StartseiteStartseite  Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
MODULE EIN/AUSKLAPPEN





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» Rot oder blau?
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyGestern um 12:49 am von Rakuen Rengoku

» [Erfolge] Rakuen Rengoku
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyGestern um 12:47 am von Rakuen Rengoku

» [Updates] Uzumaki Enkou
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Apr 19, 2019 3:00 pm von Senju Tomoe

» [Updates] Kiyoraka
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Apr 19, 2019 2:49 pm von Senju Tomoe

» [Updates] Senju Tomoe
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptySo Apr 14, 2019 10:02 pm von Kiyoraka

» Licht an, Licht aus
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptySo Apr 14, 2019 12:01 am von Kasasagi Sasashi

» Der User über mir
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptySa Apr 13, 2019 11:58 pm von Kasasagi Sasashi

» [Updates] Uchiha Nozomi
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptySa Apr 13, 2019 10:27 pm von Kiyoraka

» [A] Rettet Yamata
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptySa Apr 13, 2019 10:23 pm von Kiyoraka

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Rakuen Rengoku
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Links11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Mitte11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Rechts11 
Nakai Sarada
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Links11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Mitte11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Rechts11 
Senju Tomoe
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Links11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Mitte11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Rechts11 
Kasasagi Sasashi
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Links11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Mitte11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Rechts11 
Aburame Mayu
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Links11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Mitte11[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Rechts11 

Teilen
 

 [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:10 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji CQ7DU0R
Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji
E-Rang Reisende


Verzeichnis


Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:11 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji RzXIhtx
Charakterblatt
Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.


Allgemeines
Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji wurde am 17. Mai 883 als Tochter zweier Godai in Sakane, einem kleinen Dorf Tsuchi no Kunis, geboren. Nachdem ihre Mutter mit ihr vor ihrem Vater floh, wuchs das Mädchen die nächsten 17 Jahre behütet in den Tempelanlage der Godai auf, die über die ganze Welt verstreut sind, und erlernte dort die Fähigkeiten, die sie heute als E-Rang Reisende einstufen. Ihr gegebener Name Kiyoraka Hanazakari ist vom japanischen Sprichwort 'Die Reinheit von tausend Jahren wird blühen.' abgeleitet und bedeutet so viel wie "Reinheit in der Blütezeit".

Claninformationen
● Glauben: Godai Ichizoku [jap. 五大] - Link
Die Godai sind eine Glaubensgemeinschaft, die sich innerhalb der Chisuji zwar eine gemeinsame Blutlinie teilen, aber Mitglieder jeglicher Herkunft aufnehmen und in die eigenen Lehren unterweisen. Die Godai glauben an die Macht der fünf elementaren Seishitsuhenka und lehren die Relevanz vom Einklang. Ihre Tempelanlagen sind über die gesamte Welt verstreut. Jedes Mitglied besitzt eine besonders starke Ausprägung des primären Elementes, während Erben des Chisuji sogar alle fünf Grundnaturen erlernen können.

● Beziehung zum Glauben: Hohes Ansehen
Bereits vier der fünf Lehren der Godai hat Kiyoraka erfolgreich durchlaufen und verinnerlicht. Als Chisuji am Ende ihrer Lehre ist die junge Frau ein hoch angesehenes Mitglied der Godai und Anwärterin auf den Posten als Kan·ju. Sie ist ein Musterbeispiel einer Chisuji, weswegen die Godai sie respektieren und achten.
Für die junge Frau sind die Godai ihre Heimat. Sie fühlt sich behütet und beschützt und ist dahingehend besorgt, wie sich ihr Leben nach dem Verlassen der Tempelmauern entwickeln wird. Allen Beteiligten ist jedoch bewusst, dass die Entscheidung des Kyōgi·kai nur zu ihrem Besten ist und aus allen Richtungen bekommt sie Hilfe, Wünsche und Gebete auf ihrem Weg mitgesendet. Kiyoraka hofft sich auf ihrer Reise weiterzuentwickeln und alsbald zu den Godai zurückzukehren zu können.

Aussehen


Kiyoraka verkörpert Traditionalität und Femininität in sich. Mit einer Größe von gerade einmal 1,56 m ist die junge Frau außerordentlich klein und bringt ein Gewicht von gerade einmal 48,2 kg auf die Waage. Ihre Figur ist entsprechend schlank und ihre Statur zierlich, was durch ihre filigranen Gliedmaße noch bestärkt wird. Sie ist kein Vollweib, dass durch volle Brüste, erregende kurven oder gebärfreudige Hüften auf die Männerwelt einwirken könnte. Es ist ihre sanfte und zarte Art, die es einem antun kann. Ganz wie eine Puppe besitzt sie ein ebenmäßiges Hautbild und eine auffällig rosé-tönende Hautfarbe, die sich außerhalb des natürlichen Bereichs bewegt. Die schneeweißen Haare hat sie von ihrer Mutter geerbt. Als würde es von der unnatürlichen Hautfarbe ablenken, sind die Haare ein Blickfang für sich, umrahmen das zierliche Gesicht der 17 Jährigen und reichen bis zum Steißbein. Ganz entsprechend der Traditionen der Godai wird ein Teil ihres Deckhaares hochgesteckt und in eine Schlaufe gebunden getragen, während der Rest offen getragen wird. Nur eine kleine schwarze Schleife dient ihrem Haar als Verzierung. Der blaue Unterton ihrer Haare fällt auf den ersten Augenschein kaum auf, spielt jedoch ihren blauen Augen zu. Ihre eisblauen Augen sind die perfekte Mischung aus tiefem Wasser und hellem Schnee, sodass sich der ein oder andere Mensch in ihnen verlieren kann. Auf der Natürlichkeit ihres Erscheinungsbildes verharrend, benutzt die junge Frau zwar kein Make-Up, hält ihr Erscheinungsbild jedoch gepflegt. Kleidungstechnisch greift Kiyoraka auf traditionelle Kimono zurück. In ihren Augen die einzige korrekte Art und Weise sich selbst zu kleiden, wenn gleich es wider ihrer Natur wäre über Andere zu richten. Hier geht es schließlich nur um ihren Kleidungsstil. Kiyoraka besitzt keine große Anzahl an Kleidungsstücken, da sie zu Beginn ihrer Reise nicht allzu viele ihrer geliebten Kimono heraussuchen, versiegeln und mitnehmen konnte. Ihre Auswahl ist aber immer noch groß genug um angemessen und auf verschiedensten Anlässe vorbereitet zu sein. Kimono gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Ausführungen. Für den Winter oder den Sommer, festliche Anlässe oder ein legeres Treffen, für die Arbeit oder das Vergnügen. Kiyoraka achtet darauf immer gepflegt und passend gekleidet zu sein und alles mit Sorgfalt und Korrektheit anzulegen. Sie trägt beinahe zu jeder Zeit und jedem Anlass bis zu 20 cm hohe Geta um ihre klein geratene Körpergröße auszugleichen, weswegen ihr Kleidungsstil auf manche Menschen unpraktisch und beschwerlich wirkt. Für die junge Frau ist es jedoch eine Ehre diese Tradition der Godai auch außerhalb der Mauern beibehalten zu können. Ihren Lieblingskimono hat sie von ihrer Mutter geerbt bekommen.

● Besondere Merkmale: Unnatürliche Hautfarbe

Charakter
● Gesinnung gegenüber dem Feind:
Niemand ist ihr Feind. Da in ihren Augen das Böse im Menschen nur eine Entgleisung vom richtigen Weg ist, kann sie keiner Person die feindlichen Taten böse anhängen. Zudem ist sie keine nachtragende oder rachsüchtige Person. Das wäre mit ihren Werten gar nicht vereinbar. Stattdessen versucht sie wie eine Iwa zu vermitteln, diplomatische Lösungswege vorzuschlagen und einen Ausgleich zu erreichen. Die Freundschaft verstärken, anstatt die Feindschaft zu schärfen - lautet ihr Motto. Eine Person nur aufgrund ihrer Herkunft, ihres Aussehens oder einer einzigen Tat ohne Betrachtung des Kontextes zu verurteilen, widerspräche ihrer Gesinnung in voller Gänze.

● Persönlichkeit:
Kiyoraka ist eine sehr ruhige und sanfte Persönlichkeit und das zeichnet sich auch in ihrem Auftreten ab. Wer sie zum ersten Mal trifft, kann durchaus von ihrer liebevollen und zurückhaltenden Art überrascht werden. Fast immer sieht man ein Lächeln auf den sanften Gesichtszügen der Weißhaarigen, da sie ein gut gelaunter Mensch ist. Ihre Worte sind immer höflich und beacht gewählt und drücken den Grundrespekt aus, den sie allen Menschen gegenüber hegt. Sich in den Vordergrund zu drängen, empfindet die 17 Jährige als unglaublich unhöflich. Es würde ihr nie einfallen die Interessen anderer Personen zu vergessen und sich in einer Situation zum 'Star der Show' zu erklären. Dahingehend kommt sie jedoch schlecht mit Situationen klar, in denen Andere das mit ihr tun. Im Mittelpunkt zu stehen, kann beängstigend sein - vor allem wenn man die Personen nicht kennt. Sie ist zwar eine unglaublich aufgeschlossene und freundliche Person, aber eine große Menge an neuen Einflüssen - egal ob durch die Umgebung oder die Menschen - kann für sie überwältigend sein und sie schnell überfordern. Das liegt vor allem an ihrer Unerfahrenheit. Sie hat nicht sonderlich viel Zeit außerhalb der Tempelmauern der Godai, wo sie einen geregelten Tagesablauf und ein enges, vertrautes Umfeld hatte, verbracht und nun ist sie in die weite Welt hinaus geworfen worden. Die in ihr wohnende Neugier treibt die 17 Jährige zwar dazu neue Dinge kennen zu lernen, ist jedoch in Verbindung mit ihrer Naivität durchaus mit Gefahren verbunden. Kiyoraka lässt sich hervorragend gut als als 'Schaf in der Welt der Wölfe' beschreiben. Sie versucht Menschen nicht durch voreilige Schlüsse zu verurteilen und neigt dazu fremden Menschen sehr schnell zu glauben und zu vertrauen. Für sie sind die Menschen gute Wesen. Da ist sie wohl eine klare Optimistin. Ihrer Meinung nach wird die positive Energie im Menschen am Ende siegen und an diesen Glauben hält sie eisern fest. Die junge Frau ist all ihren Einstellungen gegenüber sehr treu und handelt streng nach ihren Prinzipien. Wenn sie jemandem ihr Wort gibt, so wird sie sich daran halten oder zumindest alles tun, um das zu versuchen. Hat man einmal das Vertrauen der jungen Frau erlangt, was in den meisten Fällen nicht sonderlich schwer ist, so ist sie eine loyale Seele. Sie setzt sich für ihre Freunde und Verbündete ein. So wie sich auch für die Hilfsbedürftigen einsetzt. Altruistisches Handeln ist essentiell für das Miteinander, wohingegen Egoismus eine dringend auszumerzende Charaktereigenschaft ist. Eine Charaktereigenschaft über die sie zum Glück nicht verfügt. Als Idealistin versucht sie alles um die Welt zu einem besseren Ort zu machen und stößt sich immer wieder den Kopf an, wenn sie auf die Narrheit und Sturköpfigkeit der Menschen trifft. Kiyoraka kann nicht verstehen, wie man solch falschen Zielen nachjagen kann und fühlt sich teilweise einsam und verlassen, wenn sie sich die Situation der Menschheit anschaut. Dennoch gibt sie nicht auf. Sie möchte die Menschen zu mehr Einklang führen. Aus diesem Grund ist sie eine diplomatische Natur, keine kriegerische. Sie ist friedliebend und versucht Konflikte ohne den Einsatz von Gewalt zu lösen, wenn gleich das nicht immer möglich ist. Die Aggression geht jedoch niemals von ihr aus. Kiyoraka besitzt ein sehr hohes Maß an Selbstkontrolle und ist dahingehend schwer aus der Fassung zu bringen, was auf manche Menschen beinahe als Ignoranz oder Apathie eingestuft werden könnte. Ihre emotionale Zurückhaltung ist eher Sittsamkeit als Desinteresse. Nun gut, manchmal verliert sie sich im Moment und träumt durch den Tag, anstatt sich auf die wichtigen Dinge auf ihrem Weg zu konzentrieren, aber das mag wohl eher von dem Funken der Kindlichkeit kommen, den die junge frau noch in sich trägt. Sie liebt Geschichten, Traumwelten, Mythen und Legenden und hat einen Hang zu Rätseln, wenn gleich sie bei Susumu damit teilweise auf taube Ohren stößt. Zeit für das Pflegen des Inneren ist der jungen Frau in Anbetracht der Lehre der Nami sehr wichtig. Aus diesem Grund hetzt sie sich nicht und nimmt sich oftmals sehr viel Zeit für sich und ihre innere Welt, was auf der Flucht und auf Mission durchaus anstrengend sein kann.

● Vorlieben:
» Natur
» Ruhe
» Entspannung
» Musik
» Traditionen
» Literatur
» Kalligraphie
» Tee

● Abneigungen:
» Chaos
» Aufdringlichkeit
» Zerstörung
» Lärm
» Verrat
» Aggressivität
» Alkohol
» Sinnlosigkeit

● Ziel: Wachstum. Innere Stärke. Kraft.
Das sind die drei Dinge, die sie auf ihrer Reise gerne erreichen, finden oder verbessern möchte. Wie die Lehre der Sora es besagt, liegt der jungen Frau viel daran charakterlich zu wachsen und über sich hinaus zu gehen. Sie möchte als besserer Mensch zurückkehren und schlechte Gewohnheiten abschütteln. Desweiteren möchte sie sowohl mehr innere, als auch äußere Kraft gewinnen. Ihre Willenskraft ausbauen und genug Fertigkeiten erlernen um sich selbst und die Godai zu verteidigen, wenn nötig. Sie möchte nicht vor Sen・etsu weglaufen, wenn andere Chisuji noch immer in Gefahr sind. Sie möchte nicht mehr das kleine naive Mädchen sein. Sie will stark werden und das vor allem für die Personen, die ihre Hilfe und ihren Schutz benötigen.

● Nindo:Im jedem Menschen steckt etwas Gutes.
Kiyoraka glaubt an das Gute im Menschen und das dieses über das Böse in ihm siegen wird, wenn es zu einem Kampf der beiden Naturgewalten kommen sollte. Wenn sie jemanden sieht, dann sieht sie die Möglichkeiten des Menschen und seine Optionen, und wenn sie einen schlecht handelnden Menschen erblickt, so sieht sie ein gutes Wesen, das vom richtigen Weg abgekommen ist. Sie sieht niemanden als etwas Schlechtes oder Verlorenes an und aus diesem Grund sorgt sie sich selbst um die von Anderen aufgegebenen Fällen, geht mit Gutmütigkeit und Freundlichkeit an andere Menschen heran und glaubt. Dadurch birgt sie aber auch die Gefahr verraten oder hintergangen zu werden und bedingungslos in Gefahren zu laufen.


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:11 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji K1JInAN
Hintergrund
Zusammenkommen ist ein Beginn.


Ruf
● Konohagakure: Neutral [8.001|18.000]
» unbekannt in Konohagakure

● Bensuto: Neutral [8.001|18.000]
» unbekannt in Bensuto

● Hijikata Kazuya: Neutral [8.001|18.000]

● Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
● Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
● Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
● Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
● Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]

Familie
● Vater: Godai Sen・etsu no Iwa | 49 Jahre | Lebendig - Dora·musuko
Sen・etsu wurde in einem kleinen Dorf im Norden von Tsuchi no Kuni geboren. Seine Eltern waren ausgesprochen arm und starben als Mitglieder der Unterschicht als das Reich von einer Hungerperiode heimgesucht wurde, was den siebenjährigen Jungen als Waise zurückließ. Zwei Jahre verbrachte er auf der Straße, bevor er von einem Mitglied der Godai gefunden und im Erdtempel aufgenommen wurde. Als Mitglied der Iwa erhielt er eine Ausbildung in den Chakrakünsten und dem Doton. Seine Fähigkeiten verbesserten sich ausgesprochen schnell und binnen kürzester Zeit wurde der Junge zu einem Musterbeispiel eines Dotonka. Trotz aller Leistungen, entwickelte sich seine Persönlichkeit jedoch in eine gefährliche Richtung. Der Junge war eingebildet, neigte zum Jähzorn und strebte mehr nach Macht als nach Einklang. Mit den Jahren driftete er nicht nur von den Werten der Godai ab, sondern entfernte sich auch von den Mitgliedern. Als seine Bestreben die Kräfte der Chisuji zu bündeln, um an die Macht in allen Großreichen zu gelangen, offenkundig wurden, wurde er im Alter von 22 Jahren von den Godai verstoßen, die seine Ziele nicht mehr mit den eigenen Lehren vereinbaren konnten. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, entfernt von den Tempelanlagen der Godai, weiter an seinem Plan zu arbeiten die Macht der Chisuji in seine Hände zu bekommen. Er baute sich Verbindungen zum Nukenin-Netz auf, sammelte Gefolgsleute und errichtete sich einen Stützpunkt im kleinen Bergdorf Sakana im Norden Tsuchi no Kunis, ganz nahe seines ehemaligen Geburtsortes. Im Alter von 28 Jahren begann der Mann dann seinen Plan in die Tat umzusetzen. In einer Nacht- und Nebelaktion entführte er eine junge Chisuji namens Yunīku aus den Mauern des Windtempels in Kaze no Kuni und brachte sie nach Sakana. Dort hielt er sie die nächsten 4 Jahre gefangen, vergewaltigte und misshandelte sie. Alles mit dem Ziel die junge Chisuji zu indoktrinieren oder zumindest einen genetischen Erben mit ihr zu zeugen, der sowohl seiner als auch ihrer Blutlinie angehörte. Das mit dem Kind funktionierte. Der Plan Yunīku nach der Geburt aus dem Weg zu schaffen, um das Kind einzig seinem Einfluss auszusetzen, jedoch nicht. Obwohl Yunīku von der Geburt geschwächt war, schaffte sie es aus seiner Festung zu verschwinden und seinen Wirkungskreis zusammen mit dem Kind zu verlassen. Als Sen・etsu das Versagen seiner Leute und der Verlust seines Chisuji bewusst wurde, war er rasend. So wütend, dass er die Verantwortlichen tötete ohne vorher Informationen zum Kind aus ihnen herausgeholt zu haben. Für ihn begann von da an eine blinde Suche nach einem Kind, dessen Geschlecht er nicht einmal kannte. Auf seinem Weg zum Ziel tötete er etliche Chisuji. Wer sich nämlich als nicht blutsverwandt oder überzeugbar herausstellte, war eine Belastung für seine Pläne und wurde dahingehend liquidiert. Lieber ein toter Chisuji, als einer auf der Seite des Feindes - so seine Worte. Inzwischen fühlt sich Sen・etsu dem Ziel näher als je zuvor, was an den Informationen liegt, die er nach seinem Anschlag auf den Erdtempel, seinem früheren Zuhause, erhalten konnte.

» Beziehung zu ihrem Vater: Kiyoraka kennt ihren Vater nicht und sie hat nicht vor ihn jemals kennen zu lernen. Dass es sich bei dem Mann, der ihre Existenz bedroht, um ihren leiblichen Vater handelt, wurde ihr nicht mitgeteilt, weswegen die junge Frau nichts über die Hintergründe ihrer Zeugung weiß. Sie weiß nur, dass sie Sen・etsu als Mörder etlicher Chisuji vermeiden muss, um ihr eigenes Überleben zu sichern.

● Mutter: Godai Yunīku no Chisuji | 28 Jahre | verstorben - Kamei·sha
Yunīku wurde als gebürtiges Mitglied der Godai im Feuertempel in Hi no Kuni geboren. Als Einzelkind konnte sie die ganze Aufmerksamkeit und Fürsorge ihrer Eltern für sich beanspruchen, die ihr kleines Wunder mit Liebe überschütteten. Wenn gleich ihre Eltern eine hohe Stellung innerhalb der Tempelmauern genossen, wurde sie dadurch niemals anders behandelt, was es der jungen Chisuji einfach machte sich in die Gesellschaft der Godai einzubringen, zu lernen und zu wachsen. Zudem erleichterte ihr offener und liebenswerter Charakter es ihr schon immer schnell Anschluss zu finden. Im Alter von 4 Jahren zog sie nach Mizu no Kuni in den Wassertempel der Godai um, wo sie einen Großteil ihrer Kindheit verbringen sollte. Ihr Vater, der als Kabai·te für den Schutz seiner Frau zuständig war, brachte seiner Tochter bereits sehr früh den Umgang mit Chakra bei und bereitete sie trotz der Abgeschiedenheit des Tempels auf die Außenwelt vor. Yunīku genoss die Zeit, die sie mit ihrem Vater beim Training der Chakrakünste verbrachte, wenn gleich es für ein Mitglied der Chisuji nicht vollständig angebracht war die Künste eines Kabai·te zu erlernen. Da sie jedoch den tatsächlichen Großteil ihrer Zeit mit ihrer Mutter verbrachte und die Lehren der Godai aufsog, wie ein Schwamm, nahm man es ihr nicht allzu übel die Grenzen der unterschiedlichen Aufgabenbereiche zu überschreiten. Ihr friedvolles Leben im Windtempel endete in einer verhängnisvollen Nacht, als ihr Vater bei dem Versuch sie zu beschützen ermordet und sie selbst in den Norden von Tsuchi no Kuni verschleppt wurde. Die nächsten vier Jahre sollten für die junge Frau die Hölle auf Erden werden. Von jeglichem menschlichen Kontakt isoliert, erfuhr sie Schmerzen, die sie keinem anderen Mensch zumuten würde. Sie wurde gefoltert, misshandelt und vergewaltigt. Solange bis sie schließlich im letzten Jahr ihrer Gefangenschaft schwanger wurde. Ohne den Plan des Mannes zu kennen, der ihr all dies angetan hatte, hatte sie sich ein Ziel gesetzt: Sie würde ihr Kind nicht den selben Schmerz erfahren lassen. Sie würde ihr ungeborenes Kind retten. Während der Schwangerschaftsmonate unternahm sie zwei Fluchtversuche, die Beide mangels angemessener Vorbereitung scheiterten, ihr jedoch ausreichend Informationen zu Schwachstellen der Sicherheit und des Dorfes brachten. Als man sie dann während der Stunden der Geburt nur mit den Geburtshelfern und gerade einmal zwei Wachen zurückließ, schaffte es die von den Stunden der Wehen geschwächte Frau ihr frisch geborenes Kind an sich zu nehmen und Sakana in einer Nacht- und Nebelaktion zu verlassen. Mit letzter Kraft erreichte sie den Erdtempel und wurde dort aufgenommen. Sie verbrachte ein Jahr zusammen mit ihrer neu geborenen Tochter und ihrer Mutter, bevor sie den Langzeitfolgen der Misshandlungen erlag.

» Beziehung zu ihrer Mutter: Kiyoraka kann sich kaum mehr an ihre Mutter erinnern. Nur das Gefühl geliebt zu werden, ist ihr geblieben. Die wenigen Erinnerungen, die die junge Frau von ihrer Mutter besitzt, sind durch zurückgebliebene Andenken und Erzählungen ihres Onkels entstanden. Je mehr Zeit jedoch verstreicht, desto unsicherer ist sich die Weißhaarige, ob ihre Erinnerungen wirklich der Wahrheit entsprechen. Woran sie jedoch nicht zweifelt, ist das Band der Liebe, das sie noch immer spüren kann.

● Adoptivonkel: Godai Teishin no Iwa | 78 Jahre | verstorben - Shukke·sha
Nachdem Yunīku an den Folgen ihrer Misshandlungen verstarb, wurde durch die Kyōgi·kai entschieden, dass es zu gefährlich wäre, das Kleinkind einem nahen Blutsverwandten anzuvertrauen. Ihre Großmutter, die binnen einer Zeit von vier Jahren nicht nur ihren Ehemann, sondern auch ihre Tochter verloren hatte, wehrte sich vehement gegen diese Entscheidung. Sie wollte nicht auch noch Kiyoraka verlieren. Nur durch viel Überredungskunst konnte die Chisuji dazu überredet werden, ihr einziges Enkelkind im Erdtempel zurückzulassen und dahingehend in die Obhut eines engen Freundes zu übergeben. Schweren Herzens kehrte die Chisuji in den Windtempel zurück und hielt sich zurück Kontakt mit ihrer Enkelin aufzunehmen und so ihre Sicherheit zu gefährden. Stattdessen trat nun Teishin an den Platz des letzten verbliebenen Familienmitgliedes. Als Godai-Priester der Iwa genoss er eine hohe Stellung innerhalb des Erdtempels und war eng in die Tempelarbeit eingebunden, die er zu seiner Lebensaufgabe erklärt hatte. Wenn gleich er vielen Menschen als unnahbar erschien und die Lehren der Godai mit strengem Wort vertrat, so hatte er ein weiches Herz und eine reine Seele. Seine Absichten waren immer gut und so war Teishin erpicht darauf das Geheimnis um Kiyorakas Herkunft für ihre eigene Sicherheit geheim zu halten, gleichzeitig aber das Andenken seiner Patentochter Yunīku nicht verloren gehen zu lassen. Der alleinstehende Mann sorgte sich mit größter Liebe um das kleine Mädchen und zog sie bis zu ihrem siebten Lebensjahr wie seine eigene Tochter auf. Danach musste er sie schweren Herzens in die Obhut des Windtempels übergeben, da er seine eigenen Pflichten als Priester im Erdtempel nicht vernachlässigen konnte oder wollte. Er verblieb im Erdtempel, während Kiyoraka alleine ihren Weg zur Chisuji antrat. Der Iwa war trotz der weiten Entfernung immer für seine Adoptivtochter da und versuchte ihr in allen Bereichen ihres Lebens mit gutem Rat zur Seite zu stehen. Dass er bei dem Attentat auf den Erdtempel zu Tode gekommen ist, hat die junge Frau sehr hart getroffen und ihr die einzige familiäre Stütze weggerissen, die sie ihres Wissens nach noch hatte.

» Beziehung zu ihrem Onkel: Die Beziehung zwischen Teishin und Kiyoraka war immer von einer ausgesprochenen Verbundenheit geprägt. Für die Weißhaarige war er ein großes Vorbild. Jemand nach dem sie sich richten und auf den sie vertrauen konnte. Wenn gleich sie wusste, dass keine Blutsverwandtschaft zwischen ihm und ihr bestand, hat sie ihn immer als einzige Familie betrachtet.

● Beschützer: Godai Susumu no Kabai·te | 45 Jahre | lebendig - Kabai·te
Susumu wurde als Sohn einer Nami und eines Kabai·te im Wassertempel der Godai in Mizu no Kuni geboren, wer er die ersten vierzehn Jahres seines Lebens verbrachte. Das Leben im Wassertempel war friedlich. Seine Mutter blühte in der Arbeit als Godai-Priesterin auf, während sein Vater vollends mit der Arbeit als Kabai·te beschäftigt war. Der Junge verbrachte in diesen Jahren viel Zeit mit seiner Mutter, während sein Vater von ihm immer als unnahbar betrachtet wurde und das Verhältnis der Beiden entsprechend schwer war. Zu dem Zeitpunkt konnte der junge Susumu nicht verstehen, welche Hingabe und Aufopferungsbereitschaft die Arbeit als Godai-Beschützers forderte, weswegen er seinem Vater die Abwesenheit von der Familie schlecht anrechnete. Den Hauptteil seiner Freizeit verbrachte er mit einer jungen Chisuji, die einige Jahre im Wassertempel lebte und lernte. Die Beiden waren unzertrennlich. Als seinem Vater nach dem Tod seines alten Chisuji aber ein neuer Schützling zugewiesen wurde, musste die Familie nach Kaminari no Kuni umziehen und Susumu mit ihr. Für ihn war der Umzug damals eine große Sache, schließlich wurde er von seiner besten - und eigentlich einzigen - Freundin fortgerissen. Aufgrund der Unterschiede der beiden Tempelanlagen hatten es sowohl er, als auch seine Mutter, die als Nami zurück in den Wassertempel wollte, schwer Anschluss zu finden. Während seine Mutter sich jedoch auf die häuslichen Arbeiten konzentrieren konnte, musste sich Susumu woanders Beschäftigung suchen. Die fand in Prügeleien mit Klassenkameraden, die ihn als Fremdling betrachteten und auch so behandelten. Das wurde von den Erwachsenen und Lehrern zwar hart bestraft, änderte aber nichts an der Attitüde der Kinder. Erst als der Junge dank seiner körperlichen Fertigkeiten und dem Training mit seinem Vater - die einzige Verbindung, die er mit seinem Vater finden konnte - als Jahrgangsbester die Ausbildung zum Kenjutsuka begann, konnte er den Respekt seiner Klassenkameraden erlangen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er es aber schon gänzlich aufgegeben sich bei den Kindern der Tempelanlage einzufügen und stattdessen begonnen all seine Energie in sein Training als Kabai·te zu stecken. In den folgenden Jahren wuchs Susumu zu einem prächtigen und vor allem groß gewachsenen Mann heran, der mit seinem stählernem Körper und willensstarken Geist überzeugen konnte. Seine Trainings- und Kampfergebnisse waren herausragend, seiner Persönlichkeit mangelte es jedoch an Überzeugung und Hingabe. Ihm fehlte die persönliche Motivation für den eigenen Chisuji zu sterben, wenn es nötig wäre. Diese Einstellung änderte sich während seines 24. Lebensjahr, als seine ehemalige Kindheitsfreundin aus der Tempelanlage der Sora entführt wurde und selbst ihr Vater, ein hochangesehener Kabai·te, nichts dagegen hatte ausrichten können. Yunīkus Vater war für seine Tochter gestorben und doch hatte er sie verloren. Von dem Verlust getroffen, nahm der junge Mann sich vor, dass ihm das nicht passieren würde. Er würde für die Sicherheit seines Chisuji sorgen, damit niemand ein Schicksal wie Yunīku erleiden musste. Als vier Jahre später die neugeborene Kiyoraka einen Kabai·te benötigte, meldete der junge Mann sich freiwillig die Tochter seiner Kindheitsliebe bis in seinen eigenen Tod hinein zu verteidigen. Dieser Wunsch wurde ihm gewährt und er zog nach Tsuchi no Kuni in den Erdtempel der Godai um, wo er weiter lernte und ein beschützendes Auge auf die Entwicklung des Mädchens warf. Er hielt sich entsprechend der Godai-Regeln aus ihrer Ausbildung heraus, folgte ihr jedoch durch alle Reiche und behütete sie wie es sich für einen Kabai·te gehörte. Nun, da sie die Tempelanlagen verlassen muss, folgt ihr Susumu auch auf dieser Reise. Er würde ihr bis ans Ende der Welt folgen.

» Beziehung zu ihrem Beschützer: Die Beziehung zwischen Kiyoraka und Susumu ist schwer zu beschreiben. Die Beiden reden nicht viel und verbringen den Hauptteil ihrer gemeinsamen Zeit schwiegend miteinander. Wenn gleich der Hüne auf die meisten Menschen bedrohlich wirkt, war 'Susu' - wie Kiyoraka ihn als Kleinkind nannte - für sie immer wie ein Bär: groß, stark und beschützend. Jetzt da sie älter ist und einen reflektierten Eindruck von ihm hat, ist sie zwar nicht viel klüger aus ihm geworden, spürt jedoch seine Überzeugung. Sie weiß, dass er für sie sterben, aber auch für sie morden würde. Trotz der fehlenden persönlichen Gespräche liebt sie ihn; sie achtet und respektiert ihn, weil sie ganz genau weiß, dass sie sich auf ihn verlassen kann. Ganz egal was kommt.

Background
● Eckdaten:

00 Jahre | Geburt in Sakana
00 Jahre | Flucht aus Sakana mit Yunīku
00 Jahre | Aufnahme bei den Godai
00 Jahre | Aufnahme im Erdtempel
01 Jahre | Tod ihrer Mutter
03 Jahre | Erweckung des Doton
04 Jahre | Beginn der Lehre im Erdtempel
05 Jahre | Beginn ihrer Chakra-Ausbildung
07 Jahre | Beginn der Lehre im Windtempel
07 Jahre | Erweckung des Fuuton
09 Jahre | Mord an einem Chisuji durch Sen・etsu
10 Jahre | Beginn der Lehre im Wassertempel
12 Jahre | Erweckung des Suiton
13 Jahre | Mord an mehreren Chisuji durch Sen・etsu
13 Jahre | Beginn der Lehre im Blitztempel
14 Jahre | Erweckung des Raiton
14 Jahre | Mord an mehreren Chisuji durch Sen・etsu
16 Jahre | Beginn der Lehre im Feuertempel
16 Jahre | Attentat auf den Erdtempel
17 Jahre | Entscheidung der Kyōgikai um ihre Sicherheit
17 Jahre | Flucht aus dem Feuertempel
17 Jahre | Beginn ihrer Reise
17 Jahre | RPG-Beginn


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:11 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji YnZdsEm
Godai
Die Lehre der Fünf


Allgemeines
Name: Godai Masamune no Chisuji
Alter: 92
Rang: Kan·ju
Beschreibung: Masamune wurde als Letztes von drei Kindern vor fast 100 Jahren im Erdtempel der Godai geboren, wo er eine ruhige Kindheit durchleben durfte. Sein Vater, ein Iwa, und seine Mutter, eine Chisuji, waren gute Menschen, die mit voller Überzeugung an die Lehren der Godai glaubten und diesen Glauben an ihre drei Kinder weitergaben. Als der fünfte Shinobiweltkrieg ausbrach, kämpfte Masamune um die Godai zu beschützen. Der Krieg forderten etliche Opfer, darunter auch seine beiden Brüder. Nach Ende des Krieges half er beim Wiederaufbau des Erdtempels, der im Zuge des Krieges eingenommen und zerstört worden war. Die folgenden Jahre wuchs der junge Mann zu einem herausragenden Chisuji, aber auch einem geborenen Anführer heran, der die Lehren der Godai mit reinem Herzen und ehrlicher Überzeugung vertrat. Das brachte ihm im späteren Alter den Posten als Kan·ju ein. Er hält diesen Posten inzwischen seit über 40 Jahren inne, sucht jedoch einen Nachfolger. Seine Zeit neigt sich dem Ende und mit der Ausrottung der Chisuji durch Sen・etsu gibt es nicht mehr allzu viele Kandidaten für sein Amt.
Familie: Godai Masaharu no Chisuji | 26 | Bruder | verstorben
Godai Masatoku no Chisuji | 25 | Bruder | verstorben
Eckdaten: 0 – Geburt
05 – Doton
06 – Beginn der Ausbildung
08 – Fuuton
12 – Raiton
17 – Katon
22 – Fünfter Shinobiweltkrieg
23 – Suiton
29 – Chisuji
51 – Oberhaupt

● Mitglieder:
» Godai Kagura no Kabai·te | B-Rang Reisende
» Godai Kaitei no Nami | C-Rang Reisender
» Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji | E-Rang Reisende

● Kurzinfo: Die Godai [jap. 五大] sind eine Glaubensgemeinschaft, die sich innerhalb der Chisuji zwar eine gemeinsame Blutlinie teilen, aber Mitglieder jeglicher Herkunft aufnehmen und in die eigenen Lehren unterweisen. Die Godai glauben an die Macht der fünf elementaren Seishitsuhenka und lehren die Relevanz vom Einklang. Ihre Tempelanlagen sind über die gesamte Welt verstreut. Jedes Mitglied besitzt eine besonders starke Ausprägung des primären Elementes, während Erben des Chisuji sogar alle fünf Grundnaturen erlernen können.

● Voraussetzung: Primäres Element vorhanden

● Eigenschaften: Die Mitglieder der Godai besitzen eine besonders stark ausgeprägte Verbindung zu ihrem Element, was sich oftmals in den Jutsu oder der Besonderheit niederschlägt. Bluterben der Chisuji ist es mit der Vereinnahme eines Traits möglich alle fünf elementaren Chakranaturen zu erlernen. Die Zugehörigkeit zum Clan nimmt für sich keinen Trait ein.

Es handelt sich hierbei um eine Glaubensgemeinschaft, deren Tempelanlagen über die ganze Welt gestreut sind. Die größten Tempelanlagen finden sich in Hi no Kuni, Tsuchi no Kuni, Kaze no Kuni, Mizu no Kuni und Kaminari no Kuni.

Background
● Informationen: Die Godai teilen sich in sieben verschiedene Zugehörigkeiten, deren Aufgabenbereiche streng geteilt sind. Die fünf regulären Zugehörigkeiten richten sich nach dem primären Element des Mitglieds: Die Enkō leben in den Feuertempeln der Godai und werden im Umgang mit dem Katon geschult. Die Sora leben in den Windtempeln und lernen den Umgang mit dem Fuuton. Die Erdtempel der Godai beherbergen die Iwa, die die Nutzung des Doton erlernen. Die Nami leben in den Wassertempeln und werden im Umgang mit dem Suiton geschult und die Ryū leben in den Blitztempeln der Godai und lernen den Umgang mit dem Raiton. Ein Godai kann immer nur einer dieser Gruppen angehören und trägt seine Zugehörigkeit im Namen. Die einzige Ausnahme bilden die Chisuji. Sie werden in die Zugehörigkeit zu den Godai hineingeboren und teilen sich eine gemeinsame Blutlinie. Sie besitzen die primäre Affinität zu allen Elementen, weswegen sie auch im Umgang mit allen Elementen geschult werden. Ihre Ausbildung ist dem entsprechend besonders hart und Zeit-intensiv, da sie in allen fünf Bereichen eine adäquate Ausbildung erhalten müssen, die sich über mehrere Jahre strecken kann. Wer seine Kraft als Chisuji jedoch vollends erweckt, wird als Inbegriff des Einklangs betrachtet, da alle Lehren in ihm vereint werden. Jeder Chisuji besitzt einen Kabai·te, einen Beschützer. Ein Kabai·te entstammt einer der regulären Zugehörigkeiten und erhält eine spezielle, jahrelange Ausbildung um in den Rang als Beschützer aufzusteigen. Diese Position ist hoch angesehen und äußerst wichtig, da sich ausschließlich die Ausbildung eines Kabai·te auf die Kampftauglichkeit fixiert.

● Politik: Das Oberhaupt der Godai, der Kan·ju, ist der fähigste Chisuji zur Zeit seiner Auswahl. Er vereint alle Lehren in sich und ist dahingehend in der Lage die einzelnen Zugehörigkeiten adäquat zu vertreten und miteinander in Einklang zu bringen. Ihm stehen fünf Berater, die Kanpaku, zur Seite. Sie wurden als Vertreter der einzelnen Lehren gewählt und können dahingehend sowohl Chisuji, als auch Mitglieder der einzelnen Gruppen sein. Es gibt einen Kanpaku pro Lehre. Zusammen bilden das Clanoberhaupt und die Berater den Kyōgi·kai, der als höchster Rat Entscheidungen zum Wohle der Godai trifft. Nur der Kyōgi·kai kann den nächsten Kan·ju bestimmen. Die einzelnen Tempel der Godai besitzen eine eigene, klare Rangordnung. Durch Engagement und Hingabe kann jedes Mitglied der Godai innerhalb seines Tempels im Ansehen und Rang aufsteigen, es werden dabei keine Abzüge durch Herkunft und Vergangenheit der Person gemacht. Jede Tempelanlage besitzt einen Sōjō, der als höchster Priester den Tempel leitet und verwaltet. Unter ihm arbeiten die Shukke·sha. Sie sind Priester und Gelehrte, halten den Tempel in Stand und sorgen sich um die Gemeinschaft. Die normalen Mitglieder des Tempels werden als Kamei·sha bezeichnet. Sie gehen normalen Tätigkeiten nach, konzentrieren sich auf das Familienleben oder sind noch in Lehre oder Ausbildung. Eine Person, die den Glauben der Godai verlassen hat, wird als Dora·musuko bezeichnet.

● Mentalität: Die obersten Gebote aller Godai sind Einklang und Zusammenhalt. Im Inneren, aber auch im Äußeren. Das Herz eines Godai muss rein und guter Absichten sein. Selbstsucht, Machthunger und Rachgier schwärzen die Seele eines Menschen und sind mit den Lehren der Godai nicht vereinbar. Viele Mitglieder sind bereits aufgrund unverbesserlicher, charakterlicher Fehler ausgestoßen worden. Wer jedoch versucht sich zu verbessern oder einen neuen Weg in seinem Leben einschlagen möchte, muss sich nicht in Gefahr sehen von den Godai verstoßen zu werden. Die Godai sind offene Individuen und in der Lage zu vergeben. Dahingehend jagen die Godai ihre Verräter nicht, sondern verbannen sie nur aus den eigenen Tempelanlagen. Als aufgeschlossene Glaubensgemeinschaft sind sie allzeit bereit Altes zu lehren und Neues zu lernen, denn charakterliches Wachstum ist essentiell um Einklang mit sich selbst und Anderen zu finden. Je nach Lehre besitzen die einzelnen Schulen einen anderen Werteschwerpunkt, aber kein grundlegend anderes Wertekonzept. Die Lehre der Enkō konzentriert sich auf Attribute wie Dynamik, Kommunikation und Ausdehnung. Sie versuchen durch gemeinsame Aktivitäten den sozialen Austausch und die Verbundenheit zu stärken, was durch das Temperament vieler Enkō in turbulenten Feiern oder hitzigen Diskussionen enden kann. Das Wertschätzen der eigenen Lebensfreude gibt ihnen Kraft. Die Lehre der Sora setzt auf Wachstum. Durch das Freigeben der eigenen Impulse kann Motivation gewonnen und Neues in Angriff genommen werden, was einen Menschen wachsen lässt. Spontanität und Tatendrang sind an der Tagesordnung und viele der Sora begeben sich auf stundenlange Reisen durch die Endlosigkeit der Wüste um dem eigenen Geist freien Lauf zu lassen. Die Lehre der Iwa ist etwas bodenständiger. Sie versuchen durch Ordnung, Sammlung und Analyse Ausgleich und Ausgewogenheit zu schaffen. Ob es sich dabei um die Vermittlung zwischen zwei Parteien handelt oder nur das eigene Gleichgewicht betrifft, ist vollkommen irrelevant. Durch soziales Engagement soll die Verbindung untereinander gestärkt werden. Die Lehre der Ryū baut auf Struktur und System auf. Man versucht innere Stärke durch Klarheit und Konzentration zu finden, was vor allem Meditation und Training zu einem essentiellen Teil des Alltags macht. Pragmatismus ist vielen Ryū sehr wichtig, da man nur durch eine klare Zielsetzung zu den gewünschten Resultaten kommen kann. Die Lehre der Nami priorisiert Besinnung. Verbundenheit in der Tiefe wird angestrebt und durch einen innigen Austausch und sehr enge Kommunikation begünstigt. Viele Nami finden ihre Inspiration in Stille und Rückzug, weswegen Meditationen, Entspannungsübungen und Traditionen sehr wichtig sind.

● Feiertage:
» 13. Februar - Kigen no Hansha
Das Jahr beginnt bei den Godai mit dem Kigen no Hansha. An diesem Tag des Februars besinnen sich die Mitglieder der Godai auf den Ursprung ihres Glaubens: ihre Natur. Jede Tempelanlage, egal ob groß oder klein, veranstaltet zur Feier dieses Tages ein Fest, das sich entsprechend der Natur unterscheidet: Feuertänze bei den Enkō, Musikkonzerte bei den Sora, Laternenfeste bei den Ryū, Bootsfahrten und Lichter lassen bei den Nami oder traditionelle Kost und Kunst bei den Iwa.

» 29. Juli - Kyōen no Rentai
Am Fest der Verbindung wird der Einklang aller Naturen gefeiert. Die Feierlichkeiten unterscheiden sich leicht je nach Tempelanlage, besitzen jedoch alle dasselbe Ziel: Einklang finden. Die Chisuji stehen im Mittelpunkt der Feierlichkeiten und partizipieren mit Priorität an ihnen. Für die Festivitäten reisen viele Godai Hunderte von Kilometern weit um Bekannte und Freunde anderer Tempel zu treffen und zusammen mit ihnen zu feiern. Auch Außenstehende sind herzlich eingeladen an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Der gesamte Tempel wird geschmückt, es gibt etliche Attraktionen und der Abschluss am fünften Tag ist ein traditionelles Bühnenspiel, dass die Geschichte und Relevanz der Godai wiederspiegelt.

» 07. Dezember - Kyōdo o Sokutei
Am Ende des Jahres feiern die Godai das Kyōdo o Sokutei. Es ist ein Fest um die Stärke und Kraft der Kabai·te zu wertschätzen und zu zelebrieren. Es wird regulär nur in den großen Haupttempel gefeiert, sodass viele Kabai·te zusammen mit ihren Chisuji anreisen um zu partizipieren. Das Fest dauert in der Regel sieben Tage. Es gibt während dieser Zeit traditionelles Essen, Aufführungen und Festgelage. Die Hauptattraktion ist jedoch der fünf Tage lange Wettkampf, der zwischen allen Kabai·te veranstaltet wird.

● Traditionen:
» Die Lehren der Godai stehen immer an oberster Stelle.
» Die meisten Godai sind sehr traditionsbewusst.
» Viele Godai tragen Zeichen ihrer Natur am eigenen Körper.

● Besondere Orte:
» Haupttempel der Enkō - Link
Der Größte aller Feuertempel liegt versteckt in den südwestlichen Wäldern des Feuerreiches. Die Berge und Wälder des Landes bieten dem Tempel einen natürlichen Schutz und eine Artenvielfalt an Lebewesen, die sonst in keinem anderen Tempel so zu finden ist. Hier werden die Enkō der Godai ausgebildet und geschult. Die Lehre dieses Tempels konzentriert sich vor allem auf das dynamische Miteinander und die temperamentvolle Kraft eines jeden. Der Sōjō des Tempels ist der 38 Jährige Godai Ōkinahonō no Enkō.

» Haupttempel der Iwa - Link
Der Größte aller Erdtempel liegt weit hinten in den westlichen Gebirgen des Erdreiches. Die Gesteinsformationen und die Abgeschiedenheit bieten dem Tempel eine ruhige Lage und genug Isolation um in Frieden zu existieren. Hier werden die Iwa der Godai ausgebildet und geschult. Die Lehre dieses Tempels konzentriert sich vor allem auf Bodenständigkeit, Ordnung und Ausgewogenheit. Der Sōjō des Tempels ist der 56 Jährige Godai Rōnen Kenja no Iwa.

» Haupttempel der Nami - Link
Der Größte aller Wassertempel liegt isoliert auf einer der kleinsten, östlichen Inseln des Wasserreiches. Er besitzt durch seine Küstenlage eine direkte Meeresanbindung und eine besondere Beziehung zur See. Für viele Godai gilt der Wassertempel als Rückzugsort. Hier werden die Nami der Godai ausgebildet und geschult. Die Lehre dieses Tempels konzentriert sich vor allem auf Inspiration, Besinnung und einen Austausch auf tiefster Ebene. Der Sōjō des Tempels ist die 32 Jährige Godai Shimetta no Nami.

» Haupttempel der Sora - Link
Der Größte aller Windtempel liegt versteckt in den Gesteinsformationen der südöstlichen Plateaus des Windreiches. Durch den ständigen Wind und die freie Fläche besitzt der Windtempel außergewöhnliche Freiheit, die nicht mit anderen Tempelanlagen zu vergleichen ist. Hier werden die Sora der Godai ausgebildet und geschult. Die Lehre dieses Tempels konzentriert sich vor allem auf kreative Impulse, Wachtum und Motivation. Der Sōjō des Tempels ist der 65 Jährige Godai Hanzu no Sora.

» Haupttempel der Ryū - Link
Der Größte aller Blitztempel liegt hoch in den Gebirgszügen des Blitzreiches. Der Aufstieg ist beschwerlich, aber lohnenswert. Die gesamte Architektur ist in die Spitzen der Berge eingezogen und dank langer Brücken miteinander verbunden. Der Ausblick ist atemberaubend. Hier werden die Ryū der Godai ausgebildet und geschult. Die Lehre dieses Tempels konzentriert sich vor allem auf die zielgesetzte Konzentration, Klarheit und Resultate. Der Sōjō des Tempels ist der 82 Jährige Godai Takayama no Ryū.

» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:12 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji BxmRs97
Fähigkeiten
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt.


Chakranaturen
● Primäres Element: Doton, Fuuton, Suiton, Raiton & Katon

● Chakraaffinitäten:

Die Erdnatur Tsuchi [aktiv] ist eines der fünf Grundelemente und wird Doton genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Erde, Schlamm und Felsen zu tun. Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Wassertechniken und schwächer gegenüber Blitztechniken. Jutsu dieses Elements agieren mit roher Gewalt und dem Umformen ganzer Landstriche.

Die Windnatur Kaze [aktiv] ist eines der fünf Grundelemente und wird Fūton genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Wind zu tun. Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Blitztechniken und schwächer gegenüber Feuertechniken. Seine Jutsu bauen auf Druck und Schnittwellen auf.

Die Feuernatur Hi [nicht aktiv] ist eines der fünf Grundelemente und wird Katon genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit dem Feuer zu tun. Katon steht über dem Fuuton und unter dem Suiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Windtechniken und schwächer gegenüber Wassertechniken. Es ist ein sehr zerstörerisches Element.

Die Blitznatur Kaminari [aktiv] ist eines der fünf Grundelemente und wird Raiton genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Elektrizität zu tun. Raiton steht über dem Doton und unter dem Fuuton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Erdtechniken und schwächer gegenüber Windtechniken. Es ist ein effektives Element, das schocken und verbrennen kann.

Die Wassernatur Mizu [aktiv] ist eines der fünf Grundelemente und wird Suiton genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit Wasser zu tun und benötigen meist eine Wasserquelle. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Feuertechniken und schwächer gegenüber Erdtechniken ist. Die Stärke des Suiton liegt oft in der puren Masse des Wassers.

Besonderheiten
● Seishitsuhenka no Chi
Benutzer: Kiyoraka
Frei verfügbar: Mitglied der Godai-Chisuji
Beschreibung: Der Anwender besitzt die primäre Affinität zu allen fünf Naturen. Er ist dadurch in der Lage seine Ninjutsu mit naturverändertem Chakra zu versetzen. Ob und mit welchem Element er seine Jutsu versetzt, kann er frei entscheiden.

Ausbildungen
● Ausbildungen: keine

Kampfstil
Das Kämpfen liegt der jungen Frau nicht. Sie wurde nicht dafür ausgebildet und hat sich niemals vorgestellt, dass das Verletzen von anderen Menschen für ihr eigenes Überleben essentiell wäre. Genau aus diesem Grund versucht sie Kämpfe bereits vor ihrer Eskalation auf diplomatische Weise zu beenden oder ganz zu vermeiden. Sie hält sich zurück und versucht nur auf defensive und unterstützende Weise zu agieren, was bei ihrem geringen Pool an Wirkungsmöglichkeiten auch verständlich ist. Es ist ihr wichtig möglichst wenig Schaden zu verursachen, was auf manche Menschen weich wirkt, aber voll und ganz ihrem Charakter entspricht. Kiyoraka ist eine der Personen, die im hinteren Teil des Kampfes sitzt, auf mittlere Distanz kämpft, und versucht ihr Möglichstes zu tun um allen Beteiligten zu helfen. Sie ist ein wundervolles Teammitglied und versucht sich durch Intellekt, Gedächtnis und Charakter in die Gruppe einzubringen, scheut sich jedoch nicht davor ihre eigene Meinung zu sagen und sich auch für die Taten ihrer Teammitglieder verantwortlich zu fühlen.

● Ninjutsu: 2
Beherrschung: 4 | Wissen: 0
● Genjutsu: 0
Beherrschung: 0 | Wissen: 0
● Taijutsu: 0
Beherrschung: 0 | Wissen: 0
● Kraft: 0
Körperkraft: 0 | Ausdauer: 0
● Chakra: 2,5
Chakrapool: 1 | Chakrakontrolle: 4
● Geschwindigkeit: 1,5
Laufgeschwindigkeit: 0 | Geschick: 3

Stärken & Schwächen
[Stärke] Charisma: [1|5]
[Stärke] Instinke: [3|5]
[Stärke] Willenskraft: [0|5] *
[Stärke] Herausragende Eigenschaft: [4|5]
[Schwäche] Naivität: [2|5]
[Schwäche] Schmerzempfindlichkeit: [3|5]
Stärken
Name: Charisma
Typ: mentale Stärke
Rang: [1|5]
Konter: Menschenkenntnis
Beschreibung: Kiyoraka hat eine gewisse Ausstrahlung, die Leute anzieht. Ob es ihr Auftreten, ihre Umgangsform oder ihr Aussehen ist, kann sie nicht sagen. In vielen Fällen erleichtert ihr dieser kleine Fakt jedoch das Finden von Verbündeten und Freunden und macht dahingehend den Alltag als Reisende ein großes Stück einfacher.

Name: Fotografisches Gedächtnis
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Die 17 Jährige besitzt ein eidetisches Gedächtnis und dahingehend ein unglaublich gutes Erinnerungsvermögen. Sie kann sich Gesichter, Bilder und Ereignisse genauso gut merken, wie Gerüche oder Geräusche. All diese Informationen nimmt sie auf und speichert sie automatisch detailliert in ihrem Kopf ab.

Name: Herausragende Eigenschaft - Selbstbeherrschung
Typ: mentale Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Manche Menschen besitzen besonders prägende Eigenschaften, so auch die Weißhaarige. Sie ist jemand, der sich nicht aus der Fassung bringen lässt und dahingehend mit außerordentlicher Selbstbeherrschung glänzt. Egal ob durch Provokationen von außen oder das innere Gefühlschaos, ihr Gemüt schwankt nicht. Beinahe ihr ganzes Handeln ist von dieser Eigenschaft bedingt und nur in sehr seltenen Fällen gelingt es ihr nicht, die vollständige Kontrolle über sich selbst zu behalten.
Stufe:
 

Name: Hoher IQ
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Die junge Frau besitzt einen überdurchschnittlichen IQ im Wert von 138 Punkten und kann somit die meisten normalen Menschen übertrumpfen; zumindest jene, die nicht gerade aus dem Nara-Clan stammen.

Name: Instinkte
Typ: mentale Stärke
Rang: [3|5]
Konter: Bluffen, Taktiker
Beschreibung: Kiyoraka ist niemand, der aus wildem Trieb handelt. Sie handelt aufgrund von Schlüssen und Entscheidungen, die sie selbst trifft, vergisst jedoch niemals auf ihr inneres Gefühl zu hören. Sie weiß, dass ihr Gefühl trügen kann, aber das kann auch ihr Verstand.

Name: Schnelle Auffassungsgabe
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Sie mag zwar nicht viele Erfahrungen in ihrem Leben gemacht haben, aber sie weiß mit neuen Erfahrungen und neuem Wissen gut umzugehen. Sie lernt schnell und macht sich dahingehend jegliche Lehre zu Nutze.

Name: Teamwork
Typ: mentale Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Kommunikation und Teamfähigkeit sind für die junge Frau essentiell. Ein gutes Team ist tausendmal mehr Wert als ein starker Einzelkämpfer ohne das Gefühl von Verantwortung gegenüber Anderen und genau nach diesem Prinzip arbeitet sie.

Name: Verbesserter Sinn* - Pallästhesie
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Kiyoraka besitzt eine besonders ausgeprägte Pallästhesie, wie sie auch Katzen besitzen. Als Pallästhesie bezeichnet man das Vibrationsempfinden. Dahingehend können insbesondere Vibrationen im Infraschallbereich gespürt oder Erdbeben und andere größere Vibrationen bereits aus weiter Entfernung ausgemacht werden.

Name: Willenskraft
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [0|5]
Beschreibung: Sich nicht vom eigenen Weg abbringen lassen und immer an den eigenen Zielen festzuhalten, ist für die junge Frau eine sehr wichtige und noble Eigenschaft. Eine Eigenschaft, die sie trotz ihrer herausragenden Selbstkontrolle momentan nicht besitzt. Sie arbeitet aber an sich um selbst in den schlimmsten Situationen und am Ende ihrer Kräfte noch für das einzustehen, an das sie glaubt.
Stufe:
 

Schwächen
Name: Gesucht
Typ: mentale Schwäche
Rang: [1|5]
Beschreibung: Seit dem Moment in dem ihre dem Tode nahe stehende Mutter sie den Klauen ihres Vaters entrissen und zu den Godai gebracht hat, ist Kiyoraka auf der Flucht. Auf der Flucht vor ihrem Vater und damit dem Mann, der die Kraft der Chisuji für sich beanspruchen möchte. Wer sich nicht auf seine Seite stellt, der ist des Todes geweiht. Um Kiyoraka als eine der letzten noch lebenden Chisuji zu schützen, wurde das Mädchen Jahre lang in den Tempeln versteckt. Jetzt, wo die Erweckung ihrer Chisuji-Kräfte jedoch so kurz bevorsteht, ist eine Flucht aus den Tempelanlagen für das Mädchen vielleicht sicherer als bei den Godai zu bleiben.
Stufen:
 

Name: Hüter des Lebens
Typ: mentale Schwäche
Rang: 5
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Sie hat sich niemals vorstellen können, dass das Verletzten eines anderen Individuums zu ihrem Überleben dazu gehören würde. Sie verabscheut es und weigert sich dahingehend jemanden zu töten. Das ist vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass sie gesucht wird, sehr ungünstig.

Name: Krankheit - Untertemperatur
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [1|5]
Zusatz: Beim Reduzieren bedachten, dass die Krankheit auch logisch behandelbar sein muss.
Beschreibung: Seit ihrer Geburt leidet das junge Mädchen an Untertemperatur, was vermutlich an einer sehr leichten Schilddrüsenunterfunktion liegen mag. Ihre Körpertemperatur liegt im Normalfall zwischen 35 und 36 Grad und kann je nach Situation zu Müdigkeit, Schwinkel, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit führen. Vor allem, wenn die Körpertemperatur durch weitere Faktoren gesenkt wird, schließlich ist sie besonders anfällig für Unterkühlung.
Stufe:
 

Name: Naivität
Typ: mentale Schwäche
Rang: [2|5]
Zusatz: Bluffen und Charisma beim Gegner erhöhen den Rang
Konter: Schlechter Lügner
Beschreibung: Die junge Frau als leichtsinnig zu bezeichnen wäre falsch, leichtgläubig ist sie jedoch schon. Sie glaubt an das Gute im Menschen, weswegen sie bereits bei plausiblen Geschichten vergisst mit Skepsis an die Worte ihres Gegenübers heranzugehen. In der Welt der Wölfe ein Schaf zu sein, hat seine Gefahren.
Stufe:
 

Name: Prinzipientreue*
Typ: mentale Schwäche
Rang: [3|5]
Beschreibung: Ihre Prinzipien mögen reines Herzen und guten Gewissen sein, aber sie kann nicht von diesen abweichen - ob sie will oder nicht. Sie möchte an das Beste im Menschen glauben und Niemanden verletzten, was sich nicht nur in gefährliche Situationen bringt, sondern auch im Kampf durchaus ein Hindernis sein kann.

Name: Schlechtes Allgemeinwissen
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Kiyoraka mag eine kluge Frau mit einem unglaublichen Erinnerungsvermögen sein, aber von der aktuellen Lage und den Verbindungen der einzelnen Ereignisse hat sie keine Ahnung, was ihr die eine oder andere unkomfortable Situation bescheren kann.

Name: Schmerzempfindlichkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [2|5]
Beschreibung: Der zierliche Körper der jungen Frau ist schmerzempfindlicher als der eines normalen Menschen, weswegen sie Schmerzen verstärkt spürt und sie dahingehend mehr unter Treffern leidet.
Stufe:
 

Name: Unerfahrenheit
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Für die Weißhaarige ist dies die erste selbstständige Reise ab von den Mauern der Godai. Wie das Leben außerhalb der bekannten Heimat ist, weiß sie nicht. Ihr Erfahrungsschatz ist klein und birgt dahingehend einige Gefahren für die unerfahrene Frau. Vor allem im Kampf.

Name: Weltfremd
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: Feste Schwäche
Beschreibung: Kiyoraka ist behütet, aber vor allem auch abgeschottet von der menschlichen Zivilisation in den Tempeln der Godai aufgewachsen. Ihr Wissen um die politische Lage und die gesellschaftliche Entwicklung ist begrenzt und auch die Entfernung von den Traditionen ist ihr etwas Neues. Sie kennt technische Entwicklung nicht und hat niemals eine überfüllte Großstadt besucht. Das sind alles Neuheiten, denen sie mit viel Aufregung und Neugier, aber auch viel Naivität, Vorsicht und Unbeholfenheit begegnet. Die unendlichen neuen Reize sind aufregend, zu Teilen aber auch übermüdend.

Ningu
● Gürteltasche – kostenlos
Die Gürteltasche ist ein wichtiges Utensil für Shinobi. Hier drin kann man alles aufbewahren und transportieren, was für den schnellen Gebrauch nötig ist. Es gibt die Gürteltasche in verschiedenen Stilen.
Inhalt:
» Kunai 1x
» Makimono 1x [Inhalt unten]
» Makimono 1x [leer]
» Erste Hilfeset

● Makimono – 20 Ryo/Stück
Schriftrollen (Makimono 巻物) haben vielseitige Einsatzgebiete. Sie dienen dazu, Nachrichten in sich zu tragen, aber auch nutzt man sie, um Gegenstände in ihnen zu versiegeln. Dies ist praktisch für Reisen. Im Falle eines Kampfes kann man die Gegenstände einfach wieder entsiegeln. Hier finden bis zu vier verschiedene Gegenstände ihren Platz, deren eigene Anzahl jedoch unbegrenzt ist.
Inhalt:
» Kleidung [Wechselkleidung, Reisemantel]
» ...
» ...
» ...

● Erste Hilfeset – kostenlos
Hier findet sich alles drin, was das Medic-Herz begehrt. Salben, Verbände, Nadel und Faden und so weiter. Dennoch ist es nur provisorisch und ersetzt auf keinen Fall eine gute Krankenhausausstattung.
Inhalt:
» Feile 1x
» Zoketsugan 1x

● Zoketsugan – 100 Ryo/Stück
Durch diese Pille produziert der Körper mehr Blut. Besonders hilfreich, wenn der Betroffene viel Blut verloren hat und sonst nicht überleben würde.

● Gutscheine – kostenlos
Ein Gutschein (クーポン) ermöglicht es einem Dinge kostenlos oder preisgünstiger zu erwerben. Es gibt Gutscheine für die verschiedensten Dinge aus dem Shop, die dahingehend ohne einen einzigen Ryo auszugeben, erworben werden können.
Inhalt:
» Gutschein für eine Riesenwaffe

» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:12 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji PIUeyHz
Jutsu
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.


Grundlagen
Fähigkeit & Wissen
Kinbori
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender kontrolliert sein Chakra so, dass er es an den Füßen sammelt und dadurch an steilen Flächen laufen kann. So kann er Wände hinauf laufen oder sogar an Decken. #Fingerzeichenlos

Suimen Hokou no Gyo
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo hat eine ähnliche Wirkungsweise wie der Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt schließlich das Laufen auf dem Wasser. #Fingerzeichenlos

E-Rang
Bunshin no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Durch das Bunshin no Jutsu erschafft der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich. Bei einer Berührung lösen sie sich aber in einer Rauchwolke auf.

Nawanuke no Jutsu
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Diese Grundtechnik befreit den Anwender mit wenig Anstrengung aus einfachen und mit mehr Anstrengung sogar aus komplexeren Fesseln. Dieses Jutsu erfordert, aufgrund des Ursprungs der Anwendung, keinen Einsatz von Fingerzeichen. #Fingerzeichenlos

Tobidôgu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Gegenstände können in Schriftrollen verstaut werden. Tobidôgu macht dies möglich. Man muss dafür auf eine Schriftrolle die entsprechenden Zeichen schreiben und kann dann einen Gegenstand in sie versiegeln. Ebenso können sie wieder entsiegelt werden.

D-Rang
Kai
Rang: D
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Chakrakontrolle 1
Beschreibung: Kai ist ein Jutsu, welches Genjutsu beenden kann. Ein Genjutsu beeinflusst den eigenen Chakrafluss und mit Kai unterbricht man diesen kurz, so dass das Genjutsu abgeschüttelt wird. Man kann Kai auch auf Andere anwenden. Dafür muss man den Betroffenen berühren. Ab einem Chakrakontrolle von 3 kann man Kai auch #Fingerzeichenlos wirken.
Um ein Genjutsu zu lösen, muss man es zunächst erst ein Mal erkennen. Ist dies erfolgt, kann das Genjutsu nur aufgelöst werden, wenn die eigene Chakrakontrolle äquivalent zum Rang des Genjutsu ist. Der Fairness halber kostet Kai so viel Chakra dem Genjutsurang entsprechend.

Ninjutsu
D-Rang
Kanashibari no Jutsu
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ein nützliches Jutsu vor allem in der Wildnis. Mit dieser Technik kann man Gegner mit schwachem Geist (zumeist Tiere) lähmen. Auf Ninken und Kuchiyose wirkt dies nicht, da der Verstand wirklich schwach sein muss. Nach dem Schließen der Fingerzeichen schickt man das eigene Chakra mit grober Gewalt zum Gegner. Dies kann nahe und mittlere Distanzen überbrücken. #anhaltend

Shunshin no Jutsu
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Ein Reisejutsu, das nicht im Kampf eingesetzt werden kann. Man bringt seinen Körper dazu, auf maximaler Geschwindigkeit zu reisen, indem man sich selbst mit Chakra verstärkt. Dabei wird der Körper während der Reise mit einem anderen visuellen Effekt verschleiert. Konohanin reisen oft in einem Blätterschleier, Sunanin in einem Sandschleier und Kirinin in einem Nebelschleier.

Doton
E-Rang
Doton: Tsuchi Choku no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man Schlamm verhärten. Besonders praktisch ist dies bei schlammigen Untergründen, auf denen man Dank des Jutsu laufen kann.

Fuuton
E-Rang
Fuuton: Kyou Iki no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Anwender Luft in den Lungen komprimieren und somit länger den Atem anhalten als gewöhnlich. So kann man sich länger Unterwasser befinden und den Wirkungen von Bränden entgehen. #anhaltend

Raiton
E-Rang
Raiton: Ataeru no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Der Anwender lädt Raitonchakra in seine Hände und kann diese bei Berührung entladen, so dass ein kleiner Elektroschock in den Körper des Zieles fährt. Dies kann vor allem medizinisch angewendet werden.

Suiton
E-Rang
Suiton: Mizu Baburu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu erschafft man eine Blase um den Kopf, deren äußere Schicht aus Wasser besteht. Unter Wasser kann man damit Luft in der Blase halten und somit für kürzeren Zeitraum atmen. #anhaltend

Taijutsu
E-Rang
Ashi no Henka
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Der Anwender kantet die Seite seines Fußes mithilfe von Chakra in den Untergrund und ist dadurch in der Lage einen abrupten Richtungswechsel auch in Höchstgeschwindigkeit hinzulegen. #Fingerzeichenlos


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:12 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji NiC7HYA
Platzhalter
Hier kommt bald was Cooles hin


Platzhalter


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 347
Ryo 両 : 168
Anmeldedatum : 30.12.16

[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji EmptyFr Feb 22, 2019 8:12 pm


[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji 1LMccde
Sonstiges
Glücklich ist, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen.


Sonstiges
● Woher: Ich war schon da.

● Avatar: Nima von Ross Tran

● Account:
» [EA] Nara Jiyuko | Konohagakure Tokubetsu Jounin
» [ZA] Jiroku Ito | Konohagakure Chuunin
» [DA] Kiyoraka | E-Rang Reisende

● Wahres Alter: 21 Jahre


» Zum Inhaltsverzeichnis «

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty
BeitragThema: Re: [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji [E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji Empty

Nach oben Nach unten
 
[E-Rang] Godai Kiyoraka Hanazakari no Chisuji
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Shinobiakten :: Sonstige :: Kiyoraka-
Gehe zu: