StartseiteStartseite  Portal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  





Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wichtiges

Neueste Themen
» Ryo verschenken
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 10:37 pm von Senju Tomoe

» Runterzählen
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:56 am von Ichirou

» Tauziehen
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:55 am von Ichirou

» Rosenspiel
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:55 am von Ichirou

» Licht an, Licht aus
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:54 am von Ichirou

» Wortassoziationskette
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:54 am von Ichirou

» Wortassoziationen
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:53 am von Ichirou

» Wortkette
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:53 am von Ichirou

» Hochzählen
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyGestern um 9:52 am von Ichirou

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Ichirou
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Links11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Mitte11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Rechts11 
Kimiko
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Links11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Mitte11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Rechts11 
Nara Jiyuko
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Links11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Mitte11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Rechts11 
Kano
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Links11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Mitte11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Rechts11 
Senju Tomoe
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Links11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Mitte11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Rechts11 
Hyuuga Yuudai
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Links11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Mitte11[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Rechts11 

Teilen
 

 [Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 421
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Empty
BeitragThema: [Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano [Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyDi Apr 28, 2020 1:16 am

[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Lukaiej5y

Hozuki Kano
Konohagakure ~ Tokubetsu Jounin

Spitzname: Durch seinen kurzen Namen, wird er immer bei Namen genannt.
Alter: 17 Jahre jung
Geschlecht: männlich
Geburtstag: 19.04.884
Geburtsort: Konohagakure no Sato
Wohnort: Konohagakure no Sato
Beruf: -/-

Clan:
Hyuuga-Clan
Der Hyuuga Ichizoku (日向 dt. sonniger Platz) ist ein sehr angesehener und traditioneller Clan aus Konohagakure. Sie vererben eines der drei großen Doujutsu, das Byakugan. Es gibt klare Vorschriften über die Trennung der Erben der Hauptfamilie in Haupt- und Nebenfamilie, die oftmals in Feindschaft und Problematiken zwischen den Geschwistern führt. Aufgrund der Vorschriften ist die Nebenfamilie wesentlich größer als die Hauptfamilie, die sich aus erwählten Hyuuga zusammen setzt. Kinder der Nebenfamilie können trotz gewisser Talente nicht zur Hauptfamilie aufsteigen.

Hozuki-Clan
Der Hozuki Ichizoku (鬼灯 dt. Dämonenlicht) ist ein besonderer Clan aus Mizu no Kuni, der ein Hiden vererbt. Sie besitzen eine starke Affinität zum Suiton und können sich sogar in dieses Element auflösen.

Ansehen im Clan:
Schon als kleines Kind kam der kleine Kano nicht mit Hyuuga-Clan klar. Er hatte zwar die Fähigkeiten des Clan, aber wirklich angenommen haben sie ihn wegen seines Mischlingsblutes nie. Es ist aufgrund der Verachtung und Ausgrenzung seinen Eltern und ihm gegenüber sogar soweit gekommen, dass die kleine Familie aus dem Hyuuga-Viertel ausgezogen und in ein kleines Haus im Dorf gezogen ist, sodass sie keinen Kontakt mit seiner Familie mütterlicherseits hatten. Die Regeln im Hyuuga-Clan sind ziemlich streng, weshalb ihm das nicht möglich war. Und wo seine Mutter nun tot ist, hört er gar nichts mehr von diesem Clan. Die Sache ist aber die, dass er nun einmal das Clanerbe hat und man nach dem Tod seiner Mutter trotzdem ein besonderes Auge auf ihn hat. Es ist schließlich bekannt, dass die Hyuuga ihr Bluterbe mit all ihren Kräften schützen. Zum Hozuki-Clan hat der junge Kano keinen wirklichen Kontakt. Ihm wurde alles immer nur von seinem Vater erzählt, gezeigt und beigebracht, weshalb ihm der Clan nicht wirklich unbekannt ist. Die anderen Mitglieder des Hozuki-Clans wissen nichts von ihm, was dem Verschwinden seines Vaters verschuldet ist.


» charakteristisches

Aussehen:
Man sollte sich nicht in ihm täuschen. Kano sieht zwar sehr mürrisch und launisch aus, schon allein durch seine zerstreubten Haare, die vor seinem Gesicht liegen, aber um ehrlich zu sein, täuscht das Ganze nur. Die Haare in schwarz, da hatten die Gene der Mutter wohl den Vorsprung und gaben dem Jungen, seine dunklen Haare. Einige Strähnen seiner Haare ragen ihm bis in den Nacken. Ihm gefällt es und sind wir mal ehrlich, wirklich schlecht sieht es nicht aus. Sein Kleidungsstil? Naja eher lässig aber doch nicht normal, so wie sein Vater immer sagte. Er trägt ein ärmelloses Hemd sowie einen ärmellosen Umhang. Farbe des Hemdes ist eindeutig weiß, die Farbe des Umhanges ähnelt sehr seinen Haaren. Die Hose ist auch in schwarz. Auffallend ist sein schwarzer Handschuh am rechten Arm, dieser geht hoch bis zum Oberarm. Vom Körperbau her, ist er zwar schlank aber muskulös. Mit einer Größe von 1,89m ist er schon recht groß und hat ein Gewicht von 90kg. Zwar ist die Hautfarbe nicht grad die Dunkelste aber was sagt die Hautfarbe schon über einen aus. Viel wichtiger ist die Augenfarbe, welche sich bei ihm als die weißen Augen der Hyuuga zeigen. Es sind die komplett konturlosen weißen Augen, die für die Hyuuga üblich sind.

Besondere Merkmale:
Er hat zwei besondere Merkmale, die ihm auch niemand nehmen kann und sollte. Zum Einen ist das seine Kette, welche ihn an Vater und Mutter erinnert. Zum Anderen sind das die beiden X auf seinem linken Oberarm. Für ihn bedeutet dies Akzeptanz und Stärke, wobei er Zweiteres gefühlt nie sagt.

Gesinnung gegenüber dem Feind:
Um ehrlich zu sein, weiß er selbst gar nicht was er von Kirigakure halten soll. Er fühlt sich in Konoha sehr wohl und es ist einfach sein Zuhause. Er erledigt seine Sachen vernünftig und mit Verstand. Er ist für Konoha da und das wissen die Meisten auch. Ein Feind ist ein Feind, da kann man nichts dran ändern. An ihm ist natürlich nicht vorbei gegangen, dass Kirigakure ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Genauso ist ihm bekannt, dass der Hoshigaki-Clan ein Massaker auf seinen Clan vollzogen haben. Allerdings ist ihm all das so weit weg und er kennt seinen Clan und seinen Heimatort ja gar nicht. Natürlich schade, dass es passiert ist und dass mehrere seiner Familienmitglieder ermordet wurden. Jedoch hegt er keinen Groll gegen den Hoshigaki-Clan.

Persönlichkeit:
Kano ist eine sehr muntere Person und zeigt sich recht gerne recht offen. Er unterhält sich gern mit jedem möglichen, den er trifft. Er haut zwar nicht immer etwas Passendes raus, aber ist immer für eine gute Unterhaltung zu haben. Er ist ziemlich überzeugt von sich, zeigt es allerdings eher weniger. Er nimmt seine Position sehr ernst und ist froh über das Shinobi-Leben. Man könnte meinen, dass er ein ziemlicher Miesepeter ist, allein durch sein Gesicht. Denn dies zeigt sich als sehr ernst und streng. Dies ist allerdings nicht der Fall. Seine Eltern sind vor zweieinhalb Jahren auf einer Mission verstorben. Seitdem steht er auf eigenen Beinen und nimmt gerne viel Verantwortung auf sich. Das Meiste haben ihm zwar seine Eltern beigebracht und er hat sich auch sehr viel von ihnen abgeschaut. Er konnte seinen wirklichen eigenen Stil erst nach deren Tod entfalten. Er wurde um einiges selbstbewusster und wusste immer besser mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Er hätte nie gedacht mal ein Tokubetsu Jounin zu werden, da er sich selbst kein wirkliches Ziel gesetzt hat. Bis er auf einmal ohne seine Eltern da stand. In den zweieinhalb Jahren hat es das gemacht, wofür er vorher um einiges länger Zeit gelassen hätte.

Gegenüber anderen erwähnt er eher wenig, was seinen Fähigkeiten anbelangt. Man sieht ja auch schon gleich, dass er dem Hyuuga-Clan angehört. Allein diese Fähigkeit des Byakugan spricht schon sehr für sich. Er erwähnt ungern seine Fähigkeiten und seine Abstammung. Er ist Kano. Weder Hozuki Kano noch Hyuuga Kano. Und so stellt er sich auch vor. Mittlerweile hat er mit seinen Kameraden kein Problem mehr. Sie kennen und akzeptieren ihn.

Kano ist nicht umsonst Tokubetsu Jounin. Er hat sich auf Fuuin-Jutsus spezialisiert und kann dies auch in den verschiedensten Situationen anwenden. Er ist ein Taktiker, welcher sehr ein Blick auf das Schlachtfeld wirft, vorallem wegen dem Byakugan. Mit seinen Fuuin-Jutsus kann er die abwechselungsreichsten Missionen erledigen. Von Gegenstand holen, in einer Schriftrolle versiegeln bis hin zu einer Mission, wo das Wohl seiner Kameraden mit an ihm hängt, wenn er seinen Kameraden ein falsches Siegel verpasst. Als Tokubetsu Jounin nimmt er seine Vorgesetzen zu 100% voll und steht ihnen zur Seite. Er ist loyal und treu. Falls ihm allerdings eine Idee einfällt, um etwas anders zu lösen, so gibt er dort gerne sein Kommentar zu.

Er ist in Konoha richtig zufrieden und fühlt sich von den meisten Kameraden verstanden. Es gibt immer welche, die etwas gegen ihn haben. Ob es an seinem Aussehen oder an seiner Herkunft liegt, weiß selbst er nicht. Was er weiß ist aber, dass er nicht allein ist und das macht ihn zu einem sehr glücklichen Menschen. Ein glücklicher Mensch, der nicht nur im Team eine gute Hilfe ist, sondern auch allein ziemlich was zu bieten hat.

Sein Manko liegt allerdings  in seiner Kynophobie. Diese ist bei ihm sehr ausgeprägt. Demnach ist die Zusammenarbeit mit einem Inuzuka sehr schwer bzw. eigentlich nicht möglich.

Vorlieben:

  • Herumprobieren
  • Onigiri
  • Dango
  • Gespräche
  • Strategie


Abneigungen:

  • Stille/peinliches Schweigen
  • Kochen
  • Druck
  • Hektik
  • Verschlimmbesserungen


Ziel:
Beweisen, dass die Clan-Zugehörigkeit wenig zu sagen hat.
Ihm geht es schon ewig auf den Nerv, dass Leute immer auf den Clan schauen müssen. Selbst ihm ist das aufgefallen und das würde er seinem Gegenüber gerne beweisen, dass es egal ist zu welchem Clan man gehört. Man kann auch zu keinem Clan gehören und sehr erfolgreich in seinem Leben sein. Das er zum Hyuuga und zum Hozuki Clan gehört, ist leider so aber da kann er nichts für. Shinobi ist Shinobi.

Nindo:
Alles was wir tun hat einen Sinn.
Der Kern von Ninjutsu ist nicht zu kämpfen. Man soll sich selbst verstehen und mit anderen Menschen in Harmonie leben. Es ist wichtig eine Lücke zwischen allem zu lassen, allerdings keine Gelegenheiten außer acht zu lassen.
Jeder Mensch tut das, was er am besten kann und alles was ein Mensch macht, hat einen Sinn.

» ruf

Konohagakure: Freundlich [9.501|18.000]
- Tokubetsu Jounin
- Fuuin-Meister
- einige erfolgreich abgeschlossene Missionen
- Treu und Loyal
Bensuto: Neutral [8.001|18.000]

Hijikata Kazuya: Neutral [8.001|18.000]

Jun (Ningu): Neutral [8.001|18.000]
Otome (Genjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Riyosh (Taijutsu): Neutral [8.001|18.000]
Tomoe (Ninjutsu): Neutral [8.001|18.000]
Uchiha Rina: Neutral [8.001|18.000]


» hintergrund

Familie:

[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano 5308508ee473b9635fd1cf6ka6


Hozuki Shingetsu |~| Vater |~| 42 Jahre |~| Jounin |~| gestorben


[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano 21cbb736e614a114ad1d3g2k42


Hyuuga Kazuko (Hauptfamilie) |~| Mutter |~| 37 Jahre |~| Jounin |~| gestorben

Die Meisten fragen sich wie ein Hozuki auf eine Hyuuga stoßen kann. Nun, Shingetsu war zusammen mit seinem Team auf einer Mission im Raum von Hi no Kuni. Es war eine Mission, wo Shingetsus Team eine Zielperson ausschalten sollte, die von Seiten Kiris ein Schwerverbrecher war, der getötet werden sollte. Zur gleichen Zeit bekam ein Dreier-Team aus Konoha den Auftrag, eben diesen Mann zu finden und nach Konoha zu bringen. Dafür sollten sie alles tun. Genau dieses Team war das Team von Kazuko, Kanos Mutter. Shingetsus Team hatte bereits die Fährte aufgenommen. Was allerdings keiner wusste: Der Mann hat sein Kind mit dabei und wollte es beschützen. Während Shingetsus Team sich schon auf die Lauer gelegt hatte, traf Kazukos Team bei dem Mann an. Der erzählte dem Team aus Konoha alles. Als Shingetsu all das mitbekam, wurde ihm mulmig im Bauch. Er konnte nicht glauben, dass das ein Schwerverbrecher sein sollte. Während seine Teamkollegen schon den Plan schmiedeten, kam er komplett von der Spur ab als er sah wer im Team von Konoha war. Er fand Kazuko von Anfang an richtig attraktiv und schon allein die Geschichte des Mannes, der angeblich ein Schwerverbrecher sein soll, hat ihn ziemlich gerührt und er fand es nicht nötig diesen Mann zu töten. Dennoch wollte er mit den Anderen den Plan durchziehen um keinen Verdacht zu erwecken.

Als es zum Kampf der beiden Teams kam und die beiden Kirinins es auf den Mann abgesehen haben, stellte Shingetsu sich gegen sie und kämpfte gegen die Beiden. Durch sein Clan-Erbe war er den Beiden deutlich überlegen und konnte diese mithilfe des Konoha-Teams besiegen.

Nun war Shingetsu klar, dass er nicht mehr nach Kirigakure zurückkehren konnte. Er begrub seine Beiden ehemaligen Teamkameraden und legte sein Stirnband zu deren Grab. Ehe Kazukos Team ihn festnehmen konnte, haute er ab. Das gesamte Team war verwirrt von dieser Aktion, war aber froh, dass der Mann und das Kind heile und gesund nach Konoha konnten. Shingetsu ging Kazuko nicht aus dem Kopf. Sie überlegte viel über seine Aktion, doch kam zu keinem Entschluss. Das Ganze fand Gehör in Kirigakure, wo Shingetsu direkt als Nukenin eingestuft wurde. Sobald man ihn in Mizu no Kuni finden würde, sollte man ihn töten. Allerdings blieb Shingetsu Kirigakure fern. Er lebte eine Zeit lang als Reisender zwischen dem Reich des Feuers, des Blitzes und des Windes. Trotz seiner Reise durch die Reiche verging der Gedanke an Kazuko nicht.

Eines Tages setze er es sich in den Kopf: Er würde nach Konoha gehen und dort um Aufenthalt bitten. Als er dort ankam, wurde er als Erstes direkt festgenommen und zum Hokagen gebracht. Es kamen viele schwere Tage in Haft auf ihn zu. Viele Befragungen und Tests. Er sollte seine Geschichte immer und immer wieder erzählen, damit man ihm trauen konnte. Er bekam Aufenthalt auf Probe und ging als Shinobi in den Dienst Konohas. Sein Rang als Jounin wurde ihm aberkannt und so begann er als Chuunin. Er machte sich echt gut und kam von Zeit zu Zeit immer besser mit den Shinobi aus Konoha zurecht. Der Beginn seiner Shinobi-Zeit war sehr schwer, da niemand ihm traute. Doch er bewies, dass er es ernst meinte.

Er traf in Konoha immer und immer wieder auf Kazuko. Sie verbrachten viel Zeit zusammen und verliebten sich letztlich ineinander.

Shingetsu und Kazuko kamen daraufhin zusammen, heirateten und gebaren ein Kind: Kano. Ab diesem Zeitpunkt, hat die Familie keinen sonderlich guten Ruf im Clan. Denn wie jeder weiß, sind Mischlinge im Hyuuga-Clan nicht besonders gern gesehen.

Shingetsu stellt sich so gut an und war dem Dorf so treu und loyal, dass er eine Rangerhöhung bekam. Damit wurde er als ehemaliger Kirinin zum Jounin in Konoha. Allen Leute gönnten es ihm sehr. Erst recht Kazuko, als seine Frau und Mutter seines Sohnes. "Wer hätte schon gedacht, dass du mal Jounin in Konoha wirst." sprach sie immer und immer wieder.

Eines Tages im Jahr 898 wurden Shingetsu und Kazuko zu einer Mission berufen. Es war eine S-Rang Mission, welche beinhaltete eine wichtige Schriftrolle und einen Brief ins Reich des Blitzes, zum aktuellen Raikagen zu bringen. Das Dreier-Team aus Shingetsu, Kazuko und einem dritten Jounin wurde auf deren Reise allerdings urplötzlich angegriffen. Kazuko und Shingetsu, welches mittlerweile ein Top-Duo waren, gaben Schriftrolle und Brief ihrem letzten Teamkameraden und hielten die Angreifer auf. Schriftrolle und Brief kamen zwar in Kumogakure an, Kazuko und Shingetsu gaben allerdings ihr Leben.

Eckdaten:
00 Jahre ~ Geburt
04 Jahre ~ Erstmalige Erscheinung des Byakugans
05 Jahre ~ Besuch der Akademie
06 Jahre ~ Erweckung von Suiton, sowie Erweckung des Hozuki-Hiden
07 Jahre ~ Sondertraining nach der Schule durch Vater (Suiton & Hiden)
10 Jahre ~ Erweckung von Raiton
12 Jahre ~ Ernennung zum Genin
12 Jahre ~ Sondertraining durch Vater und Mutter (Suiton & Hiden & Byakugan)
13 Jahre ~ Abschluss Sondertraining
13 Jahre ~ Beginn Fuuin-Jutsu Ausbildung
14 Jahre ~ Mutter und Vater verstorben
14 Jahre ~ Erweckung von Doton
15 Jahre ~ Ernennung zum Chuunin
16 Jahre ~ Abschluss Fuuin-Jutsu Ausbildung
16 Jahre ~ Erweckung Besonderheit Wasserquelle auf einer Mission
17 Jahre ~ Beginn Kanchi Taipu Ausbildung
17 Jahre ~ Ernennung zum Tokubetsu Jounin
17 Jahre ~ RPG Beginn

Story:
Kano hatte früher viel mit sich selbst und mit seiner Abstammung zu kämpfen. Ihm war es nicht "gegönnt" aus zwei so starken Clans zu kommen. Er wurde immer geärgert und von Anderen abgestoßen, weil er zum starken Hyuuga-Clan sowie zu einem Clan aus dem Wasserreich gehörte. Allein die Tatsache, dass sein Vater aus Kirigakure stammt störte seinen Mitschülern sehr und er wurde ausgeschlossen. Das Ganze zerrte sehr an ihm, weshalb er heutzutage sehr verschlossen bezüglich des Themas ist und versucht die Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten. Ihm passt es ganz und einfach nicht darüber zu reden.

» sonstiges

Woher: Google Wink
Avatar: Luka Crosszeria aus Fesseln des Verrats
Account: EA
Wahres Alter: 22

Nach oben Nach unten
Puppetmaster


Puppetmaster
Anzahl der Beiträge : 421
Ryo 両 : 12
Anmeldedatum : 30.12.16

[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Empty
BeitragThema: Re: [Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano [Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano EmptyDi Apr 28, 2020 1:16 am

[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano Original1tqkd4

Hozuki Kano
Konohagakure ~ Tokubetsu Jounin

Primäres Element: Suiton

Chakraaffinität:

Die Wassernatur Mizu (水) ist eines der fünf Grundelemente und wird Suiton (水遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit Wasser zu tun und benötigen meist eine Wasserquelle. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Feuertechniken und schwächer gegenüber Erdtechniken ist. Die Stärke des Suiton liegt oft in der puren Masse des Wassers.

Die Blitznatur Kaminari (雷) ist eines der fünf Grundelemente und wird Raiton (雷遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Elektrizität zu tun. Raiton steht über dem Doton und unter dem Fuuton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Erdtechniken und schwächer gegenüber Windtechniken. Es ist ein effektives Element, das schocken und verbrennen kann.

Die Erdnatur Tsuchi (土) ist eines der fünf Grundelemente und wird Doton (土遁) genannt. Jutsu dieser Spalte haben mit der Erde, Schlamm und Felsen zu tun. Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton. Das bedeutet, dass es stärker gegenüber Wassertechniken und schwächer gegenüber Blitztechniken. Jutsu dieses Elements agieren mit roher Gewalt und dem Umformen ganzer Landstriche.

Kekkei Genkai/Hiden:

Hozuki
|*S-Rang*|

Kekkei Genkai: Die Hozuki zeichnet sich durch einige fischähnliche Merkmale auf. Sie besitzen dadurch einen natürlichen Vorteil in Wassergebieten und erhalten im Wasser Laufgeschwindigkeit +1.

Hiden: Die Hozuki haben ein besonderes Hiden, das es ihnen ermöglicht sich in Wasser aufzulösen und spezielle Suiton-Techniken einzusetzen. Diese Techniken werden nur innerhalb des Clans weitergegeben und stark gehütet.

Hyuuga
|*A-Rang*|

Kekkei Genkai: Das Byakugan (白眼 dt. Weißauge) ist ein Kekkei Genkai der Kategorie Dōjutsu. Man kann es an den beinahe komplett konturlosen weißen Augen erkennen. Bei Aktivierung werden die Konturen der Pupille erkennbarer, zudem treten an den Schläfen die Adern hervor. Das Byakugan verleiht dem Besitzer eine beinahe vollkommene 360 Grad Sicht, ermöglicht das Durchsehen von soliden Materialien, erhört die Sichtweite und kann die Keirakukei einer Person sichtbar machen, was die Möglichkeit verleiht deren Befinden zu beeinflussen. Auf Grundlage dessen wurde das Juken entwickelt. Die einzige Schwäche des Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dieser blinde Punkt entzieht sich dem Blick des Anwenders.

Besonderheit:

Suigen (水源, „Wasserquelle“)
Benutzer: Kano Hozuki
Frei verfügbar: Ja
Beschreibung: Die Fähigkeit, Wasser aus der Umgebung zu ziehen und so Suiton-Jutsu zu speisen. Je mehr Feuchte in der Luft oder je mehr Pflanzen, desto mehr Wasser kann man aus der Umgebung nutzen. In solchen Umgebungen kosten Suiton-Jutsu einen halben Rang weniger Chakra, während die eigenen Suiton-Jutsu in trockenen Umgebungen wie Wüsten einen halben Rang mehr Chakra verbrauchen, da der Anwender sich normalerweise stark auf Suigen verlässt.

Ausbildung:

Fuuinjutsu
|*LINK*|
|*abgeschlossen*|

Die Kunst der Fuuinjutsu ist eine anspruchsvolle und wichtige Kunst. Sie dreht sich rund um Siegel. Vor allem darum zu versiegeln und zu entsiegeln. Ob es sich dabei um Informationen, Objekte oder Chakra handelt. Fuuinjutsu haben eine viele Einsatzmöglichkeiten und erinnern in manchen Bereichen an Jikuukan Ninjutsu, wenn gleich die Wirkungsweise vollkommen unterschiedlich ist.

Kanchi Taipu
|*LINK*|
|*nicht abgeschlossen*|

Das Kanchi Taipu befähigt den als Sensor-Ninja bezeichnete Anwender Chakra zu spüren und Personen zu zuordnen. In größeren Konflikten spielen sie eine tragende Rolle als Aufklärungseinheit und können Informationen zur feindlichen Truppenstärke bieten. Um diese Ausbildung zu erlernen, benötigt man eine angeborene Sensibilität für die Sensorik. Hat man sich als Sensor-Ninja herauskristallisiert, kann man seine Fähigkeit Stück für Stück verbessern. Das Training dauert lange und ist im Vergleich zu nach außen gerichteten Techniken sehr hart, da man seine eigenen Sinne Stück für Stück trainiert. Je besser man ist, desto mehr kann einem fremdes Chakra verraten.

» Kampfstil
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano 10055-1149576722u2j7e

Kampfstil:
Um seinen Kampfstil zu beschreiben, sehen wir mal auf Kanos Fähigkeiten. Er legt sein Hauptmerkmal auf seine Suiton-Jutsu. Demnach ist er im Nahkampf sowie im Fernkampf geübt. Suiton-Jutsu sind allerdings auch ziemlich unterstützend, wozu seine Fuuin-Ausbildung super zu passt. Durch seine Fähigkeit des Hyuuga-Clans ist er nicht grad ungeübt in Nahkampf und Taijutsu. Das Byakugan nutzt er zur Orientierung im Kampf, um seine Jutsu präziser und besser zu setzen. Durch seine Taijutsu-Kenntnisse und das ständige Training mit dem Mizu Naifu no Jutsu ist er im Umgang mit Nahkampf-Waffen geübt. Im Allgemeinen kann man also sagen, dass Kano im Nahkampf besser geeignet ist. Auf jeden Fall vertraut er auf seine Nahkampf-Fähigkeiten.

Ninjutsu: 3
Beherrschung: 3 | Wissen: 3
Genjutsu: 0,5
Beherrschung: 0 | Wissen: 1
Taijutsu: 2
Beherrschung: 2 | Wissen: 2
Kraft: 3
Körperkraft: 3 | Ausdauer: 3
Chakra: 3
Chakrapool: 3 | Chakrakontrolle: 3
Geschwindigkeit: 2,5
Laufgeschwindigkeit: 2 | Geschick: 3

Stärken und Schwächen

Stärke: Innerer Kompass [4|5]
Stärke: Taktiker [4|5]
Stärke: Willenskraft [4|5]
Schwäche: Kynophobie [5|5]
Schwäche: Giftanfälligkeit [2|5]
Schwäche: Verletzung der Vergangenheit [2|5]

Stärken:
Name: Schnelle Wundheilung
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Charaktere haben eine besonders schnelle Wundheilung. Das heißt sie sind wesentlich schneller wieder kampffähig und müssen sich nicht von Wunden oder dergleichen ans Bett fesseln lassen.

Name: Willenskraft
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben einen sehr starken Willen und lassen sich von diesem auch nicht abbringen. Je nachdem wie stark dieser ausgeprägt ist, kann er sie sogar im Kampf dazu zwingen selbst am Ende ihrer Kräfte noch einmal aufzustehen und zu versuchen weiter zu machen. Diese Charaktere neigen aber dazu sich an die äußersten Grenzen ihrer Kräfte zu treiben.
Stufe:
 

Name: Waffenführung
Typ: kämpferische Stärke
Rang: 3
Zusatz: feste Stärke
Beschreibung: Manche Menschen perfektionieren ihren Umgang mit der Waffe und können diese somit leichter führen und das sogar mit beiden Händen. Sollte ihnen ein Arm ausgeschaltet werden, haben sie keinerlei Probleme bei ihrem Waffentalent den anderen dafür zu verwenden.

Name: Widerstand
Typ: kämpferische Stärke
Rang: [2|5]
Beschreibung: Manche Charaktere haben durch intensives Training oder rabiate Vorgeschichte einen starken Widerstand entwickelt, der es ihnen einfacher macht vieles einzustecken und länger durchzuhalten. Diese Charaktere neigen aber auch dazu, sich selber ziemlich an ihre Grenzen zu treiben.
Stufe:
 

Name: Innerer Kompass
Typ: mentale Stärke
Rang: [4|5]
Beschreibung: Wer einen inneren Kompass besitzt, schafft es auch ohne Hilfsmittel stets die Orientierung zu behalten und selbst in unwegsamen Gelände, wie einem dichten Wald oder in einem Labyrinth, lassen sich diese Menschen nicht beirren. Auch auf einer offenen, großen Fläche wie dem Meer können diese Shinobi ohne Orientierungspunkte zurechtkommen.
Stufe:
 

Name: Taktiker
Typ: mentale Stärke
Rang: [4|5]
Konter: Instinkte
Beschreibung: Jemand der gut Strategien zurechtlegen kann, muss kein Genie sein. Dem Ein oder Anderem wird diese Gabe zuteil und er kann dadurch für fast jede Situation die beste Taktik zurechtlegen.

Schwächen:
Name: Nachteilsgebiet - Wüsten
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Aufgrund seiner Abstammung fühlt sich Kano so gar nicht wohl im Wüstengebiet. Es ist einfach nicht Seins dort.

Name: Giftanfälligkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [2|5]
Beschreibung: So wie es manche gibt, die eine gewisse Resistenz gegen Gifte bilden, gibt es auch jene, die nur eine sehr geringe darauf hinweisen und somit durch Gifte schneller ausgeschaltet werden als Andere.
Stufe:
 

Name: Genjutsuunfähigkeit
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: 5
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Manche Leute können keine Ninjutsu oder Genjutsu anwenden, weswegen sie große Einschränkungen erleiden. Sie können sich nicht in der Beherrschung ausbilden, dafür aber das Wissen im entsprechenden Bereich steigern.

Name: Verletzung der Vergangenheit - Steißbeinbruch
Typ: kämpferische Schwäche
Rang: [2|5]
Beschreibung: Vieles hinterlässt Narben oder gar mehr als das. Als Kind hat sich Kano mal das Steißbein gebrochen. Bei manchen Bewegungen führt dies zu Schmerzen. Genauso wie wenn man gegen es haut, tritt oder er sich einfach ablegt oder drauf fällt.
Stufe:
 

Name: Kynophobie
Typ: mentale Schwäche
Rang: [5|5]
Zusatz: Willenskraft kann den Effekt um seinen eigenen Wert ein Mal pro Szene senken
Beschreibung: Kano hat aus einem unerklärlichem Grund panische Angst vor Hunden. Er würde sich so gern mit ihnen vertragen, kann allerdings nicht einmal einfach neben ihnen stehen.
Stufe:
 

Name: Schlechtes Allgemeinwissen
Typ: mentale Schwäche
Rang: 3
Zusatz: feste Schwäche
Beschreibung: Jemand, der sich nicht mit der aktuellen Lage auskennt, kann durchaus in die ein oder andere unkomfortable Situation kommen.


» Ningu

350 Ryo

Standartningu-Set – kostenlos
Ein Standart-Set aus verschiedenen Ningu, das jedem Shinobi einmalig zur Verfügung steht und nicht verkäuflich ist. Folgendes ist in zwei Makimono versiegelt:
5x Kunai
10x Shuriken
20x Makibishi
25m Draht
3x Kibaku Fuda
2x Hikari Dama
2x Kemuri Dama
1x Erste-Hilfe-Set


15x/75 Ryo
Hari | Senbon – 5 Ryo/Stück
Hari (針) sind Wurfnadeln, die oft von Oinin genutzt werden. Durch Wissen in der Akkupunktur können Hari benutzt werden, um einen Feind zu lähmen, indem man die richtige Stelle an seinem Körper trifft. Ebenso können sie mit Gift bestrichen werden.


5x/100 Ryo
Makimono – 20 Ryo/Stück
Schriftrollen (Makimono 巻物) haben vielseitige Einsatzgebiete. Sie dienen dazu, Nachrichten in sich zu tragen, aber auch nutzt man sie, um Gegenstände in ihnen zu versiegeln. Dies ist praktisch für Reisen. Im Falle eines Kampfes kann man die Gegenstände einfach wieder entsiegeln. Hier finden bis zu vier verschiedene Gegenstände ihren Platz, deren eigene Anzahl jedoch unbegrenzt ist.


2x/60 Ryo
Riesenshuriken – 30 Ryo
Der Riesenshuriken ist eine größere Version des normalen Shuriken. Er ist deutlich größer und schwerer und wir deshalb auf dem Rücken getragen oder in Schriftrollen versiegelt.


1x/50 Ryo
Fuumashuriken – 50 Ryo
Die Fuumashuriken (風魔 手裏剣) sind den Riesenshuriken ähnlich, jedoch ist die Form der Blätter schlanker und gewellter. Sie sind doppelt so groß wie ein Riesenshuriken.


1x/30 Ryo
Ningumakimono – 30 Ryo/Stück
Diese besonderen Makimono sind nicht an die vier Gegenstände gebunden. Man kann viele verschiedene Waffen in diese Makimono versiegeln, welche jedoch alle tatsächlich in die Kategorie der Waffen fallen. Sie können für eine Vielzahl an Jutsu verwendet werden.


» Kleidung und Nützliches

Stirnband – kostenlos
Das Stirnband (Hitai Ate 額当て) trägt jeder Shinobi. Es handelt sich dabei um ein blaues Stück Stoff, auf dem eine metallische Platte angebracht ist mit dem Symbol des eigenen Dorfes. Es signalisiert die Zugehörigkeit zur eigenen Heimat. Shinobi, die sich von ihrem Dorf abgewendet haben, durchstreichen dieses Symbol mit einem Kunai. Es ist keine Pflicht, den Stirnschutz am Kopf zu tragen.


Gürteltasche – kostenlos
Die Gürteltasche ist ein wichtiges Utensil für Shinobi. Hier drin kann man alles aufbewahren und transportieren, was für den schnellen Gebrauch nötig ist. Es gibt die Gürteltasche in verschiedenen Stilen.


Shurikenholster – kostenlos
Der Shurikenholster ist eine meist dunkle und längliche Tasche, die am Oberschenkel angebracht wird. Darin werden Shuriken gesammelt, welche man schnell im Kampf benutzen kann.


Reisemantel – kostenlos
Ein Mantel, welcher den gesamten Körper verhüllt und eine Kapuze aufweist. Er wird meist für längere Reisen verwendet, da er gut den meisten Wetterbedingungen standhält und neugierige Blicke auf die eigene Ausrüstung versperrt.


Bingo Book – kostenlos
Auf das Bingo Book haben alle Shinobi ab dem Chuuninrang Zugriff. ANBU müssen eines besitzen. Hier werden alle Nukenin gesammelt, auch die des anderen Reiches. Man muss es regelmäßig aktualisieren.


1x/30 Ryo
Funkempfänger – 30 Ryo/Stück
Funkempfänger sind besonders auf Missionen praktisch und werden viel genutzt. Man kann damit über größere Entfernungen mit seinen Kameraden kommunizieren und Informationen sowie Pläne austauschen. Die maximale Reichweite beträgt dabei 5 Kilometer.


1x/5 Ryo
Feile – 5 Ryo
Eine Feile ist immer ein unglaublich praktisches Utensil. Mit ihr kann man Draht mit etwas Geduld durchfeilen oder ganze Gitterstäbe, wenn man wirklich viel Zeit hat.



» Jutsu


Nin-Jutsu
Wissen

Fähigkeiten
Kinbori
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammelt Chakra in den Füßen und kann dadurch an steilen Flächen laufen. So kann er Wände hinauf oder sogar an Decken entlang laufen. #fingerzeichenlos

Suimen Hokou no Gyo
Rang: -
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kinbori
Beschreibung: Das Suimen Hokou no Gyo basiert auf der Wirkungsweise des Kinbori. Es benötigt jedoch eine bessere Chakrakontrolle und erlaubt dem Anwender schließlich das Laufen auf dem Wasser. #fingerzeichenlos


E-Rang
Suiton: Mizu Baburu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu erschafft man eine Blase um den Kopf, deren äußere Schicht aus Wasser besteht. Unter Wasser kann man damit Luft in der Blase halten und somit für kürzeren Zeitraum atmen. #anhaltend

Suiton: Kihō
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu kann man kleine Bläschen erschaffen, welche im Kampf eine ablenkende Wirkung haben. #anhaltend

Raiton: Sōga
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender manifestiert an seinen Fingerspitzen feine Verlängerungen seiner Nägel aus Blitzen. Diese dienen dazu empfindliche Oberflächen anzugreifen oder zu zerstören. Man kann damit in Holz ritzen, Kleidung für medizinische Anwendungen öffnen oder nicht nennenswerte Striemen auf der menschlichen Haut hinterlassen. Der Effekt einer kurzen Verlängerung lässt sich auch auf Waffenspitzen übertragen, die Chakra leiten.

Doton: Tezuma
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Bei dieser Technik verändert man leicht die Oberfläche eines steinigen oder erdigen Untergrunds. Man kann zum Beispiel einen Fußabdruck förmlich herausschälen oder Handabdrücke und Symbole als Spur für Kameraden hinterlassen.

Bunshin no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit dem Bunshin no Jutsu kann der Anwender einen oder mehrere Doppelgänger von sich erschaffen. Er zahlt für jeden erschaffenen Doppelgänger die Chakrakosten, muss das Jutsu jedoch nur einmal anwenden. Bei einer Berührung lösen sie sich in einer Rauchwolke auf. #permanent

Kawarimi no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Diese Technik erlaubt es dem Anwender mit einem beliebigen Objekt in der Umgebung seinen Platz zu tauschen. Das verwendete Objekt sollte sich in etwa in der Größe des Anwenders befinden und muss zuvor mit Chakra präpariert werden, was Ingame ausgespielt werden muss.  

Henge no Jutsu
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen, kann der Anwender sich in die Erscheinung einer anderen Person verwandeln. Sogar ein Tier und ein Gegenstand sind möglich. Dabei wird jedoch nur die Erscheinung und nicht die Beschaffenheit des Körpers verändert. Wenn man sich also in einen Felsen verwandelt, wird man nicht so hart wie einer. #permanent

Jibaku Fuda: Kassei
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Jibaku Fuda
Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra und ist somit dazu in der Lage Kibakufuda aus einiger Entfernung explodieren zu lassen. Je weiter die Briefbomben sich vom Anwender entfernt befinden, desto mehr Konzentration und Anstrengung muss er aufwenden um sie zum Explodieren zu bringen.

D-Rang
Namida Seki Tenshi
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Beschreibung: Der Anwender erschafft einen Schleier aus vielen, kleinen Wasserperlen, die etwa die Größe von Murmeln haben vor sich. Diese Wasserkugeln kann er wie Geschosse von sich schleudern.

Suiton: Mizu Naifu no Jutsu
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Man kann mit diesem Jutsu kleine Waffen wie Kunai und Shuriken aus Sutionchakra formen. Die Schärfe dieser Waffen kommt zwar nicht an die von echten Waffen heran, kann aber dennoch für Wunden sorgen. #anhaltend

Kirigakure no Jutsu
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Dieses Jutsu erschafft einen dichten Nebel, welcher einem die Sicht nimmt, sodass man sich auf seine anderen Sinne verlassen muss. Doujutsu und Sensoren können das Jutsu nur mit entsprechendem Rang durchschauen. #anhaltend

Kirisame
Rang: D
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Kirigakure no Jutsu
Beschreibung: Nach dem Formen der Fingerzeichen schließen sich die feinen Nebeltröpfchen des Kirigakure no Jutsu zusammen und es fängt an zu regnen. Dieser Regen hält einige Zeit an und kann für andere Techniken verwendet werden. #anhaltend

Suiton: Teppoudama
Rang: D-C
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Nach dem Schließen der Fingerzeichen schießt der Anwender einen Wasserball aus seinem Mund.
Beherrschung:
 

Kai
Rang: D
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Chakrakontrolle 1
Beschreibung: Das Kai ermöglicht dem Anwender Genjutsu zu beenden. Ein Genjutsu beeinflusst den Chakrafluss des Opfers. Das Kai unterbricht diesen kurz, so dass das Genjutsu abgeschüttelt werden kann. Man kann Kai auch auf Andere anwenden, muss den Betroffenen dafür jedoch berühren. Um ein Genjutsu lösen zu können, muss man dieses zunächst einmal erkennen. Ist dies erfolgt, kann das Genjutsu nur aufgelöst werden, wenn die eigene Chakrakontrolle äquivalent zum Rang des Genjutsu ist. Der Fairness halber kostet Kai so viel Chakra wie das aufgelöste Genjutsu kostete. Ab einer Chakrakontrolle von 3 kann man Kai #fingerzeichenlos wirken.

C-Rang

Suiton: Suikoudan
Rang: C-B
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv
Beschreibung: Mit diesem Jutsu erschafft man einen starken Wasserstrahl, den man auf den Gegner schießt um diesen zu verletzen.
Beherrschung:
 

B-Rang

A-Rang

S-Rang



Hyuuga-Jutsu

Ranglos
Jūken
Rang: -
Art: Kampfstil
Typ: offensiv, unterstützend
Voraussetzung: Byakugan
Beschreibung: Das Jūken ist der grundlegende Kampfstil des Hyuuga-Clans. Durch das Byakugan lassen sich die Tenketsu einer Person sehen. Mit der Abgabe einer kleinen Menge Chakra können diese verschlossen werden. Auf diese Weise kann man den Chakrafluss an diesen Stellen stoppen. Sind alle 361 verschlossen, kann der Getroffene keine Jutsu mehr anwenden.

E-Rang
Hakke Kotōtsū
Rang: E
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Jūken, Chakrakontrolle 2
Beschreibung: Der Anwender konzentriert Chakra in seiner Handfläche und schlägt dem Gegner gegen den Kopf. Dadurch kann der Chakrastrom im Kopf für einen Moment aus der Bahn gebracht werden und zu Kopfschmerzen und leichten Schwindel führen. #fingerzeichenlos

D-Rang
Hakke Kansetsu Sonshō
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Jūken, Byakugan, Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Der Anwender fokussiert sich mit seinem Angriff auf die Chakrapunkte in den Gelenken seines Gegners. Da von der Technik getroffene Gelenke bei Bewegungen schmerzen, versucht man so die Bewegungen des Gegners einzuschränken. #fingerzeichenlos

Hakke Kanzō Burō
Rang: D
Art: Taijutsu
Typ: offensiv
Voraussetzung: Jūken, Byakugan, Chakrakontrolle 3
Beschreibung: Der Anwender fokussiert sich mit seinem Angriff auf die Chakrapunkte in der Leber seines Gegners. Er versucht ihm so kurzweilig die Orientierung zu nehmen. #fingerzeichenlos

C-Rang

B-Rang
Byakugan
Rang: D-S
Art: Doujutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Das Byakugan ist ein Dōjutsu. Die Augen der Besitzer sind komplett weiß und verändern sich bei der Aktivierung kaum. Es treten jedoch Adern an den Schläfen hervor, die zusammen mit den nun erkennbaren Umrissen der Pupillen ein Indikator für das aktivierte Doujutsu sind. Das Byakugan gewährt allumfassende 360° Teleskop-Sicht mit der man selbst durch feste Objekte blicken kann. Die Reichweite wird über den Rang definiert. Es gibt jedoch einen blinden Fleck am Nacken, der von dieser Sicht nicht abgedeckt wird. Über die Zeit entwickelt das Byakugan zusätzlich Thermo-Sicht. Das Byakugan ist zudem in der Lage Chakra zu sehen. Durch unterschiedliche Färbung des Chakras ist der Nutzer in der Lage die verschiedenen Chakraarten zu unterscheiden und so festzustellen, welche Jutsuart angewandt wird oder wurde. Zudem können Unregelmäßigkeiten des Chakraflusses ausgemacht werden. Das Wesentliche der Chakra-Sicht des Byakugan ist ihre Präzision. Selbst die Keirakurai Tenketsu, Chakrapunkte, können dadurch erkannt und anvisiert werden, worauf der Kampfstil des Jūken aufbaut. Es kostet pro Post D-Rang Chakra. Ab dem B-Rang erhöhen sich die Kosten auf den C-Rang. #fingerzeichenlos
Beherrschung:
 


A-Rang

S-Rang



Hozuki-Jutsu
E-Rang

D-Rang
Suika no Jutsu
Rang: D-A
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Der Anwender ist in der Lage sich in Wasser aufzulösen und dieses langsam zu bewegen. Er kann so aus Gefängnissen entkommen oder feindlichen Angriffen ausweichen. #permanent
Beherrschung:
 


C-Rang
Suiton Ninpō: Tate Eboshi
Rang: C-S
Art: Ninjutsu
Typ: offensiv, unterstützend
Beschreibung: Suika no Jutsu
Beschreibung: Der Anwender löst sich innerhalb einer Wasserquelle in Wasser auf und kann dieses daraufhin kontrollieren. Er kann entscheiden, wie er das Wasser formen und bewegen will. Er kann auf diese Weise eine zerstörerische Welle erschaffen oder einen Schild, um Angriffe zu blocken. #anhaltend
Beherrschung:
 


B-Rang

A-Rang

S-Rang



Ausbildung
E-Rang
Gizō kara Anzen
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu ist es möglich Schrift mit einem Siegel zu versehen. Dadurch kann die Schrift im Nachhinein nicht entfernt oder verändert werden. So können wichtige Informationen vor Sabotage geschützt werden. #permanent

Tōnan kara Anzen
Rang: E
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Mit diesem Jutsu ist es möglich Schriften mit einem Siegel zu versehen. Dadurch kann Niemand die Schrift kopieren oder abschreiben. Wenn man die Schrift liest, wird im Hirn zwar der korrekte Inhalt verarbeitet, die sichtbaren Worte entsprechen jedoch einem ganz anderen Text. Sobald man die Schrift dem entsprechend kopieren will, schreibt man das Falsche nieder. #permanent

Kanchi Taipu
Rang: E-S
Art: Fähigkeit
Typ: unterstützend
Voraussetzung: E-B: Chakrakontrolle 3 | A: Chakrakontrolle 4 | S: Chakrakontrolle 5
Beschreibung: Das Kanchi Taipu ermöglicht dem Anwender Chakra zu spüren. Dafür wird die eigene Wahrnehmung sensibilisiert. Je nachdem wie gut man ist, wird der Radius und die Genauigkeit gesteigert. Da jeder Mensch eine spezifische Chakrasignatur besitzt, können mittels des Kanchi Taipu Personen identifiziert werden. Das Kanchi Taipu ist die Grundvoraussetzung für alle weiteren Jutsu in dieser Ausbildung. #permanent
Beherrschung:
 

D-Rang

C-Rang
Ritānshigunetto
Rang: C
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Für dieses Fuuin muss ein Siegel in der Hand und auf einem beliebigen Gegenstand angebracht werden. Danach kann der Anwender Chakra verwenden, damit die beiden Fuuin sich anziehen und der Gegenstand in die eigene Hand fliegt. Der markierte Gegenstand darf nicht zu groß sein und muss sich im Sichtfeld befinden. #permanent

Toga no Omoni
Rang: C-S
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Beschreibung: Wenn das Siegel des Jutsu auf dem Gegner angebracht wurde, blockiert das Siegel die Muskeln durch Chakra, was zu einer Verringerung der Geschwindigkeit des Gegners führt. Je nach Stärke des Siegels schränkt es nur schwach oder stark ein. #anhaltend
Beherrschung:
 


B-Rang
Chūdan: Kuchiyose no Jutsu
Rang: C-S
Art: Ninjutsu
Typ: unterstützend
Voraussetzung: Siegel auf dem Ziel
Beschreibung: Mithilfe dieses Jutsu ist man in der Lage das Siegel das Kuchiyose no Jutsu zu unterbrechen. Der Anwender muss die entsprechenden Fingerzeichen formen und das Siegel dann auf dem Körper des Ziels anbringen um die Verbindung zu stören und das Kuchiyose zurückzuschicken. Das Ziel kann sowohl das Kuchiyose selbst, als auch der Anwender des Kuchiyose no Jutsu sein. Die Anwendung des Jutsu verbraucht Chakra entsprechend des Kuchiyose-Ranges.
Beherrschung:
 

A-Rang

S-Rang

Nach oben Nach unten
 
[Tokubetsu Jounin] Hozuki Kano
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto - Shinobi no Monogatari ::  :: Shinobiakten :: Konohagakure :: Hozuki Kano-
Gehe zu: