechts11 
Nara Jiyuko
[B-Rang] Yuki Daiki Links11[B-Rang] Yuki Daiki Mitte11[B-Rang] Yuki Daiki Rechts11 

Teilen
 

 [B-Rang] Yuki Daiki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 461
Ryo 両 : 21
Anmeldedatum : 30.12.16

[B-Rang] Yuki Daiki Empty
BeitragThema: [B-Rang] Yuki Daiki [B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:19 pm

[B-Rang] Yuki Daiki Dai-Banner

Yuki Daiki
Yukigakure - B - Rang Nukenin

Spitzname: Dai, Eisritter, Baka, Yarô, Henbito, etc.

Alter: 22 Jahre
Geschlecht: männlich
Geburtstag: 12.05.
Geburtsort: Kirigakure
Wohnort: überall und nirgends
Beruf: -

Clan: Yuki Ichizoku
Der Yuki Ichizoku (雪 dt. Schnee) ist ein kleiner Clan. Aus Angst vor ihrem Kekkei Genkai wurden sie früher viel gejagt und beinahe ausgelöscht. Inzwischen haben sie zwar wieder an Mitgliedern gewonnen, ihre Geschichte haben sie jedoch nicht vergessen, was sich in ihren traditionellen Bräuchen niederschlägt.

Ansehen im Clan: Nicht allen Clanmitgliedern ist der Yuki bekannt, da er zu seiner Zeit in Kirigakure nie Kontakt zu ihnen hatte. Seine Mutter suchte den Clan zwar hin und wieder auf, das hörte jedoch aus Scham auf als ihr Mann begann sie ins Training ihres Sohnes einzubeziehen. Ansonsten bekamen die Clanmitglieder wenn überhaupt nur das mit was auch Kirigakure selbst auffiel, wie seine Aggressionsprobleme oder die Teamunfähigkeit.
Wirklich beginnen taten die Probleme mit Daiki erst bei der Zweigfamilie in Yukigakure, nachdem seine Mutter ihn unfreiwillig dorthin mitgenommen hatte. Da diese zu Beginn nur auf seine Trauer geschoben wurde, merkte die Zweigfamilie erst zu spät, dass Daikis Taten ernsthafter Natur waren. Mit der Ermordung seiner Mutter wendete sich die Beziehung drastisch und die Flucht aus dem Dorf bestätigte, dass alle vorangegangenen Dinge bewusst hervorgerufene Schädigungen waren. Im Clan gilt er seitdem als brutal, rücksichtslos und gemeingefährlich. Kleine, aber auch große Delikte kreidete man ihm an, worunter nicht nur mehrfacher Mord und Bedrohung von Zivilisten zählt, sondern auch die stete Behauptung das Oberhaupt eines Tages zu töten, um den Clan selbst zu leiten. Man begegnet ihm daher mit großer Abscheu.


» charakteristisches

Aussehen:
Der Yuki ist stolze 1,86m groß und hat einen recht schlanken, aber auch muskulösen Körperbau. Weil er regelmäßig trainiert, ist er auch ziemlich fit und bringt dadurch auf der Waage 90kg mit. Seine Gesichtszüge sind markant, leicht grimmig und er hat kinnlanges, schneeweißes Haar, das er meist zurückgelt, was wiederum seine tiefroten Augen besonders zur Geltung bringt, die mit langen Wimpern geschmückt sind. Zudem trägt er mehrere Piercings in den Ohren.

Man sieht ihn eigentlich immer in einem weißen Shirt mit Totenkopfdruck auf der linken und rechten Brust. Darüber trägt er offen eine schwarze Bikerjacke, die diese normaler Weise verdeckt. Ebenso auffällig ist seine Kette an der ein dolchähnlicher Anhänger hängt. Unter seinem Ärmel befindet sich zudem noch ein schwarz-weißes Armband.

Besondere Merkmale: tiefrote Augen
Gesinnung gegenüber dem Feind: Kaum etwas hat ihn so geprägt, wie seine Zeit in Kirigakure. Die Mentalität und Methoden dort waren für Daiki immer das, was wahre Stärke repräsentierte. Er hasst die anderen Dörfer und ist daher auch der Überzeugung, das wegen ihnen Kirigakure gefallen ist. In seinen Augen ist Kiris aktuelle Schwäche inakzeptabel, gar beschämend, und er will die anderen Reiche unter allen Umständen dafür bluten lassen. Wenn es an die Ninja geht, die es auf ihn abgesehen haben, dann begegnet er diesen schon beinahe mit Freude. Oder viel eher Mordlust - zumindest dann, wenn sie aus anderen Reichen stammen. Schließlich will er sich in der Ninjawelt einen Namen machen - die Leute sollen schon bei der Erwähnung seines Namens in Ehrfurcht erzittern - und da kommt es ihm nur gelegen, wenn er es mit feindlichen Shinobi aufnehmen muss.

Persönlichkeit:
Er ist wohl das, was viele einen Draufgänger nennen würden, denn Daiki hält absolut nichts von Regeln, Gesetzen und Vorschriften. Für ihn sind sie nur dazu da, um gebrochen zu werden. Wieso auch sollte man sich einschränken lassen, wenn das Leben so viel zu bieten hat und niemand hat in seinen Augen das Recht ihm zu sagen, wie er dieses zu leben hat. Zudem ist er ein sehr selbstbewusster Mensch, der genau weiß was er will und es für gewöhnlich auch bekommt. Ob nun auf die eine oder andere Art, das kümmert ihn nicht, denn er schreckt keinesfalls davor zurück Gewalt anzuwenden. Manche brauchen schließlich nur einen Schubs in die richtige Richtung, um sich überzeugen zu lassen! Und genau darin ist er gut. Sein Umgang mit anderen Menschen ist in der Regel ziemlich schelmisch. Vor allem flirtet er sehr gerne und weiß es andere um den Finger zu wickeln, da er der Annahme ist, dass keiner seinem Aussehen widerstehen könnte. Jedenfalls gehören Körbe zu den seltensten Fällen. Er liebt es mit ihnen zu spielen, dabei zuzusehen wie sie ihm hoffnungslos verfallen ohne sich groß dafür anstrengen zu müssen, und die Leichtigkeit, mit der er sie ins Bett bekommt. Dies macht ihn auch zu einem Player, der für die Liebe nichts übrig hat und den Spaß der wechselnden Bettgenossen bevorzugt. Des Weiteren ist er sich seiner Stärke durchaus bewusst und schleudert anderen teilweise seine Arroganz regelrecht entgegen. Aufgrund seines besonderen Kekkei-Genkai hält er sich für etwas Besseres und sieht vor allem auf die herab, die ´normal´ sind. Selbst anderen Clans gegenüber sieht er sich jedoch überlegen und nimmt sie daher nicht wirklich ernst. Seinen großen Hass gegenüber den anderen Reichen entwickelte er bereits nach dem Tod seines Vaters. Er gab ihnen die Schuld daran und hält bis heute daran fest. Eine Annahme, die es ihm deutlich erträglicher machte mit dem Verlust umzugehen - egal ob es für andere Sinn ergab oder nicht. So musste er die Stärke seines Vaters, den er als Idol ansah, schließlich nicht in Frage stellen.

In seinem Leben hat er schon einiges durchgemacht und fällt hier und da vor allem mit seinem Aggressionsproblem auf. Als Nukenin fließt zudem das Geld nicht gerade in Strömen. Jedoch reicht seine Ausstrahlung hin und wieder aus, dass er Leute allein damit dazu bringt ihm aus den unterschiedlichsten Gründen Geld zu leihen. Denn der Draufgänger hat nicht nur sehr viel Fantasie, sondern auch stets eine Ausrede parat oder kann sie sich mühelos aus den Fingern saugen, was ihn zu einem ausgezeichneten Überlebenskünstler macht. Er gehört jedoch zu der Sorte Mensch, die nur auf ihr eigenes Wohl aus sind. Sobald sich ihm eine gute Gelegenheit bietet würde er dafür sogar seine Freunde hintergehen. Daiki scheut sich vor keinem Kampf, sucht ihn sogar regelrecht und das nicht nur mit den Fäusten. Ohne Action geht bei ihm gar nichts und wenn sie gerade nicht da ist, dann sorgt er selbst dafür. So kann es durchaus vorkommen, dass er andere aus reinem Spaß heruntermacht, provoziert oder sogar angreift. Er besitzt durchaus sadistische Züge, auch wenn sie seine Grenzen haben, allerdings kommt das den Menschen in seinem Umfeld nicht zugute.

Vorlieben:
+ Gewitter
+ Kämpfen
+ unterwegs sein
+ Chaos
+ flirten
+ Fast Food
+ Blutbäder
+ Streiche
+ starke Gegner
+ Kirigakure

Abneigungen:
- Verlieren
- Herumdrucksen
- ans Bett gefesselt sein
- kein Geld haben
- Kitsch
- Angsthasen
- Religion
- das Clanoberhaupt  
- Gefühle
- Schwächlinge

Ziel:
~ Kirigakure aus dem Schatten heraus zu neuer Größe verhelfen
~ andere Reiche für den Untergang Kirigakures bezahlen lassen
~ sich einen Namen in der Welt machen
~ das Sharingan erlangen
~ das Clanoberhaupt des Yuki-Clans stürzen

Nindo:
~ Nur wer nach Stärke strebt, wird sie auch erreichen ~
Ein Leitsatz, den er einst von seinem Vater übernommen hat, der selbst mit fester Überzeugung nach diesen Worten lebte. Die Wahrheit dahinter zeigt sich für Daiki immer wieder, weshalb auch er von dem Nindo überzeugt ist.


» ruf

Kirigakure: Freundlich [9.001|18.000]
~ Missing-Status
~ herausragende Leistung bei der Abschlussprüfung zum Genin
~ Yuki-Hiden
~ viele erfolgreiche Missionen

Yukigakure: Abgeneigt [6.500|18.000]
~ Besitz des Yuki-Hiden
~ Bedrohung/Erpressung von Zivilisten
~ Morddrohungen gegen das Oberhaupt
~ mehrere Fälle von Körperverletzung
~ Beleidigungen
~ Diebstahl
~ mehrfacher Mord [eigene Mutter, Zivilisten, einige junge Clanmitglieder]
~ Vandalismus
~ Einbruchsversuch beim Oberhaupt
~ Dorfverrat

Bensuto: Neutral [8.001|18.000]

Hijikata Kazuya: Freundlich [9.200|18.000]
~ hinterfragt keine Missionen
~ erledigt Missionen zuverlässig und präzise
~ keine Gewissensbisse beim Töten

Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]


» hintergrund

Familie:
~ Izaki Saodo † │ Vater │ 50 Jahre │ Jonin ~
Ein Mann, den er gleichermaßen hasst, wie auch bewundert. Heute findet er, dass seine Strenge notwendig war und ihm nur dabei half stark zu werden. Zwar hätte er auf die ständigen Schläge verzichten können, doch war dafür umso stolzer, als diese endlich aufhörten und er am Ende endlich seinen Ansprüchen genügte. Das war alles was Daiki immer wollte. Sein Tod traf ihn daher besonders hart, wo er doch endlich gut mit ihm ausgekommen war. Noch heute denkt er ab und zu an ihn. Zudem reagiert Daiki auch äußerst empfindlich, wenn andere ihn auf seine Familie ansprechen.

~ Yuki Kaede † │ Mutter │ 42 Jahre │ Chuunin ~
Zu ihr hatte er nie eine tiefergehende Bindung aufgebaut, da sie nicht nur zu schwach war, um sich ihrem Partner entgegenzustellen, sondern auch nur dabei zusah, wenn die Wut seines Vater ihn traf. Es hatte ihm sogar Spaß gemacht, als er später gegen sie kämpfen musste. Für ihn war sie lediglich eine Person, die eben da war und zufälligerweise das Kekkei-Genkai beherrschte, das er besiegen musste. Zudem war er nicht sonderlich begeistert davon, als sie ihn schlussendlich wieder mit zurück nach Yukigakure nahm. Er übertrug all seine Wut auf sie, suchte in ihr den Sündenbock, weshalb er sie schlussendlich auch ermordete.

Hintergrund: Sie lebte einst in Yukigakure und war allen als herzensgute Frau bekannt, die in allen immer versuchte das Gute zu sehen. Eines Tages kreuzte ein junger Ninja auf Mission ihren Weg, der es ihr sofort angetan hatte, denn er strahlte die Aura eines Beschützers aus von der sie recht schnell eingenommen war. Dieser Mann war Daikis späterer Vater Suedo. Sie entschied sich ihm bei seiner Mission zu helfen, um mehr Zeit mit ihm zu verbringen. Kaede war kurzerhand davon überzeugt sich in ihn verliebt zu haben, da sie in seiner Nähe stets Schmetterlinge im Bauch hatte und er zu diesem Zeitpunkt noch nicht seine gewaltbereite Seite  gezeigt hatte, wodurch sie von dem starken Shinobi geblendet war. Als er zurück musste wollte sie ihn unbedingt begleiten, da sie davon überzeugt war ihren Seelengefährten gefunden zu haben und nie wieder so fühlen zu können, wie bei ihm. Kaede bat daher flehend um Erlaubnis ihre große Liebe begleiten zu dürfen, was ihr auch gewährt wurde, da Suedo bei seiner Mission einen gewissenhaften Eindruck hinterlassen hatte. So kam es, dass sie ihre Heimat verließ und mit ihm nach Kirigakure ging und von da an mit ihm zusammenlebte.

Eckdaten:
[0 Jahre] Geburt in Kirigakure
[0 - 5 Jahre] Bekommt immer wieder mit wie sein Vater seine Mutter körperlich misshandelt und kriegt es hin und wieder auch selbst ab, wenn etwas nicht so lief, wie sein Vater wollte
[5 Jahre] Einschulung/Beginn des harten Trainings seines Vaters
[6 Jahre] Erweckung des Suiton
[7 Jahre] Erweckung des Fuuton
[8 Jahre] Beginn des Trainings zum Umgang mit dem Hyouton, wodurch sein Kekkei Genkai erweckt wird / Fällt in der Schule immer wieder mit Wutanfällen auf, bei denen Klassenkameraden teilweise verletzt werden
[8 - 12 Jahre] Bekommt oft Strafen wenn es keine Fortschritte gibt / Muss immer wieder in gewissen Abständen gegen seine Mutter kämpfen, um zu sehen, ob sein Hyouton schon stärker, als ihres ist / Beginnt nach und nach gegenüber der Gewalt abzustumpfen
[12 Jahre] Graduiert mit Bravour zum Genin, nachdem er seinen Gegner im Zweikampf in nur wenigen Minuten gnadenlos getötet hat
[13 Jahre] Beginn der Budō-Ausbildung / Fällt in seinem Team mit seinen Aggressionsproblemen ständig auf, erweist sich auf Missionen jedoch als äußerst fähig / Ernennung zum Chuunin
[14 - 15 Jahre] Seine Mutter versucht mehrmals mit ihm aus Kirigakure zu flüchten, damit er nicht genauso grausam wie sein Vater wird, jedoch erfolglos
[15 Jahre] Übertrifft zum ersten Mal seine Mutter im Hyouton / Wird auf einem Tagesausflug zum Trainieren mit seinem Vater von Banditen überfallen und tötet sie gemeinsam mit ihm / Abschluss der Budō-Ausbildung
[15 - 16 Jahre] Vater stirbt bei Mission und seine Mutter nutzt die Chance und nimmt ihn mit zurück in das friedliche Yukigakure / Beginn der Fuin-Ausbildung
[16 - 17 Jahre] Kann die Mentalität dort nicht ausstehen und fällt immer wieder mit seinen Taten auf / Schließt mehrere  Missionen erfolgreich ab
[18 - 20 Jahre] Abschluss der Fuin-Ausbildung / Ernennung zum Tokubetsu-Jonin in Yukigakure
[20 - 22 Jahre] Sabotiert einige Missionen anderer / Fällt mit mehreren Delikten immer öfter auf / Tötet seine Mutter schließlich und flüchtet aus dem Dorf, wodurch er zum Nukenin wird
[22 Jahre] RPG Start

Story:
Sein Leben war von Anfang an kein Leichtes, da er das Pech hatte einen Vater zu haben, dem Stärke und Macht viel wichtiger war als die Liebe. Daiki wurde nur gezeugt, da das Kekkei Genkei des Clans seiner Frau große Macht besaß und Suedo wollte, dass sein Nachfolger ein großer Ninja wurde. Die Einwände seiner Frau interessierten diesen nicht, weshalb der Yuki schon in jungen Jahren immer wieder mit ansehen musste, wie seine Mutter verprügelt wurde. Auch er bekam Schläge ab, wenn er in den Augen seines Vaters eine Bestrafung verdient hatte. Immer mit der Behauptung er täte es, um ihn abzuhärten, da die Welt ein grausamer Ort war und Schwächlinge kein Platz in dieser hatten.

Mit 5 Jahren kam er nicht nur in die Schule, sondern musste fortan auch tagtäglich mit seinem Vater hart trainieren und das direkt nach der Schule. Daiki sollte so früh wie möglich das Hyouton lernen und musste dafür erst einmal mit den Grundelementen dafür umgehen können. Nach einem Jahr fruchtete dies auch und er konnte Suiton anwenden. Seine Mutter beobachtete das Ganze stets mit stummer Besorgnis, da sie sich kaum noch traute das Wort gegen die Methoden ihres Mannes zu erheben. Jedoch änderte das nichts an der körperlichen Misshandlung, die Beide abbekamen. Mit 7 Jahren schaffte Daiki es endlich auch das Fuuton einsetzen zu können. Da er nun beide nötigen Elemente beherrschte, fokussierte sich das Training hauptsächlich nur noch auf den Umgang mit ihnen. Oft konnte er daher erst spät in der Nacht schlafen gehen, wodurch er gerade in der Schule noch gereizter war. Für ihn war Gewalt inzwischen etwas völlig normales und seine Art sich auszudrücken.

Ein Jahr später wurde das Training für den jungen Yuki noch härter, da er nun lernen sollte das Hyouton einzusetzen und zu meistern. Wenn längere Zeit keine Fortschritte zu sehen waren, dann wurde er von seinem Vater hart bestraft, in Form von Schlägen, Essensentzug oder Einsperren im Zimmer. Mitunter ein Grund dafür, weshalb Daiki gegenüber der Gewalt immer mehr abstumpfte - sie als etwas völlig normales ansah und sie verdient war, weil er noch schwach war. Bei ihm manifestierte sich immer mehr die Ansicht, dass dies enden würde, wenn er stark genug war und somit seinen Vater stolz machte und die Erwartungen erfüllte. Seine Wutanfälle in der Schule häufen sich derweil, wobei er Klassenkameraden hin und wieder auch verletzte. Viele glauben, dass er so die psychischen Folgen des harten Trainings Zuhause kompensierte. Auch seine Mutter wurde gegen ihren Willen in das Training mit einbezogen. In regelmäßigen Abständen musste Daiki gegen sie kämpfen, um zu sehen, ob sein Hyouton ihres schlagen konnte.

Als er 12 Jahre alt wurde, beendete er mit Bravour die Akademie und wurde zum Genin, indem er seinen Gegner innerhalb weniger Minuten gnadenlos tötete. Fast wäre er in ein Team mit seinem Vater als Sensei gekommen, doch dazu kam es nicht. Hinderte ihn jedoch nicht daran weiterhin mit ihm zu trainieren in seiner Freizeit und fing dabei auch die Budō-Ausbildung an. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass der Yuki kein sonderlich guter Teamplayer war und fiel mit der Zeit immer wieder durch seine Aggressionsprobleme auf. Oft stritt er dabei mit seinen Teamkollegen, wenn er meinte sie seien ihm im Weg gewesen oder unfähig. Manchmal kam es dabei auch zu körperlichen Auseinandersetzungen. Im Ernstfall zeigte er sich ebenso wenig kooperativ, trotzdem konnte sein Team die Missionen stets erfolgreich zu Ende bringen. Leistungen, die ihnen auch anerkannt wurden. Der Beiname Eisritter schlich sich langsam ein. Das gefiel nicht nur ihm selbst, sondern auch seinem Vater, der Daiki gegenüber endlich auch zeigte, wie stolz er auf ihn war und all die harten Jahre sich gelohnt hatten. Was auch erneut belohnt wurde durch seine Ernennung zum Chuunin. Seiner Mutter fiel die immer größere Veränderung ihres Sohnes auf und sie fasste ihren Mut zusammen. Mehrmals versuchte sie mit ihrem schlaftrunkenen Sohn mitten in der Nacht vor ihrem Mann und seiner grausamen Lehren zu fliehen. Als es immer öfter vorkam und der Yuki das Muster kannte, begann der sich irgendwann selbst zu sträuben, wenn er wusste was los war. Die Versuche blieben daher erfolglos. Sein Vater hielt sie schlussendlich immer wieder auf und prügelte sie dabei sogar einmal halb tot.

Im Alter von 15 Jahren gelang es Daiki zum ersten Mal das Hyouton seiner bereits psychisch sehr instabile Mutter zu übertrumpfen. Ein Erfolgserlebnis an das er sich noch heute erinnert. Seitdem begann auch seine Arroganz anderen gegenüber zu wachsen, schließlich war er nun stärker als seine Mutter und es war auch kein einmaliger Erfolg. Ihm gelang es sie immer wieder zu besiegen, woraufhin sein Vater auch beschloss, dass sie nicht mehr gegeneinander antreten mussten. Ab diesem Zeitpunkt geriet seine Mutter immer mehr in den Hintergrund, war nur noch für das nötigste, wie Essen machen und Putzen da. Der Yuki verbrachte neben seinen Missionen viel Zeit mit seinem Vater. Bei einem Trainingsausflug mit ihm wurden sie von Banditen überfallen, doch konnten sie diese problemlos besiegen. Kurze Zeit später beendete er auch die Budō-Ausbildung. Sein Beiname Eisritter verbreitete sich im Dorf dadurch immer mehr. Leider änderte sich sein Leben eines Tages plötzlich von jetzt auf gleich, da sein Vater bei einer Mission verstarb. Daiki wollte es erst nicht wahr haben und seine Mutter nutzte die plötzlich erlangte Freiheit, um mit ihrem Sohn endlich in ihre Heimat Yukigakure zurückzuziehen. In der Hoffnung sie könnte den ganzen negativen Einfluss den die bisherigen Jahre auf ihn hatten, mit der friedlichen Atmosphäre dort negieren. Für den Moment schien das auch zu funktionieren, denn der Yuki stürzte sich in die Fuin-Ausbildung und Missionen, um sich von dem Tod seines Vaters abzulenken und es nicht fühlen zu müssen. So war er beschäftigt und konnte das tun, was er schon sein ganzes Leben lang tat - trainieren. Lange dauerte es jedoch nicht, bis ihn diese Harmonie regelrecht wahnsinnig machte und er hin und wieder auffällig wurde, wenn ihn seine Gefühle in Form eines Wutanfalls überkamen. Oft ließ er das an Zivilisten oder Gebäuden aus. Zuerst schob man das im Dorf nur auf den Tod des Vaters und, dass er diese Trauer in Form dieser Taten irgendwie verarbeitete. Missionen schloss er bis dato schließlich noch erfolgreich ab. So kam es auch, dass er es nicht nur schaffte die Ausbildung zu beenden, sondern auch zum Tokubetsu-Jounin ernannt wurde. Aber je mehr sich die Vorfälle häuften, umso mehr wurde klar, dass dies irgendwann kein Ausdruck von Trauer mehr war, sondern ernsthafte Intensionen dahinter steckten. Das Ganze gipfelte schlussendlich im Mai im erfolglosen Einbruchsversuch beim Oberhaupt, das seit Kurzem zurückgekehrt war und auf das es Daiki schon lange abgesehen hat, und dem Mord an seiner eigenen Mutter, woraufhin er aus dem Dorf floh. Dazu schlich er sich heimlich in den Lagerraum eines der Boote. Kurz vor der Ankunft am Festland wurde er jedoch von einem der Schiffsmänner entdeckt, den Daiki kurzerhand tötete. Unbemerkt blieb dessen Verschwinden nicht, weshalb ein Aufruhr entstand. Ihm blieb also keine andere Möglichkeit, als zu verschwinden. Bei seiner Flucht tötete er zwei weitere Männer, die versuchten den Yuki aufzuhalten. Nachdem er am Festland angekommen war, wollte er zurück nach Kirigakure, doch musste feststellen, dass das Dorf seinen einstigen Glanz verloren hatte. In diesem Zustand schämte er sich regelrecht ein Teil davon gewesen zu sein und schwor sich das Dorf aus dem Hintergrund zu unterstützen, wo es nur ging. Um mit seinen Taten keinen negativen Einfluss auf das Dorf auszuüben, wenn er wieder ein Teil davon war, entschloss er sich dazu nicht in dieses zurückzukehren. Das war auch der Zeitpunkt an dem er sich vornahm die anderen Reiche dafür bezahlen zu lassen und seitdem stromert er daher.


» sonstiges
Woher: Partnerforum
Avatar: Samatoki Aohitsugi aus Hypnosis Mic
Account: EA
Wahres Alter: 24 Jahre

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 461
Ryo 両 : 21
Anmeldedatum : 30.12.16

[B-Rang] Yuki Daiki Empty
BeitragThema: Re: [B-Rang] Yuki Daiki [B-Rang] Yuki Daiki EmptyDi Nov 23, 2021 10:20 pm

[B-Rang] Yuki Daiki Dai-Banner-Techs

Yuki Daiki
Yukigakure - B - Rang Nukenin

Primäres Element: Fuuton + Suiton
Chakraaffinität:
Die Wassernatur Mizu (水) ist eines der fünf Grundelemente und wird Suiton (水遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit Wasser zu tun und benötigen meist eine Wasserquelle. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Feuertechniken und schwächer gegenüber Erdtechniken ist. Die Stärke des Suiton liegt oft in der puren Masse des Wassers.

Die Windnatur Kaze (風) ist eines der fünf Grundelemente und wird Fūton (風遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Wind zu tun. Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Blitztechniken und schwächer gegenüber Feuertechniken. Seine Jutsu bauen auf Druck und Schnittwellen auf.

Kekkei Genkai/Hiden:
Hyouton
Das Kekkei Genkai ermöglicht es dem Anwender die Naturen Fuuton und Suiton zu vermischen und so das Mischelement Hyōton (氷遁) zu erschaffen. Das so entstandene Eis ist in der Lage zu spiegeln und kann weder durch normales Feuer, noch durch die Temperaturen der Wüste geschmolzen werden.

Kōri no Kishi (氷の騎士, „Eisritter“)
Benutzer: Yuki Daiki
Frei verfügbar: Nein
Beschreibung: Während starker Emotionen, wie denen bei einem Wutanfall, sickert Hyouton-Chakra aus Daikis Körper, legt sich für einen Post als eisige Rüstung um ihn und agiert als defensives Jutsu. Die Stärke der Rüstung kann den B-Rang nicht überschreiten und kostet immer entsprechend viel Chakra.

Ausbildung:
Fuin-Ausbildung [abgeschlossen]
Die Kunst der Fuuinjutsu ist eine anspruchsvolle und wichtige Kunst. Sie dreht sich rund um Siegel. Vor allem darum zu versiegeln und zu entsiegeln. Ob es sich dabei um Informationen, Objekte oder Chakra handelt. Fuuinjutsu haben eine viele Einsatzmöglichkeiten und erinnern in manchen Bereichen an Jikuukan Ninjutsu, wenn gleich die Wirkungsweise vollkommen unterschiedlich ist.

Budō-Ausbildung [abgeschlossen]
Budō ist der Überbegriff für verschiedene Kampfkünste und umfasst eine große Zahl von Kampfstilen, die nur im Nahkampf agieren. Übersetzt bedeutet Budō „Militärweg“ oder „Kriegsweg“. In der reinen Form des Budō wird auf Waffen verzichtet. Die Künste des Budō zielen nicht auf Ergebnisse und Schäden ab, sondern fokussieren sich hauptsächlich auf das Tun an sich. Es geht um den Ausübenden und nicht um das Ziel, doch die Ergebnisse sind oftmals erfolgsversprechend.


» Kampfstil

Kampfstil:
Begegnet man ihm im Kampf bemerkt man recht schnell seine Rücksichtslosigkeit. Wer oder was zu Schaden kommt ist ihm nämlich vollkommen egal. Für ihn zählt nur der Spaß daran anderen wehzutun und für so viel Chaos wie möglich zu sorgen. Vor allem in anderen Reichen, die es schließlich nicht anders verdient haben. In den meisten Fällen kämpft er immer mit der Intension zu töten und geht mit dem Kopf meist durch die Mitte. Seinem robusten Körperbau und dem jahrelangen harten Training seines Vaters ist es zu verdanken, dass er auch einiges aushält. Gnade lässt Daiki nur äußerst selten walten, da er absolut nichts für Schwächlinge übrig hat. Gerade weil er so ein Hitzkopf ist liegt ihm Besonders der Nahkampf und will gerade in seinen Augen unnötige Kämpfe so schnell wie möglich beenden. Daher hat der Yuki eine große Abneigung gegen Fernkämpfer, die für ihn nur Zeit schinden und er es sehr nervig findet in deren Nähe zu kommen. Auch wenn er generell nicht wirklich für Teamarbeit gemacht ist kommt es durchaus vor, dass ihm keine andere Wahl bleibt. Was nicht heißt, dass er sich den Anweisungen fügt. Oft macht er dann einfach sein eigenes Ding und tut was er für richtig hält, egal was seine temporären Kollegen davon halten. Falls sie ihm in einem Kampf im Weg sind kann es auch passieren, dass sie ebenfalls von seinen Angriffen getroffen werden.

Ninjutsu: 3,5
Beherrschung: 4 | Wissen: 3
Genjutsu: 0
Beherrschung: 0 | Wissen: 0
Taijutsu: 2,5
Beherrschung: 3 | Wissen: 2
Kraft: 3,5
Körperkraft: 3 | Ausdauer: 4
Chakra: 3
Chakrapool: 3 | Chakrakontrolle: 3
Geschwindigkeit: 2,5
Laufgeschwindigkeit: 2 | Geschick: 3

Stärken und Schwächen

Widerstand *: [4|5]
Rachsucht: [2|5]
Menschenkenntnis: [2|5]
Prinzipientreue: [3|5]
Taktiker: [1|5]
Blutrausch: [2|5]

Stärken:
Name: Widerstand
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben durch intensives Training oder rabiate Vorgeschichte einen starken Widerstand entwickelt, der es ihnen einfacher macht vieles einzustecken und länger durchzuhalten. Diese Charaktere neigen aber auch dazu, sich selber ziemlich an ihre Grenzen zu treiben.
Stufe:
 

Name: Willenskraft
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [3|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben einen sehr starken Willen und lassen sich von diesem auch nicht abbringen. Je nachdem wie stark dieser ausgeprägt ist, kann er sie sogar im Kampf dazu zwingen selbst am Ende ihrer Kräfte noch einmal aufzustehen und zu versuchen weiter zu machen. Diese Charaktere neigen aber dazu sich an die äußersten Grenzen ihrer Kräfte zu treiben.
Stufe:
 

Name: Nahkampf
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Durch eine Spezialisierung ist es möglich sich einen Vorteil zu ergattern und im Nahkampf zu profitieren. Generell fühlen sie sich hier sicherer und agieren flüssiger, als irgendwo sonst.

Name: Vorteilgebiet* - Kalte/Nasse Gebiete
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: In eisigen Gebieten oder jenen, die viel Wasserfläche haben, kann er besonders gut kämpfen, da diese Orte die besten Voraussetzungen für das Hyouton bieten.

Name: Glück
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: Feste Stärke
Beschreibung: Wer Glück hat, ist vielleicht nicht immer unbedingt sehr begabt, doch schafft es trotzdem aus brenzligen Situationen herauszukommen. Wem das Glück hold ist, der findet vielleicht unerwartet etwas Nützliches oder hört wichtige Dinge mit an, die vielleicht nicht für fremde Ohren bestimmt waren. Zufällige, hilfreiche Begegnungen sind manchmal auch ein Segen.

Name: Gutaussehend
Typ: mentale Stärke
Rang: 2
Zusatz: Feste Stärke
Beschreibung: Attraktive Menschen haben oft einen größeren Einfluss auf ihre Mitmenschen, als hässliche Personen. Sie sind oft erfolgreicher und überzeugender und schaffen es alleine mit ihrem Äußeren eine andere Person in ihren Bann zu ziehen oder gar abzulenken, sollten ihre Reize entsprechend eingesetzt werden.

Name: Instinkte
Typ: mentale Stärke
Rang: [4|5]
Konter: Bluffen, Taktiker
Beschreibung: Manche brauchen keine Taktik, sondern rennen ohne große Worte in den Kampf. Sie agieren rein aus dem Gefühl und können generell Dinge nach "Gefühl" bestimmen. Das bringt sie aber nicht immer auf die sichere Seite, denn auch Instinkte können trügen.

Name: Menschenkenntnis
Typ: mentale Stärke
Rang: [2|5]
Konter: Bluffen, Charisma
Beschreibung: Jemand, der sich gut mit Menschen auskennt, kann sein Wissen für den eigenen Vorteil nutzen. Andere Menschen sind dadurch einfacher zu manipulieren oder zu beeinflussen. Dahingehend kann eine gute Menschenkenntnis als Stärke gewertet werden.

Name: Bluffen
Typ: mentale Stärke
Rang: [2|5]
Konter: Menschenkenntnis, Instinkte
Beschreibung: Wer gut lügen kann, hat einen guten Vorteil. Manche Menschen sind darin sogar so geschickt, dass sie nicht einmal mehr die Symptome des Lügens aufweisen und sich dadurch verraten.

Name: Taktiker
Typ: mentale Stärke
Rang: [1|5]
Konter: Instinkte
Beschreibung: Jemand der gut Strategien zurechtlegen kann, muss kein Genie sein. Dem Ein oder Anderem wird diese Gabe zuteil und er kann dadurch für fast jede Situation die beste Taktik zurechtlegen.

Name: Charisma
Typ: mentale Stärke
Rang: [3|5]
Konter: Menschenkenntnis
Beschreibung: Jemand mit gutem Charisma hat schon allein durch seine Ausstrahlung etwas, was die Leute anzieht. Dadurch hat er keine Probleme Verbündete und Freunde zu finden.


Schwächen:
Name: Blutrausch
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [2|5]
Beschreibung: Wer in diesen Zustand verfällt, unterscheidet oft nicht mehr zwischen Freund und Feind und greift an, wann immer sich die Möglichkeit dazu bietet. Man denkt nicht mehr rational nach und agiert nur noch plump und wild und ist daher anfälliger für gut durchdachte Taktiken des Gegners.
Stufen:
 

Name: Fernkampf
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Manche sind weder gut im Zielen, noch generell auf Distanz ausgelegt, was es ihnen schwerer macht sich in dieser Sparte zu behaupten. Fernkämpfern unterliegen sie auch.

Name: Genjutsuunfähigkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 5
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Manche Leute können keine Ninjutsu oder Genjutsu anwenden, weswegen sie große Einschränkungen erleiden. Sie können sich nicht in der Beherrschung ausbilden, dafür aber das Wissen im entsprechenden Bereich steigern.

Name: Nachteilsgebiet* - Trockene/Heiße Gebiete
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: In sehr heißen oder auch trockenen Gebieten fällt es schwer Hyouton-Techniken anzuwenden, da keine natürliche Quelle dafür gegeben ist.

Name: Herausragende Eigenschaft* - Impulsivität
Typ: mentale Schwäche
Rang: [3|5]
Beschreibung: Die Impulsivität zieht sich schon durch sein ganzes Leben. Aus diesem Grund kann man ihn schnell aus dem Konzept bringen, wenn man die passenden Knöpfe drückt, da er recht aufbrausend darauf reagiert.
Stufe:
 

Name: Einzelgänger
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Allein ist nicht immer gut. Jemand, der kaum bis gar nicht im Team kämpfen kann, neigt dazu aus dem Rahmen zu fallen und generell aufgeschmissen zu sein.

Name: Rachsucht*
Typ: mentale Schwäche
Rang: [2|5]
Beschreibung: Angesichts der Tatsache, dass in seinen Augen die anderen Reiche für den Fall Kirigakures verantwortlich sind, hat er sich geschworen es ihnen heimzuzahlen. Ganz gleich was dafür nötig ist.

Name: Prinzipientreue*
Typ: mentale Schwäche
Rang: [3|5]
Beschreibung: Aufgrund der Tatsache, dass er die anderen Reiche nicht ausstehen kann, weigert er sich auch grundlegend stur mit diesen in einem Team zusammenzuarbeiten. Selbst wenn er dazu gezwungen ist, behindert er diese ununterbrochen oder versucht sie bei der ersten Gelegenheit hinterrücks zu erledigen.

Name: Selbstüberschätzung
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Jemand, der meint er würde sonst wer sein, neigt dazu sich selber in alle Himmel zu heben und dadurch alle Anderen zu unterschätzen.

Name: Tunnelblick
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Nicht jeder kann sich gleichzeitig mit vielen Aufgaben beschäftigen. Manche Menschen sind einfach nicht in der Lage sich auf mehr als eine Sache gleichzeitig zu konzentrieren, wodurch sie schnell den Überblick über die Gesamtsituation verlieren. Gleichzeitig sind diese Personen jedoch hervorragend darin ihre Mühen auf ein einziges Ziel konzentrieren.


» Ningu

Gürteltasche – kostenlos
Die Gürteltasche ist ein wichtiges Utensil für Shinobi. Hier drin kann man alles aufbewahren und transportieren, was für den schnellen Gebrauch nötig ist. Es gibt die Gürteltasche in verschiedenen Stilen.


Shurikenholster – kostenlos
Der Shurikenholster ist eine meist dunkle und längliche Tasche, die am Oberschenkel angebracht wird. Darin werden Shuriken gesammelt, welche man schnell im Kampf benutzen kann.


Reisemantel – kostenlos
Ein Mantel, welcher den gesamten Körper verhüllt und eine Kapuze aufweist. Er wird meist für längere Reisen verwendet, da er gut den meisten Wetterbedingungen standhält und neugierige Blicke auf die eigene Ausrüstung versperrt.


Spiegel – kostenlos
Kleine Handspiegel werden von Shinobi gerne auf verdeckten Missionen verwendet, beispielsweise wenn sie als Spione agieren. Mit ihnen kann man um Ecken schauen, ohne selbst direkt aufzufallen. Aber auch zur Kommunikation können sie verwendet werden.


Reiseproviant – kostenlos
Wer über längere Zeit unterwegs ist, braucht eine Auswahl an lang haltbaren Lebensmitteln. Dafür ist der Reiseproviant perfekt, der Shinobi versorgen kann. Ein Zelt ist mit inbegriffen, nimmt jedoch etwas Platz weg.


» Waffen

Standartningu-Set – kostenlos
Ein Standart-Set aus verschiedenen Ningu, das jedem Shinobi einmalig zur Verfügung steht und nicht verkäuflich ist. Folgendes ist in zwei Makimono versiegelt:
5x Kunai
10x Shuriken
20x Makibishi
25m Draht
3x Kibaku Fuda
2x Hikari Dama
2x Kemuri Dama
1x Erste-Hilfe-Set


Ninguset XL – 300 Ryo
Folgendes ist in zwei Makimono versiegelt:
15x Kunai
15x Shuriken
30x Makibishi
40m Draht
6x Kibaku Fuda
3x Hikari Dama
1x Kemuri Dama


2x Makimono – 20 Ryo/Stück
Schriftrollen (Makimono 巻物) haben vielseitige Einsatzgebiete. Sie dienen dazu, Nachrichten in sich zu tragen, aber auch nutzt man sie, um Gegenstände in ihnen zu versiegeln. Dies ist praktisch für Reisen. Im Falle eines Kampfes kann man die Gegenstände einfach wieder entsiegeln. Hier finden bis zu vier verschiedene Gegenstände ihren Platz, deren eigene Anzahl jedoch unbegrenzt ist.


2x Glutkugel – 5 Ryo/Stück
Glutkugeln sind mit einer besonderen Substanz verarbeitet worden. Wenn man sie zerbeißt oder mit der bloßen Hand zerdrückt, erhitzen sie und glühen leicht. Man kann damit leicht entzündbare Stoffe in Flammen setzen.


» Jutsu

Ninjutsu
Wissen
Kinbori
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra in den Füßen und kann dadurch an steilen Flächen laufen. So kann er Wände hinauf oder sogar an Decken entlang laufen. #fingerzeichenlos

Suimen Hokou no Gyo
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo basiert auf der Wirkungsweise des Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt dem Anwender schließlich das Laufen auf dem Wasser. #fingerzeichenlos

E-Rang
Bunshin no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit dem Bunshin no Jutsu kann der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich erschaffen. Er zahlt für jeden erschaffenen Doppelgänger die Chakrakosten, muss das Jutsu jedoch nur einmal anwenden. Bei einer Berührung lösen sie sich in einer Rauchwolke auf. #permanent

Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Anwender mit einem beliebigen Objekt in der Umgebung seinen Platz zu tauschen. Das verwendete Objekt sollte sich in etwa in der Größe des Anwenders befinden und muss zuvor mit Chakra präpariert werden, was Ingame ausgespielt werden muss.  

Henge no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen, kann der Anwender sich in die Erscheinung einer anderen Person verwandeln. Sogar ein Tier und ein Gegenstand sind möglich. Dabei wird jedoch nur die Erscheinung und nicht die Beschaffenheit des Körpers verändert. Wenn man sich also in einen Felsen verwandelt, wird man nicht so hart wie einer. #permanent

Tobidôgu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Tobidôgu ermöglicht es dem Anwender Gegenstände in Schriftrollen zu verstauen. Dafür muss man auf eine Schriftrolle die entsprechenden Zeichen schreiben und kann dann einen Gegenstand in sie versiegeln. Ebenso können sie mit dem Tobidôgu wieder entsiegelt werden.



Hyouton: Sukoshi Konran
- zum Erlernen Yuki Daiki anfragen -
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Beschreibung: Hierbei sammelt der Anwender Hyouton-Chakra in seinem Mund und vereist den dort gesammelten Speichel. Dieser kann in Form eines kleinen Geschossen der Größe eines Hagelkorn auf den Gegner gespuckt werden um diesen kurz zu überraschen.

Tōnan kara Anzen
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu ist es möglich Schriften mit einem Siegel zu versehen. Dadurch kann Niemand die Schrift kopieren oder abschreiben. Wenn man die Schrift liest, wird im Hirn zwar der korrekte Inhalt verarbeitet, die sichtbaren Worte entsprechen jedoch einem ganz anderen Text. Sobald man die Schrift dem entsprechend kopieren will, schreibt man das Falsche nieder. #permanent

Suiton: Mizu Baburu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu erschafft man eine Blase um den Kopf, deren äußere Schicht aus Wasser besteht. Unter Wasser kann man damit Luft in der Blase halten und somit für kürzeren Zeitraum atmen. #anhaltend

Fuuton: Kyou Iki no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Anwender Luft in den Lungen komprimieren und somit länger den Atem anhalten als gewöhnlich. So kann man sich länger Unterwasser befinden und den Wirkungen von Bränden entgehen. #anhaltend

D-Rang
Hyouton: Yubi Burēdo
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Beschreibung: Der Anwender erschafft eine Klinge aus Eis um seine Hand mit der er in den Nahkampf gehen kann. #anhaltend

Hyouton: Furisubī no Jutsu
- zum Erlernen Yuki Daiki anfragen -
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender erschafft mit der Hilfe von Hyouton-Chakra flache, Frisbee-ähnliche Geschossen, die auf den Gegner geschleudert werten. Sie sind scharf genug um dünne Stoffe zu durchdringen und leichte Schnittwunden zu verursachen.

Fuuton: Furo-to no Jutsu
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammelt Fuutonchakra an den Füßen und wird beim explosionsartigen Entladen in die Luft geschossen. Er kann mehrere Meter in die Höhe schießen und dort dieses Jutsu weitere Male anwenden, um weiter oder höher zu kommen. Man kann dieses Jutsu bis zu dreimal hintereinander anwenden.

Namida Seki Tenshi
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Beschreibung: Der Anwender erschafft einen Schleier aus vielen, kleinen Wasserperlen, die etwa die Größe von Murmeln haben vor sich. Diese Wasserkugeln kann er wie Geschosse von sich schleudern.


C-Rang
Chūdan: Kuchiyose no Jutsu
Rang: C-S
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Siegel auf dem Ziel
Beschreibung: Mithilfe dieses Jutsu ist man in der Lage das Siegel das Kuchiyose no Jutsu zu unterbrechen. Der Anwender muss die entsprechenden Fingerzeichen formen und das Siegel dann auf dem Körper des Ziels anbringen um die Verbindung zu stören und das Kuchiyose zurückzuschicken. Das Ziel kann sowohl das Kuchiyose selbst, als auch der Anwender des Kuchiyose no Jutsu sein. Die Anwendung des Jutsu verbraucht Chakra entsprechend des Kuchiyose-Ranges.
Beherrschung:
 

Toga no Omoni
Rang: C-S
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Wenn das Siegel des Jutsu auf dem Gegner angebracht wurde, blockiert das Siegel die Muskeln durch Chakra, was zu einer Verringerung der Geschwindigkeit des Gegners führt. Je nach Stärke des Siegels schränkt es nur schwach oder stark ein. #anhaltend
Beherrschung:
 

Hyouton: Tsurara Shigure
Rang: C
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender erschafft in der Luft über sich eine große Anzahl kleiner Eiszapfen, die er auf den Gegner schickt. Durch die Geschwindigkeit kann jeder Eiszapfen gefährliche Stichwunden verursachen. Die Eiszapfen lösen sich nach ihrem Einschlag schnell auf, wodurch die verursachten Wunden zu bluten beginnen.

Hyouton: Sunōpantsu
- zum Erlernen Yuki Daiki anfragen -
Rang: C-S
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Sobald der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, erschafft er aus Hyouton-Chakra mehrere Schneehosen, die er auf den Gegner jagen kann. Sie führen bei Berührung zu Vereisungen. Je mehr Chakra verwendet wird, umso zerstörerischer werden sie. #anhaltend
Beherrschung:
 

B-Rang
Gogyo Kaiin
Rang: B
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem speziellen Siegel kann man das Gogyo Fuuin einfacher auflösen. Dazu drückt man seine Finger auf das Siegel und löst es mit einem starken Chakrastoß auf.

A-Rang
Hyouton: Kōri no Tsume
- zum Erlernen Yuki Daiki anfragen -
Rang: A
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender sammelt Hyouton-Chakra in seinem Arm und bedeckt diesen bis zur Hälfte mit robustem Eis, während an der Hand verlängerte Fingernägel entstehen, die als Krallen fungieren. Mit diesen kann der Gegner angegriffen und tiefe Wunden hinterlassen werden. #anhaltend

S-Rang



Genjutsu
E-Rang

D-Rang

C-Rang

B-Rang

A-Rang

S-Rang



Taijutsu
E-Rang
Sekizai Hogo
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: defensiv
Beschreibung: Bei dieser simplen Verteidigungsstrategie blockt der Angegriffene den Angriff mit dem Fuß aus einer seitlichen Drehung. Schuhe sind nicht von Nöten, wären aber zu bevorzugen. #fingerzeichenlos

Ukemi
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ukemi ist nichts weiter, als die sogenannte Fallschule. Hier lernt der Budōka, immer richtig zu fallen, ohne sich dabei zu verletzen. Während dies etwas ist, was jeder Shinobi können sollte, geht der Budōka weiter und kann sich selbst bei einem Fall aus größerer Höhe oder nach dem Wegschleudern durch einen Feind ohne Verletzungen durch den Aufprall auf dem Boden abrollen. #fingerzeichenlos

D-Rang
Konoha Senppuu
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Hierbei führt der Anwender einen schnellen und kraftvollen Drehkick aus, welcher meist dazu dient, den Gegner weg zu schleudern. #fingerzeichenlos

Gyakute
Rang: D-S
Art: Taijutsu
Typ: defensiv, unterstützend
Voraussetzung: Ju Jutsu
Beschreibung: Bei diesem Jutsu sammelt der Anwender Chakra an den Händen und umgibt diese mit einer blauschimmernden Chakraschicht. Dadurch lassen sich Ninjutsu nicht nur abwehren, sondern auf den Feind zurückschleudern, sofern sie punktiert genug sind. #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

Yūdō Suru
Rang: E-S
Art: Taijutsu
Typ: defensiv
Voraussetzung: Ju Jutsu
Beschreibung: Der Anwender leitet Chakra in seine Hände, sodass ein leichter, nicht sichtbarer Film diese überzieht und er einen physischen Angriff ablenken kann. Durch das Chakra entstehen bei aggressiven Ninjutsu keine Schäden, sollten diese die defensive Wirkung des Jutsu nicht übersteigen. #anhaltend #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

C-Rang
Ōkashō
Rang: C-A
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Mit diesem Jutsu wird die Zerstörungskraft eines Schlages oder Trittes durch Chakra verstärkt. Dabei wird der eigene Körper vor Schaden geschützt. Je mehr Chakra man in den Angriff steckt, umso verheerender die Folgen. #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 

B-Rang
Ryūro
Rang: B
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Ju Jutsu, Geschick 3
Beschreibung: Bei diesem Jutsu wird im gesamten Körper Chakra verteilt, welches sehr empfindlich auf eigene Bewegungen reagiert und diese sofort unterstützt. Das hilft ungemein beim sicheren und schnellen Ausweichen von feindlichen Jutsu und Angriffe und ermöglicht es, laufende Angriffe nicht zur Verteidigung abbrechen zu müssen. #anhaltend #fingerzeichenlos

A-Rang

S-Rang

Nach oben Nach unten
 
[B-Rang] Yuki Daiki
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Shinobiakten :: Sonstige :: Yuki Daiki-
Gehe zu: